Grundlegendes zur Zahlungsakzeptanz: Warum sie wichtig ist und wie Sie die Akzeptanzquote verbessern können

Payments
Payments

Accept payments online, in person, and around the world with a payments solution built for any business—from scaling startups to global enterprises.

Learn more 
  1. Einführung
  2. Was ist Zahlungsakzeptanz?
  3. Warum ist die Zahlungsakzeptanz für Unternehmen so wichtig?
  4. Welche Faktoren beeinflussen die Zahlungsakzeptanz?
  5. Wie Sie die Zahlungsakzeptanzquote verbessern können

Angesichts des rasanten Wachstums digitaler Transaktionen und der Tatsache, dass immer mehr Unternehmen in internationale Märkte expandieren, müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie über optimierte Zahlungsprozesse verfügen, die den Verbrauchererwartungen entsprechen und den Erfolg ihrer Transaktionen maximieren.

Im Folgenden erläutern wir, was Zahlungsakzeptanz ist, wie sie funktioniert, warum sie für Unternehmen höchste Priorität haben sollte und welche Strategien zur Verbesserung der Akzeptanzquoten beitragen können. Diese Strategien bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Kundenakquise und Kundenbindung zu verbessern, die Konversionsrate zu erhöhen und letztendlich den Umsatz zu steigern.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was ist Zahlungsakzeptanz?
  • Warum ist die Zahlungsakzeptanz für Unternehmen so wichtig?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Zahlungsakzeptanz?
  • Wie Sie die Zahlungsakzeptanzquote verbessern können

Was ist Zahlungsakzeptanz?

Die Zahlungsakzeptanz bezieht sich auf den Prozentsatz der Zahlungstransaktionen, die vom Zahlungsabwickler oder Finanzinstitut autorisiert und genehmigt werden. Dieser Wert gibt an, wie effizient und zuverlässig der Vorgang ist.

Warum ist die Zahlungsakzeptanz für Unternehmen so wichtig?

Die Zahlungsakzeptanz ist für Unternehmen eine wichtige Kennzahl, denn sie misst ihre Fähigkeit, Zahlungstransaktionen erfolgreich zu bearbeiten und zu autorisieren. Im Folgenden erhalten Sie eine ausführlichere Erklärung zu den vielen Gründen, warum die Zahlungsakzeptanz ein so wichtiger Indikator für den Geschäftserfolg ist:

  • Umsatzgenerierung
    Eine hohe Autorisierungsquote steht für eine größere Anzahl erfolgreicher Transaktionen, auf die Unternehmen angewiesen sind, um Umsatz zu generieren. Je höher die Autorisierungs- und Genehmigungsquote von Zahlungsaufforderungen ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Transaktionen abgelehnt werden. Auf diese Weise stellen die Unternehmen sicher, dass sie möglichst viel Umsatz erzielen.

  • Kundenzufriedenheit
    Um die Kundenzufriedenheit auf hohem Niveau zu halten, ist eine reibungslose und effiziente Zahlungsabwicklung notwendig. Wenn die Zahlung einer Kundin oder eines Kunden abgelehnt wird, kann die daraus resultierende Verärgerung zu einem negativen Kundenerlebnis führen. Mit einer hohen Autorisierungsquote können Unternehmen ihren Kundinnen und Kunden ein positives Erlebnis bieten und eine langfristige Kundentreue fördern.

  • Umsatzsteigerung und Kundenbindung
    Ein wirksamer Autorisierungsprozess steigert die Konversionsrate. Wenn Kundinnen und Kunden während des Zahlungsvorgangs nur auf geringe Hindernisse stoßen und ihre Transaktionen ohne Komplikationen abwickeln können, schließen sie ihre Einkäufe mit größerer Wahrscheinlichkeit ab. Darüber hinaus kann eine positive Zahlungserfahrung dazu führen, dass der Kunde wiederkehrt und so die Kundenbindung erhöht wird.

  • Betrugsbekämpfung
    Durch die Überwachung und Aufrechterhaltung einer hohen Autorisierungsquote können Unternehmen das Risiko von betrügerischen Transaktionen verringern. Wirksame Autorisierungsprozesse beinhalten Maßnahmen zur Betrugserkennung, wie beispielsweise Adressbestätigungssysteme (Address Verification System, AVS) und die Überprüfung der Kartenprüfnummer (CVV). Durch sorgfältige Prüfung und Genehmigung rechtmäßiger Transaktionen können Unternehmen sich und ihre Kundschaft vor möglichen finanziellen Verlusten durch betrügerische Aktivitäten schützen.

  • Betriebliche Effizienz
    Ein optimiertes Autorisierungsverfahren für Zahlungen verbessert die betriebliche Effizienz. Unternehmen, die weniger abgelehnte Transaktionen untersuchen oder klären müssen, können ihre Ressourcen besser einsetzen, sich auf ihre Kernaktivitäten konzentrieren, die Produktivität steigern und potenzielle Unterbrechungen ihrer Abläufe reduzieren.

Im Zuge des technologischen Fortschritts wird die Zahlungsakzeptanz zunehmend an Bedeutung gewinnen. Wenn Sie neue Zahlungsmethoden anbieten und mit den sich wandelnden Kundenpräferenzen Schritt halten, passen Sie sich nicht nur an die neuen Trends an und werden den Erwartungen der Verbraucherinnen und Verbraucher gerecht, sondern können auch neue Zahlungstechnologien nutzen, die besser vor Betrug und abgelehnten Zahlungen geschützt sind.

Welche Faktoren beeinflussen die Zahlungsakzeptanz?

Die Zahlungsakzeptanz wird von mehreren Faktoren beeinflusst. Für Unternehmen, die ihre Zahlungsakzeptanz optimieren möchten, ist es daher von zentraler Bedeutung, diese Faktoren zu kennen. Nachfolgend nennen wir Ihnen die wichtigsten Überlegungen:

  • Verschiedene Zahlungsmethoden
    Gehen Sie auf unterschiedliche Kundenpräferenzen ein und bieten Sie eine breite Palette von Zahlungsoptionen an, wie Kreditkarten, Debitkarten, mobile Zahlungen und Digital Wallets. Die Bereitstellung mehrerer Zahlungsmethoden erhöht die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Transaktion.

  • Zahlungsinfrastruktur
    Die Qualität und Zuverlässigkeit der Zahlungsinfrastruktur, also der Zahlungsgateways, der POS-Systeme (Point of Sale) und der Online-Zahlungsplattformen, hat erhebliche Auswirkungen auf die Akzeptanzquoten. Eine gut konzipierte und integrierte Zahlungsinfrastruktur gewährleistet eine unterbrechungsfreie und sichere Transaktionsverarbeitung.

  • Zahlungssicherheit
    Die Aufrechterhaltung zuverlässiger Sicherheitsmaßnahmen ist ein wesentlicher Bestandteil, um das Vertrauen der Kundinnen und Kunden zu gewinnen und sensible Zahlungsinformationen zu schützen. Die Implementierung von Verschlüsselung und Tokenisierung und die Einhaltung der Richtlinien des „Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS)“ tragen dazu bei, Sicherheitsrisiken zu minimieren und die Zahlungsakzeptanzquote zu steigern.

  • Betrugsprävention
    Wirksame Maßnahmen zur Betrugsprävention, wie z. B. Betrugserkennungssysteme, Transaktionsüberwachung in Echtzeit und AVS, minimieren das Risiko von betrügerischen Aktivitäten. Diese Maßnahmen stärken das Vertrauen sowohl der Unternehmen als auch der Kundinnen und Kunden, was wiederum zu höheren Akzeptanzquoten führt.

  • Zusammenarbeit mit Zahlungsabwicklern
    Die Zusammenarbeit mit renommierten Zahlungsabwicklern und Händlerbanken sorgt für eine hohe Zahlungsakzeptanz. Durch die Partnerschaft mit vertrauenswürdigen Anbietern können Sie eine zuverlässige Transaktionsverarbeitung, geringere Ausfallzeiten und höhere Akzeptanzquoten sicherstellen.

  • Nutzererfahrung
    Eine einheitliche und nutzerfreundliche Zahlungserfahrung wirkt sich positiv auf die Akzeptanzquote aus. Folgende Faktoren tragen zu einem reibungslosen Zahlungsprozess bei, der zu höheren Autorisierungsquoten führt: eine intuitive und reaktionsschnelle Zahlungsschnittstelle, nur wenige Schritte für den Abschluss einer Transaktion und klare Fehlermeldungen.

  • Lokalisierung
    Die Berücksichtigung regionaler Zahlungspräferenzen ist besonders wichtig für Unternehmen, die in internationale Märkte expandieren möchten. Eine Anpassung an lokale Zahlungsmethoden und Währungen kann die Akzeptanzquoten erhöhen, da sie sich an den Erwartungen der Kundinnen und Kunden orientiert, und die Entscheidung für eine Strategie zum lokalen Akquirieren kann die Akzeptanzquoten für grenzüberschreitende Transaktionen erheblich steigern.

  • Technische Infrastruktur
    Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre technische Infrastruktur, d. h. Konnektivität, Serverkapazität und Systemzuverlässigkeit, die Zahlungsabwicklung reibungslos bewältigen kann. Technische Probleme oder Ausfallzeiten können dazu führen, dass Transaktionen abgelehnt werden und die Akzeptanzquote sinkt.

Bewerten und perfektionieren Sie Ihren Ansatz in Bezug auf diese Faktoren, um Ihre Zahlungsakzeptanzquoten zu verbessern und eine Zahlungserfahrung zu fördern, die andere wichtige Kennzahlen zur Kundenzufriedenheit, Kundengewinnung und Kundenbindung optimiert. Die Investition in Maßnahmen zur Steigerung der Zahlungsakzeptanz bedeutet eine Investition in ein gesundes Unternehmen als Ganzes.

Wie Sie die Zahlungsakzeptanzquote verbessern können

Unternehmen können verschiedene Strategien anwenden, um ihre Zahlungsakzeptanzquoten zu verbessern und ihre Zahlungsprozesse zu optimieren:

  • Bieten Sie verschiedene Zahlungsmethoden an
    Wenn Sie den Kundinnen und Kunden ein breites Spektrum an Zahlungsoptionen anbieten, können sie sich für eine bevorzugte Methode entscheiden. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Transaktion. Sollte eine Zahlungsmethode nicht funktionieren, stehen ihnen mehr Möglichkeiten zur Verfügung, eine andere Methode auszuprobieren. Für Unternehmen ist es ratsam, die wichtigsten Kreditkarten, Debitkarten, mobile Zahlungslösungen, Digitale Wallets und alternative Zahlungsmethoden je nach Zielmarkt und Kundenpräferenzen zu akzeptieren.

  • Optimieren Sie Ihre Zahlungsinfrastruktur
    Investieren Sie in eine solide und zuverlässige Zahlungsinfrastruktur. Dazu gehört die Auswahl seriöser Zahlungs-Gateways, POS-Systeme und Online-Zahlungsplattformen, die eine einheitliche Integration, fortschrittliche Sicherheitsfunktionen und einen hervorragenden Support bieten. Eine gut konzipierte Infrastruktur sorgt für eine reibungslose Transaktionsverarbeitung und hohe Akzeptanzquoten bei gleichzeitiger Minimierung der Ausfallzeiten.

  • Setzen Sie auf Zahlungssicherheit
    Das Vertrauen der Kundinnen und Kunden zu gewinnen, ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Zahlungsakzeptanz. Starke Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung, Tokenisierung und die Einhaltung von Industriestandards wie PCI DSS tragen dazu bei, sensible Zahlungsdaten zu schützen und das Betrugsrisiko zu verringern. Unternehmen können durch ihr Engagement für die Datensicherheit das Kundenvertrauen stärken und die Akzeptanzquote erhöhen.

  • Setzen Sie Maßnahmen zur Betrugsprävention um
    Um betrügerische Transaktionen zu erkennen und zu minimieren, sollten Unternehmen die Tools und Technologien zur Betrugsprävention einsetzen. Die bereits erwähnten Lösungen wie Transaktionsüberwachung in Echtzeit, AVS und CVV-Codes kann neben Geschwindigkeitsprüfungen dazu beitragen, verdächtige Aktivitäten zu erkennen und betrügerische Zahlungen zu verhindern. Der Schlüssel zur Aufrechterhaltung hoher Akzeptanzquoten ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Betrugsprävention und einem reibungslosen Kundenerlebnis.

  • Verbessern Sie das Nutzererlebnis
    Eine reibungslose Zahlungserfahrung mit einem optimierten Zahlungsprozess durch intuitive Benutzeroberflächen, klare Anweisungen und möglichst wenige Schritte, um die Transaktion abzuschließen, kann die Akzeptanzquote erhöhen. Die Optimierung für mobile Geräte und ein responsives Design sorgen außerdem für eine einheitliche Zahlungserfahrung auf verschiedenen Geräten.

  • Optimieren Sie Ihre Seiten für den Bezahlvorgang
    Die Seite für den Bezahlvorgang spielt eine entscheidende Rolle beim Zahlungsprozess. Unternehmen sollten diese Seiten so gestalten, dass sie einfach, klar und anwenderfreundlich sind. Zentrale Aspekte sind dabei die Anzeige des Gesamtbetrags, die Bereitstellung klarer Zahlungsoptionen, die Vermeidung von Ablenkungen und die Gewährleistung eines sicheren und vertrauenswürdigen Erscheinungsbildes. Ein vereinfachter Bezahlvorgang trägt dazu bei, die Annahmequote zu erhöhen, da weniger Einkäufe abgebrochen werden.

  • Nutzen Sie wiederkehrende Zahlungen und automatische Rechnungsstellung
    Das Angebot von Optionen für wiederkehrende Zahlungen oder Funktionen zur automatischen Rechnungsstellung kann die Akzeptanzquoten und die Kundenbindung für Unternehmen auf Abonnementbasis verbessern. Die Vereinfachung des Zahlungsprozesses für Kundinnen und Kunden, die regelmäßig wiederkehrende Käufe tätigen, verringert Reibungspunkte bei der Zahlung und sorgt für einen beständigen Zahlungseinzug.

  • Überwachen und analysieren Sie Zahlungsdaten
    Es ist für Unternehmen wichtig, die Zahlungsakzeptanzquoten regelmäßig zu überwachen, die Faktoren für erfolgreiche oder fehlgeschlagene Transaktionen zu verfolgen und die Zahlungsdaten zu analysieren. Durch die Identifizierung von Mustern, potenziellen Problemen oder verbesserungswürdigen Bereichen können Unternehmen ihre Zahlungsprozesse optimieren. Erkenntnisse aus der Datenanalyse können dabei helfen, Zahlungsmethoden mit niedrigeren Akzeptanzquoten zu identifizieren und notwendige Anpassungen vorzunehmen.

  • Bleiben Sie immer über die Trends in der Zahlungsindustrie auf dem Laufenden
    Halten Sie sich stets über neue Zahlungstechnologien und Branchentrends informiert. Durch die Nutzung neuer Zahlungsmethoden oder -funktionen, wie z. B. kontaktlose Zahlungen, QR-Codes und digitale Wallets können sich Unternehmen auf die sich verändernden Kundenpräferenzen einstellen und die Akzeptanzquoten verbessern. Arbeiten Sie mit einem Zahlungsdienstleister wie Stripe, der die Verantwortung für diese kontinuierliche Verbesserung und die Weiterentwicklung der Zahlungstechnologie und -infrastruktur übernimmt, sodass Sie dies nicht intern erledigen müssen.

  • Bieten Sie Ihren Kundinnen und Kunden einen guten Kundensupport
    Ein schneller und qualifizierter Kundensupport für die Zahlung betreffende Fragen kann dazu beitragen, die Bedenken der Kundinnen und Kunden auszuräumen und Probleme im Zusammenhang mit den Zahlungen zu lösen. Wenn Sie mehrere Kanäle für den Support anbieten, wie Live-Chat, E-Mail oder Telefon, stellen Sie sicher, dass Ihre Kundinnen und Kunden jederzeit Hilfe erhalten, und verbessern so die Kundenerfahrung insgesamt.

Die Umsetzung dieser Strategien gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre Zahlungsakzeptanzquoten zu optimieren, ein besseres Zahlungserlebnis zu bieten, Vertrauen bei den Kundinnen und Kunden aufzubauen und das Umsatzpotenzial in jedem Markt zu erhöhen. Die Zusammenarbeit mit einem Zahlungsdienstleister wie Stipe kann dazu beitragen, den Arbeitsaufwand für wichtige Aufgaben zu verringern, mit denen sich hohe Akzeptanzquoten auf Dauer aufrechterhalten lassen, wie z. B. die kontinuierliche Überwachung, die Anpassung an Branchentrends und die Beibehaltung eines kundenzentrierten Ansatzes. Erfahren Sie mehr darüber, wie Stripe Ökosysteme zum Schutz vor abgelehnten Zahlungen für Unternehmen betreibt hier.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.