Was Freiberuflerinnen/Freiberufler in Frankreich über das Formular 2042-C-PRO wissen müssen

Atlas
Atlas

Starten Sie Ihr Unternehmen mit wenigen Klicks und machen Sie sich bereit, Zahlungen von Kundinnen und Kunden zu akzeptieren, Ihr Team einzustellen und Fundraising zu betreiben.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Was ist das Formular 2042-C-PRO?
  3. Wer braucht das Formular 2042-C-PRO?
  4. Wann müssen Sie das Formular 2042-C-PRO einreichen?
  5. Wie wird das Formular 2042-C-PRO eingereicht?
  6. Wie reicht man ein Formular 2042-C-PRO als Einzelunternehmen ein?
  7. Was passiert, wenn Sie einen Fehler machen?

In Frankreich ansässige Personen, die Einkünfte aus einer selbständigen Tätigkeit erzielen, müssen diese jedes Jahr dem Finanzamt melden. Dies gilt auch für im Ausland lebende Freiberuflerinnen/Freiberufler, die Einkünfte aus Frankreich beziehen oder einen französischen Steuerhaushalt haben. Wie erklären Sie diese Einnahmen? Welche Formulare müssen Sie als Selbstständige/Selbstständiger ausfüllen? In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie über das Formular 2042-C-PRO wissen müssen: wo Sie es finden, was es ist und wie Sie es korrekt ausfüllen.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Was ist das Formular 2042-C-PRO?
  • Wer braucht das Formular 2042-C-PRO?
  • Wann müssen Sie das Formular 2042-C-PRO einreichen?
  • Wie wird das Formular 2042-C-PRO eingereicht?
  • Wie reicht man ein Formular 2042-C-PRO als Einzelunternehmer/in ein?
  • Was passiert, wenn Sie einen Fehler machen?

Was ist das Formular 2042-C-PRO?

Das Formular 2042-C-PRO, wobei „C“ für „complémentaire“ (ergänzend) steht, ist eine Anlage zur Steuererklärung für Selbstständige. Es muss zusammen mit der Steuererklärung eingereicht werden (d. h. mit dem Formular 2042). Unter diesen Links finden Sie die Formulare für das Steuerjahr 2022 (die für 2023 sind noch nicht verfügbar).

Wer braucht das Formular 2042-C-PRO?

Wer freiberuflich tätig ist oder der Regelung für landwirtschaftliche Gewinne (BA), industrielle und gewerbliche Gewinne (BIC) oder nicht gewerbliche Gewinne (BNC) unterliegt, muss die Anlage C-PRO zusammen mit seiner Steuererklärung einreichen. Dasselbe gilt für Erwerbstätige, die ihre Einkünfte als Freiberufler (d. h. Kleinstunternehmen oder Selbstständige) angeben.

Anmerkung: Gewerbliche und nichtgewerbliche Vermieter von möblierten Mietobjekten (LMPs bzw. LMNPS) zahlen Steuern im Rahmen der BIC-Regelung.

Wann müssen Sie das Formular 2042-C-PRO einreichen?

Das Formular 2042-C-PRO muss jedes Jahr im Mai zusammen mit dem Formular 2042 eingereicht werden. Für Ihre Einkommensteuererklärung müssen Sie Informationen über Ihr Einkommen aus dem Vorjahr angeben. Beachten Sie, dass es eine Frist für die Einreichung Ihrer Steuererklärung gibt, die von dem Gebiet abhängt, in dem Ihr Unternehmen ansässig ist. In der Regel liegt die Frist zwischen Ende Mai und Anfang Juni eines jeden Jahres.

Beachten Sie auch, dass sich Ihre Steuerschuld bei verspäteter Abgabe der Steuererklärung um 10 % erhöht, wenn kein Mahnschreiben zugestellt wird; um 20 %, wenn die Erklärung innerhalb von 30 Tagen nach Zustellung des Mahnschreibens abgegeben wird; und um 40 % nach Ablauf der 30-Tage-Frist. Für jeden Verzugsmonat werden außerdem Zinsen in Höhe von 0,20 % des nicht gezahlten Steuerbetrags berechnet.

Wie wird das Formular 2042-C-PRO eingereicht?

Wenn Sie über einen Internetanschluss verfügen, können Sie das Formular 2042-C-PRO online im persönlichen Bereich der Website der Direction générale des Finances publiques ausfüllen. Einige Felder sind bereits mit den Angaben ausgefüllt, die Sie beim Ausfüllen anderer Steuerformulare gemacht haben. Überprüfen Sie daher, ob die Angaben auf dem neuesten Stand sind (Änderung der familiären Situation, der persönlichen Daten, der Wohnsitzadresse usw.), und geben Sie die Art (BA, BIC oder BNC) und die Höhe Ihrer Einkünfte an, die in der Erklärung 2042-C-PRO erfasst sind. Prüfen Sie Ihre gesamte Steuererklärung, bevor Sie sie unterschreiben und elektronisch übermitteln.

Wenn Sie nicht über einen Internetanschluss verfügen, müssen Sie bei Ihrem Finanzamt ein Papierformular anfordern.

Hinweis: Ihr Finanzamt stellt eine Anleitung bereit, um Ihnen das Ausfüllen der Steuererklärung zu erleichtern. Das Formular für 2022 finden Sie unter diesem Link (das Formular für 2023 ist noch nicht verfügbar).

Wie reicht man ein Formular 2042-C-PRO als Einzelunternehmen ein?

Wie alle Freiberuflerinnen/Freiberufler müssen auch Einzelunternehmer/innen im Mai ihr Formular 2042-C-PRO ausfüllen. Es gibt zwei Szenarien:

  • Erklärung mit der Möglichkeit einer Einkommensteuer-Ausgleichszahlung: Sie haben die Steuer bezahlt, weil Sie sie bereits in Ihren monatlichen oder vierteljährlichen Erklärungen angegeben haben. In diesem Fall müssen Sie die Höhe Ihrer Jahreseinnahmen ohne Steuern angeben, das Kästchen „versement libératoire“ (Einkommensteuer-Ausgleichszahlung) ankreuzen und die Art Ihres Unternehmens angeben.
  • Erklärung ohne die Möglichkeit einer Ausgleichszahlung: In diesem Fall erklären Sie Ihre Steuer, wenn Sie das Formular 2042-C-PRO ausfüllen. Anzugeben ist die Höhe der jährlichen Einnahmen ohne Steuern und Freibeträge. Der Freibetrag wird vom Finanzamt nach der Art Ihrer Tätigkeit berechnet: 34 % der Einnahmen bei freiberuflichen Tätigkeiten, 50 % der Einnahmen bei Handelsdienstleistungen und 71 % der Einnahmen beim Verkauf von Waren.

In beiden Fällen ist es wichtig, dass Sie den Inhalt Ihrer Steuererklärung überprüfen, bevor Sie sie mit Ihrer elektronischen Signatur einreichen.

Was passiert, wenn Sie einen Fehler machen?

Sie können das Formular 2042-C-PRO ändern, wenn Sie falsche Angaben gemacht haben: Gehen Sie einfach auf den persönlichen Bereich der Website (espace particulier des impôts), um Zugang zur Online-Korrekturmöglichkeit zu erhalten. Sie haben mehrere Monate Zeit, um Ihre 2042-C-PRO-Steuererklärung zu korrigieren.

Um Fehler zu vermeiden, können Sie auch eine automatisierte Funktion wie Stripe Tax nutzen, die Ihnen detaillierte Berichte über Ihre Transaktionen und Einnahmen für das Jahr liefert. Kein Code erforderlich. Um zu erfahren, wie Stripe Ihre Steuerverfahren vereinfachen kann, kontaktieren Sie eine unserer Expertinnen bzw. einen unserer Experten.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.