Zahlungsabläufe für SCA konzipieren

Die als starke Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentication, SCA) bekannte Verordnung hat zu einer Änderung bei Online-Zahlungen in Europa geführt. Finden Sie heraus, welche Auswirkungen dies auf Ihren Zahlungsfluss hat und wie Stripe helfen kann.

  1. Einführung
  2. So hat sich der Online-Zahlungsvorgang verändert
  3. Überblick über Ausnahmen
  4. Geschäftsszenarien
    1. E-Commerce
    2. Fahrdienstvermittlung
    3. Crowdfunding
    4. Autovermietungen
    5. Mitgliedschaft im Fitnessstudio
    6. Gas-, Wasser- oder Stromrechnung

Die Anforderungen für die starke Kundenauthentifizierung (SCA) werden in fast allen berechtigten europäischen Ländern eingesetzt, was einen massiven Wandel in der europäischen Zahlungslandschaft bedeutet.

Um den neuen SCA-Anforderungen gerecht zu werden, ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bei vielen Online-Kartenzahlungen in Europa vorgeschrieben. Ohne eine solche Authentifizierung können Zahlungen von den Kundenbanken verweigert werden. Wir haben neue grundlegende Zahlungs-APIs eingerichtet, um den Unternehmen dabei zu helfen, die neuen Regeln umzusetzen und von den vorgesehenen Ausnahmen zu profitieren.

Wir empfehlen Ihnen, sich diesen Leitfaden sorgfältig durchzulesen, um zu verstehen, wie die einzelnen Zahlungsabläufe SCA-konform gemacht werden können. Bei der Neugestaltung Ihrer Zahlungsabläufe können Sie den Leitfaden als ständigen Begleiter nutzen.

BEZÜGLICH SCA INFORMIERT BLEIBEN

Wir arbeiten eng mit den Regulierungsbehörden und der Zahlungsbranche zusammen. Bei Interesse an Benachrichtigungen zur SCA-Verordnung sowie zu unseren Produkten, melden Sie sich bitte.

So hat sich der Online-Zahlungsvorgang verändert

Kartenzahlungen erfolgen traditionell in zwei Schritten: Autorisierung und Erfassung. Eine Zahlung wird autorisiert, wenn die Kundenbank bzw. der Kartenaussteller eine Zahlung genehmigt; die Zahlung wird erfasst, wenn die Karte belastet wird.

Die starke Kundenauthentifizierung (SCA) führt einen zusätzlichen und zwingend erforderlichen Schritt vor der Autorisierung und Erfassung ein: die Authentifizierung. Dieser Schritt dient dem Schutz von Kunden durch Betrugsprävention. Zur Authentifizierung einer Zahlung reagieren Kunden auf eine Aufforderung der Bank und liefern zusätzliche Informationen. Hierbei kann es sich um etwas handeln, das nur der Nutzer weiß, wie z. B. ein Passwort, oder um etwas, das nur der Nutzer besitzt, wie z. B. ein Mobiltelefon, oder um etwas, das der Nutzer ist, wie z. B. deren Fingerabdruck.

Die am häufigsten verwendete Methode zur Authentifizierung einer Zahlung ist 3D Secure. 3D Secure wird auch in Zusammenhang mit Markennamen wie „Visa Secure“ bzw. „Mastercard Identity Check“ verwendet. Darüber hinaus gibt es eine neue Version, nämlich 3D Secure 2 und es wird erwartet, dass diese Version zur Standardmethode der Authentifizierung von Zahlungen wird. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen diesen Methoden sind im 3D Secure 2-Leitfaden enthalten. 3D Secure 2 wird sowohl von unseren neuen Zahlungs-APIs, Stripe Billing, als auch der neuen Version von Stripe Checkout unterstützt.

Ganz gleich, welche Methode verwendet wird, müssen Kunden zur Authentifizierung eine aktive Sitzung vorweisen, was auch als „on-session“ bezeichnet wird. Dies bedeutet, dass Kunden Ihre Website oder App verwenden müssen. Das Hinzufügen dieses Schrittes ist für Unternehmen einfacher, die Kundenzahlungen sofort abwickeln. Für Unternehmen, bei denen Zahlungen erst abgewickelt werden, nachdem Kunden den Bezahlvorgang durchlaufen haben, ist dies komplexer. (Dies wird manchmal als „off-session“ bezeichnet.)

Die Szenarien in diesem Leitfaden geben Beispiele dazu, wie sich diese drei Schritte (Authentifizierung, Autorisierung und Erfassung) unterscheiden können, je nachdem, wie und wann Kundenzahlungen abgewickelt werden.

AUTHENTICATE

Ein Kunde authentifiziert eine Online-Zahlung. Ein Kunde reagiert auf eine 3D Secure-Eingabeaufforderung von der Bank und liefert zusätzliche Informationen, um die Zahlung zu authentifizieren. Siehe 3D Secure aus der Kundenperspektive.

Die Authentifizierung ist erforderlich, wenn keine Ausnahme für eine Zahlung geltend gemacht werden kann bzw. wenn die Kundenbank die Anforderung einer Ausnahme ablehnt. Unsere neuen Payments-APIs fordern automatisch alle zutreffenden Ausnahmen an, bevor der Authentifizierungsschritt hinzugefügt wird. Dies vereinfacht den Bezahlvorgang und beugt einem Einbruch der Konversionsrate vor.

Hinweis: Die Authentifizierung muss durchgeführt werden, wenn Kunden sich noch in der Sitzung befinden bzw. wenn diese Ihre Website oder App verwenden. Daher erfolgt dieser Schritt für gewöhnlich, wenn Kunden das Zahlungsformular ausfüllen.

AUTHORIZE

Ihr Unternehmen bittet die Kundenbank, die Zahlung zu genehmigen: Die Kundenbank entscheidet, ob eine Zahlung genehmigt oder abgelehnt wird. Bei Genehmigung werden die Gelder gehalten und sieben Tage lang garantiert. Wenn eine Authentifizierungsanfrage abgelehnt wird, benötigt Ihr Unternehmen eine Möglichkeit, die Kunden zur Sitzung zurückzubringen, um die Zahlung erneut zu authentifizieren und einen neuen Autorisierungsversuch zu unternehmen.

Hinweis: Eine Autorisierungsanfrage kann auch noch nach der Authentifizierung von der Kundenbank abgelehnt werden. Dies kann dann passieren, wenn unzureichende Gelder zur Verfügung stehen oder die Karte abgelaufen ist.

Bis zu 7 Tage

Der Zeitraum zwischen Autorisierung und Erfassung kann bis zu sieben Tage betragen. Viele Unternehmen erfassen eine Zahlung jedoch sofort nach der Autorisierung.

Hinweis: Eine Kundenbank gibt eine Zahlung möglicherweise als „ausstehend“ an, wenn diese autorisiert, jedoch nicht erfasst wurde.

CAPTURE

Das Unternehmen belastet die Kundenkarte und schließt die Zahlung ab.

Überblick über Ausnahmen

Einige Zahlungsarten – wie beispielsweise Transaktionen mit geringem Risiko, Abonnements mit einem festen Betrag, Telefonbezahlung oder von Händlern initiierte Transaktionen – sind von der SCA ausgenommen. Bei von Händlern veranlassten Transaktionen handelt es sich um Zahlungen, die mithilfe einer gespeicherten Karte erfolgen, ohne dass Kunden/Kundinnen sich in einer Sitzung befinden. Übliche Beispiele hierfür sind Zahlungen für Mitgliedschaften im Fitnessstudio oder Gas-, Wasser- oder Stromrechnungen. Um diese Ausnahme geltend machen zu können, muss Ihr Unternehmen eine Kundenvereinbarung haben, wobei die Authentifizierung der Karte der Person erfolgt, wenn diese gespeichert oder für die erste Zahlung authentifiziert wird. Unser Leitfaden für die starke Kundenauthentifizierung (SCA) enthält weitere Einzelheiten zu diesen und anderen Ausnahmen.

Stripe hat Zahlungs-APIs und Produkte, die die starke Kundenauthentifizierung unterstützen, entwickelt, um Unternehmen dabei zu helfen, die Möglichkeiten voll auszuschöpfen, indem automatisch Ausnahmen angefordert werden. Sobald die Ausnahmen von den Banken der Kunden/Kundinnen genehmigt werden, ist eine Authentifizierung durch diese nicht mehr erforderlich, was die Auswirkungen auf Konversionen minimiert.

Unternehmen können sich jedoch nicht auf Ausnahmen verlassen und müssen ihren Zahlungsfluss so konzipieren, dass die Kundenauthentifizierung, wenn erforderlich, erfolgt. Grund hierfür ist, dass die Richtlinien bezüglich Ausnahmen von den Banken der Kunden abhängig sind. Die Banken beurteilen jede Zahlung und entscheiden, ob eine Ausnahme geltend gemacht werden kann – und die Handhabung von Ausnahmen ist von Bank zu Bank unterschiedlich.

Geschäftsszenarien

Um die Auswirkungen und Geltungsbereiche der SCA darzustellen, haben wir zusammengefasst, wie ein Authentifizierungsschritt in Zahlungsabläufe für verschiedene Geschäftsmodelle integriert werden kann.

E-Commerce

Einmalige Zahlung. Karte nicht gespeichert.

E-Commerce-Unternehmen buchen Zahlungen von Kunden normalerweise ab, wenn diese online sind, ohne Einzelheiten zur verwendeten Karte für die Zukunft zu speichern. Wenn Ihr Unternehmen über einen ähnlichen Zahlungsablauf verfügt, ist das Hinzufügen der Authentifizierung leicht: Die Authentifizierung mit 3D Secure erfolgt, sobald Kunden ihre Kartenangaben eingegeben und ihre Bestellung aufgegeben haben.

Stripe fordert automatisch jegliche zutreffenden Ausnahmen an, sodass möglicherweise gar keine Kundenauthentifizierung erforderlich ist. Da einzelne Banken jedoch Ausnahmen unterschiedlich anwenden, muss Ihr Unternehmen weiterhin Zahlungsabläufe für die Kundenauthentifizierung konzipieren und die Möglichkeit berücksichtigen, dass Kunden für die erneute Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückgebracht werden müssen.

Bestellung aufgegeben: Elisa gibt die Informationen zu ihrer Karte und zum Versand ein. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf 29 USD einschließlich MwSt.

AUTHENTICATE

29 USD mit 3D Secure authentifiziert: Elisa schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

Hinweis: Stripe fordert Ausnahmen automatisch an. Wenn Elisas Bank eine Ausnahme akzeptiert, muss sie die 3D Secure-Authentifizierung nicht abschließen.

AUTHORIZE

29 USD autorisiert

CAPTURE

29 USD erfasst

Bestellung versandt

Empfehlungen

Wählen Sie eine Option:

STRIPE CHECKOUT

Nutzen Sie vordefinierte, konversionsoptimierte Bezahlvorgänge mit minimalem Code.

PAYMENTS-API

Erstellen Sie dynamische Zahlungsabläufe und machen Sie mögliche Ausnahmen geltend.

Fahrdienstvermittlung

Die Zahlung wird innerhalb von sieben Tage nach der Autorisierung erfasst. Der endgültige Zahlungsbetrag kann sich ändern.

Fahrdienstvermittler und andere Bedarfsmärkte erfassen Zahlungen für gewöhnlich innerhalb von sieben Tagen nach der Autorisierung und der Endbetrag kann höher oder niedriger ausfallen. Wenn Ihr Unternehmen einen ähnlichen Zahlungsablauf verwendet, kann die 3D Secure-Authentifizierung sofort nach der Anforderung einer Fahrt erfolgen, da Kunden zu dem Zeitpunkt noch online sind. Wenn der Endbetrag über dem zunächst authentifizierten Betrag liegt, müssen Kunden den höheren Betrag erneut authentifizieren. Wenn der Endbetrag unter dem anfänglich authentifizierten Betrag liegt, ist keine erneute Authentifizierung erforderlich.

Eine andere Möglichkeit, diesen Zahlungsablauf anzugehen, ist es, einen höheren Betrag zu authentifizieren und zu autorisieren, sobald Kunden eine Fahrt anfordern. Wenn Kunden später ein Trinkgeld hinzufügen möchten und der Gesamtbetrag unter dem authentifizierten Betrag liegt, ist keine weitere Authentifizierung erforderlich. Die Kehrseite hierzu ist, dass die anfängliche Authentifizierung eines höheren Betrags möglicherweise preisbewusste Kunden abschreckt.

Stripe fordert automatisch jegliche zutreffenden Ausnahmen an, sodass möglicherweise gar keine Kundenauthentifizierung erforderlich ist. Da einzelne Banken jedoch Ausnahmen unterschiedlich anwenden, muss Ihr Unternehmen weiterhin Zahlungsabläufe für die Kundenauthentifizierung konzipieren und die Möglichkeit berücksichtigen, dass Kunden/Kundinnen für die erneute Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückgebracht werden müssen.

Fahrt angefordert: Sami öffnet die App und fordert eine Fahrt für 20 USD an.

AUTHENTICATE

20 USD authentifiziert mit 3D Secure: Sami schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

Hinweise: Stripe fordert Ausnahmen automatisch an. Wenn Samis Bank eine Ausnahme akzeptiert, muss er die 3D Secure-Authentifizierung nicht abschließen.

AUTHORIZE

20 USD authentifiziert

Fahrgast abgeholt und abgesetzt: Ein Fahrer holt Sami ab und bringt ihn an seinen Zielort.

Trinkgeld hinzugefügt: Er öffnet die App, bewertet den Fahrer und fügt ein Trinkgeld von 3 USD hinzu.

Authenticate

23 USD (20 USD für die Fahrt + 3 USD Trinkgeld) authentifiziert mit 3D Secure: Sami schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

Hinweis: Stripe fordert Ausnahmen automatisch an. Wenn Samis Bank eine Ausnahme akzeptiert, muss er die 3D Secure-Authentifizierung nicht abschließen.

CAPTURE

23 USD erfasst

Hinweis: Durch die Erfassung von 23 USD wird die vorherige Autorisierung von 20 USD storniert.

Empfehlung

PAYMENTS-API

Erstellen Sie dynamische Zahlungsabläufe und machen Sie mögliche Ausnahmen geltend.

Crowdfunding

Die Zahlung wird mehr als sieben Tage nach der Autorisierung erfasst.

Crowdfunding-Plattformen erfassen Zahlungen normalerweise mehr als sieben Tage nach der Autorisierung. Jede Kampagne hat eine bestimmte Laufzeit und Zahlungen werden nach erfolgreichem Abschluss der Kampagne erfasst. Wenn Ihr Unternehmen über einen ähnlichen Zahlungsablauf verfügt, können Sie die 3D Secure-Authentifizierung durchführen, wenn Kunden einen Spendenbetrag zur Unterstützung der Kampagne eingeben und diesen dann autorisieren und erfassen, wenn die Kampagne erfolgreich abgeschlossen ist. Wenn die Autorisierung fehlschlägt, muss Ihr Unternehmen die Kunden/Kundinnen zur erneuten Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückbringen.

Stripe fordert automatisch jegliche zutreffenden Ausnahmen an, sodass möglicherweise gar keine Kundenauthentifizierung erforderlich ist. Da einzelne Banken jedoch Ausnahmen unterschiedlich anwenden, muss Ihr Unternehmen weiterhin Zahlungsabläufe für die Kundenauthentifizierung konzipieren und die Möglichkeit berücksichtigen, dass Kunden/Kundinnen für die erneute Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückgebracht werden müssen.

Erfolgreiche Zahlung

Kampagne gestartet

Spendenbetrag eingegeben: Luka unterstützt die Kampagne und spendet 40 USD.

AUTHENTICATE

Karte authentifiziert mit 3D Secure: Luka gibt seine Kartendetails ein und schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

30 TAGE VERGEHEN

Kampagne abgeschlossen: Lukas Karte wird belastet, sobald die Kampagne erfolgreich abgeschlossen ist.

AUTHORIZE

Versuchte Autorisierung für 40 USD

DECLINE

Die Authentifizierung ist aufgrund einer abgelaufenen Karte fehlgeschlagen und eine erneute Authentifizierung ist erforderlich.

E-Mail gesendet: Luka öffnet eine E-Mail von der Crowdfunding-Website und klickt auf den Link.

Informationen aktualisiert: Er kehrt zur Crowdfunding-Website zurück und gibt neue Kartenangaben ein.

AUTHENTICATE

40 authentifiziert mit 3D Secure: Luka gibt seine Kartendetails ein und schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

40 USD authentifiziert

CAPTURE

40 USD erfasst

Fehlgeschlagene Zahlung

Kampagne gestartet

Spendenbetrag eingegeben: Luka unterstützt die Kampagne und spendet 40 USD.

AUTHENTICATE

Karte authentifiziert mit 3D Secure: Luka gibt seine Kartendetails ein und schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

30 TAGE VERGEHEN

Kampagne abgeschlossen: Lukas Karte wird belastet, sobald die Kampagne erfolgreich abgeschlossen ist.

AUTHORIZE

Versuchte Autorisierung für 40 USD

DECLINE

Die Authentifizierung ist aufgrund einer abgelaufenen Karte fehlgeschlagen und eine erneute Authentifizierung ist erforderlich.

E-Mail gesendet: Luka öffnet eine E-Mail von der Crowdfunding-Website und klickt auf den Link.

Informationen aktualisiert: Er kehrt zur Crowdfunding-Website zurück und gibt neue Kartenangaben ein.

AUTHENTICATE

40 authentifiziert mit 3D Secure: Luka gibt seine Kartendetails ein und schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

40 USD authentifiziert

CAPTURE

40 USD erfasst

Empfehlung

PAYMENTS-API

Erstellen Sie dynamische Zahlungsabläufe und machen Sie mögliche Ausnahmen geltend.

Autovermietungen

Die Zahlung wird über sieben Tage nach der Autorisierung erfasst. Der endgültige Zahlungsbetrag kann sich ändern.

Autovermietungen erfassen Zahlungen für gewöhnlich mehr als sieben Tage nach der Autorisierung und der endgültige Zahlungsbetrag ändert sich oft aufgrund von Rabatten, Upgrades oder zusätzlichen Dienstleistungen bei Abholung oder Abgabe. Wenn Ihr Unternehmen einen ähnlichen Zahlungsablauf verwendet, können Sie die Zahlung in separate Beträge unterteilen, zunächst die 3D Secure-Authentifizierung der Karte durchführen während sie gespeichert wird und die Kosten des Mietwagens autorisieren und erfassen, um eventuelle spätere Zusatzkosten abzudecken.

Stripe fordert automatisch jegliche zutreffenden Ausnahmen an, sodass möglicherweise gar keine Kundenauthentifizierung erforderlich ist. Da einzelne Banken jedoch Ausnahmen unterschiedlich anwenden, muss Ihr Unternehmen weiterhin Zahlungsabläufe für die Kundenauthentifizierung konzipieren und die Möglichkeit berücksichtigen, dass Kunden für die erneute Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückgebracht werden müssen.

Auto reserviert: Emma mietet für ihren anstehenden Urlaub ein Auto.

AUTHENTICATE

Karte mit 3D Secure authentifiziert: Emma gibt ihre Kartendetails ein und schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

Auto abgeholt

Über 7 Tage vergehen

Fahrzeug zurückgegeben: Sie gibt das Fahrzeug ohne zu tanken zurück, was zu einer Gebühr von 50 USD führt.

AUTHORIZE

350 USD autorisiert (Reservierung)

50 USD autorisiert (Benzingebühr)

CAPTURE

350 USD erfasst (Reservierung)

50 USD erfasst (Benzingebühr)

Empfehlung

PAYMENTS-API

Erstellen Sie dynamische Zahlungsabläufe und machen Sie mögliche Ausnahmen geltend.

Mitgliedschaft im Fitnessstudio

Nutzungsbasierte Abrechnung. Wiederkehrende Zahlungen.

Bei Mitgliedschaften im Fitnessstudio handelt es sich für gewöhnlich um wiederkehrende Zahlungen mit einem festen Betrag und die Mitgliedschaft kann mit einer kostenlosen Probezeit beginnen. Wenn Ihr Unternehmen einen ähnlichen Zahlungsablauf verwendet, ist für die erste Zahlung zu Beginn des Abonnements eine 3D Secure-Authentifizierung erforderlich. Stripe fordert automatisch für alle anschließenden Zahlungen Ausnahmen an. In diesem Szenario fallen die Zahlungen möglicherweise unter Ausnahmen für Abonnements mit einem Festbetrag und vom Händler initiierte Transaktionen . Wenn die Kundenbank die Ausnahme akzeptiert, müssen Ihre Kunden/Kundinnen nicht jede monatliche Zahlung authentifizieren.

Bei von Händlern initiierten Transaktionen handelt es sich um Zahlungen mit einer gespeicherten Karte, wenn sich Kunden/Kundinnen nicht in einer Online-Sitzung befinden. Um sich hierfür zu qualifizieren, muss Ihr Unternehmen über eine entsprechende Vereinbarung mit Kunden verfügen und diese müssen ihre Karte entweder beim Speichern der Informationen oder bei der ersten Zahlung authentifizieren.

Sie sollten beachten, dass Ausnahmen nicht garantiert sind und dass anschließende Zahlungen möglicherweise authentifiziert werden müssen. Einzelne Banken wenden Ausnahmen unterschiedlich an, sodass Ihr Unternehmen Zahlungsabläufe konzipieren muss, die Kunden/Kundinnen für die erneute Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückbringen, falls erforderlich.

Erfolgreiche Zahlung

Mitgliedschaft beginnt: Imani gibt ihre E-Mail-Adresse und Kartenangaben ein, um dem Fitnessstudio vor Ort für 50 USD pro Monat beizutreten.

AUTHENTICATE

50 USD authentifiziert mit 3D Secure: Imani schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

50 USD autorisiert

CAPTURE

50 USD erfasst

30 TAGE VERGEHEN

Mitgliedschaft läuft weiter: Imani nimmt an Fitnesskursen teil und geht oft ins Fitnessstudio.

AUTHORIZE

50 USD autorisiert: Diese Zahlung musste nicht authentifiziert werden, da Imanis Bank die Ausnahmen für das Abonnement mit festem Betrag und die vom Händler initiierte Transaktion akzeptiert hat.

CAPTURE

50 USD erfasst

Fehlgeschlagene Zahlung

Probezeit beginnt: Imani tritt ihrem Fitnessstudio vor Ort für 50 USD pro Monat bei. Sie gibt ihre E-Mail-Adresse und Kreditkartenangaben ein, sodass ihre Mitgliedschaft sofort nach der 7-tägigen Probezeit beginnt.

AUTHENTICATE

50 USD mit 3D Secure authentifiziert: Imani schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

7 TAGE VERGEHEN

Probezeit endet und Mitgliedschaft beginnt: Imanis Karte wird nach Ablauf der Probezeit automatisch belastet.

AUTHORIZE

50 USD autorisiert

CAPTURE

50 USD erfasst

30 TAGE VERGEHEN

Mitgliedschaft läuft weiter: Imani nimmt an Fitnesskursen teil und geht oft ins Fitnessstudio.

AUTHORIZE

Versuchte Autorisierung für 50 USD

DECLINE

Autorisierung fehlgeschlagen, erneute Authentifizierung erforderlich

E-Mail gesendet: Imani öffnet eine E-Mail und klickt auf einen Link.

Informationen aktualisiert: Sie kehrt zur Website des Fitnessstudios zurück und gibt neue Kartenangaben ein.

AUTHENTICATE

50 USD mit 3D Secure authentifiziert: Imani schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

50 USD autorisiert

CAPTURE

50 USD erfasst

Empfehlungen

Wählen Sie eine Option:

STRIPE BILLING

Verwalten Sie Ihre Abonnements und nutzen Sie automatisierte Tools, um die SCA-Anforderungen zu erfüllen.

PAYMENTS-API

Erstellen Sie dynamische Zahlungsabläufe und machen Sie mögliche Ausnahmen geltend.

Gas-, Wasser- oder Stromrechnung

Nutzungsbasierte Abrechnung. Wiederkehrende Zahlungen.

Bei Gas-, Wasser- und Stromrechnungen handelt es sich um wiederkehrende Zahlungen mit Beträgen, die aufgrund von nutzungsbasierter Abrechnung wahrscheinlich von Monat zu Monat unterschiedlich sind. Wenn Ihr Unternehmen einen ähnlichen Zahlungsablauf verwendet, ist die 3D Secure-Authentifizierung erforderlich, wenn Kunden/Kundinnen ihre Karte für automatische Zahlungen speichern.

Stripe fordert für nachfolgende Zahlungen automatisch Ausnahmen an. In diesem Fall kommt für die Zahlung möglicherweise eine Ausnahme für eine vom Händler initiierte Transaktion infrage. Wenn die Kundenbank die Ausnahme akzeptiert, müssen Ihre Kunden/Kundinnen nicht jede monatliche Zahlung authentifizieren.

Sie sollten beachten, dass Ausnahmen nicht garantiert sind und dass anschließende Zahlungen möglicherweise authentifiziert werden müssen. Einzelne Banken wenden Ausnahmen unterschiedlich an, sodass Ihr Unternehmen Zahlungsabläufe konzipieren muss, die Kunden/Kundinnen für die erneute Authentifizierung zur Online-Sitzung zurückbringen, falls erforderlich.

Zahlung mit einer Ausnahme

Konto eingerichtet: Salim zieht in eine neue Wohnung und richtet für seine monatliche Stromrechnung eine automatische Zahlung ein.

Karte gespeichert: Salim hinterlegt seine Karte in seinem Konto.

AUTHENTICATE

Automatische Abrechnung mit 3D Secure bestätigt: Salim schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

30 Tage vergehen

Rechnung erhalten: Salim erhält eine E-Mail von seinem Stromanbieter mit dem Hinweis auf eine geplante Zahlung von 63 USD.

AUTHORIZE

63 USD autorisiert: Der Stromanbieter autorisiert 63 USD und fordert eine Ausnahme für eine vom Händler initiierte Transaktion an.

Salims Bank akzeptiert die Ausnahme und die Autorisierung.

CAPTURE

63 USD erfasst

30 TAGE VERGEHEN

Rechnung erhalten: Salim erhält eine E-Mail von seinem Stromanbieter mit dem Hinweis auf eine geplante Zahlung von 91 USD.

AUTHORIZE

Versuchte Autorisierung für 91 USD: Der Stromanbieter versucht, 91 USD zu autorisieren und fordert eine Ausnahme für eine vom Händler initiierte Transaktion an.

DECLINE

Autorisierung fehlgeschlagen, erneute Authentifizierung erforderlich

E-Mail gesendet: Salim erhält eine E-Mail vom Stromanbieter mit einer Rechnung über 91 USD und klickt auf den Link.

AUTHENTICATE

91 USD authentifiziert mit 3D Secure: Salim schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

91 USD autorisiert

CAPTURE

91 USD erfasst

Zahlung ohne eine Ausnahme

Rechnung erhalten: Salim erhält eine E-Mail vom Stromanbieter mit einer Rechnung über 63 USD und klickt auf den Link.

AUTHENTICATE

63 USD authentifiziert mit 3D Secure: Salim schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

63 USD autorisiert

CAPTURE

63 USD erfasst

30 TAGE VERGEHEN

Rechnung erhalten: Salim erhält eine E-Mail vom Stromanbieter mit einer Rechnung über 91 USD und klickt auf den Link.

AUTHENTICATE

91 USD authentifiziert mit 3D Secure: Salim schließt die 3D Secure-Authentifizierung ab.

AUTHORIZE

91 USD autorisiert

CAPTURE

91 USD erfasst

Empfehlungen

Wählen Sie eine Option:

STRIPE BILLING

Verwalten Sie Ihre Abonnements und nutzen Sie automatisierte Tools, um die SCA-Anforderungen zu erfüllen.

PAYMENTS-API

Erstellen Sie dynamische Zahlungsabläufe und machen Sie mögliche Ausnahmen geltend.

Startklar? Kontaktieren Sie uns oder erstellen Sie ein Konto.

Erstellen Sie ein Konto und beginnen Sie direkt mit dem Akzeptieren von Zahlungen, ohne Verträge abschließen oder Bankdaten angeben zu müssen. Oder wenden Sie sich an uns. Gerne erstellen wir ein Paket für Sie, das genau auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.