Grundlegendes zum Zahlungsabgleich: Wie der Zahlungsabgleich funktioniert und Best Practices für Unternehmen

Payments
Payments

Akzeptieren Sie Zahlungen online, vor Ort und weltweit mit einer Zahlungslösung, die für jede Art von Unternehmen geeignet ist – vom Start-up bis zum globalen Konzern.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Was ist Zahlungsabgleich?
  3. Wie funktioniert der Zahlungsabgleich?
  4. Arten des Zahlungsabgleichs
  5. Warum der Zahlungsabgleich für Unternehmen wichtig ist
  6. Best Practices für den Zahlungsabgleich
  7. Zahlungsabgleich mit Stripe

Nach Angaben der „Association of Certified Fraud Examiners (ACFE)“ verlieren Unternehmen jedes Jahr durchschnittlich 5 % ihres Jahresumsatzes durch Betrug. Davon ist ein erheblicher Teil auf Unregelmäßigkeiten in den Finanzaufzeichnungen zurückzuführen. Der Zahlungsabgleich spielt eine zentrale Rolle bei der Identifizierung und Behebung dieser Unregelmäßigkeiten, da interne Buchhaltungsunterlagen mit Bankauszügen und Transaktionen abgeglichen werden.

Der Zahlungsabgleich schützt nicht nur vor Fehlern und Betrug, sondern trägt auch zu fundierten und datengestützten Entscheidungen, zu positiven Beziehungen zu Kundinnen und Kunden und Partnern sowie zur Einhaltung rechtlicher und finanzieller Standards bei.

Wir befassen uns in diesem Artikel mit den verschiedenen Aspekten des Zahlungsabgleichs, analysieren die entsprechenden Verfahren, Best Practices und die praktischen Vorteile für die Unternehmen.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was ist Zahlungsabgleich?
  • Wie funktioniert der Zahlungsabgleich?
  • Arten des Zahlungsabgleichs
  • Warum der Zahlungsabgleich für Unternehmen wichtig ist
  • Best Practices für den Zahlungsabgleich
  • Zahlungsabgleich mit Stripe

Was ist Zahlungsabgleich?

Der Zahlungsabgleich ist ein finanzieller Prozess, der den Abgleich und die Gegenüberstellung von Transaktionsdatensätzen beinhaltet, um sicherzustellen, dass die geleisteten oder erhaltenen Zahlungen korrekt sind und mit den Angaben in den Geschäftsbüchern oder Jahresabschlüssen übereinstimmen. Dieser Prozess ist für die Überprüfung der Richtigkeit von Finanztransaktionen, die Vermeidung von Fehlern oder Abweichungen und die Aufrechterhaltung der Integrität von Finanzaufzeichnungen unerlässlich.

Wie funktioniert der Zahlungsabgleich?

Der Zahlungsabgleich umfasst mehrere Schritte, die dazu beitragen, dass die in den Finanzberichten verbuchten Zahlungen mit den geleisteten oder erhaltenen Zahlungen übereinstimmen. Der genaue Prozess ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, besteht aber im Allgemeinen aus den folgenden Schritten:

  • Datensammlung
    Erfassen Sie alle relevanten Finanzdokumente und -unterlagen wie Kontoauszüge, Rechnungen, Belege und die Aufzeichnungen im Buchhaltungssystem. Mit diesen Daten können Sie die Richtigkeit der Zahlungen überprüfen.

  • Abgleich der Transaktionen
    Vergleichen Sie die Datensätze aus den Bankauszügen mit den Einträgen im Buchhaltungssystem. Stellen Sie sicher, dass die Daten, Beträge und Beschreibungen der Transaktionen übereinstimmen.

  • Ermittlung von Abweichungen
    Während des Abgleichs werden Sie möglicherweise Transaktionen finden, die nicht übereinstimmen. Diese Abweichungen können auf Unterschiede in der Terminierung, auf Fehler oder Betrug zurückzuführen sein. Fertigen Sie eine Liste dieser Abweichungen für weitere Untersuchungen an.

  • Behebung der Abweichungen
    Untersuchen Sie die Abweichungen, um ihre Ursachen zu ermitteln. Sie können sich mit der ausstellenden Bank in Verbindung setzen, die Original-Transaktionsdokumente prüfen oder die Buchungen überprüfen. Sobald Sie die Gründe für die Abweichungen ermittelt haben, nehmen Sie die notwendigen Korrekturen oder Anpassungen in den Buchhaltungsunterlagen vor.

  • Aufzeichnung der Anpassungen
    Möglicherweise stellen Sie manchmal fest, dass bestimmte Transaktionen im Buchhaltungssystem nicht korrekt erfasst werden oder ganz fehlen. Erfassen Sie alle Anpassungen, die im Rahmen des Kontoabgleichs erforderlich sind, z. B. Bankgebühren, Zinserträge oder die Korrektur von Fehlern.

  • Überprüfung der Salden
    Nachdem Sie alle Anpassungen vorgenommen haben, überprüfen Sie, ob der angepasste Saldo in den Buchhaltungsunterlagen mit dem Endsaldo auf dem Kontoauszug übereinstimmt.

  • Prozessdokumentation
    Führen Sie Aufzeichnungen über den Abgleichprozess, einschließlich aller Abweichungen und Anpassungen. Diese Dokumentation ist wichtig für Prüfungszwecke und zur Gewährleistung von Rechenschaft und Transparenz.

  • Überprüfung und Genehmigung
    Der Zahlungsabgleich muss je nach Größe und Struktur Ihres Unternehmens von einem Vorgesetzten oder Manager überprüft und genehmigt werden, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

Der Zahlungsabgleich erfolgt in der Regel regelmäßig, beispielsweise monatlich oder vierteljährlich.

Arten des Zahlungsabgleichs

Bestimmte Transaktionen oder Datensätze verlangen eine spezielle Art des Abgleichs. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele:

  • Bankauszahlungsabgleich
    Beim Bankauszahlungsabgleich werden die auf dem Kassenkonto des Unternehmens verbuchten Transaktionen mit den auf dem Kontoauszug ausgewiesenen Transaktionen abgeglichen. Unternehmen nutzen den Bankauszahlungsabgleich, um sicherzustellen, dass der Kassenbestand in der Buchhaltung mit dem von der Bank gemeldeten Bestand übereinstimmt.

  • Kreditkartenabgleich
    Der Kreditkartenabgleich ähnelt dem Bankauszahlungsabgleich, ist allerdings speziell für Kreditkartenkonten vorgesehen. Dabei werden die im Buchhaltungssystem erfassten Transaktionen mit den Kreditkartenabrechnungen abgeglichen, um die Richtigkeit zu gewährleisten und nicht autorisierte oder betrügerische Transaktionen zu erkennen.

  • Abgleich der Forderungen
    Der Abgleich der Forderungen umfasst den Abgleich von Kundenzahlungen und Gutschriften mit den ausgestellten Rechnungen. So können Unternehmen sicherstellen, dass die Aufzeichnungen über Kundenzahlungen korrekt sind, und mögliche Abweichungen, wie z. B. Unter- oder Überzahlungen, erkennen und beheben.

  • Abgleich der Verbindlichkeiten
    Beim Abgleich der Verbindlichkeiten handelt es sich um den Prozess des Abgleichs von Lieferantenrechnungen, Stornorechnungen und geleisteten Zahlungen mit den Einträgen in der Kreditorenbuchhaltung. Unternehmen können damit überprüfen, ob die Beträge, die sie ihren Lieferanten schulden, korrekt sind und ob die Zahlungen pünktlich erfolgen.

  • Konzerninterner Abgleich
    Bei Unternehmen mit mehreren Tochtergesellschaften oder Geschäftsbereichen umfasst die Intercompany-Abstimmung den Abgleich und die Abstimmung von Transaktionen, die zwischen verschiedenen Gesellschaften innerhalb desselben Konzerns stattfinden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Unternehmen konzerninterne Transaktionen in den verschiedenen Unternehmen einheitlich erfassen.

  • Abgleich der Lohnabrechnung
    Der Abgleich der Lohnabrechnung umfasst die Überprüfung der Richtigkeit von Lohn- und Gehaltstransaktionen, einschließlich Entgelte, Abzüge und Steuern, durch den Vergleich von Lohnunterlagen mit Bankauszügen und anderen Belegen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Unternehmen ihre Mitarbeitenden korrekt bezahlen und die Lohnsteuer und andere Abzüge ordnungsgemäß abrechnen.

  • Hauptbuchabstimmung
    Bei der Hauptbuchabstimmung handelt es sich um eine umfassendere Art des Abgleichs, die mehrere der vorgenannten Arten umfassen kann. Die Abstimmung des Hauptbuchs dient dazu, die einzelnen Konten des Hauptbuchs mit den entsprechenden Nebenbüchern oder Belegen abzugleichen. So stellen Sie sicher, dass alle Transaktionen im Hauptbuch korrekt erfasst werden.

Jede Art des Zahlungsabgleichs dient einem bestimmten Zweck und sie alle sind wichtig für die Wahrung der Genauigkeit und Integrität der Finanzunterlagen. Die von Ihnen verwendete Art des Abgleichs hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die sich auf die Rechtsform Ihres Unternehmens und die Art der von Ihnen verarbeiteten Transaktionen beziehen.

Warum der Zahlungsabgleich für Unternehmen wichtig ist

Für ein Unternehmen sind finanzielle Genauigkeit und Rechenschaftspflicht von größter Bedeutung. Die Vielzahl und das Volumen der Transaktionen, die Unternehmen täglich abwickeln, verkomplizieren jedoch die Finanzlandschaft. Der Zahlungsabgleich ist ein wichtiges Instrument, um diese komplexe Situation zu meistern. Er fungiert als Kompass, der Unternehmen dabei hilft, die Richtigkeit von Finanzunterlagen zu überprüfen, die Einhaltung von Vorschriften sicherzustellen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Nachfolgend erläutern wir einige wichtige Gründe, warum der Zahlungsabgleich für Unternehmen so wichtig ist:

  • Erkennung von Fehlern und Abweichungen
    Durch den Zahlungsabgleich können Unternehmen Fehler oder Abweichungen zwischen Buchhaltungsunterlagen und tatsächlichen Transaktionen aufdecken. Fehler und Abweichungen können sich aus kleineren Dateneingabefehlern bis hin zu ernsteren Problemen wie fehlenden Transaktionen ergeben.

  • Betrugsprävention
    Ein regelmäßiger Kontoabgleich dient als Schutzmaßnahme und zeigt Unternehmen unzulässige Transaktionen oder Unregelmäßigkeiten auf, die auf Betrug hindeuten können. Das frühzeitige Erkennen dieser Probleme ist für die Schadensbegrenzung notwendig.

  • Verbesserung des Cashflow-Managements
    Durch den Zahlungsabgleich können Unternehmen ihre tatsächliche Liquiditätslage besser einschätzen. Mit einem genauen Überblick über die vorhandenen Barmittel können Unternehmen intelligente Entscheidungen in Bezug auf Investitionen, Ausgaben und Schuldenmanagement treffen.

  • Sicherstellung einer genauen Finanzberichterstattung
    Der Abgleichprozess stellt sicher, dass die Jahresabschlüsse die Finanzlage des Unternehmens widerspiegeln. Diese Genauigkeit ist nicht nur für die interne Entscheidungsfindung wichtig, sondern auch für eine transparente Kommunikation mit Investoren, Gläubigern und Aufsichtsbehörden.

  • Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften
    Ein regelmäßiger Zahlungsabgleich spielt eine wichtige Rolle bei der Einhaltung gesetzlicher und behördlicher Vorschriften und mindert so das Risiko von Strafen und rechtlichen Anfechtungen.

  • Verbesserung der Beziehungen zu Stakeholdern
    Wenn die Finanzaufzeichnungen präzise und aktuell sind, ist es wahrscheinlicher, dass die Stakeholder, darunter auch Investoren, Lieferanten und Kundinnen und Kunden, dem Unternehmen vertrauen. Dieses Vertrauen trägt zur Aufrechterhaltung einer starken und für beide Seiten vorteilhaften Geschäftsbeziehung bei.

  • Vereinfachung von Audits
    Ein organisierter und gründlicher Zahlungsabgleich erleichtert den Prüfungsprozess. Prüferinnen und Prüfer können die Dokumentation und die Prozesse für den Abgleich auf effiziente Weise überprüfen Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Prüfungsanpassungen oder Beanstandungen.

  • Optimierung der betrieblichen Effizienz
    Durch den Zahlungsabgleich können Unternehmen Bereiche aufzeigen, in denen Prozessverbesserungen erforderlich sind, z. B. Zahlungsverfahren oder interne Kontrollen. Die Optimierung dieser Bereiche kann zu einer erhöhten Effizienz und Kostenreduzierung führen.

  • Unterstützung bei Budgetierung und Prognosen
    Genaue Finanzdaten, die durch einen Abgleich gewonnen werden, sind für eine effektive Budgetierung und Prognose von entscheidender Bedeutung. So können Unternehmen realistische Vorhersagen treffen und den zukünftigen Finanzbedarf planen.

Der Zahlungsabgleich schützt ein Unternehmen nicht nur vor Fehlern und möglichem Betrug, sondern bildet auch die Grundlage für eine strategische, faktenbasierte Entscheidungsfindung, Compliance und vertrauensvolle Beziehungen zu den Stakeholdern. Die Auswirkungen des Zahlungsabgleichs auf die aktuelle und zukünftige Stabilität eines Unternehmens können nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Best Practices für den Zahlungsabgleich

Der Zahlungsabgleich stellt einen grundlegenden Finanzprozess für Unternehmen dar. Um ihn so effektiv und effizient wie möglich zu gestalten, sollten Unternehmen diese Best Practices anwenden:

  • Durchführung eines regelmäßigen Zahlungsabgleichs
    Unternehmen sollten regelmäßig, in der Regel monatlich, einen Zahlungsabgleich durchführen. Ein regelmäßiger Abgleich hilft Unternehmen, Fehler und Abweichungen rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.

  • Aufgabentrennung
    Zur Minimierung des Fehler- und Betrugsrisikos sollte die Person, die Transaktionen erfasst, nicht gleichzeitig auch die Konten abgleichen. Diese Aufgabentrennung dient als Kontrollmechanismus für Unternehmen.

  • Verwendung von Abgleichsoftware oder -tools
    Unternehmen können spezielle Software oder Tools verwenden, um einen Großteil des Abgleichprozesses zu automatisieren. Dies erhöht nicht nur die Effizienz, sondern minimiert auch manuelle Fehler und ermöglicht eine bessere Nachverfolgung und Berichterstattung.

  • Standardisierung des Abgleichprozesses
    Die Einführung standardisierter Verfahren für den Abgleich gewährleistet Einheitlichkeit und Genauigkeit. Dokumentieren Sie diese Verfahren und stellen Sie sicher, dass die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sie genauestens kennen und befolgen.

  • Gründliche Dokumentation
    Führen Sie detaillierte Aufzeichnungen über den Abgleichprozess, die auch Erklärungen für alle vorgenommenen Anpassungen enthalten. Diese Dokumentation wird für Prüfungen und zum Verständnis des Verlaufs von Transaktionen benötigt.

  • Sofortige Untersuchung von Abweichungen
    Untersuchen Sie Abweichungen sofort. Schnelles Handeln ist wichtig, um Fehler zu korrigieren, Gelder zurückzufordern und ähnliche Probleme in Zukunft zu vermeiden.

  • Schulung von Mitarbeitenden
    Stellen Sie sicher, dass alle am Abgleichprozess beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend geschult sind. Sie müssen mit den Buchhaltungspraktiken und -vorschriften vertraut sein und wissen, wie man die entsprechenden Tools oder Software zum Abgleich verwendet.

  • Schaffung eines Überprüfungs- und Genehmigungsverfahrens
    Ein Vorgesetzter oder Manager sollte die Abgleichberichte überprüfen und genehmigen. Diese zusätzliche Kontrollebene trägt dazu bei, die Genauigkeit und Vollständigkeit des Abgleichprozesses zu gewährleisten.

  • Aufrechterhaltung der Sicherheits- und Zugangskontrollen
    Beschränken Sie den Zugang zu Finanzunterlagen und Finanzsystemen auf autorisiertes Personal. Implementieren Sie strenge Sicherheitsmaßnahmen, um sensible Finanzdaten zu schützen.

  • Benchmarking der Fortschritte und Streben nach Verbesserung
    Bewerten Sie regelmäßig die Effizienz und Effektivität Ihres Abgleichprozesses. Vergleichen Sie Ihre Praktiken mit den Branchenstandards und suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihr System zu verbessern.

  • Schaffung klarer Kommunikationskanäle
    Pflegen Sie eine klare Kommunikation mit Banken, Anbietern und anderen an finanziellen Transaktionen beteiligten Akteuren. Über diese Kanäle können Sie Probleme lösen und notwendige Informationen oder Klarstellungen erhalten.

Wenn Sie diese Best Practices für den Zahlungsabgleich befolgen, können Unternehmen die Genauigkeit und Integrität ihrer Finanzunterlagen verbessern. Dies trägt zu einem besseren Finanzmanagement, einer fundierten Entscheidungsfindung und der Einhaltung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Anforderungen bei.

Zahlungsabgleich mit Stripe

Mit den Finanzlösungen von Stripe können Unternehmen ihre Geldbewegungen verfolgen und gleichzeitig einen Großteil des Zahlungsabgleichs automatisieren. Diese Funktion wurde so konzipiert, dass der Umsatz genau erfasst werden kann und das Aufzeichnungssystem eines Unternehmens mit den über Stripe abgewickelten Transaktionen, einschließlich Zahlungen und Rückerstattungen, synchronisiert bleibt.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Stripe den Abgleichprozess für Unternehmen optimieren kann:

  • Automatisierung
    Stripe Reconciliation automatisiert die oft mühselige Aufgabe, interne Datensätze wie Rechnungen und Transaktionsgebühren mit externen Datensätzen wie Abrechnungsdateien, Auszahlungsdateien und Kontoauszügen zu vergleichen. Damit wird der manuelle Aufwand erheblich reduziert und die Fehlerquote minimiert.

  • Tägliche Überwachung der verfügbaren Geldmittel
    Einer der großen Vorteile bei der Verwendung von Stripe für den Abgleich ist die tägliche Nachverfolgung von Barmitteln. Unternehmen erhalten so einen Echtzeit-Überblick über ihre Liquiditätslage und dies ist eine wichtige Voraussetzung für ein effektives Finanzmanagement.

  • Ermittlung von Abweichungen
    Mit Stripe können Unternehmen Lücken in den Geldbewegungen oder Datenabweichungen schnell erkennen. Wenn Unternehmen diese Probleme frühzeitig erkennen, lassen sie sich schneller beheben, sodass Umsatzeinbußen vermieden werden und eine korrekte Finanzbuchhaltung gewährleistet ist.

  • Transparenz im Transaktionslebenszyklus
    Mit Stripe Reconciliation erhalten Unternehmen Einblick in den gesamten Lebenszyklus jeder Transaktion. Von dem Moment an, in dem eine Transaktion eingeleitet wird, bis zu dem Moment, in dem sie abgewickelt wird, können Unternehmen jeden Schritt verfolgen und somit eine gründliche Überwachung und Kontrolle sicherstellen.

  • Einführung von Finanzkontrollen
    Stripe hilft bei der Umsetzung strenger Finanzkontrollen, da der Abgleich automatisiert wird und die Transaktionen detailliert nachverfolgt werden können. So wird sichergestellt, dass die Finanzdaten korrekt sind und Unternehmen vor Fehlern und Betrug geschützt sind.

  • Skalierbarkeit
    Wenn Unternehmen wachsen, werden ihre Finanztransaktionen immer komplexer. Die Abgleichlösungen von Stripe sind skalierbar und passen sich dem steigenden Transaktionsvolumen und der Komplexität an, die sich aus dem Umsatzwachstum ergeben. Damit ist Stripe besonders wertvoll für Unternehmen mit hohem Transaktionsvolumen, verschiedenen Zahlungsarten in einer einzigen Transaktion oder langen Transaktionszyklen.

Die Abgleichfunktion von Stripe dient als Brücke zwischen den von Stripe verarbeiteten Transaktionen, einschließlich Zahlungen und Rückerstattungen, und Ihren internen Buchhaltungsunterlagen. Stripe gleicht jede Transaktion automatisch ab, überprüft sie und weist auf eventuelle Abweichungen hin, die einer weiteren Untersuchung bedürfen. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Stripe den Zahlungsabgleich für Unternehmen erleichtert.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.