Bikes Online vergrößert sich um den Faktor 10 im Zuge der globalen Expansion mit Stripe

Bikes Online, ein Direktvermarkter von Straßenfahrrädern, Mountainbikes und Fahrradzubehör wurde in Sydney in Australien gegründet. Durch die Partnerschaft mit Stripe und Maropost, einer führenden Handelsplattform, expandierte Bikes Online in neue Regionen und entwickelte einen nahtlosen Bezahlvorgang, der die Konversionsraten steigerte.

Lösungen im Einsatz

    Payments
    Radar
    Atlas
Asien-Pazifik
Start-up

Herausforderung

Als Bikes Online 2011 an den Start ging, wurde die Firma noch von zwei Leuten von einer Garage in Sydney in Australien aus geleitet. Die Gründer erkannten die Chance, mit traditionellen Fahrradeinzelhändlern in Konkurrenz zu treten, indem sie die Fahrräder direkt vom Hersteller kauften und sie so zu Preisen von 30 bis 40 % unter dem üblichen Ladenpreis anbieten konnten. Das Direktverkaufsunternehmen begann seine Tätigkeit zunächst als eBay-Shop und wuchs sehr schnell über die Grenzen der Gründungsverhältnisse hinaus.

Der Erfolg von Bikes Online war jedoch auch von einigen Herausforderungen begleitet, wie etwa die geografische Verwaltung der physischen Warenströme und ein reibungsloser Bezahlvorgang. Im Zuge des Wachstums wurde es zunehmend geschäftskritisch, auch ein effektives, aktualisierbares Betrugspräventionssystem einzurichten. Im Zuge der anvisierten Expansion des Unternehmens über Australien hinaus, brauchte das Unternehmen außerdem Lösungen, die mitwachsen konnten und eine nahtlose Zahlungslösung für Kund/innen in allen Regionen über eine einzige Integration.

Lösung

Die Vision von Bikes Online ist es, das Radfahren für alle zu demokratisieren, sodass Kund/innen aus allen Lebenslagen sich hochwertige Fahrräder leisten können. Um ihre Reichweite auszubauen, wandten sich die Gründer an Maropost Commerce Cloud für das Hosting ihres Onlineshops. Maropost bot eine Rundum-Lösung für die Inventarverwaltung, das Bestellwesen und die Versandetikettierung. Außerdem war das Unternehmen froh, dass sie in Maropost einen wertvollen Partner gefunden hatten, bei dem im Vergleich zu anderen Plattformen weniger Integrationen notwendig waren und die Nutzerfreundlichkeit hoch war.

Maropost kooperiert mit Stripe, um Kund/innen ein nahtloses Checkout- und Bezahlerlebnis zu bieten, wodurch die Bezahldauer verkürzt und Zugang zu mehr Zahlungsmethoden, einschließlich Apple Pay und Google Pay, ermöglicht wird. Bikes Online erhielt außerdem Zugang zum Betrugspräventionssystem von Stripe: Radar, ein Tool, das maschinelles Lernen nutzt und im gewaltigen Netzwerk von Stripe mit hoher Treffsicherheit dafür sorgt, dass Betrüger aufgespürt werden. Die Firma entschied sich für den Einsatz von Stripe Radar for Teams, dem erweiterten Betrugspräventionssystem von Stripe, um die Betrugsprävention mit seiner speziellen Risikotoleranz zu vereinen und zusätzliche Funktionen nutzen zu können, wie 3D Secure, um die Haftung für angefochtene Transaktionen von Bikes Online an den Kartenaussteller zu übertragen.

Bikes Online nutzte Stripe Atlas, um seine globalen Expansionspläne in die Tat umzusetzen. Atlas hilft Gründern auf der ganzen Welt, ihre Unternehmen schnell in den USA zu gründen und die notwendigen Grundlagen zu meistern, wie Bankwesen, Buchhaltung, Gehaltsverwaltung und Cloud Computing.

Ergebnisse

Globale Expansion

Bikes Online erhielt seine Dynamik in Australien aufrecht, gründete einen US-Ableger und skalierte sehr schnell, als die Nachfrage während der COVID-19-Pandemie durch die Decke ging. Da mit Stripe Atlas die Hürden bei der Gründung eines Unternehmens, wie die Eröffnung eines Bankkontos und die Erfüllung der rechtlichen Anforderungen, wegfielen, konnte Bikes Online einfacher und günstiger in den US-Markt vorstoßen. In den USA verzeichnete das Unternehmen seit dem Start ein Wachstum um den Faktor 10 und ist nun sogar größer als in Australien. In den Jahren 2020 und 2021 verdreifachte sich der Umsatz von Bikes Online und innerhalb nur weniger Jahre wuchs die Belegschaft auf über 100 Mitarbeiter/innen an, mit Büros in Sydney und San Diego in Kalifornien, um das schnelle Wachstum zu ermöglichen.

Mit der Expansion von Bikes Online in neue Regionen, konnte das Unternehmen dieselbe Plattform und denselben Zahlungsanbieter nutzen, wodurch der Technologiestack schlank und effizient bleiben konnte.

Weitere Kundensegmente

Bikes Online schuf einen nahtlosen Bezahlvorgang mit schnellerer Abwicklung und mehr Zahlungsmethoden, darunter Apple Pay und Google Pay, ein Instrument der Firma, um mehr Kund/innen zu gewinnen. Dieser nahtlose Bezahlvorgang erzeugte Wachstum und der Kundenstamm des Unternehmens erweiterte sich von anfangs hauptsächlich Fahrradsportneulingen hin zu einem breiteren Spektrum, darunter auch Fahrradenthusiasten, E-Bike-Fahrer und Eltern, die für sich und ihre Kinder Fahrräder erwerben wollen. In all diesen Segmenten konnte Bikes Online aufgrund der Direktvermarktung weiterhin günstige Preise an die Käufer/innen weitergeben und so erschwingliche hochwertige Fahrräder bequem zugänglich machen.

Optimierung der Betrugsprävention

Radar for Fraud Teams von Stripe bot hoch entwickelte, treffsichere und ausgewogene Betrugserkennung im Zusammenspiel mit dem Risikoprofil der Firma, was Kosteneinsparungen und höhere Konversionsraten ermöglichte. Bikes Online konnte so mehr als 10.000 USD monatlich in jedem Markt einsparen und verzeichnete bei den akzeptierten Transaktionen eine Steigerung in Höhe von 40.000 USD pro Monat durch die Senkung der erwarteten Quote an Falsch-Positiverkennungen.

Über Maropost

Maropost ist eine führende einheitliche Händlerplattform, die bei entscheidenden Betriebsprozessen wie etwa dem E-Commerce, POS im Einzelhandelsgeschäft, automatisiertem Marketing und Help-Desk-Management Unterstützung bietet.

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Schnelle Integration

Starten Sie mit Stripe in weniger als 10 Minuten