Finanzdienstleistungen integrieren: Ein Quickstart-Leitfaden für Unternehmen

Connect
Connect

The world’s most successful platforms and marketplaces, including Shopify and DoorDash, use Stripe Connect to embed payments into their products.

Learn more 
  1. Einführung
  2. Was ist Embedded Finance?
  3. Arten von Embedded Finance
  4. Wie funktioniert Embedded Finance?
  5. Vorteile von integrierten Finanzdienstleistungen
  6. So integrieren Sie Finanzdienstleistungen
    1. Schritt 1: Anforderungen und Ziele bewerten
    2. Schritt 2: Marktforschung und Partnerauswahl
    3. Schritt 3: Compliance und rechtliche Fragen
    4. Schritt 4: Technische Integration
    5. Schritt 5: Design der Nutzeroberfläche
    6. Schritt 6: Tests
    7. Schritt 7: Bereitstellung und Start
    8. Schritt 8: Marketing und Kundenakzeptanz
    9. Schritt 9: Überwachung und Upgrade
    10. Schritt 10: Skalierbarkeit und zukünftige Ergänzungen

Durch die Integration von Finanzdienstleistungen in Ihre digitalen Angebote können Sie zahlreiche Geschäftschancen für Ihr Unternehmen erschließen. Unabhängig davon, ob Sie Zahlungsfunktionalität zu einer Einzelhandelsanwendung hinzufügen oder detaillierte finanzielle Analysen in einer Business-to-Business-(B2B)Schnittstelle bereitstellen: Sie ermöglichen damit viel mehr als nur eine einfachere Nutzung (z. B. gesteigertes Engagement, zusätzliche Umsatzquellen und eine Umgebung, die Use cases für Kundschaft und Unternehmen unterstützt). Laut Statista kamen allein im Jahr 2021 über 4,2 Milliarden USD an Risikokapitalfinanzierung für Embedded Finance zusammen. Das verdeutlicht noch einmal mehr, wie attraktiv diese Vorteile sind.

Finanzielle Funktionen so in eine Softwareanwendung zu integrieren, dass maximaler Nutzen bei minimalen Risiken und minimalen Haftungsrisiken möglich ist, erfordert eine Kombination von Strategie und Präzision. Dazu müssen Sie Faktoren wie die Einhaltung behördlicher Vorschriften, die Datensicherheit und das Design einer intuitiven und einprägsamen Kundenerfahrung bei größerer Komplexität durch neue finanzielle Funktionen berücksichtigen. Nachfolgend erfahren Sie, was Sie wissen müssen, um Finanzdienstleistungen in Ihre Geschäftstätigkeit zu integrieren.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was ist Embedded Finance?
  • Arten von Embedded Finance
  • Wie funktioniert Embedded Finance?
  • Vorteile von integrierten Finanzdienstleistungen
  • So integrieren Sie Finanzdienstleistungen

Was ist Embedded Finance?

Embedded Finance ist die Integration von Finanzdienstleistungen in Plattformen oder Anwendungen, die keinen finanziellen Zweck erfüllen. Damit können Unternehmen, die ansonsten nicht am Finanzsektor beteiligt sind, Dienstleistungen wie Zahlungen, Kreditvergabe oder Versicherungen in ihren eigenen digitalen Schnittstellen anbieten. Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung (Application Programming Interfaces, APIs) und Software-Entwicklungskits (Software Development Kits, SDKs) erleichtern diesen Prozess und schaffen eine integrierte Erfahrung, sodass Kundinnen und Kunden nicht zwischen mehreren Plattformen oder Apps wechseln müssen.

Das Embedded-Finance-Modell ermöglicht direkten Zugriff auf finanzielle Funktionen und erweitert so den Umfang und die Reichweite von Finanzdienstleistungen. Es eröffnet zudem neue Geschäftsmodelle und Umsatzquellen für Unternehmen, die diese Dienstleistungen in ihre Plattformen integrieren.

Arten von Embedded Finance

Es gibt verschiedene Arten von Embedded-Finance-Dienstleistungen, die allesamt unterschiedliche Funktionen in nicht für finanzielle Zwecke eingesetzten Plattformen oder Anwendungen bereitstellen.

  • Zahlungsabwicklung: Ermöglicht sofortige Transaktionen, ohne dass Kundinnen und Kunden zu Dienstleistungen von Drittanbietern umgeleitet werden. Unternehmen können Zahlungsgateways oder Point-of-Sale-Systeme in ihre digitalen Schnittstellen integrieren.

  • Kreditvergabedienste: Ermöglicht sofortige Kreditvergabe oder -verlängerung. E-Commerce-Plattformen können beispielsweise Optionen für „Jetzt kaufen, später bezahlen“ beim Bezahlvorgang anbieten.

  • Versicherungsangebote: Damit können Unternehmen maßgeschneiderte Versicherungspakete anbieten. Dazu könnten beispielsweise Reiseversicherungen in einer Flugbuchungsapp oder Produktversicherungen in einem E-Commerce-Portal gehören.

  • Investitionsdienstleistungen: Ermöglichen es Kundinnen und Kunden, in Aktien, Anleihen oder andere Finanzinstrumente zu investieren. So könnte eine Contentplattform, die Finanznachrichten veröffentlicht, eine Option anbieten, um relevante Aktien innerhalb der App zu kaufen.

  • Persönliche Finanzverwaltung: Umfasst Funktionen für Budgetierung und Verfolgung von Ausgaben. Unternehmen können diese Funktionen in eine Vielzahl von Plattformen integrieren, wie z. B. Anwendungen zum Energieversorgungsmanagement.

  • Digital Wallets: Bieten eine Speichermöglichkeit für digitale Währung, sodass Kundinnen und Kunden ihre Gelder einfach in einer einzelnen App oder Plattform verwalten können.

  • Peer-to-Peer-Transfers: Ermöglichen direkte Geldtransfers zwischen Kundinnen und Kunden. Diese Funktion wird häufig in sozialen Netzwerken oder Messenger-Apps eingesetzt und macht das Senden von Geld so einfach wie das Senden von Nachrichten.

  • Fremdwährungsdienste: Bieten Währungsumrechnung in Echtzeit und ermöglichen es Kundinnen und Kunden, mehrere Währungen zu nutzen. Diese Dienste eignen sich für Plattformen mit einem globalen Kundenstamm.

  • Banking-as-a-Service (BaaS): Erweitert traditionelle Bankingfunktionen, wie Kontoeröffnung und -verwaltung, auf andere Plattformen. Dieses Modell wird häufig von Apps eingesetzt, die sich als All-in-One-Lösung für finanzielle Kundenanforderungen positionieren.

  • Dienste für aufsichtsrechtliche Compliance: Unterstützen Unternehmen dabei, rechtliche Anforderungen im Zusammenhang mit Finanzdienstleistungen einzuhalten, wie Anti-Geldwäsche(Anti-Money Laundering, AML)- und Know-Your-Customer(KYC)-Prüfungen.

  • Abrechnungs- und Abonnementverwaltung: Automatisiert wiederkehrende Zahlungen für Abonnementdienste, damit Unternehmen den Umsatz und die Kundschaft ihre Abonnements einfacher verwalten können.

Jede Art von Embedded Finance erfüllt bestimmte Anforderungen. Unternehmen können diese Funktionen an ihre eigenen Ziele anpassen, indem sie sie unabhängig voneinander einsetzen oder für ein ganzheitliches Finanzdienstleistungsangebot kombinieren.

Wie funktioniert Embedded Finance?

Embedded Finance verwendet APIs und SDKs, die als Verbindung zwischen Finanzdienstleistern und den Unternehmen dienen, die diese Dienste integrieren möchten. Diese APIs und SDKs fungieren als Bausteine, mit denen Entwickler/innen eine bestimmte Finanzfunktion in ihre Plattform integrieren. Da APIs und SDKs modular aufgebaut sind, können Unternehmen frei wählen, welche Finanzdienstleistungen (Zahlungsabwicklung, Kreditvergabe, Versicherungen usw.) sie einbinden möchten.

Im Folgenden sind die wesentlichen Betriebselemente von Embedded Finance aufgeführt:

  • API-Integration: Unternehmen integrieren APIs von Finanzdienstleistern. APIs stellen eine direkte Verbindung zur gewünschten Finanzdienstleistung ohne erforderliche Zwischenplattform bereit.

  • Datenaustausch: Nach der Integration erleichtern diese APIs die Übertragung von Informationen zwischen dem Finanzinstitut und der nicht-finanziellen Plattform. Wenn Kundinnen oder Kunden beispielsweise ihre Zahlungsdaten auf einer E-Commerce-Website eingeben, werden diese Informationen über eine API an einen Zahlungsabwickler übertragen, um die Transaktion zu bestätigen und abzuschließen.

  • Nutzererfahrung: Kundinnen und Kunden interagieren über die Nutzeroberfläche der Hostplattform mit dem Finanzdienstleister. Wenn beispielsweise eine Person auf einer E-Commerce-Plattform mit einem Digital Wallet zahlen möchte, wird sie aufgefordert, die Zahlung auf dieser Nutzeroberfläche zu autorisieren, ohne Weiterleitung zu einer externen Website.

  • Dienstanpassung: Unternehmen können die Finanzdienstleistungen auf ihre spezifischen Anforderungen oder die ihres Kundenstamms zuschneiden. So könnten sie z. B. bestimmte Kreditkriterien auswählen oder die Art der angebotenen Versicherung anpassen, um eine maßgeschneiderte Finanzlösung als Ergänzung der allgemeinen Angebote der Plattform bereitzustellen.

  • Umsatzmodelle: Unternehmen können diese integrierten Dienstleistungen über verschiedene Modelle monetarisieren, wie Transaktionsgebühren oder Vereinbarungen zur Umsatzbeteiligung mit den Finanzdienstleistern.

  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: In der Regel ist der Finanzdienstleister für die Compliance mit Finanzvorschriften verantwortlich, sodass die Hostplattform sich auf ihre wesentlichen Funktionen konzentrieren kann.

  • Echtzeitvorgänge: Die meisten Embedded-Finance-Funktionen erfolgen in Echtzeit. Das heißt, Kundinnen und Kunden können sofortige Kreditzusagen oder Zahlungsbestätigungen erhalten.

  • Skalierbarkeit: Da diese Dienste auf modularen APIs und SDKs aufbauen, können Unternehmen sie nach Bedarf herauf- oder herabskalieren und ganz einfach Dienste hinzufügen oder entfernen, wenn die Plattform wächst oder Kundenanforderungen sich ändern.

Embedded Finance bietet eine integrierte und interaktive Kundenerfahrung und eröffnet gleichzeitig Geschäftschancen für traditionelle Finanzinstitute und Unternehmen in anderen Sektoren.

Vorteile von integrierten Finanzdienstleistungen

Die Einbindung von Finanzdienstleistungen in Ihre Plattform bringt zahlreiche Vorteile mit sich. So könnten Sie z. B. folgenden Nutzen erzielen:

  • Steigerung von Kundenbindung und Kundenengagement: Wenn Finanzdienstleistungen auf Ihrer Plattform verfügbar sind, bleiben Kundinnen und Kunden länger dort aktiv, da sie nicht zwischen mehreren Apps oder Websites hin und her wechseln müssen und somit mehr Zeit auf Ihrer Plattform verbringen.

  • Umsatzdiversifizierung: Ihr Unternehmen kann zusätzliche Umsatzquellen erschließen, indem es Finanzdienstleistungen wie Kreditvergabe, Anlageberatung und Zahlungsabwicklung in sein Angebot aufnimmt. So sind Sie nicht mehr nur auf eine Einkommensquelle angewiesen und bei Konjunktureinbrüchen zusätzlich abgesichert.

  • Detaillierte Einblicke aus Kundendaten: Die Daten, die Unternehmen bei diesen Finanztransaktionen erfassen, können für nützliche Analysen herangezogen werden. Damit können Unternehmen wiederum gezieltere Marketingkampagnen entwickeln und Dienstleistungen effektiver auf Kundenvorlieben zuschneiden.

  • Verbesserte Nutzererfahrung: Durch die Integration von Finanzdienstleistungen kann Ihre Plattform viele verschiedene Anforderungen erfüllen. Das führt mit der Zeit zu verbesserter Kundenzufriedenheit und erhöhter Kundentreue.

  • Schnellere Monetarisierung: Oft gehen Finanzdienstleistungen mit Transaktionsgebühren oder Provisionen einher, die Ihren Endgewinn erhöhen können. Diese Dienstleistungen eröffnen auch Chancen für Abonnementmodelle, die stabilen, wiederkehrenden Umsatz generieren können.

  • Vereinfachte Transaktionen: Die Verarbeitung von Transaktionen innerhalb Ihrer Plattform kann die Buchhaltung und Finanzberichterstattung erleichtern, da der administrative Aufwand für Finanzvorgänge reduziert wird.

  • Kundenvertrauen und -treue: Durch die Bereitstellung geprüfter Finanzdienstleistungen kann Ihre Marke einen Ruf als Anbieter hochwertiger Dienstleistungen aufbauen, was wiederum das Vertrauen erhöht und die langfristige Bindung an Ihre Plattform fördert.

  • Größere Marktreichweite: Finanzdienstleistungen werden von allen möglichen demografischen Gruppen eingesetzt und können neue Kundensegmente ansprechen. Eine Einzelhandelsplattform könnte beispielsweise auch Kundinnen und Kunden gewinnen, die an persönlicher Finanzverwaltung oder Investitionen interessiert sind.

  • Niedrigere Betriebskosten: Zum Einrichten integrierter Finanzdienstleistungen ist zwar eine anfängliche Investition nötig, der langfristige Betrieb kann jedoch kostengünstig sein, da Unternehmen mit automatisierten Finanzdienstleistungen den Zeit- und Kostenaufwand für administrative Aufgaben reduzieren können.

  • Wettbewerbsvorteil: Viele Plattformen bieten ähnliche Kerndienste an. Indem Sie diese durch Finanzfunktionen ergänzen, können Sie sich also von der Masse abheben und einen Vorteil in gesättigten Märkten erzielen.

  • Einfachere Vermögensverwaltung: Unternehmen, die gepoolte Gelder oder komplexe Finanzvorgänge verwalten möchten, können den Prozess mit integrierten Finanzdienstleistungen vereinfachen, indem sie Lösungen zur Automatisierung dieser Aufgaben anbieten.

Mit integrierten Finanzdienstleistungen können Unternehmen Funktionen anbieten, die zuvor nur für große Finanzinstitute offen standen. Die Investition in diese Dienstleistungen liefert oft hohe Renditen, sowohl in Bezug auf finanzielle Gewinne als auch auf die Kundentreue.

So integrieren Sie Finanzdienstleistungen

Die Einbindung von Finanzdienstleistungen in Ihre Plattform ist mit hohem Aufwand verbunden, von der anfänglichen Recherche bis zur fortlaufenden Verwaltung. Anbieter wie Stripe machen Ihnen die Implementierung jedoch so einfach wie möglich. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die Integration von Finanzdienstleistungen:

Schritt 1: Anforderungen und Ziele bewerten

Bevor Sie sich mit den technischen Aspekten befassen, müssen Sie klar umreißen, was Sie erreichen möchten. Möchten Sie eine umfassendere Kundenerfahrung anbieten? Möchten Sie zusätzliche Umsatzquellen erschließen? Beantworten Sie diese Fragen, um genau einzugrenzen, welche Arten von Finanzdienstleistungen für Ihre Ziele am relevantesten sind.

Schritt 2: Marktforschung und Partnerauswahl

Informieren Sie sich über potenzielle Finanzdienstleister, die die gewünschten Dienste anbieten. Untersuchen Sie dabei Faktoren wie Zuverlässigkeit, Reputation und Umfang des Dienstangebots. Gehen Sie anschließend eine Partnerschaft ein. (Weitere Information dazu, wie Stripe Unternehmen zu Embedded Finance verhilft, finden Sie hier.)

Schritt 3: Compliance und rechtliche Fragen

Auch wenn der Finanzdienstleister die Aufgaben für die rechtliche Compliance übernimmt, sollten Sie Ihre rechtlichen Pflichten genau kennen. Lassen Sie Partnervereinbarungen, Kundenkonditionen und Datenschutzprotokolle von Rechtsanwältinnen oder Rechtsanwälten prüfen.

Schritt 4: Technische Integration

Für die technische Implementierung von Finanzdienstleistungen werden in der Regel APIs oder SDKs herangezogen. Mögliche Vorgehensweisen für verschiedene Arten von Dienstleistungen:

  • Zahlungsabwicklung: Integrieren Sie Zahlungsgateway-APIs, um Transaktionen in Ihrer Plattform abzuwickeln.

  • Kreditvergabedienste: Verwenden Sie APIs, um die Kundenbonität zu bewerten und die Auszahlungs- und Rückzahlungsprozesse zu erleichtern.

  • Versicherungsangebote: Betten Sie Funktionen für die Versicherungsauswahl und Anspruchsstellung über externe APIs ein.

  • Investitionsdienstleistungen: APIs können finanzielle Daten in Echtzeit abrufen, sodass Kundinnen und Kunden fundierte Anlageentscheidungen treffen können, ohne Ihre Plattform zu verlassen.

  • Persönliche Finanzverwaltung: Sie können Funktionen für die Budgetierung und die Verfolgung von Ausgaben über eine Kombination aus APIs und interner Softwareentwicklung implementieren.

Schritt 5: Design der Nutzeroberfläche

Arbeiten Sie eng mit den Designerinnen und Designern zusammen, um eine intuitive Nutzeroberfläche zu gestalten, und achten Sie darauf, dass Funktionen leicht zugänglich sind und die allgemeine Nutzererfahrung nicht stören.

Schritt 6: Tests

Führen Sie strenge Tests durch, um Fehler, Sicherheitslücken oder Probleme mit der Nutzererfahrung zu ermitteln. Dazu gehören auch Leistungstests, die bewerten, wie sich die neuen Finanzdienstleistungen auf den Gesamtbetrieb der Plattform auswirken. Führen Sie am besten einen Betatest mit einer kleineren Zielgruppe vor der vollständigen Einführung aus.

Schritt 7: Bereitstellung und Start

Nachdem Sie alle Elemente gründlich getestet haben, stellen Sie die neuen Funktionen in Ihrer Liveumgebung bereit.

Schritt 8: Marketing und Kundenakzeptanz

Bewerben Sie die neuen Funktionen über Ihre Marketingkanäle. Informieren Sie Ihren Kundenstamm über die Vorteile dieser Funktionen und über Ihre Nutzung.

Schritt 9: Überwachung und Upgrade

Überwachen Sie nach der Einführung kontinuierlich die Leistung, das Kundenengagement und finanzielle Metriken. Sammeln Sie Feedback für Verbesserungen.

Schritt 10: Skalierbarkeit und zukünftige Ergänzungen

Dank des modularen Aufbaus von APIs und SDKs können Sie Dienste ganz einfach skalieren oder anpassen. Lösungen von Stripe sind speziell dafür konzipiert, mit Unternehmen zu wachsen und sich zu verändern. Dennoch müssen Sie Ihre Strategien zu Embedded Finance regelmäßig überdenken und neu kalibrieren, auch wenn die Tools selbst sich bereits mit Ihrem Unternehmen skalieren lassen.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.