Wann wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?

Tax
Tax

Stripe Tax lets you calculate, collect, and report tax on global payments with a single integration. Know where to register, automatically collect the right amount of tax, and access the reports you need to file returns.

Learn more 
  1. Einführung
  2. Was ist eine Dienstleistung?
  3. Wann wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?
  4. Wie wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?

In den USA sind die meisten physischen Waren steuerpflichtig. Einige wenige Ausnahmen gelten beispielsweise für Lebensmittel und Medizinprodukte. Darüber hinaus betrachten viele US-Bundesstaaten auch digitale Waren und andere SaaS-Angebote als steuerpflichtig. Bis vor Kurzem brauchten Unternehmen in den meisten Bundesstaaten keine Verkaufssteuern auf Dienstleistungen zu erheben. Da die Staaten jedoch bestrebt sind, mehr Steuereinnahmen zu erzielen, hat sich dies geändert.

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Steuerpflichtigkeit von Dienstleistungen, einschließlich der Definition des Begriffs „Dienstleistung“ und der Frage, wann die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen erhoben werden muss.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was ist eine Dienstleistung?
  • Wann wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?
  • Wie wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?

Was ist eine Dienstleistung?

Was eine Dienstleistung ist, wissen wir alle. Was genau jedoch gilt als Dienstleistung im Sinne der Verkaufssteuer? Der Begriff „Dienstleistungen“ umfasst zwar ein breites Spektrum an Tätigkeiten, im Allgemeinen aber werden Dienstleistungen in vier Kategorien eingeteilt:

  • Unternehmensdienstleistungen: Dazu gehören allgemeine Unternehmensdienstleistungen wie Computer-, Finanz-, Werbe- und Beratungsdienste.
  • Persönliche Dienstleistungen: Diese umfassen Dienstleistungen wie Friseur- und Wellnessdienstleistungen, Kinderbetreuung, Haustierpflege und Bildung.
  • Fachdienstleistungen:Nicht zu verwechseln mit Unternehmensdienstleistungen sind Dienstleistungen in den Bereichen Steuerberatung, Architektur, Ingenieurwesen, Anwaltschaft und Gesundheitswesen.
  • Immobilienbezogene Dienstleistungen: Dazu gehören Dienstleistungen, die an materiellen Gütern erbracht werden, wie z. B. Installations- oder Reparaturdienstleistungen, sowie Dienstleistungen an Immobilien, z. B. Reinigung, Landschaftsgestaltung, Malerarbeiten, Schädlingsbekämpfung und Bauleistungen.

Wann wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?

Nicht alle US-Bundesstaaten verlangen von Unternehmen, dass sie die Verkaufssteuer für Dienstleistungen in Rechnung stellen. Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht über die Steuerpflicht von Dienstleistungen in den einzelnen Staaten:

  • In fünf Staaten (Alaska, Delaware, Montana, New Hampshire und Oregon) gibt es keine bundesstaatliche Verkaufssteuer, weshalb Dienstleistungen in diesen Staaten nicht steuerpflichtig sind.
  • Vier Staaten (Hawaii, South Dakota, New Mexico und West Virginia) besteuern Dienstleistungen standardmäßig, wobei für bestimmte Dienstleistungen Ausnahmen gelten.
  • Die übrigen Staaten besteuern Dienstleistungen nicht standardmäßig, sehr wohl aber bestimmte Dienstleistungen, die im bundesstaatlichen Verkaufssteuerrecht aufgeführt sind.

Wir empfehlen Ihnen, sich an die Steuerbehörde des jeweiligen Bundesstaates oder an eine Expertin oder einen Experten für Verkaufssteuer zu wenden, die bzw. der Sie bei der Beratung Ihres Unternehmens unterstützt.

Wie wird die Verkaufssteuer auf Dienstleistungen in den USA erhoben?

Bevor Sie von Ihrer Kundschaft Verkaufssteuern einziehen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie bei den bundesstaatlichen Steuerbehörden ordnungsgemäß registriert sind. In den USA müssen sich Unternehmen bei jedem einzelnen Bundesstaat, in dem sie einen physischen oder wirtschaftlichen Nexus haben, für Verkaufssteuergenehmigungen registrieren lassen.

Sobald Sie Verkaufssteuern von Ihren Kundinnen und Kunden einziehen, müssen Sie eine Steuererklärung einreichen und die von Ihnen eingezogenen Steuern an den zuständigen Staat weiterleiten. Auf der Website der entsprechenden Steuerbehörde finden Sie Einzelheiten zur Einreichung und zum Fälligkeitsdatum. Die Fristen variieren und die Häufigkeit der Erklärung kann auch unterschiedlich sein. Im Allgemeinen geben große Unternehmen mit einer höheren Steuerschuld tendenziell häufiger (monatlich) eine Erklärung ab, während bei kleineren Unternehmen eine zweimonatliche oder vierteljährliche Abgabe genügt.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.