Vier Strategien zur Umsatzsteigerung für Großunternehmen

Payments
Payments

Accept payments online, in person, and around the world with a payments solution built for any business—from scaling startups to global enterprises.

Learn more 
  1. Einführung
  2. Welche Aspekte definieren das Einkaufserlebnis?
  3. Wieso ist das Einkaufserlebnis wichtig?
  4. Strategien zur Umsatzsteigerung und Optimierung des Einkaufserlebnisses
    1. Optimieren Sie den Bezahlvorgang
    2. Fügen Sie beliebte Zahlungsmethoden hinzu
    3. Bieten Sie flexible „Jetzt kaufen, später bezahlen“-Dienste an
    4. Reduzieren Sie Betrugsfälle und damit verbundene Zahlungsprobleme
    5. Optimieren Sie Autorisierungen

Die Ermittlung der strategisch wirksamsten und effizientesten Methoden zur Umsatzsteigerung ist nicht einfach, zumal effektive Maßnahmen von heute zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise weniger wirksam sind. Da der Unternehmensumsatz von Marktänderungen und Nachfrageschwankungen abhängt, ist es nicht einfach, geeignete Wege zu finden, um Kundschaft zu gewinnen und zu binden. Für Großunternehmen kann dies auch bedeuten, eine differenzierte und klar definierte, aber dennoch flexible und anpassungsfähige Position auf dem Markt zu etablieren und zu halten.

Zu den traditionellen Wachstumsstrategien gehören Preissteigerungen, erhöhte Marketingausgaben, der Ausbau von Verkaufsteams und die Einführung neuer Produkte. Zusätzlich zu diesen bewährten Möglichkeiten gibt es auch nützliche Tools, die sich auf den Umsatz auswirken können. Ein nicht ausreichend genutzter Ansatz zur Umsatzsteigerung für Unternehmen ist die Verfeinerung und Optimierung des Einkaufserlebnisses. Das Einkaufserlebnis bietet nicht nur die Möglichkeit, die Gesamtzufriedenheit Ihrer Kundschaft mit Ihrer Marke zu verbessern, sondern auch, die Marktinnovation zu erweitern, die geografische Reichweite zu steigern und die Konversion zu erhöhen.

Wenn Sie die Besonderheiten des Einkaufserlebnisses – und die Finanzinfrastrukturplattform, auf die sich Ihr Unternehmen bei der Bereitstellung dieses Erlebnisses verlässt – verstehen, können Sie einen einzigartigen und effektiven Weg zum Umsatzwachstum beschreiten. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung relevanter Strategien und Tools, die Sie bei der Ausarbeitung eines Plans zur Optimierung Ihres Einkaufserlebnisses und zur Steigerung Ihres Umsatzes berücksichtigen sollten.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Welche Aspekte definieren das Einkaufserlebnis?
  • Wieso ist das Einkaufserlebnis wichtig?
  • Strategien zur Umsatzsteigerung und Optimierung des Einkaufserlebnisses:
    • Optimieren Sie Ihren Bezahlvorgang
    • Fügen Sie beliebte Zahlungsmethoden hinzu
    • Bieten Sie flexible „Jetzt kaufen, später bezahlen“-Dienste an
    • Reduzieren Sie Betrugsfälle und damit verbundene Zahlungsprobleme
    • Optimieren Sie Ihre Autorisierungen

Welche Aspekte definieren das Einkaufserlebnis?

Um das Einkaufserlebnis zu verstehen, ist eine solide Kenntnis der Infrastruktur erforderlich, die Ihr Bezahlsystem unterstützt, sowie der Art und Weise, wie Ihre Kundschaft mit den jeweiligen Elementen interagiert, denen diese Infrastruktur zugrunde liegt. Es kann sinnvoll sein, sich Gedanken über den Conversion-Trichter zu machen, also über die Schritte, die Ihre Kundschaft durchläuft, bevor sie den letzten, gewünschten Schritt, also den Kauf Ihres Produkts, erreicht. Auf welche Hindernisse könnte Ihre Kundschaft stoßen, wenn sie sich dem Moment des Kaufs nähert oder ihn erreicht? Wo gibt es Möglichkeiten, den Kaufvorgang so zügig und reibungslos wie möglich zu gestalten?

Die Gestaltung eines zügigen und reibungslosen Einkaufserlebnisses hat greifbare Vorteile. In Anbetracht der Tatsache, dass etwa 70 % der Online-Käufer/innen einen Artikel in den Warenkorb legen, ohne ihn letztendlich zu kaufen, ist es wichtig zu verstehen, wie Sie die Schritte für Ihre Kundschaft vereinfachen können. Die genaue Prüfung der einzelnen Schritte und Optionen, die Ihrer Kundschaft angeboten werden – von den Zahlungsmethoden bis hin zum Bezahlvorgang –, ermöglicht ein vollständigeres Bild des Einkaufserlebnisses.

Wieso ist das Einkaufserlebnis wichtig?

Die Verbesserung des Einkaufserlebnisses führt zu bedeutenden Vorteilen, die von der Steigerung des Umsatzes über die Verbesserung der Kundenzufriedenheit bis hin zum Aufbau von Markentreue reichen. Wenn sich die Unternehmensführung darüber Gedanken macht, wie sie ihr Geschäft ausbauen kann, wird das Einkaufserlebnis oft vergessen. Dabei ist es eines der wirkungsvollsten Tools, um den Umsatz strategisch und ganzheitlich zu steigern.

Strategien zur Umsatzsteigerung und Optimierung des Einkaufserlebnisses

Wie kann man in der Praxis ein Einkaufserlebnis schaffen, das auf die Umsatzsteigerung von Unternehmen ausgelegt ist? In erster Linie geht es darum, ein Ökosystem für Zahlungen und einen Bezahlvorgang zu schaffen, das/der es der Kundschaft ermöglicht, ihre Einkäufe wie, wann und wo sie will zu bezahlen.

Im Folgenden sind einige wichtige Schritte aufgeführt:

Optimieren Sie den Bezahlvorgang

Wenn Sie den Bezahlvorgang Ihres Unternehmens optimieren, sollten Sie die Kriterien berücksichtigen, die für die Kundschaft am wichtigsten sind: Schnelligkeit, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Ganz gleich, ob Sie Zahlungen persönlich oder online akzeptieren: Ein umständlicher Bezahlvorgang schreckt die Kundschaft ab und führt dazu, dass sie nicht auf Ihre Seite zurückkehrt oder den Kauf erst gar nicht tätigt.

Für E-Commerce-Unternehmen kann es sinnvoll sein, den Bezahlvorgang auf Ihrer Website um die Option, als Gast zu bezahlen, zu erweitern oder die Kundeninformationen vorab auszufüllen. Stripe bietet eine Reihe von Lösungen an, um den Bezahlvorgang zu beschleunigen, z. B. Link by Stripe, mit dem die Kundschaft ihren Kauf mit nur einem Klick tätigen kann, oder Stripe Elements, mit dem Unternehmen die Vorteile des automatischen Ausfüllens, Fehlermeldungen, Eingabemaskierung und individuelle Designs nutzen können, die sich an Ihren bestehenden CSS-Stil anpassen. All diese Funktionen verbessern die Konversion. Mit Stripe Terminal können Sie viele dieser Verfahren für den persönlichen Bezahlvorgang nutzen.

Die Vorteile eines optimierten Bezahlvorgangs gehen über die Kundenzufriedenheit hinaus. Die Optimierung des Bezahlvorgangs steigert auch die Anzahl der Kundinnen und Kunden, die Ihr Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum bedienen kann. Und wenn Kundinnen und Kunden ein reibungsloses Einkaufserlebnis mit Ihrer Marke haben, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie wiederkommen. Der Vorteil, die Konversionsrate zu erhöhen und damit Ihre Kundschaft zufriedener zu stellen und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass sie wiederkommen, wird sich langfristig positiv auf Ihren Umsatz auswirken.

Fügen Sie beliebte Zahlungsmethoden hinzu

Eine globale sowie lokale Denkweise ist wichtig, wenn es um die zu akzeptierenden Zahlungsmethoden geht. Die Akzeptanz der von Ihren Kundinnen und Kunden bevorzugten Zahlungsmethoden – unabhängig davon, wo sie ansässig sind – schafft das Vertrauen und den Komfort, das/der für eine Konversion erforderlich sind. Da über 70 % der E-Commerce-Unternehmen ihren Umsatz weltweit erzielen, ist es nicht sinnvoll, nur eine begrenzte Anzahl von Zahlungsoptionen anzubieten.

Wenn Sie die Vorteile verschiedener Zahlungsmethoden und die einzigartigen Möglichkeiten für Ihr Unternehmen, die Zahlungsoptionen in bestimmten Regionen zu erweitern, verstehen, können Sie die Anzahl der Transaktionen, die Ihr Unternehmen abwickeln kann, steigern und völlig neue Märkte erschließen. In China beispielsweise werden 54 % der Online-Transaktionen über WeChat Pay oder Alipay abgewickelt, während 20 % über das lokale Kartennetzwerk China UnionPay abgewickelt werden. Werden diese Zahlungsoptionen nicht angeboten, entgeht Ihnen ein großer Teil der chinesischen Kundschaft.

Lösungen wie Stripe Payments helfen Unternehmen dabei, mit den Zahlungsoptionen mitzuhalten, die erforderlich sind, um mit einer globalen Verkaufsstrategie wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit mehr als 135 Währungen und 50 unterstützten Zahlungsmethoden hilft Stripe Payments Unternehmen, ihr Umsatzpotenzial zu maximieren – und das mithilfe einer einzigen Integration. Dies wird Ihrem Unternehmen helfen, den Umsatz in Ihren Kernmärkten reibungslos und auf einfache Weise zu steigern. Sie können dafür die richtigen Zahlungsmethoden anbieten, die Ihnen den Zugang zu Kundschaft und Märkten ermöglichen, die Sie sonst nicht erreichen würden.

Bieten Sie flexible „Jetzt kaufen, später bezahlen“-Dienste an

Eine weitere Möglichkeit, mehr Kundinnen und Kunden zu gewinnen, ist das Angebot einer flexiblen Finanzierung. Studien zeigen, dass 50 % der Verbraucher/innen in den USA einen Jetzt kaufen, später bezahlen(Buy Now, Pay Later, BNPL)-Dienst genutzt haben und dass das Angebot eines solchen Dienstes den Umsatz und den durchschnittlichen Transaktionswert steigert.

„Jetzt kaufen, später bezahlen“-Dienste, auch BNPL (Buy now, pay later) genannt, bieten nicht nur mehr Flexibilität und Bequemlichkeit, um die Konversionsrate beim Bezahlvorgang zu maximieren, sondern reduzieren auch Betrugszahlen und steigern die Transaktionsgeschwindigkeit, da Einzelhändler auch Käufer/innen erreichen, die im Nachgang bezahlen möchten. Mit BNPL können die Käufer/innen ihre Zahlungsbedingungen individuell anpassen und den Kauf zum Beispiel in kleinere Raten aufteilen. Ihr Unternehmen wird vollständig und im Voraus bezahlt, während Ihre Kundschaft entweder nichts oder lediglich einen kleinen Teil der Gesamtkosten während des Bezahlvorgangs bezahlt.

Mit „Jetzt kaufen, später bezahlen“-Diensten profitiert Ihr Unternehmen von den folgenden Vorteilen:

  • Steigerung des durchschnittlichen Bestellwerts
  • Erhöhung der Konversionsraten im Bezahlvorgang
  • Erreichen einer größeren Kundenzielgruppe

Die Ergebnisse fallen je nach Branche und geografischer Region unterschiedlich aus, aber Unternehmen, die „Jetzt kaufen, später bezahlen“-Zahlungsmethoden über Stripe anbieten, verzeichnen einen um bis zu 14,5 % höheren durchschnittlichen Bestellwert.

Die Vorteile von BNPL für Unternehmen und Verbraucher/innen sind vielfältig: Egal, welche BNPL-Option Ihre Kundschaft auswählt, Sie erhalten den gesamten Kaufbetrag in voller Höhe und im Voraus. Da der Anbieter von BNPL die Aufgaben der Risikoevaluation von Kundinnen und Kunden sowie der Verwaltung und des Einzugs von Zahlungen übernimmt, erfordert das Angebot dieser Zahlungsmethoden keine zusätzlichen Ressourcen. BNPL-Methoden bieten den Unternehmen auch ein komfortables Maß an Sicherheit: Wenn eine Kundin oder ein Kunde einen betrugsbedingten Anspruch anmeldet, übernimmt der BNPL-Anbieter das Risiko und alle damit verbundenen Kosten.

Reduzieren Sie Betrugsfälle und damit verbundene Zahlungsprobleme

Bei der Betrachtung des Einkauferlebnisses im Zusammenhang mit Ihrem Umsatz führt kein Weg an der Betrugsbekämpfung vorbei. Online-Betrug hat weltweit zugenommen: In einer Stripe-Umfrage unter 2.500 Führungskräften haben 64 % der Befragten angegeben, dass die Betrugsbekämpfung seit Beginn der Pandemie schwieriger geworden sei. Betrugsbekämpfung kostet Geld. Es ist nicht nur teuer, betrügerische Transaktionen zu bearbeiten, sondern es sind auch Zeit und Energie erforderlich, um sie zu verhindern. Der Betriebsaufwand dafür ist erheblich. In der gleichen Umfrage gaben 72 % der Führungskräfte an, dass sie Ressourcen umschichten mussten, um auf Betrugsfälle zu reagieren, während mehr als die Hälfte angab, dass sie Expansions- oder Investitionspläne zurückstellen musste, um Betrugsfälle zu bekämpfen.

Und dann sind da noch die Kosten für Ihre Kundschaft. Während Unternehmen verständlicherweise mit verstärkten Bemühungen zur Betrugsbekämpfung auf die stetig zunehmende Betrugsgefahr reagieren, führt dies häufig zu einem weiteren Problem: Sie blocken seriöse Abbuchungen zu voreilig. Fälschlicherweise abgelehnte Zahlungen schaden Ihrem Umsatz und Ihrem Ruf. Einerseits verlangsamt eine falsche Ablehnung den Bezahlvorgang, was der Effizienz schadet und die Wahrscheinlichkeit verringert, dass die Transaktion abgeschlossen wird. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass eine fälschlicherweise abgelehnte Zahlung nicht nur für Ihre Kundschaft lästig ist, da sie den jeweiligen Kauf verhindert. Sie hat oft auch eine langfristige Auswirkung, wenn Kundinnen und Kunden deswegen nicht zurückkehren.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Vorbeugung und Bekämpfung von Betrugsfällen und der damit verbundenen Probleme für Ihr Unternehmen. Einige davon sind relativ simpel. Bei Online-Zahlungen können Sie beispielsweise Tools in Betracht ziehen, die eine direkte Verbindung zu den Finanzkonten Ihrer Kundinnen und Kunden herstellen, um Zahlungen einfacher und sicherer zu übermitteln. Produkte wie Financial Connections authentifizieren Nutzer/innen schnell mit Bankkontoinformationen und optimieren das Einkaufserlebnis und überzeugen Ihre Kundschaft davon, wiederzukommen und in Zukunft einen weiteren Kauf zu tätigen.

Optimieren Sie Autorisierungen

Es gibt noch andere Methoden, mit denen Sie Ihre Autorisierungsrate verbessern können. Mit Stripe Payments können Sie auf ausstelleroptimierte Autorisierungen zugreifen, die durch maschinelles Lernen (ML) unterstützt werden. Es gibt auch Tools, die dabei helfen, fälschlicherweise abgelehnte Zahlungen wiederherzustellen. Adaptive Acceptance nutzt beispielsweise ML, um bestimmte Zahlungsausführungen sofort erneut zu versuchen, noch bevor die Kundin oder der Kunde über eine Ablehnung informiert wird. In wenigen Augenblicken kann es auch die optimalen Kombinationen von Wiederholungsaufforderungen und Routing abwägen und eine Reihe von Tests durchführen, um herauszufinden, was zu einer erfolgreichen Abbuchung führen könnte. Tools wie diese steigern die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kundschaft zufrieden und der Geschäftsabschluss erfolgreich ist, und helfen Ihnen sogar dabei, Einnahmen zurückzugewinnen, die durch irrtümliche Ablehnungen verloren gegangen sind.

Es gibt auch Tools zur proaktiven Betrugsbekämpfung. Stripe Radar zum Beispiel wird mit Milliarden von Datenpunkten von Unternehmen aller Größenordnungen auf der ganzen Welt trainiert. Anhand von Daten aus dem Zahlungsverkehr, aus Bezahlvorgängen und von Kartennetzwerken kann Radar das Risiko genau ermitteln und Betrugsfälle erkennen und verhindern, ohne dabei legitime Kundinnen und Kunden zu beeinträchtigen. Alles in allem sind Tools und Methoden, die Sie bei der Erkennung und Vorbeugung von Betrug unterstützen und den Schaden begrenzen, der durch Betrug entstehen kann – von Umsatzeinbußen über den Verlust von Kundschaft bis hin zu enormen Betriebskosten –, heutzutage für jedes Unternehmen, das zumindest teilweise online tätig ist, unerlässlich.

Wenn Sie mehr über die maßgeschneiderten Lösungen von Stripe für Unternehmen erfahren möchten, kontaktieren Sie hier unser Sales-Team.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.