ARR: Eine wichtige Kennzahl für die Unternehmensleistung

Billing
Billing

Stripe Billing lets you bill and manage customers however you want—from simple recurring billing to usage-based billing and sales-negotiated contracts.

Learn more 
  1. Einführung
  2. Was ist der ARR?
  3. Für welche Unternehmen gilt der ARR?
  4. Was ist der Zweck des ARR im Finanzwesen?
  5. Wie wird der ARR berechnet?
  6. Welche Einschränkungen gelten für den ARR?
  7. Welche Vorteile hat der ARR?
  8. Wie lässt sich die ARR-Verfolgung optimieren?

Wie können Sie das Wachstum Ihres Unternehmens am Jahresende messen? Und wie können Sie Ihren Jahresumsatz genau prognostizieren? Um die Steuern Ihres Unternehmens effektiv zu verwalten, müssen Sie mehrere Finanzkennzahlen oder Key Performance Indicators (KPIs) berücksichtigen. Nachfolgend erfahren Sie, was Sie über den jährlich wiederkehrenden Umsatz (ARR) wissen müssen: was er bedeutet, wie man ihn berechnet, wie er funktioniert und vieles mehr.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was ist der ARR?
  • Für welche Unternehmen gilt der ARR?
  • Was ist der Zweck des ARR im Finanzwesen?
  • Wie wird der ARR berechnet?
  • Welche Einschränkungen gelten für den ARR?
  • Welche Vorteile hat der ARR?
  • Wie lässt sich die ARR-Verfolgung optimieren?

Was ist der ARR?

Der jährlich wiederkehrende Umsatz (ARR) ist eine Kennzahl, die es Unternehmen ermöglicht, den Umsatz innerhalb eines Jahres zu prognostizieren. Die Kennzahl soll in erster Linie ein gewisses Maß an Vorhersehbarkeit des jährlichen Umsatzes bieten.

Beachten Sie bitte, dass der ARR allein nicht ausreicht, um den finanzielle Solidität eines Unternehmens zu erfassen, und dass weitere Daten für eine umfassende Bewertung erforderlich sind.

Für welche Unternehmen gilt der ARR?

Der ARR ist besonders nützlich für Unternehmen mit wiederkehrenden Einnahmen, die auf einem Abonnementmodell basieren, eine gängige Praxis im Software-as-a-Service(SaaS)-Sektor. Die Berechnung des ARR hängt von zwei Kriterien ab: einer Mindestteilnehmerbindung von zwölf Monaten und dem Ausschluss von einmaligem Umsatz.

Was ist der Zweck des ARR im Finanzwesen?

Der ARR bietet einen allgemeinen Überblick über die Finanzen eines Unternehmens, ist aber kein genaues Maß. Dennoch verwenden die meisten Unternehmen den ARR, um Änderungen bei den wiederkehrenden Einnahmen zu beziffern, die Ausgaben für die Finanzplanung abzuschätzen und den Umsatz für die kommenden Jahre zu prognostizieren.

Wie wird der ARR berechnet?

Der ARR wird aus zwei Variablen berechnet: die Anzahl der Abonnentinnen und Abonnenten innerhalb eines Jahres multipliziert mit dem jährlichen Abonnementpreis.

ARR = Jahresabonnements x Jahresabonnementpreis

Unternehmen, die kurzfristige Verpflichtungen verkaufen, wird empfohlen, die Berechnung des monatlich wiederkehrenden Umsatzes (Monthly Recurring Revenue, MRR) zu verwenden. Der einzige Unterschied zwischen ARR und MRR ist der Zeitraum der Umsatzanalyse (Jahr oder Monat).

Die Umrechnung von MRR zu ARR ist ganz einfach: Sie müssen lediglich die monatlichen Einnahmen mit den zwölf Monaten des Jahres multiplizieren:

ARR = MRR x 12

Welche Einschränkungen gelten für den ARR?

Die Berechnung des ARR ist eingeschränkt. Abgewanderte Kundinnen und Kunden, Upgrades und Downgrades von bestehenden Abonnentinnen und Abonnenten, vergünstigte Abonnements, Abonnements mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr, zusätzliche und einmalige Abonnementgebühren sowie Kundenakquisitionskosten können nicht berücksichtigt werden. Um Ihren genauen Jahresumsatz zu berechnen, müssen Sie andere Leistungskennzahlen heranziehen.

Welche Vorteile hat der ARR?

Der ARR ist ein Betrag, den ein Unternehmen erreichen oder sogar übertreffen möchte. Diese Kennzahl hilft einem Unternehmen dabei, seine Ziele für das Jahr (und darüber hinaus) zu bestimmen und seine Ausgaben und Kosten zu beziffern, wenn es steuerliche und strategische Entscheidungen trifft. Wenn der ARR bis zum Jahresende weder überschritten noch erreicht wird, analysiert das Unternehmen seine finanzielle Situation.

Der ARR spielt auch eine wichtige Rolle bei Präsentationen vor Investorinnen und Investoren und Bankkreditgeberinnen und -gebern (Mehr über ARR-basierte Kredite erfahren Sie in unserem Artikel zu diesem Thema). Aus ihrer Sicht spiegelt der ARR die finanzielle Gesundheit des Unternehmens wider und liefert gleichzeitig Indikatoren für das Wachstum des Kundenstamms, die Zuverlässigkeit des Geschäftsmodells und die Aussicht auf eine eventuelle Kapitalrendite. Während sich Bankkreditgeber/innen auf den ARR verlassen, um den Darlehenswert für Finanzierungsanfragen zu bestimmen, verwenden Investorinnen und Investoren diese Kennzahl, um das Unternehmen selbst zu bewerten. Der ARR ist also ein Bezugspunkt in Übernahme- und Konsolidierungsgesprächen.

Wie lässt sich die ARR-Verfolgung optimieren?

Mit moderner Abrechnungssoftware wie Stripe Billing können Sie den Umsatz und die Abonnementströme Ihres Produkts verfolgen und verwalten. Stripe bietet Ihnen ein automatisiertes, interaktives Dashboard, mit dem Sie alle Ihre Daten analysieren und filtern können, um Ihren wiederkehrenden Umsatz jeden Monat zu berechnen. Erfahren Sie, wie Sie die Berechnung Ihrer Leistungsindikatoren mit Stripe automatisieren können, indem Sie eine unserer Expertinnen oder einen unserer Experten kontaktieren.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.