Wiederkehrende Zahlungen vs. Abonnementabrechnung

Billing
Billing

Mit Stripe Billing haben Sie freie Hand bei Verwaltung und Abrechnung für Ihre Kundinnen und Kunden – von einfachen wiederkehrenden oder nutzungsbasierten Abrechnungen bis hin zu individuell verhandelten Verträgen.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Was sind wiederkehrende Zahlungen?
  3. Was ist eine Abonnementabrechnung?
  4. Welche Arten von Unternehmen nutzen wiederkehrende Zahlungen und Abonnementabrechnungen?
  5. Arten von wiederkehrenden Abrechnungsmodellen
    1. Festpreis-Modell
    2. Variables Preismodell
  6. Vorteile von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungen
  7. Arten von Abonnementabrechnungsmodellen
  8. Was ist der Unterschied zwischen wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungen?
    1. Weitere Materialien

Wenn Sie sich fragen, wie Sie wiederkehrende Zahlungen in Ihr Geschäftsmodell einbinden können – oder wenn Sie sie bereits nutzen und Ihre Vorgehensweise verbessern möchten – ist es wichtig, zwischen wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnung zu unterscheiden. Auf den ersten Blick scheint der Unterschied zwischen beiden Modellen nicht besonders groß zu sein. Er kann sich aber auf die Gestaltung der Zahlungsmodelle und der Abonnementverwaltung Ihres Unternehmens auswirken.

Bei der Strukturierung Ihrer Abonnements und Zahlungspläne gilt es eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen – von der Höhe der Gebühren über die Inklusivleistungen bis hin zu den Anreizen, die Sie anbieten sollten – und es sind viele Entscheidungen zu treffen. Nachfolgend erfahren Sie, worin der Unterschied zwischen wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungen liegt.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was sind wiederkehrende Zahlungen?
  • Was ist eine Abonnementabrechnung?
  • Welche Arten von Unternehmen nutzen wiederkehrende Zahlungen und Abonnementabrechnungen?
  • Arten von wiederkehrenden Abrechnungsmodellen
    • Fix
    • Variabel
  • Vorteile von wiederkehrenden Zahlungen
  • Arten von Abonnementabrechnungsmodellen
  • Was ist der Unterschied zwischen wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungen?

Was sind wiederkehrende Zahlungen?

Bei wiederkehrenden Zahlungen handelt es sich um ein Abrechnungsmodell, das es Unternehmen ermöglicht, die Konten von Kundinnen und Kunden in vorab festgelegten Abständen wiederholt für Abonnements von Produkten oder Dienstleistungen, Mitgliedschaften, Ratenzahlungen oder für andere vereinbarte Zwecke zu belasten. Die Intervalle für wiederkehrende Zahlungen können wöchentlich, monatlich oder jährlich sein bzw. gemäß eines individuell festgelegten Zeitrahmens erfolgen.

Was ist eine Abonnementabrechnung?

Bei der Abonnementabrechnung handelt es sich um ein Zahlungsmodell, das es Unternehmen ermöglicht, wiederkehrende Zahlungen für den Zugang zu Produkten oder Dienstleistungen zu erheben. Die Abrechnungsintervalle für Abonnements können wöchentlich, monatlich oder jährlich sein oder einem individuell festgelegten Zeitrahmen folgen.

Welche Arten von Unternehmen nutzen wiederkehrende Zahlungen und Abonnementabrechnungen?

Die Anzahl von Unternehmen, die wiederkehrende Zahlungen nutzen und Abonnements anbieten, ist hoch und wächst kontinuierlich. Bis 2023 werden voraussichtlich 75 % der Direct-to-Consumer (DTC)-Marken ihren Kundinnen und Kunden eine Art von Abonnementabrechnung anbieten. Der Markt ist bereits im Aufschwung: Allein im Jahr 2020 betrug das Geschäftsvolumen der Branche über 6 Mrd. USD laut Zion Market Research.

Die Liste der Geschäftsfelder, in denen Unternehmen wiederkehrende Rechnungen und Abonnements verwenden, wächst ständig. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die häufigsten Anwendungsbereiche:

  • Fitnessstudio-Mitgliedschaften
  • Software-Anwendungen
  • Digitale und Print-Zeitungen und -Zeitschriften
  • Versorgungsunternehmen, die nach Zählerstand abrechnen
  • Club-Abos mit monatlicher Produktzusendung
  • Streamingdienste
  • Abonnentenbasierte Inhalte (z. B. Podcasts, Newsletter)

Arten von wiederkehrenden Abrechnungsmodellen

Hier sind die wichtigsten Punkte, die Sie über die verschiedenen Arten von wiederkehrenden Abrechnungsmodellen wissen sollten:

Festpreis-Modell

Bei einem Festpreis-Modell wird den Kundinnen und Kunden ein fixer Betrag in Rechnung gestellt, der sich zwischen den Abrechnungszyklen nicht ändert.

Variables Preismodell

Bei einem variablen Preismodell werden den Kundinnen und Kunden von einem Abrechnungszyklus zum anderen unterschiedliche Beträge in Rechnung gestellt, die in der Regel vom Verbrauch abhängen.

Vorteile von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungen

Es gibt viele Gründe dafür, dass eine wachsende Zahl von Unternehmen nach Möglichkeiten sucht, die Abonnementabrechnung in ihr Zahlungsmodell zu integrieren. Die Abonnementabrechnung spart durch die Automatisierung von Zahlungen Zeit und Geld, schafft ein einfacheres, nahtloseres Kundenerlebnis, verringert die Abwanderung und verbessert die Kundenbindung, ermöglicht einen besser vorhersehbaren Cashflow und generiert eine Fülle von verwertbaren Daten und Erkenntnissen.

Abonnements sind auch ein leistungsfähiges Instrument, um neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen und maßgeschneiderte Angebote für verschiedene Segmente Ihres Kundenstamms zu entwickeln – und das alles im Rahmen eines leicht skalierbaren Modells.

Die Vorteile von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungsmodellen sind sogar so beträchtlich, dass eine ganze Branche entstanden ist, die Unternehmen bei der Verwaltung dieses Zahlungsmodells unterstützt. Im Jahr 2020 belief sich der weltweite Markt für Abonnement- und Abrechnungssoftware auf rund 4 Mrd. USD und wird bis 2025 voraussichtlich auf 7,8 Mrd. USD ansteigen.

Arten von Abonnementabrechnungsmodellen

Einer der Hauptgründe für die Beliebtheit von Abonnement-Abrechnungsmodellen ist, dass sie sich leicht anpassen lassen. Zwei Unternehmen der gleichen Branche mit einem ähnlichen Leistungsangebot, das sich an die gleiche Zielgruppe richtet, können sehr unterschiedliche Abrechnungsmodelle entwickeln.

Abonnementmodelle sind, wie andere wiederkehrende Zahlungen, in der Regel entweder fix oder variabel. Die Mitgliedschaft bei einer „Box des Monats“ beispielsweise kostet die Kundinnen und Kunden in der Regel jeden Monat den gleichen Betrag, während bei einem Essenslieferdienst jede Woche ein anderer Betrag berechnet wird, je nachdem, wie viele Mahlzeiten bestellt werden.

Abonnementmodelle ermöglichen auch das Angebot unterschiedlicher Mitgliedschaftskategorien. Ein Fitnessstudio kann beispielsweise sowohl eine günstigere Mitgliedschaftskategorie anbieten, die keinen Zugang zu Gruppenfitnesskursen beinhaltet, als auch eine teurere Option mit Zugang zu diesen Kursen. Viele abonnementbasierte Geschäftsmodelle verwenden auch ein „Freemium“-Modell, bei dem Kundinnen und Kunden einen begrenzten Umfang an Produkten oder Dienstleistungen kostenlos nutzen können, mit der Möglichkeit eines Upgrades auf eine kostenpflichtige Kategorie für einen umfassenderen Zugang.

Was ist der Unterschied zwischen wiederkehrenden Zahlungen und Abonnementabrechnungen?

Wiederkehrende Zahlungen sind die einfachste Form eines Abonnementabrechnungsmodells. Der größte Unterschied zwischen beiden Konzepten ist die Flexibilität: Während wiederkehrende Zahlungen recht unkompliziert sind, können Kundinnen und Kunden bei Abonnementmodellen zwischen verschiedenen Tarifen mit unterschiedlichen Kategorien, Optionen und Funktionen wählen.

Bei einfachen wiederkehrenden Zahlungen ist der Ablauf wie folgt aus: Die Kundinnen und Kunden melden sich bei dem Unternehmen an, wählen ihre bevorzugte Zahlungsmethode und erteilen gleichzeitig die Erlaubnis, diese zu speichern und darüber in bestimmten Zeitabständen einen festgelegten Betrag (wobei sich dieser Betrag auch ändern kann) abzurechnen. Die Abonnementabrechnung beruht auf demselben Szenario, bietet jedoch zusätzliche Wahlmöglichkeiten, z. B:

  • Testzeiträume, die zu einem reduzierten Betrag in Rechnung gestellt oder kostenlos angeboten werden
  • Mitgliedschaftskategorien, die Kundinnen und Kunden Zugang zu verschiedenen Funktions-, Produkt- oder Zugriffsebenen bieten
  • Die Möglichkeit eines Upgrades oder Downgrades zwischen den Kategorien

Manchmal sind Abonnements mit einer festen Vertragslaufzeit verbunden, die bei einer Kündigung außerhalb des festgelegten Zeitraums finanzielle Sanktionen vorsieht. Die meisten wiederkehrenden Abrechnungsvereinbarungen hingegen erlauben eine Kündigung zu jeder Zeit.

Stripe Billing bietet eine End-to-End-Lösung für wiederkehrende Rechnungen und die Verwaltung von Abonnements. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Stripe Billing wiederkehrende Zahlungen und die Verwaltung von Abonnements sowie anderen Abrechnungsmodellen unterstützt, starten Sie hier.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.