Mit Vertic stellt Good Friday Appeal einen neuen Spendenrekord auf, erhöht die Skalierbarkeit, vereinfacht seine Technik und sorgt für mehr Flexibilität beim Spenden

Seit 1931 sammelt Good Friday Appeal Spenden für das Royal Children’s Hospital im australischen Melbourne. Jahr für Jahr kommen Menschen aus der gesamten Umgebung zusammen, um im Rahmen eines Spendenmarathons an Karfreitag Spenden zu sammeln.

Vertic arbeitet mit Stripe zusammen, um gemeinnützige Organisationen wie Good Friday Appeal mithilfe von Designverfahren, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, in der digitalen Sphäre besser zu machen.

Lösungen im Einsatz

    Billing
    Invoicing
    Payments
Asien-Pazifik
Start-up

Herausforderung

Good Friday Appeal spendet seit über 90 Jahren an das Royal Children’s Hospital. Vor fünf Jahren stellte man auf Vertic um, um Skalierbarkeit und Wirksamkeit zu verbessern. Die eigens angefertigte App von Good Friday Appeal baute auf mehreren, nicht miteinander verbundenen Datenbanken auf. Diese wurden von Vertic zu einer einheitlichen Salesforce-Lösung zusammengeführt, die dann mit dem Zahlungsgateway von Good Friday Appeal verknüpft wurde. So wurden die Spendendaten zugänglicher und transparenter gemacht.

Im Jahr 2020 wurde die Spendentätigkeit durch die Pandemie stark beeinträchtigt und das Spendenaufkommen sank um die Hälfte. Es wurde klar, dass man auf Onlinespenden setzen musste, um den langfristigen Erfolg zu sichern. In den darauffolgenden zwei Jahren investierte die Organisation deshalb verstärkt in ihre digitale Infrastruktur, da die Spenden immer häufiger über das Internet getätigt wurden.

Good Friday Appeal wollte Onlinespenden einfacher machen, aber zugleich einen persönlichen Touch beibehalten. Da man bislang stark auf Bargeld und Beziehungen gesetzt hatte, sollten künftig auch bargeldlose Spenden möglich sein – und zwar auch auf Präsenzveranstaltungen und Dhne Beeinträchtigung der persönlichen Note. Also suchte Good Friday Appeal nach einer Möglichkeit, Spenderdaten besser auswerten zu können, um die Spenderinnen und Spender besser zu betreuen, ihnen für ihren Beitrag zu danken und das Spenden so noch angenehmer zu machen.

Je größer Good Friday Appeal wurde, desto mehr Komplexität musste abgebaut werden. Zudem musste die Technik vereinfacht und Zahlungen besser in die Spendenapp von Vertic integriert werden. Gefragt war eine Zahlungslösung, die zum einen die Skalierung ermöglichte und zum anderen Abläufe vereinfachte. Außerdem sollten Zahlungen mit Digital Wallets wie Google Pay und Apple Pay ermöglicht und das Spenden so möglichst einfach und unkompliziert gemacht werden. Und da sich ein Großteil des Spendenaufkommens rund um Karfreitag ereignet, musste die Plattform zudem ein hohes Zahlungsaufkommen an einem einzigen Tag bewältigen können.

Lösung

Vertic schlug als Vertrauenspartner von Good Friday Appeal vor, auf das Nonprofit CRM von Salesforce umzustellen, um Stripe als Zahlungsgateway nutzen zu können. Vertic unterstützte Good Friday Appeal also bei der Einbindung von Stripe in seine digitale Spendenlösung NPSP+ und die Salesforce-Plattform, um seine Systeme zu optimieren, zu verschlanken und zu vereinfachen.

Mit dem Nonprofit Success Pack von Salesforce kann Good Friday Appeal Spendenaufrufe nun überall auf seiner Website einfügen und so Rückverfolgbarkeit und Datenzugriff verbessern, womit sich auch das gesamte Spendenkonzept optimieren lässt. Und mit dem Spenden-Widget von Stripe erhält Good Friday Appeal zudem mehr Flexibilität bei Verwaltungsfunktionen und mehr Kontrolle über die Gestaltung.

Dank der Stripe-Integration über Salesforce kann Good Friday Appeal nun zudem auch mobile Zahlungen mit Digital Wallets wie Apple Pay und Google Pay annehmen. Und regelmäßige Spenden können in Form von Abonnements mit Stripe Billing und Salesforce angenommen werden, was das Spenden flexibler als zuvor macht.

Ergebnisse

Im Jahr 2022 brach Good Friday Appeal mit über 22 Mio. australischen Dollar seinen bisherigen Spendenrekord. Mehr als ein Viertel davon wurde mit Stripe abgewickelt. Und innerhalb von nur 24 Stunden verarbeitete Stripe 44.000 Einzeltransaktionen für Good Friday Appeal.

Mit Vertic vereinfacht Good Friday Appeal Spenden durch zusätzliche Zahlungsmethoden und mehr Flexibilität. und auch die mobilen Zahlungen mit Digital Wallets, die Good Friday Appeal mittlerweile anbietet, waren ein großer Erfolg. Apple Pay und Google Pay sind weit verbreitet und stellen mittlerweile 22 % der Stripe-Transaktionen, wobei Zahlungen per Apple Pay mehr als 50 % häufiger sind als im Branchendurchschnitt.

Good Friday Appeal verzeichnet nun in allen Bereichen mehr Effizienz. Durch die Auslagerung des Zahlungsgateways an Stripe, das die Metadaten wiederum an Salesforce übermittelt, kann Salesforce als alleinige Referenz für alle Spenden- und Spenderdaten genutzt werden. Das hat die Arbeit der überschaubaren Belegschaft von Good Friday Appeal und der vielen Freiwilligen deutlich einfacher gemacht. Ganz gleich ob Zahlungsabgleich, Spenderfragen oder Kampagnenüberblick – Good Friday Appeal hat nun sämtliche Daten an einem Ort.

Für die Zukunft will sich Good Friday Appeal weiter konsolidieren und seine Reichweite steigern. Zugleich sollen mit Vertic, Stripe und Salesforce weitere Prozesse vereinfacht und automatisiert werden.

Über unseren Partner

Vertic ist eine digitale Consultingfirma sowie Salesforce- und Stripe-Partner aus Australien. Das Unternehmen befähigt kundenorientierte Unternehmen mit ehrgeizigen Digitalisierungszielen bei ihrer Transformation. Dabei achtet Vertic besonders auf Relevanz, Empathie und letztlich natürlich auch den unternehmerischen Erfolg.

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Schnelle Integration

Starten Sie mit Stripe in weniger als 10 Minuten