Missguided steigert mit Stripe die Konversionsrate im Bezahlvorgang und beschleunigt sein internationales Wachstum

Dem Fast-Fashion-Händler Missguided hat der weltweite Vormarsch des Mobile-Shoppings in jüngsten Jahren Möglichkeiten für nie da gewesenes Wachstum beschert. Das Unternehmen ist international im Onlinegeschäft und in seinem Heimatland Großbritannien auch im stationären Handel tätig.

Lösungen im Einsatz

    Payments
    Radar
Europa
Wachstum

Herausforderung

Mit seinem wachsenden Netzwerk an Vertriebskanälen und Millionen Kund/innen auf der ganzen Welt stand für den Fast-Fashion-Einzelhändler Missguided ein schneller, reibungsloser Bezahlvorgang ganz oben auf der Agenda. Und das über alle Kanäle und Märkte hinweg, ohne schwerfällige und komplizierte Systeme. Sowohl für die Website als auch die Mobil-App von Missguided musste eine Lösung her, die es Kund/innen ganz einfach macht, nach neuen Looks zu suchen, ohne sich durch einen Bezahlvorgang zu klicken, der 10 Bestätigungen erfordert, oder sie auf eine andere Website umleitet. Und für den Fall, dass neue Zahlungsmethoden auf den Markt kämen (z. B. Apple Pay), wollte Missguided in der Lage sein, diese neuen Optionen schnellstmöglich seinen Kund/innen anbieten zu können.

Mit Kund/innen in mehr als 150 Ländern brauchte Missguided also eine Zahlungsplattform mit weltweiter Reichweite und eingebauter Betrugsprävention, ohne dass dafür ständige Überwachung oder größere technische und betriebliche Aufwendungen nötig werden würden.

Lösung

Missguided entschied sich wegen der unkomplizierten und leistungsstarken Zahlungsplattform für Stripe. Dank der Verknüpfung der Stripe-Lösungen mit ihrer eigenen Adobe Commerce-Plattform kann Missguided unterstützt von Stripe in jedem Land für Shopper/innen einen reibungslosen Betrieb bieten und lokal adaptierte Bezahlvorgänge sowie die Unterstützung in über 130 Währungen für Zahlungen sicherstellen.

„Stripe mit seinem Softwareangebot, das weit über Zahlungen hinausgeht, und seiner völlig neuen Herangehensweise an den Onlinehandel war hier die absolut natürliche Wahl“, so Mark Leach, Head of Commerce bei Missguided.

Für die Betrugsprävention entschied sich Missguided für Stripe Radar. Es ist vollständig in die Plattform integriert und hilft Missguided bei der Betrugsprävention, ohne die Zahlungsabläufe zu stören oder zusätzlichen Arbeitsaufwand zu schaffen. Radar nutzt maschinelles Lernen, sammelt Daten Tausender Unternehmen im weltweiten Netzwerk von Stripe. So passt es sich automatisch an, um betrügerische Transaktionen zu blockieren.

Ergebnisse

Stripe hilft Missguided nun dank einer einfachen und starken Zahlungsplattform und einem Team an Entwickler/innen auf Weltklasseniveau bei der Erstellung reibungsloser Zahlungserlebnisse, die sich einfach integrieren lassen und das langfristig anvisierte Wachstum des Unternehmens wirkungsvoll unterstützt. Die reibungslose, weltweit verfügbare Zahlungserfahrung – schnell, einfach und vollständig optimiert – verhalf Missguided zu Steigerungen der Konversionsrate sowohl im Netz als auch auf Mobilgeräten.

Weltweite sichere Zahlungen

Radar steigert für Missguided den Umsatz, indem es Betrüger/innen von legitimen Kund/innen unterscheidet und die Akzeptanzquoten für legitime Transaktionen maximiert. Radar blockiert potenziell betrügerische Zahlungen automatisch, bevor sie stattfinden, und verringert den manuellen Aufwand, der ansonsten bei der Überprüfung von Zahlungen auf Betrug nötig gewesen wären. Mit dem vollständig in die Plattform integrierten Stripe Radar kann Missguided nun seine Zeit auf das verwenden, was sie am besten können: das Einkaufserlebnis online und mobil noch besser zu machen.

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Integration ohne Umschweife

Mit Stripe starten Sie in weniger als 10 Minuten