Dank der Partnerschaft mit Stripe schaffte WooCommerce die Markteinführung in 17 neuen Ländern in drei Monaten

WooCommerce ist eine der beliebtesten E-Commerce-Plattformen weltweit. Unternehmen, die das CMS WordPress nutzen, können damit ihre Produkte verkaufen und Bestellungen direkt über ihre Websites abwickeln. 2021 hat WooCommerce seine Partnerschaft mit Stripe ausgeweitet, um Unternehmen weitere Funktionen zur Verfügung zu stellen, darunter Abonnements, persönliche Zahlungen und lokale Zahlungsmethoden. Damit trägt WooCommerce zu ihrem Wachstum bei.

Lösungen im Einsatz

    Terminal
    Billing
    Connect
    Payments
Global
Enterprise

Herausforderung

In den vergangenen Jahren haben sich die Gewohnheiten von Verbraucher/innen geändert und Unternehmen jeder Größenordnung mussten ihre E-Commerce-Aktivitäten anpassen. WooCommerce wollte seine Händler/innen dabei unterstützen, sich mithilfe ihrer eigenen integrierten Zahlungslösungen schnell anzupassen. Schon seit langem setzt WooCommerce bei der Abwicklung von Zahlungen auf Stripe, doch wurde dem E-Commerce-Anbieter klar, dass er sich auch die anderen Leistungen von Stripe zunutze machen könnte, um seinen Händler/innen die Möglichkeit zu geben, persönliche Zahlungen entgegenzunehmen, lokale Zahlungsmethoden einzuführen, wiederkehrende Zahlungen zu erstellen, Abonnements anzubieten, abgewickelte Gelder schnell einzuzahlen und Zugriff auf Geschäftsfinanzierungen zu erhalten.

„Der E-Commerce-Boom hatte zur Folge, dass Unternehmen mehr als nur Zahlungen benötigten, und sie brauchten diese Unterstützung schnell“, sagte Britni McCotter, Head of Payment Business Operations bei WooCommerce Payments. „Für uns war das eine Gelegenheit, unseren Händler/innen ein fantastisches Erlebnis zu bieten, damit sie ihre Unternehmen auf die gewünschte Weise gestalten konnten“.

Lösung

WooCommerce begann mit der Erweiterung seiner Plattform, um sich an die sich schnell ändernden Bedürfnisse seiner Kund/innen anzupassen. Dazu beschloss der Anbieter, eine ganz neue Plattform namens WooCommerce Payments zu lancieren, in die mehrere unterschiedliche Stripe-Produkte integriert wurden, darunter Connect, Instant Payouts, Terminal und Billing. Mit WooCommerce Payments steht Händler/innen eine enorme Bandbreite an Funktionen zur Verfügung, von der Annahme kontaktloser Zahlungen und dem Zugriff auf Gelder in Echtzeit bis hin zu Geschäftsfinanzierungen, um die Solvenz ihres Unternehmens zu gewährleisten.

WooCommerce hat mit Stripe zusammengearbeitet, um diese neuen Funktionen an seine Kund/innen und potenziellen Kund/innen zu kommunizieren, wobei der E-Commerce-Anbieter sich die Co-Marketing-Ressourcen von Stripe zunutze machte, um seine Inhalte schnell und klar zu übermitteln.

„Da wir bereits mehrere Jahre mit Stripe zusammengearbeitet hatten, wussten wir, dass wir mithilfe der Plattform auf einfache Weise ein Erlebnis von Weltklasse bieten und die Geschäftsbeziehung zu unseren Händler/innen stärken können“, sagte McCotter. „WooCommerce Payments ist unsere ganzheitliche Lösung, die auf der Stripe-Infrastruktur aufsetzt, um Unternehmen ein breites Spektrum an Möglichkeiten zu bieten, angefangen von Zahlungen bis hin zur Streitschlichtung, gebündelt an einer zentralen Stelle“.

Ergebnisse

Das Unternehmen hat sich mit Stripe zusammengetan, um in nur drei Monaten und mit einem Team, das aus weniger als 20 Personen bestand, WooCommerce Payments in 17 Ländern zu lancieren, darunter Kanada, Neuseeland und Europa.

Schnelle Markteinführung neuer Zahlungslösungen

Mithilfe einer breiten Palette an Stripe-Produkten konnte WooCommerce schnell eine integrierte Zahlungslösung entwickeln und lancieren, die Unternehmen diejenigen Tools zur Verfügung stellte, um während einer globalen Pandemie und darüber hinaus auf Erfolgskurs zu bleiben. Diese erweiterte Finanzplattform ermöglicht es WooCommerce, einen größeren Share-of-Wallet zu erobern, was die Kundenbindung erhöht und Händler/innen in die Lage versetzt, sich an die variablen Kundenerwartungen und -gewohnheiten anzupassen.

„Dank Stripe konnten wir WooCommerce Payments schnell lancieren. Innerhalb von drei Monaten war unser Produkt in 17 weiteren Ländern live. Die Tatsache, dass wir Händler/innen in so vielen Märkten so schnell unterstützen konnten, ist ein echter Meilenstein. Als Open-Source-Plattform ist es oft schwierig, eine direkte Geschäftsbeziehung mit unseren Händler/innen aufzubauen, aber mit WooCommerce Payments haben wir eine Möglichkeit, diese Beziehungen zu fördern“, so McCotter.

Bündelung von Stripe-Produkten zur Erstellung einer Plattform für kontinuierliches Wachstum

WooCommerce hat auf Stripe gesetzt, um Produkte jenseits der Abwicklung von Zahlungen anzubieten. Das Unternehmen verfolgte den Plan, eine Finanzplattform aufzubauen, die den Bedürfnissen von Unternehmen gerecht wird, unabhängig davon, wie sich diese Bedürfnisse mit der Zeit verändern. Die Möglichkeiten, die Stripe breites und aufeinander abgestimmtes Portfolio an Produkten bietet, hat WooCommerce in die Lage versetzt, Mehrwert zu schaffen und Funktionspakete zu schnüren, mit denen Händler/innen die neuen Chancen im E-Commerce wahrnehmen können.

Brent Shepherd, Payments Lead bei WooCommerce, erläutert: „Auf Grundlage der Produkte von Stripe haben wir mit Zahlungen, Abrechnungen und Abonnements angefangen. Aber wir sind im Begriff, binnen kurzem Stripe Terminal für persönliche Zahlungen hinzuzufügen und haben vor, die volle Bandbreite an Fintech-Dienstleistungen anzubieten, um unsere Händler/innen bei der Erweiterung ihrer Unternehmen zu unterstützen, darunter Zugang zu Finanzierungen und vieles mehr, und zwar nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und in anderen Regionen, in denen WooCommerce aktiv ist. Wir haben uns für Stripe entschieden, da seine umfangreichen Optionen in den Bereichen Zahlungen und Finanzdienstleistungen uns in die Lage versetzen, diese Ziele zu erreichen, und zwar schnell und ohne Kompromisse.“

Partnerschaft mit Stripe für schnelles und effektives Marketing

Mithilfe der Instrumente in Stripes Marketing-Werkzeugkasten schaltete WooCommerce auf seinen eigenen und bezahlten Kanälen sowie bei Multiplikatoren Kampagnen zur Ankündigung der neuen Plattform, wobei Händler/innen vor allem auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht wurden, Zahlungen zu erfassen, wiederkehrende Einnahmen zu verwalten und den Cashflow direkt im WooCommerce Dashboard zu verfolgen.

„Bei allen Marketing-Aktivitäten rund um WooCommerce Payments und Stripe lautet unser Ansatz «Alle Marketingkanäle Feuer frei»“ sagte Clara Lee, VP, Product and Operations bei WooCommerce. „Dank Stripe können wir die unterschiedlichen Funktionen vermarkten und erhalten Informationen darüber, welche Kanäle vorteilhafter sind. Die Reaktion des Marktes begeistert uns“.

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Schnelle Integration

Starten Sie mit Stripe in weniger als 10 Minuten