Missguided steigert mit Stripe die Konversionsrate im Bezahlvorgang und beschleunigt sein internationales Wachstum

Dem Fast-Fashion-Händler Missguided hat der weltweite Vormarsch des Mobile-Shoppings in jüngsten Jahren Möglichkeiten für nie da gewesenes Wachstum beschert. Das Unternehmen ist international im Onlinegeschäft und in seinem Heimatland Großbritannien auch im stationären Handel tätig.

Verwendete Produkte

    Payments
    Radar
Europa
Wachstum

Herausforderung

Der Fast-Fashion-Anbieter Missguided benötigte angesichts seines wachsenden Vertriebsnetzes und seiner Abermillionen Kund/innen auf der ganzen Welt einen schnellen und nahtlosen Bezahlvorgang für sämtliche Absatzkanäle und Märkte ohne arbeitsaufwändige und komplexe Systeme. Die Zielgruppe des Unternehmens sucht auf der Internetseite oder der App von Missguided nach neuen Outfits und wünscht sich nichts weniger, als anschließend einen mühseligen Bezahlvorgang durchlaufen zu müssen oder auf eine externe Zahlungsseite umgeleitet zu werden. Als dann neue Zahlungsmöglichkeiten wie Apple Pay aufkamen, wollte auch Missguided diese möglichst schnell anbieten.

Da sich die Kundschaft von Missguided in über 150 Ländern befindet, brauchte das Unternehmen eine Zahlungsplattform mit globaler Reichweite und integriertem Betrugsschutz, die keine ständige Aufsicht oder größere technische oder betriebliche Ressourcen benötigte.

Lösung

Missguided entschied sich wegen der unkomplizierten und leistungsstarken Zahlungsplattform für Stripe. So wollte sich das Unternehmen auf langfristiges Wachstum vorbereiten. Die lokal adaptierten Zahlungsabläufe und die Unterstützung in über 130 Ländern sorgen dafür, dass Missguided bei seinen Kundinnen und Kunden überall gut ankommt.

„Stripe war wegen seines Softwareangebots, das weit über Zahlungen hinausgeht, und seiner völlig neuen Herangehensweise an den Onlinehandel die natürliche Wahl“, so Mark Leach, kaufmännischer Leiter bei Missguided.

Für die Betrugsprävention entschied sich Missguided zudem für Stripe Radar, das vollständig in die Plattform integriert ist. So bekämpft Missguided Betrug, ohne die Zahlungsabläufe zu stören oder zusätzlichen Arbeitsaufwand zu schaffen. Radar nutzt maschinelles Lernen, sammelt Daten Tausender Unternehmen im globalen Stripe-Netzwerk und passt sich automatisch an, um betrügerische Transaktionen zu blockieren.

Ergebnisse

Dank einem komplikationsfreien, globalen Bezahlvorgang, der nicht nur schnell, sondern auch unkompliziert und vollständig optimiert ist, konnte Missguided die Konversionsraten sowohl im Web- als auch im Mobilsegment steigern. Weitere Umsatzsteigerungen ergaben sich durch Radar, das potenziell betrügerische Zahlungen blockiert, bevor sie abgewickelt werden und zudem den Arbeitsaufwand in der Betrugserkennung verringert. Dank Stripe Radar kann sich Missguided nun ganz auf das konzentrieren, was das Unternehmen am besten kann: die weitere Optimierung des Online- und Mobile-Shoppings.

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Integration ohne Umschweife

Mit Stripe starten in weniger als 10 Minuten