Wie Sie eine ABN beantragen: Ein Leitfaden für Unternehmen

Atlas
Atlas

Starten Sie Ihr Unternehmen mit wenigen Klicks und machen Sie sich bereit, Zahlungen von Kundinnen und Kunden zu akzeptieren, Ihr Team einzustellen und Fundraising zu betreiben.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Wann benötigt ein Unternehmen eine ABN?
  3. Wie beantragen Unternehmen eine ABN?
  4. Mögliche Ergebnisse, nachdem Sie eine ABN beantragt haben

Die australische Unternehmensnummer (ABN) ist eine eindeutige 11-stellige Nummer, die Unternehmen in Australien identifiziert und für verschiedene Steuer- und Geschäftszwecke verwendet wird. Die australischen Unternehmensnummern werden vom Australian Business Register (ABR) ausgestellt, das von der australischen Steuerbehörde (Australian Taxation Office, ATO) verwaltet wird. Das ABN-System wurde im Juli 2000 eingeführt – als Teil der Steuerreformpläne der australischen Regierung, die auch die Einführung der Waren- und Dienstleistungssteuer (Goods and Services Tax, (GST)) vorsahen.

Die ABN stellte einen großen Schritt in der Vereinfachung der australischen Steuer- und Unternehmensregulierungssysteme dar – Australien hatte im Juni 2023 über 2,5 Millionen aktiv tätige Unternehmen. Vor der Einführung des ABN-Systems mussten Unternehmen in Australien mehrere Identifikationsnummern für verschiedene Ministerien und Behörden verwenden. Diese Vorgehensweise war komplex und ineffizient. Mit dem ABN-System sollen diese Vorgänge vereinfacht werden, damit Unternehmen und Behörden unkomplizierter zusammenarbeiten können.

Die ABN erfüllt mehrere Zwecke. Unternehmen identifizieren sich über ihre ABN sowohl gegenüber den Behörden als auch gegenüber anderen Unternehmen. Dies verbessert die Effizienz der Unternehmen durch Bereitstellung einer eindeutigen Kennung, mit der die Unternehmensdaten geprüft werden können. Unternehmen verwenden ihre ABN auch, um sich für die GST anzumelden und Einkommenssteuererklärungen einzureichen, was das Verfahren der Steuereinreichung vereinfacht. Die einheitliche Unternehmensidentifikationsnummer hat viele geschäftliche Transaktionen in Australien vereinfacht.

In diesem Leitfaden erfahren Sie, was Unternehmen in Australien darüber wissen müssen, warum eine ABN nützlich ist, wann sie eine ABN beantragen sollten und wie das Antragsverfahren aussieht.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Wann benötigt ein Unternehmen eine ABN?
  • Wie beantragen Unternehmen eine ABN?
  • Mögliche Ergebnisse, nachdem Sie eine ABN beantragt haben

Wann benötigt ein Unternehmen eine ABN?

Wenn Sie ein Unternehmen in Australien betreiben, empfiehlt es sich in der Regel, eine ABN zu beantragen, auch wenn es sich dabei um eine geringfügige oder nebenberufliche Geschäftstätigkeit handelt. Eine ABN verleiht Ihrem Unternehmen mehr Professionalität, ermöglicht Ihnen den Zugang zu bestimmten Vergünstigungen und vereinfacht Ihre Steuererklärung. Unternehmen, die sich für die GST registrieren lassen oder Geschäftsausgaben von der Einkommenssteuer absetzen möchten, oder die sich für einen „.au“-Domainnamen registrieren lassen möchten, benötigen zu diesem Zweck eine ABN.

Unternehmen müssen eine ABN beantragen, wenn ihr Jahresumsatz 75.000 AUD (vor GST) übersteigt und sie sich folglich für die GST registrieren lassen müssen oder wenn sie Zahlungen von anderen Unternehmen erhalten, die eine ABN benötigen. Im Folgenden führen wir die Fälle auf, in denen australische Unternehmen eine ABN benötigen.

  • Einzelunternehmen: Wenn Sie als Einzelunternehmer/in tätig sind, benötigen Sie in der Regel eine ABN, wenn Sie sich für die GST registrieren lassen müssen (d. h. wenn Sie erwarten, dass Ihr Jahresumsatz 75.000 AUD vor GST übersteigt), wenn Sie einen „.au“-Domainnamen für Ihre Unternehmenswebsite registrieren oder andere geschäftliche Vorteile wie bestimmte Zuschüsse oder Vergünstigungen nutzen möchten.
  • Personengesellschaften: Personengesellschaften müssen eine ABN beantragen, die sie für alle ihre geschäftlichen Aktivitäten verwenden können.
  • ASIC-Unternehmen: Alle bei der Australian Securities and Investment Commission (ASIC) registrierten Unternehmen erhalten automatisch eine australische Unternehmensnummer (Australian Company Number, ACN), mit der Unternehmen eine ABN beantragen können.
  • Unternehmen, die bestimmte Dienstleistungen anbieten: Für einige Unternehmensdienstleistungen, wie zum Beispiel Taxidienste, müssen Sie sich unabhängig von Ihrem Umsatz für die GST registrieren lassen und benötigen daher eine ABN.

Wie beantragen Unternehmen eine ABN?

Die Beantragung einer ABN für Ihr australisches Unternehmen ist ganz einfach. Die ATO- und ABR-Websites bieten umfassende Informationen und Ressourcen, um Sie durch das Antragsverfahren für die ABN zu leiten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Anforderungen Sie erfüllen müssen, können Sie sich an eine registrierte Steuerberaterin oder einen registrierten Steuerberater oder eine Bevollmächtige bzw. einen Bevollmächtigten für Business Activity Statements (BAS) wenden. Gerade bei einer komplexen Unternehmensstruktur kann professionelle Hilfe sinnvoll sein.

Nachfolgend wird das ABN-Antragsverfahren im Detail beschrieben.

  • Prüfen Sie Ihre Anspruchsberechtigung: Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie für eine ABN berechtigt sind. Die Website des Australian Business Register bietet hilfreiche Informationen, um Ihre Anspruchsberechtigung zu bestimmen. Prüfen Sie dies also zuerst, um unnötige Anträge und mögliche rechtliche Konsequenzen zu vermeiden. Sie müssen mit rechtlichen Schritten rechnen, wenn Sie eine ABN beantragen, sich für die GST registrieren lassen und GST-Gutschriften beanspruchen, ohne dazu berechtigt zu sein. Beachten Sie, dass Sie in der Regel eine ABN benötigen, wenn Sie eine Geschäftstätigkeit ausüben (auch in Teilzeit), wenn Sie sich für die GST registrieren lassen müssen (d. h. wenn Ihr erwarteter Jahresumsatz 75.000 AUD vor GST übersteigt), wenn Sie sich für einen „.au“-Domainnamen registrieren lassen möchten oder wenn Sie Zahlungen von anderen Unternehmen erhalten, die eine ABN benötigen.

  • Besorgen Sie die notwendigen Informationen: Um einen Antrag zu stellen, benötigen Sie Dokumente und Angaben zur Person, wie z. B. Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Wohnanschrift und Ihre Kontaktdaten, sowie Angaben zu Ihrem Unternehmen, darunter Ihren rechtsgültigen Namen, Ihre Geschäftsstruktur (Einzelunternehmer/in, Personengesellschaft, Unternehmen), das Datum der Geschäftsaufnahme, Ihre Geschäftsaktivitäten und den geschätzten Jahresumsatz. Bei bestimmten Unternehmensstrukturen müssen Sie auch Informationen über Ihre Partner einreichen, beispielsweise über die Partner in einer Personengesellschaft oder die Geschäftsführer/innen eines Unternehmens, und Sie müssen die spezifischen Anforderungen an Ihre Unternehmensstruktur überprüfen, bevor Sie mit der Beantragung beginnen. In der Regel müssen Sie auch einen Identitätsnachweis vorlegen, wie zum Beispiel einen australischen Reisepass, einen Führerschein, eine Geburtsurkunde oder eine Krankenversicherungskarte (Medicare).

  • Wählen Sie Ihre Antragsmethode: Sie können Ihre ABN auf eine von zwei Arten online beantragen. Wenn Sie bereits ein „myGovID-Konto“ haben, das mit Ihrem Profil bei der australischen Steuerbehörde (ATO) verknüpft ist, ist die Beantragung über „myGovID“ die schnellste und einfachste Option. Sie können den Antrag auch direkt über die Website des Australian Business Register (ABR) stellen, müssen hierzu aber zunächst ein ABR-Konto anlegen.

  • Füllen Sie den Antrag aus: Folgen Sie den Aufforderungen auf der von Ihnen gewählten Plattform und geben Sie die erfassten Informationen präzise ein. Überprüfen Sie alle Angaben, bevor Sie den Antrag einreichen, um mögliche Verzögerungen oder Ablehnungen aufgrund von Ungenauigkeiten zu vermeiden. Wenn Sie mit den gemachten Angaben einverstanden sind, reichen Sie Ihren Antrag ein.

  • Prüfen Sie die Antwort auf Ihren Antrag: Wenn Ihr Antrag angenommen wurde, erhalten Sie sofort Ihre 11-stellige ABN und ein Bestätigungsdokument, das Sie ausdrucken oder zur späteren Verwendung speichern sollten. Wenn der Antrag manuell geprüft werden muss, müssen Sie den Status Ihres Antrags in den nächsten Wochen verfolgen und regelmäßig Ihre E-Mails, Ihren Spam-Ordner und die ABR-Website überprüfen. Wenn das ABR zusätzliche Informationen anfordert, stellen Sie diese umgehend zur Verfügung, um das Verfahren zu beschleunigen.

  • Überprüfen Sie die ABR-Details: Sobald Ihre ABN zugewiesen ist, werden Ihre Details zum ABR hinzugefügt. Sie können bei Bedarf Datenschutzoptionen für bestimmte Geschäftsinformationen beantragen und sind angehalten, das ABR über alle Änderungen Ihrer Geschäftsinformationen, Ihrer Struktur oder Ihren Kontaktdaten zu informieren.

  • Finden Sie heraus, ob Sie zur GST verpflichtet sind: Der Erhalt einer ABN bedeutet nicht automatisch, dass Sie sich für die GST registrieren lassen müssen. Ermitteln Sie Ihre Verpflichtungen auf der Grundlage Ihres erwarteten Umsatzes und Ihrer Aktivitäten.

Mögliche Ergebnisse, nachdem Sie eine ABN beantragt haben

Nach der Einreichung eines ABN-Antrags gibt es mehrere Möglichkeiten, die jeweils eine unterschiedliche Bearbeitungszeit haben. Wenn Ihr Antrag elektronisch genehmigt wird, erhalten Sie sowohl von „myGovID“ als auch von der ABR-Website sofort nach Abschluss Ihre 11-stellige ABN. Wenn Ihr Antrag weiter überprüft werden muss oder zusätzliche Informationen benötigt werden, wird das Australian Business Register den Antrag manuell überprüfen. Dies kann bis zu 20 Werktage dauern, in komplexen Fällen möglicherweise auch länger. Nach der manuellen Überprüfung kann der Antrag entweder abgelehnt oder genehmigt werden. Bei Anträgen, die während der Urlaubszeit eingereicht werden, kann es aufgrund der begrenzten Personalstärke zu weiteren Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen.

Die möglichen Ergebnisse nach der Einreichung eines ABN-Antrags werden im Folgenden beschrieben.

  • Sofortige Genehmigung: Dies ist das am meisten angestrebte Ergebnis, da Ihr Antrag sofort bearbeitet und überprüft wird. Sie erhalten Ihre 11-stellige ABN umgehend und zusammen mit einem Bestätigungsdokument und können Ihre ABN sofort für relevante Zwecke wie die Beantragung der GST, die Registrierung für Steuern oder die Annahme von Zahlungen verwenden.

  • Manuelle Überprüfung: Wenn Ihr Antrag eine weitere Überprüfung oder zusätzliche Informationen erfordert, wird er für eine manuelle Überprüfung vorgemerkt und Sie erhalten eine Referenznummer und eine Benachrichtigung darüber. Das ABR muss Ihren Antrag möglicherweise manuell überprüfen, wenn es Ihre Identität anhand der vorgelegten Dokumente nicht bestätigen kann, wenn in Ihrem Antrag wichtige Informationen fehlen oder wenn Ihre Unternehmensstruktur komplex oder ungewöhnlich ist. Das ABR wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn es während des Überprüfungsverfahrens weitere Einzelheiten benötigt. Wenn Sie innerhalb des erwarteten Zeitrahmens keine Aktualisierungen zu Ihrem Antrag erhalten, sollten Sie sich mit dem ABR in Verbindung setzen, um eine Klärung herbeizuführen. Beachten Sie, dass Sie unter Umständen auch während des Status „Ausstehend“ Zugang zu bestimmten mit ABN verbundenen Dienstleistungen haben, wenn Sie Ihre Referenznummer angeben.

  • Genehmigung nach manueller Überprüfung: Wenn das ABR Ihre Angaben bei der manuellen Überprüfung erfolgreich verifiziert, erhalten Sie Ihre ABN auf dieselbe Weise wie bei einer sofortigen Genehmigung. Sie können dann Ihre ABN wie üblich verwenden.

  • Ablehnung nach manueller Überprüfung: In seltenen Fällen kann Ihr Antrag abgelehnt werden, wenn die bereitgestellten Informationen ungenau oder unvollständig sind oder die Zulassungsbedingungen nicht erfüllen. Das ABR wird die Ablehnung per E-Mail und auf seiner Website ausführlich begründen. Sie haben die Wahl, die Probleme zu beheben und sich erneut zu bewerben oder professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um die Probleme zu lösen.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.