Was ist der Adressbestätigungs-Service (AVS)? Was Unternehmen wissen müssen

Connect
Connect

Die erfolgreichsten Plattformen und Marktplätze der Welt, darunter Shopify und DoorDash, nutzen Stripe Connect, um Zahlungen in ihre Produkte einzubinden.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Wofür steht AVS?
  3. Was ist AVS?
  4. Wie funktioniert der Adressbestätigungs-Service?
  5. AVS-Codes
  6. Was bedeutet „AVS abgelehnt“?
  7. Was ist eine AVS-Abweichung?
  8. Sollte ich AVS für mein Unternehmen nutzen?
  9. Erste Schritte zur Nutzung des Adressbestätigungs-Service

Für Unternehmen, die Kreditkartenzahlungen akzeptieren, ist die Verhinderung von Kreditkartenbetrug ein wichtiges Anliegen. Im Jahr 2021 gab es im US-Einzelhandel durchschnittlich 1.740 Betrugsversuche pro Monat – mehr als die Hälfte dieser Versuche waren erfolgreich. Damit ist 2021 das erste Jahr, in dem die Zahl der erfolgreichen Betrugsversuche die der gescheiterten überstieg. Wenn sich Ihr Unternehmen schon einmal mit Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung befasst hat, ist Ihnen die Abkürzung AVS wahrscheinlich geläufig. Ob Sie bereits wissen, was AVS bedeutet oder nicht: Es ist ratsam, ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, was AVS ist, wie er funktioniert und wie er zu einer umsichtigen Betrugsprävention in Unternehmen beitragen kann.

In diesem Beitrag finden Sie alles, was Unternehmen über AVS wissen müssen – eines der grundlegendsten und wirksamsten Instrumente zur Bekämpfung von Kreditkartenbetrug.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Wofür steht AVS?
  • Was ist AVS?
  • Wie funktioniert der Adressbestätigungs-Service?
  • AVS-Codes
  • Was bedeutet „AVS abgelehnt“?
  • Was ist eine AVS-Abweichung?
  • Sollte ich AVS für mein Unternehmen nutzen?
  • Erste Schritte zur Nutzung des Adressbestätigungs-Service

Wofür steht AVS?

AVS steht für „Address Verification Service“ bzw. Adressbestätigungs-Service. Manchmal wird der Dienst auch als „Address Verification System“ bzw. Adressbestätigungs-System bezeichnet.

Was ist AVS?

AVS ist ein Tool zur Identitätsverifizierung, mit dem Unternehmen potenziell betrügerische Kredit- oder Debitkartentransaktionen erkennen und verhindern können, indem sie die von Kundinnen und Kunden angegebene Rechnungsadresse mit der für die Karte gespeicherten Rechnungsadresse vergleichen, um die Übereinstimmung zu bestätigen. Unternehmen in den Vereinigten Staaten, in Kanada und im Vereinigten Königreich nutzen AVS zur Eindämmung betrügerischer Transaktionen und unnötiger Rückbuchungen.

Wie funktioniert der Adressbestätigungs-Service?

Zahlungsabwickler und Aussteller (auch als ausstellende Banken bezeichnet) bieten Unternehmen AVS als Instrument zur Eindämmung von Kreditkartenbetrug an. Der AVS wird während der Kartenautorisierung im Rahmen einer Kundentransaktion ausgeführt. Wenn Kundinnen und Kunden während des Bezahlvorgangs eine Karte zur Zahlung verwenden, geben sie eine Rechnungsadresse an. Nach Entgegennahme der Zahlungsinformationen wendet sich der Zahlungsabwickler des Unternehmens an die ausstellende Bank für die Karte und fragt die Autorisierung des Kaufs an. Im Zuge der Autorisierung überprüft der Aussteller Folgendes:

  • Dass das Konto über ausreichende Gelder oder Guthaben verfügt, um den für die Transaktion angeforderten Betrag zu decken.
  • Dass die Karte derzeit gültig ist.
  • Dass der CVV-Code (Kartenprüfwert) mit der bei der Transaktion eingegebenen Nummer übereinstimmt. (Hierbei handelt es sich um den drei-- oder vierstelligen Code, der sich in der Regel auf der Rückseite der Karte neben der Unterschrift befindet.)
  • Dass die beim Bezahlvorgang angegebene Rechnungsadresse mit der für die Karte hinterlegten Adresse übereinstimmt. (Dies ist die „Adressbestätigungs“-Komponente des AVS-Authentifizierungsprozesses.)

AVS wird in der Regel zur Authentifizierung der Identität von Karteninhaberinnen und -inhabern bei Card-Not-Present-Transaktionen (CNP) wie Online-Käufen verwendet.

AVS-Codes

Nach der Ermittlung der für die Karte gespeicherten Adresse sendet der Aussteller über seinen Zahlungsabwickler einen aus einem einzigen Buchstaben bestehenden Code, den sogenannten AVS-Antwortcode, an das Unternehmen zurück. Diese Codes, die von Netzwerk zu Netzwerk unterschiedlich sind, geben für das Unternehmen an, welche nächsten Schritte es bei der Transaktion durchführen sollte. Hier sind die möglichen AVS-Antwortcodes für die vier großen US-Kreditkartenunternehmen zu finden.

Code
Visa
Mastercard
Discover
American Express
A
Straße/Haus­nummer stimmt überein, PLZ nicht Straße/Haus­nummer stimmt überein, PLZ nicht Straße/Haus­nummer stimmt überein, PLZ nicht Straße/Haus­nummer stimmt überein, PLZ nicht
B
Straße/Hausnummer stimmt überein, aber PLZ nicht geprüft Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
C
Straße/Hausnummer und PLZ nicht geprüft Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
D
Straße/Haus­nummer und PLZ stimmen überein (nur international) Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
E
AVS-Daten sind ungültig bzw. für diesen Kartentyp ist AVS nicht zugelassen Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
F
Straße/Haus­nummer und Postleitzahl stimmen überein (nur Vereinigtes Königreich) Nicht zutreffend Nicht zutreffend Straße/Hausnummer stimmt überein, Name der Karteninhaberin/des Karteninhabers jedoch nicht
G
Ausstellende Bank außerhalb der USA unterstützt AVS nicht Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
I
Adressinformationen für internationale Transaktion wurden nicht geprüft Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
K
Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend Name der Karteninhaberin/des Karteninhabers stimmt überein
L
Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend Name der Karteninhaberin/des Karteninhabers und PLZ stimmen überein
M
Straße/Hausnummer und Postleitzahl stimmen überein (nur international) Nicht zutreffend Nicht zutreffend Name der Karteninhaberin/des Karteninhabers, Straße/Hausnummer und PLZ stimmen überein
N
Straße/Haus­nummer und PLZ stimmen nicht überein Straße/Haus­nummer und PLZ stimmen nicht überein Straße/Haus­nummer und PLZ stimmen nicht überein Straße/Haus­nummer und PLZ stimmen nicht überein
O
Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend Name der Karteninhaberin/des Karteninhabers und Straße/Hausnummer stimmen überein
P
PLZ stimmt überein, Straße/Haus­nummer kann aufgrund von inkompatiblen Formaten nicht geprüft werden (nur international) Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
R
System nicht verfügbar; bitte versuchen Sie es erneut System nicht verfügbar; bitte versuchen Sie es erneut System nicht verfügbar; bitte versuchen Sie es erneut System nicht verfügbar; bitte versuchen Sie es erneut
S
AVS nicht unterstützt AVS nicht unterstützt AVS nicht unterstützt AVS nicht unterstützt
T
Nicht zutreffend Nicht zutreffend 9-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Haus­nummer nicht Nicht zutreffend
U
Adressdaten nicht verfügbar Wird zurückgegeben, wenn die US-Bank kein AVS aus anderen Ländern unterstützt oder wenn das AVS bei einer US-Bank nicht ordnungsgemäß funktioniert Adressdaten nicht verfügbar Adressdaten nicht verfügbar Adressdaten nicht verfügbar
W
9-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Haus­nummer nicht 9-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Haus­nummer nicht 9-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Haus­nummer nicht Name der Karteninhaberin/des Karteninhabers, PLZ und Straße/Hausnummer stimmen NICHT überein
X
9-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein 9-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein 9-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein Nicht zutreffend
Y
5-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein 5-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein 5-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein 5-stellige PLZ und Straße/Haus­nummer stimmen überein
Z
5-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Hausn­ummer nicht 5-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Hausn­ummer nicht 5-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Hausn­ummer nicht 5-stellige PLZ stimmt überein, Straße/Hausn­ummer nicht

Der gesamte AVS-Prozess in Verbindung mit anderen Aspekten der Kartenauthentifizierung dauert in der Regel nicht länger als einige Sekunden ab dem Moment, in dem Kundinnen und Kunden ihre Karten- und Rechnungsdaten zur Zahlung einreichen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem das Unternehmen eine Autorisierungs- oder Ablehnungsnachricht erhält.

Was bedeutet „AVS abgelehnt“?

„AVS abgelehnt“ ist eine Meldung, die Unternehmen beim Versuch, eine Kartenzahlung einer Kundin oder eines Kunden abzuwickeln, oder Karteninhaberinnen und -inhabern beim Versuch, einen Online-Kauf abzuschließen, angezeigt werden kann. Die Meldung bedeutet, dass der Aussteller die Autorisierung einer Kartentransaktion abgelehnt hat, in der Regel weil die angegebene Adresse nicht mit der beim Aussteller gespeicherten Adresse der Karteninhaberin oder des Karteninhabers übereinstimmt. Wenn der Kartenaussteller die vom Zahlungsabwickler des Unternehmens bereitgestellten Rechnungsdaten mit den bei ihm gespeicherten Daten der Karteninhaberin oder des Karteninhabers abgleicht und eine Diskrepanz zwischen den beiden Daten feststellt, gibt er einen der oben genannten Codes zurück, der anzeigt, dass die Transaktion abgelehnt wird.

Was ist eine AVS-Abweichung?

Wenn die beim Kauf mit einer Kredit- oder Debitkarte während des Bezahlvorgangs angegebenen Adressdaten nicht mit der Adresse übereinstimmen, die der Aussteller für diese Karte gespeichert hat, liegt eine AVS-Abweichung vor. Bei einer solchen Diskrepanz wird eine Transaktion üblicherweise abgelehnt. Der Begriff „AVS-Abweichung“ beschreibt das Ereignis während der Autorisierung, das den Kartenaussteller zur Ablehnung der Transaktion veranlassen würde.

Sollte ich AVS für mein Unternehmen nutzen?

AVS ist eine der wichtigsten Maßnahmen, die Unternehmen zur Verhinderung von Kreditkartenbetrug und der vielen negativen Auswirkungen, die Betrug auf ihr Geschäft und ihre Kundschaft haben kann, ergreifen. Die meisten Zahlungsabwickler und Kartenaussteller schreiben AVS für Kartentransaktionen vor. Der Grund dafür ist einfach: AVS ist ein äußerst wirksames Sicherheitsinstrument im Kampf gegen Kreditkartenbetrug.

Trotz der erheblichen Vorteile von AVS ist zu beachten, dass AVS kein perfektes System ist. Es ist möglich, dass Kundinnen und Kunden Rechnungsdaten angeben, die nicht mit den Daten ihres Kartenausstellers übereinstimmen, obwohl sie die rechtmäßigen Karteninhaber/innen sind. Das kann passieren, wenn Karteninhaber/innen an eine andere Adresse umziehen und ihre Rechnungsadresse bei ihrem Kartenaussteller nicht aktualisieren oder wenn der Kartenaussteller bei der Ersterfassung der Adresse einen Fehler gemacht hat. Trotz dieser Nachteile überwiegen die Vorteile von AVS bei Weitem die Nachteile für Unternehmen und Verbraucher/innen.

Erste Schritte zur Nutzung des Adressbestätigungs-Service

Unternehmen, die Stripe für die Zahlungsabwicklung verwenden, müssen zur Nutzung von AVS keine weiteren Schritte unternehmen. Stripe verwendet AVS durch Übermittlung der Prüfziffer/CVC, Postleitzahl und Rechnungsanschrift von jeder Kartentransaktion an den Kartenaussteller zur Überprüfung.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.