Stripe Services Agreement — Germany

Last updated: July 30, 2019

Welcome to Stripe.

This Stripe Services Agreement (“Agreement”) is a legal agreement between Stripe Payments Europe, Ltd. (“Stripe”, “us”, or “we”) and the entity or person (“you”, “your”, or “user”) who registered on the Stripe Account page to receive certain payment processing, data, technology and analytics services, and other business services that may be offered by Stripe and its affiliates (each, a “Service”). This Agreement describes the terms and conditions that apply to your use of the Services.

If you do not understand any of the terms of this Agreement, please contact us before using the Services.

You may not access or use any Services unless you agree to abide by all of the terms and conditions in this Agreement.

Section A: General Terms

1. Overview of this Agreement

This Agreement provides a general description of the Services that Stripe may provide to you, including those that allow you to accept payments from purchasers of your goods or services or donors to your organization (your “Customers”). We provide you with a more detailed description of the Services through published software libraries and application programming interfaces that may be used to access the Services (the “API”) and additional resources we make available to you on our website.

Before using the Services, you must register with Stripe and create an account (a “Stripe Account”).

Section A describes the process of registering for and using your Stripe Account.

Section B describes your use of the API and the Services.

Section C describes the Payment Processing Services, which are one type of Service provided by Stripe.

Section D describes proper handling, management, and use of data generated during your use of the Services, including your Customers’ data.

Finally, Section E describes your liability to Stripe for all losses connected with your Stripe Account, your agreement to resolve all disputes with Stripe by arbitration and not in a lawsuit, and other legal terms that apply to you.

2. Your Stripe Account

a. Registration and Permitted Activities: Only businesses (including sole proprietors), bona fide charitable organizations, and other entities or persons located in Germany are eligible to apply for a Stripe Account to use the Services described in this Agreement. Stripe and its affiliates may provide Services to you or your affiliates in other countries or regions under separate agreements.

To register for a Stripe Account, you or the person or people submitting the application (your “Representative”) must provide us with your business or trade name, physical address, email, phone number, business identification number, URL, the nature of your business or activities, and certain other information about you that we require. We may also collect personal information (including name, birthdate, and government-issued identification number) about your beneficial owners, principals, and your Stripe Account administrator. Until you have submitted, and we have reviewed and approved, all required information, your Stripe Account will be available to you on a preliminary basis only, and we may terminate it at any time and for any reason.

If you use Payment Processing Services, your name (or the name used to identify you) and URL may appear on your Customers’ bank or other statements. To minimize confusion and avoid potential disputes, these descriptors must be recognizable to your Customers and must accurately describe your business or activities. You may only use Payment Processing Services to facilitate Transactions (as defined below) with your Customers. You may not use Payment Processing Services to conduct any personal transactions or for peer-to-peer money transmission, or for any other purposes prohibited by this Agreement.

b. Business Representative: You and your Representative individually affirm to Stripe that your Representative is authorised to provide the information described in this Section A.2 on your behalf and to bind you to this Agreement. We may require you or your Representative to provide additional information or documentation demonstrating your Representative’s authority. Without the express written consent of Stripe, neither you nor your Representative may register or attempt to register for a Stripe Account on behalf of a user Stripe previously terminated from use of the Services.

If you are a sole proprietor, you and your Representative also affirm that your Representative is personally responsible and liable for your use of the Services and your obligations to Customers, including payment of any amounts owed under this Agreement.

The following special requirements apply in relation to persons that are not at least 18 years old. If you are an individual or sole proprietor, and you are not at least 18 years old, but you are 13 years old or older, your Representative must be your parent or legal guardian. If you are a legal entity that is owned, directly or indirectly, by an individual who is not at least 18 years old, but the individual is 13 years old or older, your Representative must either obtain the consent of your board or of an authorised officer. Any such approving board, authorised officer, parent, or legal guardian is responsible to Stripe and is legally bound to this Agreement as if it had agreed to the terms of this Agreement itself. You may not use the Services if you are under 13 years of age.

c. Validation and Underwriting: At any time during the term of this Agreement and your use of the Services, we may require additional information from you to verify beneficial ownership or control of the business, validate information you provided, verify you or your Representative’s identity, and assess the risk associated with your business. This additional information may include business invoices, copies of government-issued identification, business licences, or other information related to your business, its beneficial owners or principals. If you use Payment Processing Services, we may also request that you provide copies of financial statements or records pertaining to your compliance with this Agreement, or require you to provide a personal or company guarantee. Your failure to provide this information or material may result in suspension or termination of your Stripe Account.

You authorise us to retrieve information about you from our service providers and other third parties, including credit reporting agencies and information bureaus and you authorise and direct such third parties to compile and provide such information to us. You acknowledge that this may include your name, addresses, credit history, and other data about you or your Representative. You acknowledge that we may use your information to verify any other information you provide to us, and that any information we collect may affect our assessment of your overall risk to our business. You acknowledge that in some cases, such information may lead to suspension or termination of your Stripe Account. Stripe may periodically update this information as part of our underwriting criteria and risk analysis procedures.

d. Changes to Your Business, Keeping your Stripe Account Current: You agree to keep the information in your Stripe Account current. You must promptly update your Stripe Account with any changes affecting you, the nature of your business activities, your Representatives, beneficial owners, principals, or any other pertinent information. We may suspend your Stripe Account or terminate this Agreement if you fail to keep this information current.

You also agree to promptly notify us in writing no more than three days after any of the following occur: you are the subject of any voluntary or involuntary bankruptcy or insolvency application, petition or proceeding, receivership, or similar action (any of the foregoing, a “Bankruptcy Proceeding”); there is an adverse change in your financial condition; there is a planned or anticipated liquidation or substantial change in the basic nature of your business; you transfer or sell 25% or more of your total assets, or there is any change in the control or ownership of your business or parent entity; or you receive a judgment, writ or warrant of attachment or execution, lien or levy against 25% or more of your total assets.

3. Your Relationship with Your Customers

You may only use the Services for legitimate Transactions with your Customers. You know your Customers better than we do, and you are responsible for your relationship with them. Stripe is not responsible for the products or services you publicize or sell, or that your Customers purchase using the Services; or if you accept donations, for your communication to your Customers of the intended use of such donations. You affirm that you are solely responsible for the nature and quality of the products or services you provide, and for delivery, support, refunds, returns, and for any other ancillary services you provide to your Customers.

Stripe provides Services to you but we have no way of knowing if any particular purchase, sale, donation, order, or other transaction (each a “Transaction”) is accurate or complete, or typical for your business. You are responsible for knowing whether a Transaction initiated by your Customer is erroneous (such as a Customer purchasing one item when they meant to order another) or suspicious (such as unusual or large purchases, or a request for delivery to a foreign country where this typically does not occur). If you are unsure if a Transaction is erroneous or suspicious, you agree to research the Transaction and, if necessary, contact your Customer before fulfilling or completing the Transaction. You are solely responsible for any losses you incur due to erroneous or fraudulent Transactions in connection with your use of the Services.

4. Fees and Fines

Stripe will provide the Services to you at the rates and for the fees (“Fees”) described on the Pricing page, linked here and incorporated into this Agreement. The Fees include charges for Transactions (such as processing a payment) and for other events connected with your Stripe Account (such as handling a disputed charge). We may revise the Fees at any time. However, we will provide you with at least 30 days’ advance notice before revisions become applicable to you (or a longer period of notice if this is required by applicable Law).

In addition to the Fees, you are also responsible for any penalties or fines imposed in relation to your Stripe Account on you or Stripe by Stripe or any Payment Method Provider or Payment Method Acquirer (each as defined in Section C) resulting from your use of Payment Processing Services in a manner not permitted by this Agreement or a Payment Method Provider’s rules and regulations.

You request a complete blending of Fees for payment card processing for all merchant services charges (MSC) for all payment card brands and categories irrespective of the underlying differences in interchange fees. If you do not understand the Fee Schedule or you have a question about Fees, or wish to receive unblended rates for payment card processing, please contact us.

You are also obligated to pay all taxes, fees and other charges imposed by any governmental authority, including any value added tax, goods and services tax, sales tax and applicable indirect and transactional taxes (“Taxes”) on the Services provided under this Agreement.

5. Services and Stripe Account Support

We will provide you with support to resolve general issues relating to your Stripe Account and your use of the Services. This support includes resources and documentation that we make available to you through the current versions of Stripe’s support pages, API documentation, and other pages on our website (collectively, “Documentation”). The most efficient way to get answers to your questions is to review our Documentation. If you still have questions after reviewing the Documentation, please contact us.

You are solely responsible for providing support to Customers regarding Transaction receipts, product or service delivery, support, returns, refunds, and any other issues related to your products and services and business activities. We are not responsible for providing support for the Services to your Customers unless we agree to do so in a separate agreement with you or one of your Customers.

6. Taxes and Other Expenses

Our fees are exclusive of any applicable Taxes, except as expressly stated to the contrary. You have sole responsibility and liability for: (i) determining what, if any, Taxes apply to the sale of your products and services, acceptance of donations, or payments you receive in connection with your use of the Services; and (ii) assessing, collecting, reporting, and remitting Taxes for your business to the appropriate tax and revenue authorities. If we are required to withhold any Taxes, or we are unable to validate any tax-related identification information you provide to us, we may deduct such Taxes from amounts otherwise owed and pay them to the appropriate taxing authority. If you are exempt from payment of such Taxes, you must provide us with an original certificate that satisfies applicable legal requirements attesting to your tax-exempt status. Upon our reasonable request, you must provide us with information regarding your tax affairs.

We may send documents to you and tax authorities for Transactions processed using the Services. Specifically, pursuant to applicable Law, we may be required to file periodic informational return with taxing authorities in relation to your use of the Services. If you use Payment Processing Services, you acknowledge that we will report the total amount of payments you receive each calendar year as required by appropriate tax and revenue authorities. We also may, but are not obliged to, electronically send you tax-related information.

7. Service Requirements, Limitations and Restrictions

a. Compliance with Applicable Laws: You must use the Services in a lawful manner, and must obey all laws, rules, and regulations (“Laws”) applicable to your use of the Services and to Transactions. As applicable, this may include compliance with domestic and international Laws related to the use or provision of financial services, notification and consumer protection, unfair competition, privacy, and false advertising, and any other Laws relevant to Transactions.

b. Restricted Businesses and Activities: You may not use the Services to enable any person (including you) to benefit from any activities Stripe has identified as a restricted business or activity (collectively, “Restricted Businesses”). Restricted Businesses include use of the Services in or for the benefit of a country, organization, entity, or person embargoed or blocked by any government, including those on sanctions lists identified by the United States Office of Foreign Asset Control (OFAC), the European Commission, or Germany.

Please review the list of Restricted Businesses thoroughly before registering for and opening a Stripe Account. If you are uncertain whether a category of business or activity is restricted or have questions about how these restrictions apply to you, please contact us. We may add to or update the Restricted Business List at any time.

c. Other Restricted Activities: You may not use the Services to facilitate illegal Transactions or to permit others to use the Services for personal, family or household purposes. In addition, you may not allow, and may not allow others to: (i) access or attempt to access non-public Stripe systems, programs, data, or services; (ii) copy, reproduce, republish, upload, post, transmit, resell, or distribute in any way, any data, content, or any part of the Services, Documentation, or our website except as expressly permitted by applicable Laws; (iii) act as service bureau or pass-through agent for the Services with no added value to Customers; (iv) transfer any rights granted to you under this Agreement; (v) work around any of the technical limitations of the Services or enable functionality that is disabled or prohibited; (vi) reverse engineer or attempt to reverse engineer the Services except as expressly permitted by Laws; (vii) perform or attempt to perform any actions that would interfere with the normal operation of the Services or affect use of the Services by our other users; or (ix) impose an unreasonable or disproportionately large load on the Service.

8. Suspicion of Unauthorised or Illegal Use

We may refuse, condition, or suspend any Transactions that we believe: (i) may violate this Agreement or other agreements you may have with Stripe; (ii) are unauthorised, fraudulent or illegal; or (iii) expose you, Stripe, or others to risks unacceptable to Stripe. If we suspect or know that you are using or have used the Services for unauthorised, fraudulent, or illegal purposes, we may share any information related to such activity with the appropriate financial institution, regulatory authority, or law enforcement agency consistent with our legal obligations. This information may include information about you, your Stripe Account, your Customers, and Transactions made through your use of the Services.

a. Consent to Electronic Disclosures and Notices: By registering for a Stripe Account, you agree that such registration constitutes your electronic signature, and you consent to electronic provision of all disclosures and notices from Stripe (“Notices”), including those required by Law. You also agree that your electronic consent will have the same legal effect as a physical signature.

b. Methods of Delivery: You agree that Stripe can provide Notices regarding the Services to you through our website or through the Dashboard (as defined below), or by mailing Notices to the email or physical addresses identified in your Stripe Account. Notices may include notifications about your Stripe Account, changes to the Services, or other information we are required to provide to you. You also agree that electronic delivery of a Notice has the same legal effect as if we provided you with a physical copy. We will consider a Notice to have been received by you within 24 hours of the time a Notice is either posted to our website or emailed to you.

c. SMS and Text Messages: You authorise us to provide Notices to you via text message to allow us to verify your or your Representative’s control over your Stripe Account (such as through two-step verification), and to provide you with other critical information about your Stripe Account. In the event of a suspected or actual fraud or security threat to your Stripe Account, Stripe will use SMS, email or another secure procedure to contact you. Standard text or data charges may apply to such Notices. Where offered, you may disable text message notifications in the Dashboard by responding to any such message with “STOP”, or by following instructions provided in the message. However, by disabling text messaging, you may be disabling important Security Controls (as defined below) on your Stripe Account and may increase the risk of loss to your business.

d. Requirements for Delivery: It should come as no surprise to you that you will need a computer or mobile device, Internet connectivity, and an updated browser to access your Dashboard and review the Notices provided to you. If you are having problems viewing or accessing any Notices, please contact us and we can find another means of delivery.

e. Withdrawing Consent: Due to the nature of the Services, you will not be able to begin using the Services without agreeing to electronic delivery of Notices. However, you may choose to withdraw your consent to receive Notices electronically by terminating your Stripe Account.

10. Termination

a. Term and Termination: This Agreement is effective upon the date you first access or use the Services and continues until terminated by you or Stripe. You may terminate this Agreement by closing your Stripe Account at any time by opening the data tab in your account settings, selecting “close my account” and ceasing to use the Service. If you use the Services again or register for another Stripe Account, you are consenting to this Agreement. We may terminate this Agreement or close your Stripe Account at any time for any reason (including, without limitation, for any activity that may create harm or loss to the goodwill of a Payment Method) by providing you advance Notice (the period of notice as required by applicable Law). We may suspend your Stripe Account and your ability to access funds in your Stripe Account, or terminate this Agreement, if (i) we determine in our sole discretion that you are ineligible for the Services because of significant fraud or credit risk, or any other risks associated with your Stripe Account; (ii) you use the Services in a prohibited manner or otherwise do not comply with any of the provisions of this Agreement; (iii) any Law, Payment Method Provider or Payment Method Acquirer requires us to do so; or (iv) we are otherwise entitled to do so under this Agreement. A Payment Method Provider or Payment Method Acquirer may terminate your ability to accept a Payment Method, at any time and for any reason, in which case you will no longer be able to accept the Payment Method under this Agreement.

b. Effects of Termination: Termination does not immediately relieve you of obligations incurred by you under this Agreement. Upon termination, you agree to (i) complete all pending Transactions, (ii) stop accepting new Transactions, and (iii) immediately remove all Stripe and payment network logos from your website (unless permitted under a separate licence with the payment network). Your continued or renewed use of the Services after all pending Transactions have been processed serves to renew your consent to the terms of this Agreement. If you terminate this Agreement, we will pay out any remaining funds owed to you in accordance with Section C.

In addition, upon termination you understand and agree that (i) all licences granted to you by Stripe under this Agreement will end; (ii) subject to Section D.5, we reserve the right (but have no obligation) to delete all of your information and account data stored on our servers; (iii) we will not be liable to you for compensation, reimbursement, or damages related to your use of the Services, or any termination or suspension of the Services or deletion of your information or account data; and (iv) you are still liable to us for any Fees or fines, or other financial obligation incurred by you or through your use of the Services prior to termination.

Section B: Stripe Technology

1. API and Dashboard

Stripe has developed and provides access to the API that may be used to access the Services. You may use the API solely as described in the Documentation to use the Services on websites and through the applications identified in your Stripe Account. You may manage your Stripe Account, connect with other service providers, and enable additional features through the Stripe management dashboard (“Dashboard”). Stripe will use the Dashboard to provide you with information about your Stripe Account. Stripe will also provide you with access to monthly summary reports which will include all your Stripe Account activity, grouped by month, up to the most recent full day. The information may be provided in your language, and if not, it will be provided in English. Further detail about the information provided to you through the Dashboard is available in the Account Reporting section of the Documentation.

You may not use the API for any purpose, function, or feature not described in the Documentation or otherwise communicated to you by us. Due to the nature of the Services, we will update the API and Documentation from time to time, and may add or remove functionality. We will provide you Notice in the event of material changes, deprecations, or removal of functionality from the API so that you may continue using the Services with minimal interruption.

We will make publishable and secret API keys for live and test Transactions available to you through the Dashboard. Publishable keys identify Transactions with your Customers, and secret keys permit any API call to your Stripe Account. You are responsible for securing your secret keys — do not publish or share them with any unauthorised persons. Failure to secure your secret keys will increase the likelihood of fraud on your Stripe Account and potential losses to you or your Customers. You should contact us immediately if you become aware of any unauthorised use of your secret key or any other breach of security regarding the Services. We provide more details on proper use of publishable and secret API keys in the Documentation. Information on securing your Stripe Account is available in Section D.

2. Ownership of Stripe IP

As between you and Stripe, Stripe and its licensors exclusively own all rights, title, and interest in the patents, copyrights (including rights in derivative works), moral rights, rights of publicity, trademarks or service marks, logos and designs, trade secrets, and other intellectual property embodied by, or contained in the API, Services, Dashboard, and Documentation (collectively, “Stripe IP”) or any copies thereof. Stripe IP is protected by copyright, trade secret, patent, and other intellectual property Laws, and all rights in Stripe IP not expressly granted to you in this Agreement are reserved.

You may choose to or we may invite you to submit comments or ideas about improvements to the Service, our API, our platform, or any other component of our products or services (“Ideas”). If you submit an Idea to us, we will presume that your submission was voluntary, unsolicited by us, and delivered to us without any restrictions on our use of the Idea. You also agree that Stripe has no fiduciary or any other obligation to you in connection with any Idea you submit to us, and that we are free to use your Ideas without any attribution or compensation to you.

3. Licence

You are granted a nonexclusive and nontransferable licence to electronically access and use the Stripe IP only in the manner described in this Agreement. Stripe does not sell to you, and you do not have the right to sublicence the Stripe IP. We may make updates to the Stripe IP or new Services available to you automatically as electronically published by Stripe, but we may require action on your part before you may use the Stripe IP or new Services (including activation through the Dashboard, or acceptance of new or additional terms). Stripe may revoke or terminate this licence at any time if you use Stripe IP in a manner prohibited by this Agreement.

You may not: (i) claim or register ownership of Stripe IP on your behalf or on behalf of others; (ii) sublicence any rights in Stripe IP granted by us; (iii) import or export any Stripe IP to a person or country in violation of any country’s export control Laws; (iv) use Stripe IP in a manner that violates this Agreement or Laws; or (v) attempt to do any of the foregoing.

4. Stripe Marks; References to Our Relationship

We may make certain Stripe logos or marks (“Stripe Marks”) available for use by you and other users to allow you to identify Stripe as a service provider. To use Stripe Marks, you must first agree to the Stripe Marks Usage Agreement. Stripe may limit or revoke your ability to use Stripe Marks at any time. You may never use any Stripe Marks or Stripe IP consisting of trademarks or service marks without our express permission, or in a manner that may lead people to confuse the origin of your products or services with ours.

During the term of this Agreement, you may publicly identify us as the provider of the Services to you and we may publicly identify you as a Stripe user. If you do not want us to identify you as a user, please contact us. Neither you nor we will imply any untrue sponsorship, endorsement, or affiliation between you and Stripe. Upon termination of your Stripe Account, both you and Stripe will remove any public references to our relationship from our respective websites.

5. Content

You may use the Services to upload or publish text, images, and other content (collectively, “Content”) to your Stripe Account and to third-party sites or applications but only if you agree to obtain the appropriate permissions and, if required, licences to upload or publish any such Content using the Services. You agree to fully reimburse Stripe for all fees, fines, losses, claims, and any other costs we may incur that arise from publishing illegal Content through the Services, or claims that Content you published infringes the intellectual property, privacy, or other proprietary rights of others.

6. Additional Services

a. Stripe Connect: The terms in this section only apply if you choose to connect your Stripe Account to a platform provider (each a “Platform”) using the Stripe Connect service.

Stripe Connect allows Platforms to help you administer your Stripe Account and provide additional services directly to you or your Customers. You can connect your Stripe Account to Platforms when you register for your Stripe Account, or through the Dashboard. To use Stripe Connect, you must also agree to the Stripe Connected Account Agreement. When you connect your Stripe Account to a Platform, you authorise Stripe to permit the Platform to: (i) access your Stripe Account and any Data (as defined in Section D) contained in your Stripe Account; (ii) assist you with creating and managing Transactions with your Customers; and (iii) deduct amounts (for example, fees for use of the Platform) from funds payable to you from Transactions occurring in connection with the Platform (“Platform Fees”). You must separately agree with the Platform to pay any Platform Fees, and any Platform Fees will be in addition to Fees.

Once you have authorised a Platform to connect to your Stripe Account, the Platform will continue to have access to your Stripe Account and will be authorised to perform the functions described in the Stripe Connected Account Agreement until you specifically withdraw your authorisation by changing the Stripe Connect settings in the Dashboard.

b. Stripe Relay: The terms in this section only apply if you choose to publish or accept Transactions through your Stripe Account using Stripe Relay.

You may publish product and service descriptions, SKUs, prices, inventory, images and other information describing your products or services and their variations (collectively, “Product Data”) to online, mobile, off-site or affiliate channels (“Apps”) using Stripe Relay. Stripe Relay also allows you to accept Transactions from your Customers through the Apps, and enables you to manage inventory and purchase information for such Transactions. As used in this section, “Order Data” means the Data (as defined in Section D) transmitted using your systems or systems you control, for the purpose of initiating or completing a Transaction, and which includes Product Data.

We may provide Product Data through the Dashboard to the Apps connected to your Stripe Account, and the connected Apps may publish Product Data publicly as you provided it to us through Stripe Relay. You are solely responsible for obtaining the appropriate rights to publish Product Data through the Apps, and for the accuracy or inaccuracy of any pricing, inventory information, facts, or statements — even those made erroneously —contained in Product Data. You grant Stripe a worldwide, royalty-free, nontransferable licence to: (i) publish Product Data through the Apps you have connected your Stripe Account to; (ii) receive and transmit Order Data to you; (iii) use any trademarks, service marks, or Personal Data (as defined in Section D) contained in Product Data or Order Data to the extent required to perform either (i) or (ii); and (iv) authorise Stripe to sublicence such rights to Apps to facilitate your use of Stripe Relay. You agree to fully reimburse Stripe for all fees, fines, losses, claims, and any other costs we may incur that result from your use of Order Data or publication of Product Data through the Apps.

You affirm that you will not knowingly publish any false or misleading Product Data, or use Stripe Relay to sell or attempt to sell any illegal products or services through the Apps, and that you are solely responsible for production, fulfilment, shipping, and provision of any ancillary services related to Transactions you receive through your use of Stripe Relay.

c. Other Services: From time to time we may offer you additional features or services that may be subject to additional or different terms of service. Examples of additional services are Stripe Radar and Stripe Sigma. All such additional features and services form part of the Services, and you may not use these additional services unless you agree to the applicable agreement or terms (if any) for those services.

We may also provide you access to services identified as “beta” or pre-release services. You understand that these services are still in development, may contain bugs or errors, may be feature incomplete, may materially change prior to a full commercial launch, or may never be released commercially. We provide beta services AS IS, and without warranty of any kind, and your use of, or reliance on beta services is at your own risk.

Section C: Payment Processing Services

1. Payment Processing Services Overview

Stripe works with various Stripe affiliates, Payment Method Providers and Payment Method Acquirers to provide you with access to the Payment Methods and Payment Processing Services. Where the Payment Processing Services enable you to submit Charges (as defined below), we may limit or refuse to process Charges for any Restricted Businesses, or for Charges submitted in violation of this Agreement.

Your use of a Payment Method may be subject to separate terms applicable to the Payment Method. For example, Visa and Mastercard require you to enter into an agreement with the Payment Method Acquirer for Visa and Mastercard Transactions. See Section C.5 and Section C.6 below for more detail.

Some of the Payment Processing Services offered by Stripe are services that may only be provided by an authorised payment services provider or electronic money institution (“Authorised Payment Services”). To the extent that you acquire Authorised Payment Services, the services may be provided by Stripe Payments UK, Ltd. (“SPUKL”), and if so, the SPUKL Authorised Payment Services terms will apply, or by Stripe Technology Europe, Limited (“STEL”), and if so, the STEL Authorised Payment Services will apply. Authorised Payment Services will be provided to you by SPUKL until we notify you (including via the Dashboard) that such services are provided by STEL.

The following terms used in this Agreement relate to your use of Payment Processing Services:

“Charge” means a credit or debit instruction to capture funds from an account that a Customer maintains with a bank or other financial institution in connection with a Transaction.

“Dispute” means an instruction initiated by a Customer for the return of funds for an existing Charge (including a chargeback or dispute on a Payment Method

“Fine” means any fines, levies, or other charges imposed by us, a Payment Method Provider or a Payment Method Acquirer, caused by your violation of Laws or this Agreement, or as permitted by the applicable Payment Method Rules.

“Merchant Initiated Transaction” means a Charge initiated by you: in respect of your provision of products or services to your Customer; in accordance with a mandate from your Customer authorising you to initiate the Charge or a series of Charges and without requiring any specific action of the Customer to trigger the initiation of the Charge.

“MOTO Transaction” means a Charge initiated by your Customer through a mail order or over the telephone.

“Payment Method Rules” means the guidelines, bylaws, rules, and regulations imposed by the Payment Method Providers and Payment Method Acquirers that operate Payment Methods supported by Stripe (including the payment card network operating rules (“Network Rules”) for the Visa, Mastercard, and American Express networks; and the Bacs, CHAPs and SEPA operating rules).

“Payment Method” means a type of payment method that Stripe accepts as part of the Payment Processing Services, such as credit card and debit card.

“Payment Method Acquirer” means a financial institution that is authorised by a Payment Method Provider to enable the use of a Payment Method by accepting Charges from Customers on behalf of the Payment Method Provider, and routing these Charges to the Payment Method Provider.

“Payment Method Provider” means the provider of a Payment Method, such as Visa, Mastercard, and American Express.

“Payment Processing Services” are Services that you may use to accept payments from your Customers for Transactions, perform other financial transactions, manage subscriptions, and perform transaction reporting.

“Refund” means an instruction initiated by you to return funds to a Customer for an existing Charge.

“Return” means an instruction initiated by you, a Customer, a Payment Method Provider or a Payment Method Acquirer to return funds unrelated to an existing Charge.

“Reversal” means an instruction initiated by a Payment Method Provider, a Payment Method Acquirer or us to return funds for an existing Charge. Reversals may result from (i) invalidation of a charge by a Payment Method Provider or a Payment Method Acquirer; (ii) funds settled to you in error or without authorisation; and (iii) submission of a Charge in violation of the applicable Payment Method Rules, or where submission of the Charge or your use of Payment Processing Services violates this Agreement.

2. Registering for Use of Payment Processing Services

When you register for a Stripe Account, you may be asked for financial information, or information we use to identify you, your Representatives, principals, beneficial owners, and other individuals associated with your Stripe Account. Throughout the term of this Agreement, we may share information about your Stripe Account with Payment Method Providers and Payment Method Acquirers in order to verify your eligibility to use the Payment Processing Services, establish any necessary accounts or credit with Payment Method Providers and Payment Method Acquirers, monitor Charges and other activity, and conduct risk management and compliance reviews. We may also share your Data (as that term is defined below) with Payment Method Providers and Payment Method Acquirers for the purpose of facilitating the compliance of Stripe, the Payment Method Providers, and the Payment Method Acquirers with applicable Laws and Payment Method Rules. We will review and may conduct further intermittent reviews of your Stripe Account information to determine that you are eligible to use the Payment Processing Services. Stripe’s use of the information you provide to us under this Agreement is described in more detail in Section D.

Stripe is not a bank and we do not accept deposits, provide loans or extend credit. If you accept payment for products or services (including events such as concerts or other performances) not immediately deliverable to the Customer (a “Preorder”), we may, in our sole discretion, initiate Reversals or hold Reserves for all or a portion of the Charges processed by us for a Preorder. If you would like to receive payment for a Preorder, please contact us before doing so.

3. Processing Transactions; Disputes, Refunds, Reversals

You may only submit Charges through the Payment Processing Services that are authorised by your Customers. To enable us to process Transactions for you, you authorise and direct us, our affiliates, the Payment Method Providers and Payment Method Acquirers to receive and settle any payment processing proceeds owed to you through the Payment Processing Services. You may not, other than as required by the Financial Services Terms or Payment Terms (each as defined below), grant or assign any interest in payment processing proceeds to any third party until such time as the payment processing proceeds are deposited into your Payout Account (as defined below). You appoint Stripe and SPUKL, STEL and Valitor (as applicable) as your agents for the limited purpose of directing, receiving, holding and settling such proceeds. You agree that such agent’s receipt of such proceeds satisfies the relevant end-customer’s obligations to make payments to you. We will promptly update your Stripe Account balance to reflect any such proceeds that we receive on your behalf.

Except where Stripe and a Customer have otherwise agreed, you maintain the direct relationship with your Customers and are responsible for: (i) acquiring appropriate consent to submit Charges through the Payment Processing Services on their behalf; (ii) providing confirmation or receipts to Customers for each Charge; (iii) verifying Customers’ identities; and (iv) determining a Customer’s eligibility and authority to complete Transactions. However, even authorised Transactions may be subject to a Dispute. Stripe is not responsible for or liable to you for authorised and completed Charges that are later the subject of a Dispute, Refund, or Reversal, are submitted without authorisation or in error, or violate any Laws.

You are responsible for ensuring that you only submit Charges through the Payment Processing Services as MOTO Transactions or Merchant Initiated Transactions that are eligible to be treated as such in accordance with the terms of this Agreement and, in respect of a Merchant Initiated Transaction, that you have an appropriate mandate in place with your Customer enabling you to initiate the Charge. You must keep a record of the basis on which you determined any submitted Charge was eligible to be treated as a MOTO Transaction or Merchant Initiated Transaction and make such records available to us, our regulators and/or our auditors immediately on request.

You are immediately responsible to us for all Disputes, Refunds, Reversals, Returns, or Fines regardless of the reason or timing. We may decline to act upon a Refund instruction, or delay execution of the instruction, if: (i) it would cause your Stripe Account balance to become negative; (ii) you are the subject of Bankruptcy Proceedings; or (iii) where we otherwise believe that there is a risk that you will not meet your liabilities under this Agreement (including with respect to the Charge that is the subject of the Refund instruction).

In many but not all cases, you may have the ability to challenge a Dispute by submitting evidence through the API or the Dashboard. We may request additional information to provide to Payment Method Providers and Payment Method Acquirers to assist you in contesting the Dispute, but we cannot guarantee that your challenge will be successful. Payment Method Providers and Payment Method Acquirers may deny your challenge for any reason they deem appropriate. Where a challenge is entirely or partially successful, your Stripe Account will, subject to our exercise of our rights under Section C.9 below, be credited with the funds associated with the Charge that is the subject of the Dispute (or a portion thereof). You may not submit a new Charge which duplicates a Transaction that is subject to a Dispute.

Please keep in mind that, as explained in Section D.3, you are liable for all losses you incur when lost or stolen payment credentials or accounts are used to purchase products or services from you. Stripe does not and will not insure you against losses caused by fraud under any circumstances. For example, if someone pretends to be a legitimate buyer but is a fraudster, you will be responsible for any resulting costs, including Disputes, even if you do not recover the fraudulently purchased product. Even if we work with you to assist you or law enforcement in recovering lost funds, Stripe is not liable to you, or responsible for your financial losses or any other consequences of such fraud.

A Reversal for a Charge may be issued if the Charge is made without the account owner’s authorisation, or in connection with a Restricted Business, violates the applicable Payment Method Rules, or for other applicable reasons. If a Reversal is issued, we will provide you Notice and a description of the cause of the Reversal.

4. Responsibilities and Disclosures to Your Customers

It is very important to us that your Customers understand the purpose, amount, and conditions of Charges you submit to us. With that in mind, when using the Payment Processing Services you agree to: (i) accurately communicate, and not misrepresent, the nature of the Transaction, and the amount of the Charge in the appropriate currency prior to submitting it to the API; (ii) provide a receipt that accurately describes each Transaction to Customers; (iii) provide Customers a meaningful way to contact you in the event that the product or service is not provided as described; (iv) not use Services to sell products or services in a manner that is unfair or deceptive, exposes Customers to unreasonable risks, or does not disclose material terms of a purchase in advance; and (v) inform Customers that Stripe and its affiliates process Transactions (including payment Transactions) for you. You also agree to maintain and make available to your Customers a reasonable return, refund, cancellation, or adjustment policy, and clearly explain the process by which Customers can receive a Refund.

The Payment Processing Services may include functionality that enables you to receive recurring or subscription payments from your Customers, and to issue invoices to your Customers. If you use the Payment Processing Services to submit recurring or subscription Charges, you agree to comply with applicable Laws and Payment Method Rules, including clearly informing Customers in advance of submitting the initial Charge that they will be charged on an ongoing basis and explaining the method for unsubscribing or cancelling their recurring billing or subscription. If you use the Payment Processing Services to issue invoices to your Customers, you understand and agree that it is your responsibility to ensure that the form and content of the invoices comply with applicable Laws, and are sufficient to achieve any legal or tax effect that you are trying to achieve.

If you engage in Transactions with Customers who are individuals (i.e. consumers), you specifically agree to provide consumers disclosures required by Law, and to not engage in unfair, deceptive, or abusive acts or practices.

5. Payment Terms and Financial Services Terms

Your use of the Payment Processing Services is subject to additional terms that apply between you and one or more of Stripe, a Stripe affiliate, and a Payment Method Provider. When these additional terms relate to a specific Payment Method they are “Payment Terms”, and when they relate to specific Payment Processing Services they are “Financial Services Terms”. By using the Payment Processing Services, you agree to the applicable Payment Terms and Financial Services Terms (as set out on our legal page (including those that separately bind you with our affiliates, Payment Method Providers and/or Payment Method Acquirers. Additionally, a Payment Method Provider may enforce the terms of this Agreement directly against you.

We may add or remove Payment Method Providers and Payment Method Acquirers at any time. The Payment Terms and Financial Services Terms may also be amended from time to time. Your continuing use of the Payment Processing Services constitutes your consent and agreement to such additions, removals and amendments.

6. Specific Payment Methods

a. Payment Cards: When accepting payment card payments, you must comply with all applicable Network Rules, including the Network Rules specified by the Visa Rules and Regulations Rules specified by Visa International (“Visa”), the Mastercard Rules specified by MasterCard International Incorporated (“Mastercard”), and Network Rules specified by American Express. Collectively, Visa, Mastercard and American Express are referred to in this Agreement as the “Networks”.

In addition, for Visa and Mastercard Transactions, Visa and Mastercard require that you enter into a direct contractual relationship with the Payment Method Acquirer for these types of Transactions, as described in the STEL and SPUKL Financial Services Terms.

The Network Rules state that you may only accept payments using payment cards for bona fide legal commercial transactions between you and your Customers for goods or services that are free of liens, claims, and encumbrances. You may only use payment network trademarks or service marks consistent with the Network Rules, and the Network Rules also limit your ability to discriminate by card type or charge surcharges for acceptance of payment cards.

The Networks may amend the Network Rules at any time without notice to you, and Stripe reserves the right to change the Payment Processing Services at any time to comply with the Network Rules. We may share with the Networks (and the Payment Method Acquirer) information you provide to us that we use to identify the nature of your products or services, including the assignment of your business activities to a particular payment network merchant category code (MCC).

Customers typically raise payment card network Disputes (also known as “chargebacks”) when a merchant fails to provide the product or service to the Customer, or where the payment card account holder did not authorise the Charge. High Dispute rates (typically those exceeding 1%) may result in your inability to use the Payment Processing Services. Failure to timely and effectively manage Disputes with your Customers may ultimately result in your inability to accept payment cards for your business.

When you accept payment card Transactions, Network Rules specifically prohibit you from (i) providing cash refunds for a Charge on a credit card, unless required by Laws, (ii) initiating a Refund more than five calendar days after issuing a credit to your Customer, (iii) accepting cash, its equivalent, or any other item of value for a Refund, (iv) acting as a payment facilitator, intermediary or aggregator, or otherwise reselling Payment Processing Services on behalf of others, (v) submitting what you believe or know to be a fraudulent Charge or a Charge that has not been authorised by the cardholder, (vi) submitting a Charge where the Transaction has not been completed or the goods or services have not been shipped or provided (except where the cardholder has paid a partial or full prepayment or the cardholder’s consent is obtained for a recurring transaction), (vii) splitting Transactions into multiple Charges unless certain criteria are met, or (vii) using Payment Processing Services in a manner that is an abuse of the payment card networks or a violation of the Network Rules.

If you misuse the Payment Processing Services for payment card Transactions or engage in activity the Networks identify as damaging to their brand, or if we are required to do so by the Network Rules, we may submit information about you, Representatives, your beneficial owners and principals, and other individuals associated with your Stripe Account, to the MATCH terminated merchant listing maintained by MasterCard and accessed and updated by Visa and American Express, or to the Consortium Merchant Negative File maintained by Discover. Addition to one of these lists may result in your inability to accept payments from payment cards. You understand and consent to our sharing this information and to the listing itself, and you will fully reimburse us for any losses we incur from third-party claims, and you waive your rights to bring any direct claims against us that result from such reporting. Our reporting of information under this paragraph is separate from any other right that we may exercise under this Agreement, and we may separately terminate this Agreement or suspend your Stripe Account due to the misuse or damaging activity that caused us to make the report.

If you engage a third party processor to create and deliver a payment card transaction directly to the payment card network, then you may be able to specify that the transaction will be cleared and settled by Stripe via our Payment Processing Services. If you intend to make use of this service with respect to the Stripe Payment Processing Services, you first must notify us. If you engage a third party to deliver this service, and you are permitted to designate Stripe in this manner, then you take the risk of the third party properly delivering the transaction to the payment card network. You understand and agree that Stripe will only clear and settle to you funds for transactions that are actually received by the payment card network. You further assume responsibility for any failure by such third party to comply with the applicable Network Rules.

b. American Express conversion: If your American Express Transaction volume exceeds a threshold amount set by a American Express, American Express may convert you to a direct American Express merchant, which means that your acceptance of American Express Transactions will be governed by American Express’ then-current Card Acceptance Agreement, and your pricing and other fees for the acceptance of American Express Transactions will be directly agreed between you and American Express. In the event of such conversion, your relationship with Stripe will not be otherwise affected, and Stripe will continue to process your American Express Transactions in accordance with this Agreement.

7. Settlement and Payout Schedule

a. Your Payout Account: Stripe will, with its banking partners, arrange to settle funds to the bank or other financial institution account that you designate (your “Payout Account”). You affirm that you are authorised to initiate settlements to and debits from the Payout Account, and that the Payout Account is owned by you, and administered and managed by a financial institution located in the European Union. If you update your Payout Account (including via the Dashboard) then you must ensure that you continue to comply with the requirements of this section. We may require you to provide us with documentary proof demonstrating your compliance with this section, and your failure to provide such proof will constitute a breach of this Agreement.

b. Settlement to Your Payout Account: A positive balance in your Stripe Account will result in settlement to your Payout Account and a negative balance in your Stripe Account will result in a deduction, set-off and/or debit of the amounts owed in accordance with Section C.9 below. We may reduce the amount settled to your Payout Account by the amount of Fees, Fines, and amounts owed to us for any reason.

c. Settlement to third party recipients: We may offer you the ability to have funds settled to another person (a “third party recipient”) as instructed by you to Stripe (including by transferring all or part of the positive balance in your Stripe Account to the Stripe Account of such third party recipient), instead of settling funds to your Payout Account. If Stripe or a Payment Method Acquirer (including STEL, SPUKL and Valitor) settle funds to a third party recipient (or transfers all or part of the balance in your Stripe Account to the Stripe Account of a third party recipient) as instructed by you, you agree that this satisfies Stripe’s obligations (and any applicable Payment Method Provider’s and Payment Method Acquirer’s obligations) to settle funds to you, and we will promptly update your Stripe Account balance to reflect such settlement or transfer.

d. Multi-currency Processing: We may offer you the ability to have funds settled to your Payout Account in a currency different from the one in which you accepted payment from a customer (“Multi-Currency Processing”). To use this service, you must provide us with a valid Payout Account for each currency for which you request settlement, based on our list of available settlement currencies. We may add or remove currencies from our list of available settlement currencies at any time. If you use Multi-Currency Processing, we will identify at the time of the Charge (for example, through the API), the conversion rate that will apply to the Charge. If you Refund a Charge, the conversion rate that will apply will be the rate in effect at the time of the Refund, not the Charge. By submitting a Charge or Refund you will be deemed to have accepted the applicable conversion rate. You may choose not to use the Multi-Currency Processing service at any time. You may also change the Payout Account information or other settings associated with your use of Multi-Currency Processing, but any such changes will only affect subsequent Charges.

e. Payout Schedule: The term “Payout Schedule” refers to the time it takes for us to initiate settlement to your Payout Account. Your Payout Schedule is specified in the Dashboard. Stripe may require a holding period before making initial settlement to the Payout Account. After the initial settlement of funds, we will settle funds to the Payout Account according to the Payout Schedule. If the institution holding your Payout Account is based in the European Union, we expect the maximum execution time to execute a settlement to your Payout Account will be the next business day after we have initiated it; however, please be aware that a Payment Method Provider, a Payment Method Acquirer, or the financial institution holding your Payout Account, may delay settlement for any reason. We are not responsible for any action taken by the institution holding your Payout Account to not credit the Payout Account or to otherwise not make funds available to you as you expected.

We reserve the right to change the Payout Schedule or to suspend settlement to you. Examples of situations where we may do so are: (i) where there are pending, anticipated, or excessive Disputes, Refunds, or Reversals; (ii) in the event that we suspect or become aware of suspicious activity; or (iii) where we are required by Law or court order. We have the right to withhold settlement to your Payout Account upon termination of this Agreement if we reasonably determine that we may incur losses resulting from credit, fraud, or other legal risks associated with your Stripe Account. If we exercise our right to withhold a Payout for any reason, we will communicate the general reason for withholding the Payout and give you a timeline for releasing the funds.

f. Incorrect Settlement: The information required for settlement will depend on the financial institution holding the Payout Account. Please make sure that any information about the Payout Accounts that you provide to us is accurate and complete. If you provide us with incorrect information (i) you understand that funds may be settled to the wrong account and that we may not be able to recover the funds from such incorrect transactions and (ii) you agree that you are solely responsible for any losses you or third parties incur due to erroneous settlement transactions, you will not make any claims against us related to such erroneous settlement transactions, and you will fully reimburse us for any losses we incur.

8. Clearing Funds and Reserves

All funds resulting from Charges are held in pooled clearing accounts (the “Clearing Accounts”) with our banking partners. We will settle funds to and from the Clearing Accounts in the manner described in this Agreement; however, you have no rights to the Clearing Accounts or to any funds held in the Clearing Accounts, you are not entitled to draw funds from the Clearing Accounts, and you will not receive interest from funds maintained in the Clearing Accounts.

In certain circumstances, we may require you to place funds in reserve or to impose conditions on the release of funds (each a “Reserve”). We may impose a Reserve on you for any reason if we determine that the risk of loss to Stripe, Customers, or others associated with your Stripe Account is higher than normal. For example, we may hold a Reserve if: (i) your or your Customers’ activities increase the risk of loss to us or to your Customers, (ii) you have violated or are likely to violate this Agreement, or (iii) your Stripe Account has an elevated or abnormally high number of Disputes. If we impose a Reserve, we will establish the terms of the Reserve and provide you Notice of the amount, timing, and conditions upon which the funds in the Reserve will be released to you. In many cases, the Reserve amount will be the entire amount of Charges processed using the Payment Processing Services. We may change or condition the terms of the Reserve based on our continuous assessment and understanding of the risks associated with your Stripe Account, if required to do so by Payment Method Providers or Payment Method Acquirers, or for any other reason. We may fund the Reserve with funds processed through your use of Payment Processing Services, by debiting the Payout Account or another bank account associated with your Stripe Account, or by requesting funds directly from you.

To the extent possible, we prefer to identify the necessity for a Reserve in advance of establishing one. If you are concerned that we will impose a Reserve on you due to the nature of your business activities, please contact us before using the Services.

9. Security Interests, Collection, and Set-Off Rights

a. Security Interests: You grant us a lien and security interest in all funds for Transactions that we process for you, including funds that we deposit into your Payout Accounts, as well as funds held in any other bank accounts to which such Transaction funds are deposited or transferred. This means that if you have not paid funds that you owe to us, your Customers, or to any of our affiliates, we have a right superior to the rights of any of your other creditors to seize or withhold funds owed to you for Transactions that we process through the Services, and to debit or withdraw funds from any bank account associated with your Stripe Account (including your Payout Accounts). Upon our request, you will execute and deliver any documents and pay any associated fees we consider necessary to create, perfect, and maintain a security interest in such funds.

b. Collection and Set-Off Rights: You agree to pay all amounts owed to us and to our affiliates on demand. Your failure to pay amounts owed to us or to our affiliates under this Agreement is a breach and you will be liable for any costs we incur during collection in addition to the amount you owe. Collection costs may include, attorneys’ fees and expenses, costs of any arbitration or court proceeding, collection agency fees, any applicable interest, and any other related cost. Where possible, we will first attempt to collect or set-off amounts owed to us and to our affiliates from balances in your Stripe Accounts from your use of the Payment Processing Services or from funds that we hold in Reserve. However, we may collect any amounts you owe us under this Agreement by deducting or setting-off amounts that you owe from the Stripe account balance (or debiting the payout account for such Stripe account) for any Stripe account that we determine, acting reasonably, is associated with your Stripe Account. Similarly, we may deduct or set-off amounts from your Stripe Account balance (or debit your Payout Accounts) in order to collect amounts owed to us in relation to such associated Stripe accounts.

In certain circumstances, we may require a personal, parent or other guarantee (a “Guarantee”) from a user’s principal, owner, or other guarantor. A Guarantee consists of a legally binding promise by an individual or an entity to pay any amounts the user owes in the event that the user is unable to pay. If we require you to provide us with a Guarantee, we will specifically inform you of the amount of, and the reasons for the Guarantee. If you are unable to provide such a Guarantee when required, you will not be permitted to use the Services.

10. Reconciliation and Error Notification

The Dashboard contains details of Charges, Charge history, and other activity on your Stripe Account. Except as required by Law, you are solely responsible for reconciling the information in the Dashboard generated by your use of Payment Processing Services with your records of Customer Transactions, and for identifying any errors.

You agree to review your Stripe Account and immediately notify us of any errors. We will investigate any reported errors, including any errors made by Stripe or a Payment Method Provider, and, when appropriate, attempt to rectify them by crediting or debiting the Payout Account identified in the Dashboard. However, you should be aware that your ability to recover funds you have lost due to an error may be very limited or even impossible, particularly if we did not cause the error, or if funds are no longer available in any Payout Account.

For Transaction errors, we will work with you and our Payment Method Providers to correct a Transaction error in accordance with the applicable Payment Method Rules. If you fail to communicate an error to us for our review without undue delay and, in any event, within 13 months after you discovered it and flagged it in the Dashboard, you waive your right to make any claim against us or our Payment Method Providers for any amounts associated with the error.

11. Dormant Accounts

If you leave any funds dormant in a Stripe Account and you do not give us instructions where to send them, we may be required by Law to deem the funds to be abandoned by you, and to deliver them to various government agencies. To the extent required by Law, we will attempt to provide you Notice if we hold funds payable to you in an account beyond the applicable dormancy period for abandoned property. If we are unable to contact you, we will treat the funds in your Stripe Account to be abandoned, and will deliver them to the appropriate government authority.

Section D: Data Usage, Privacy, and Security

1. Data Usage Overview

Protecting, securing, and maintaining the information processed and handled through the Services is one of our top priorities, and it should be yours too. This section describes our respective obligations when handling and storing information connected with the Services. The following terms used in this section relate to data provided to Stripe by you or your Customers, or received or accessed by you through your use of the Services:

“Payment Account Details” means the Payment Method account details for a Customer, and includes, with respect to credit and debit cards, the cardholder’s account number, card expiration date, and CVV2.

“Payment Data” means Payment Account Details, information communicated to or by Payment Method Providers or Payment Method Acquirers, financial information specifically regulated by Laws and Payment Method Rules, and any other information used with the Payment Processing Services to complete a Transaction.

“Personal Data” means information that identifies a specific living person (not a company, legal entity, or machine) and is transmitted to or accessible through the Services.

“Stripe Data” means details of the API transactions over Stripe infrastructure, information used in fraud detection and analysis, aggregated or anonymized information generated from Data, and any other information created by or originating from Stripe or the Services.

“User Data” means information that describes your business and its operations, your products or services, and orders placed by Customers.

The term “Data” used without a modifier means all Personal Data, User Data, Payment Data, and Stripe Data.

Stripe processes, analyses, and manages Data to: (a) provide Services to you, other Stripe users, and Customers; (b) mitigate fraud, financial loss, or other harm to users, Customers and Stripe; and (c) analyse, develop and improve our products, systems, and tools. Stripe provides Data to third-party service providers, including Payment Method Providers, Payment Method Acquirers, and their respective affiliates, as well as to Stripe’s affiliates, to allow us to provide Services to you and other users. We do not provide Personal Data to unaffiliated parties for marketing their products to you. You understand and consent to Stripe’s use of Data for the purposes and in a manner consistent with this Section D.

2. Data Protection and Privacy

a. Confidentiality: Stripe will only use User Data as permitted by this Agreement, by other agreements between you and us, or as otherwise directed or authorised by you. You will protect all Data you receive through the Services, and you may not disclose or distribute any such Data, and you will only use such Data in conjunction with the Services and as permitted by this Agreement or by other agreements between you and us. Neither party may use any Personal Data to market to Customers unless it has received the express consent from a specific Customer to do so. You may not disclose Payment Data to others except in connection with processing Transactions requested by Customers and consistent with applicable Laws and Payment Method Rules.

b. Privacy: Protection of Personal Data is very important to us. Our Privacy Policy explains how and for what purposes we collect, use, retain, disclose, and safeguard the Personal Data you provide to us. You agree to the terms of our Privacy Policy, which we may update from time to time.

You affirm that you are now and will continue to be compliant with all applicable Laws governing the privacy, protection, and your use of Data that you provide to us or access through your use of the Services. You also affirm that you have obtained all necessary rights and consents under applicable Laws to disclose to Stripe – or allow Stripe to collect, use, retain, and disclose – any Personal Data that you provide to us or authorise us to collect, including Data that we may collect directly from Customers using cookies or other similar means. As may be required by Law and in connection with this Agreement, you are solely responsible for disclosing to Customers that Stripe processes Transactions (including payment Transactions) for you and may receive Personal Data from you. Additionally, where required by Law or Payment Method Rules, we may delete or disconnect a Customer’s Personal Data from your Stripe Account when requested to do so by the Customer.

Stripe will provide some or all of the Services from systems located within the United States or other countries outside of Germany. As such, it is your obligation to disclose to your customers that Payment Data may be transferred, processed and stored outside of Germany and, as set forth in our Privacy Policy, may be subject to disclosure as required by applicable Laws, and to obtain from your customers all necessary consents under applicable Laws in relation to the foregoing.

If we become aware of an unauthorised acquisition, disclosure or loss of Customer Personal Data on our systems, we will notify you consistent with our obligations under applicable Law. We will also notify you and provide you sufficient information regarding the unauthorised acquisition, disclosure or loss to help you mitigate any negative impact on the Customer.

c. PCI Compliance: If you use Payment Processing Services to accept payment card Transactions, you must comply with the Payment Card Industry Data Security Standards (“PCI-DSS”) and, if applicable to your business, the Payment Application Data Security Standards (PA-DSS) (collectively, the “PCI Standards”). The PCI Standards include requirements to maintain materials or records that contains payment card or Transaction data in a safe and secure manner with access limited to authorised personnel. Stripe provides tools to simplify your compliance with the PCI Standards, but you must ensure that your business is compliant. The specific steps you will need to take to comply with the PCI Standards will depend on your implementation of the Payment Processing Services. You can find more information about implementing Stripe in a manner compliant with the PCI Standards in our Documentation. You will promptly provide us, or any applicable Payment Method Provider or Payment Method Acquirer, with documentation demonstrating your compliance with the PCI Standards upon our request. If you are unable to provide documentation sufficient to satisfy us, the Payment Method Providers, or the applicable Payment Method Acquirers, that you are compliant with the PCI Standards, then Stripe, and any applicable Payment Method Provider or Payment Method Acquirer, may access your business premises on reasonable notice to verify your compliance with the PCI Standards.

If you elect to store or hold “Account Data”, as defined by the PCI Standards (including Customer card account number or expiration date), you must maintain a system that is compliant with the PCI Standards. If you do not comply with the PCI Standards, or if we or any Payment Method Provider or Payment Method Acquirer are unable to verify your compliance with the PCI Standards, we may suspend your Stripe Account or terminate this Agreement. If you intend to use a third party service provider to store or transmit Account Data, you must not share any data with the service provider until you verify that the third party holds sufficient certifications under the PCI Standards, and notify us of your intention to share Account Data with the service provider. Further, you agree to never store or hold any “Sensitive Authentication Data”, as defined by the PCI Standards (including CVC or CVV2), at any time. You can find information about the PCI Standards on the PCI Council’s website.

d. Data Processing. You are the data controller and we are the data processor in relation to Personal Data processed on your behalf under this Agreement, except that we will be a data controller in relation to Personal Data where we determine the purposes and manner in which the Personal Data is processed (including, for example, in complying with any regulations or laws imposed upon us through Payment Method Rules or by Payment Method Providers or Payment Method Acquirers).

We will, to the extent that we are a data processor, process Personal Data in accordance with the terms of this Agreement and lawful instructions reasonably given by you to us from time to time, and we will employ appropriate technical and organisational measures to protect such Personal Data. We will not be liable for any claim brought by a data subject arising from any action or omission by us, to the extent that such action or omission resulted from your instructions.

3. Security and Fraud Controls

a. Stripe’s Security: Stripe is responsible for protecting the security of Data in our possession. We will maintain commercially reasonable administrative, technical, and physical procedures to protect User Data and Personal Data stored in our servers from unauthorised access, accidental loss, modification, or breach, and we will comply with applicable Laws and Payment Method Rules when we handle User and Personal Data. However, no security system is impenetrable and we cannot guarantee that unauthorised parties will never be able to defeat our security measures or misuse any Data in our possession. You provide User Data and Personal Data to Stripe with the understanding that any security measures we provide may not be appropriate or adequate for your business, and you agree to implement Security Controls (as defined below) and any additional controls that meet your specific requirements. In our sole discretion, we may take any action, including suspension of your Stripe Account, to maintain the integrity and security of the Services or Data, or to prevent harm to you, us, Customers, or others. You waive any right to make a claim against us for losses you incur that may result from such actions.

b. Your Security: You are solely responsible for the security of any Data on your website, your servers, in your possession, or that you are otherwise authorised to access or handle. You will comply with applicable Laws and Payment Method Rules when handling or maintaining User Data and Personal Data, and will provide evidence of your compliance to us upon our request. If you do not provide evidence of such compliance to our satisfaction, we may suspend your Stripe Account or terminate this Agreement.

c. Security Controls: You are responsible for assessing the security requirements of your business, and selecting and implementing security procedures and controls (“Security Controls”) appropriate to mitigate your exposure to security incidents. We may provide Security Controls as part of the Services, or suggest that you implement specific Security Controls. However, your responsibility for securing your business is not diminished by any Security Controls that we provide or suggest, and if you believe that the Security Controls we provide are insufficient, then you must separately implement additional controls that meet your requirements. You may review some of the details of our Security Controls on our website.

d. Fraud Risk: While we may provide or suggest Security Controls, we cannot guarantee that you or Customers will never become victims of fraud. Any Security Controls we provide or suggest may include processes or applications developed by Stripe, its affiliates, or other companies. You agree to review all the Security Controls we suggest and choose those that are appropriate for your business to protect against unauthorised Transactions and, if appropriate for your business, independently implement other security procedures and controls not provided by us. If you disable or fail to properly use Security Controls, you will increase the likelihood of unauthorised Transactions, Disputes, fraud, losses, and other similar occurrences. Keep in mind that you are solely responsible for losses you incur from the use of lost or stolen payment credentials or accounts by fraudsters who engage in fraudulent Transactions with you, and your failure to implement Security Controls will only increase the risk of fraud. We may assist you with recovering lost funds, but you are solely responsible for losses due to lost or stolen credentials or accounts, compromise of your username or password, changes to your Payout Account, and any other unauthorised use or modification of your Stripe Account. Stripe is not liable or responsible to you and you waive any right to bring a claim against us for any losses that result from the use of lost or stolen credentials or unauthorised use or modification of your Stripe Account, unless such losses result from Stripe’s wilful or intentional actions. Further, you will fully reimburse us for any losses we incur that result from the use of lost or stolen credentials or accounts.

We may also provide you with Data regarding the possibility or likelihood that a Transaction may be fraudulent. We may incorporate any subsequent action or inaction by you into our fraud model, for the purpose of identifying future potential fraud. You understand that we provide this Data to you for your consideration, but that you are ultimately responsible for any actions you choose to take or not take in relation to such Data.

4. Your Use of Data with Stripe Connect and Stripe Relay

When using Stripe Connect or Stripe Relay, you will have the ability to connect your Stripe Account with a Platform or App. Connected Platforms and Apps may take certain actions on your behalf and access Data available through your Stripe Account, including some User Data. By using Stripe Connect or Stripe Relay, you authorise Stripe to share Data with any Platform or App that you connect with your Stripe Account through the Dashboard or the API. You also understand that at any point you may disallow any such sharing by removing the Platform or App from your Stripe Account. You waive your right to bring any claims against Stripe for losses you incur that arise from any actions or use of Data by any Platform or App connected to your Stripe Account, and you will fully reimburse us for any losses we incur that result from your actions or use of such Data by any Platform or App.

5. Provision of Payment Account Details upon Termination

For 30 days after termination of your Stripe Account, you may request in writing that we provide to an alternative payment services provider the Payment Account Details regarding Transactions between you and your Customers that you are entitled to receive. We may require you to provide evidence that the alternative payment services provider has appropriate systems and controls as a precondition to the provision of any Payment Account Details. In addition, for Payment Account Details regarding payment card transactions, the payment services provider must be a PCI-DSS Level 1-certified. Our obligation to comply with a request under this section is limited to the extent commercially reasonable, and we may delay or refuse any request if we believe the payment services provider you have identified does not have systems or controls in place that are sufficient to protect Payment Account Details, that the integrity of Payment Account Details may be compromised, or if Laws or Payment Method Rules prohibit us from providing the Payment Account Details.

Section E: Additional Legal Terms

1. Right to Amend

We have the right to change or add to the terms of this Agreement at any time, solely with prospective effect, and to change, delete, discontinue, or impose conditions on use of the Services by posting such changes on our website or any other website we maintain or own. We will provide you with Notice of any changes through the Dashboard, via email, or through other reasonable means. If you are an existing Stripe user, the changes will come into effect on the date we specify in the Notice, and your use of the Services, API, or Data after a change has taken effect, constitutes your acceptance of the terms of the modified Agreement. You can access a copy of the current terms of this Agreement on our website at any time. You can find out when this Agreement was last changed by checking the “Last updated” date at the top of the Agreement.

2. Assignment

You may not assign this Agreement, any rights or licences granted in this Agreement, or operation of your Stripe Account to others without our prior written consent. If you wish to make such an assignment, please contact us. If we consent to the assignment, the assignee must agree to assume all of your rights and obligations owed by you related to the assignment, and must agree to comply with the terms of this Agreement. Stripe may assign this Agreement without your consent or any other restriction. If we make an assignment, we will provide reasonable Notice to you.

3. Right to Audit

If we believe that a security breach, leak, loss, or compromise of Data has occurred on your systems, website, or app affecting your compliance with this Agreement, we may require you to permit a third-party auditor approved by us to conduct a security audit of your systems and facilities, and you must fully cooperate with any requests for information or assistance that the auditor makes to you as part of the security audit. The auditor will issue a report to us which we may share with our Payment Method Providers and Payment Methods Acquirers.

4. No Agency; Third-Party Services

Except as expressly stated in this Agreement, nothing in this Agreement serves to establish a partnership, joint venture, or other agency relationship between you and us, or with any Payment Method Provider. Each party to this Agreement, and each Payment Method Provider and Payment Method Acquirer, is an independent contractor. Unless a Payment Method Provider or Payment Method Acquirer expressly agrees, neither you nor we have the ability to bind a Payment Method Provider or Payment Method Acquirer to any contract or obligation, and neither party will represent that you or we have such an ability.

We may reference or provide access to third-party services, products, and promotions that utilize, integrate, or provide ancillary services to the Services (“Third-Party Services”). These Third-Party Services are provided for your convenience only and do not constitute our approval, endorsement, or recommendation of any such Third-Party Services for you. You access and use any Third-Party Service based on your own evaluation and at your own risk. You understand that your use of any Third-Party Service is not governed by this Agreement. If you decide to use a Third-Party Service, you will be responsible for reviewing, understanding and accepting the terms and conditions associated with its use. We expressly disclaim all responsibility and liability for your use of any Third-Party Service. Please also remember that when you use a Third-Party Service, our Privacy Policy is no longer in effect. Your use of a Third-Party Service, including those that have a link on our website, is subject to that Third-Party Service’s own terms of use and privacy policies.

5. Force Majeure

Neither party will be liable for any delays in processing or other nonperformance caused by telecommunications, utility, failures, or equipment failures; labor strife, riots, war, or terrorist attacks; nonperformance of our vendors or suppliers, fires or acts of nature; or any other event over which the respective party has no reasonable control. However, nothing in this section will affect or excuse your liabilities or your obligation to pay Fees, Fines, Disputes, Refunds, Reversals, or Returns under this Agreement.

6. Your Liability For Third-Party Claims Against Us

Without limiting, and in addition to, any other obligation that you may owe under this Agreement, you are at all times responsible for the acts and omissions of your employees, contractors and agents, to the extent such persons are acting within the scope of their relationship with you.

You agree to defend Stripe, our affiliates, and their respective employees, agents, and service providers (each a “Stripe Entity”) against any claim, suit, demand, loss, liability, damage, action, or proceeding (each, a “Claim”) brought by a third party against a Stripe Entity, and you agree to fully reimburse the Stripe Entities for any Claims that result from: (i) your breach of any provision of this Agreement; (ii) any Fees, Fines, Disputes, Refunds, Reversals, Returns, or any other liability we incur that results from your use of the Payment Processing Services; (iii) negligent or wilful misconduct of your employees, contractors, or agents; or (iv) contractual or other relationships between you and Customers.

Important Note for Sole Proprietors: If you are using Services as a sole proprietor, please keep in mind that the Law and the terms of this Agreement consider you and your business to be legally one and the same. You are personally responsible and liable for your use of the Services, payment of Fees, Refunds, Reversals, Fines, losses based on Disputes or fraud, or for any other amounts you owe under this Agreement for your failure to use Security Controls, and for all other obligations to us and to your Customers. You risk personal financial loss if you fail to pay any amounts owed. Please take the time to read our Documentation and take any measures appropriate to protect against such losses.

7. Representations and Warranties

By accepting the terms of this Agreement, you represent and warrant that: (a) you are eligible to register and use the Services and have the authority to execute and perform the obligations required by this Agreement; (b) any information you provide us about your business, products, or services is accurate and complete; (c) any Charges represent a Transaction for permitted products, services, or donations, and any related information accurately describes the Transaction; (d) you will fulfil all of your obligations to Customers and will resolve all Disputes with them; (e) you will comply with all Laws applicable to your business and use of the Services; (f) your employees, contractors and agents will at all times act consistently with the terms of this Agreement; (g) you will not use Payment Processing Services for personal, family or household purposes, for peer-to-peer money transmission, or (except in the normal course of business) intercompany Transactions; and (h) you will not use the Services, directly or indirectly, for any fraudulent or illegal undertaking, or in any manner that interferes with the normal operation of the Services.

8. No Warranties

WE PROVIDE THE SERVICES AND STRIPE IP “AS IS” AND “AS AVAILABLE”, WITHOUT ANY EXPRESS, IMPLIED, OR STATUTORY WARRANTIES OF TITLE, MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE, NONINFRINGEMENT, OR ANY OTHER TYPE OF WARRANTY OR GUARANTEE. NO DATA, DOCUMENTATION OR ANY OTHER INFORMATION PROVIDED BY STRIPE OR OBTAINED BY YOU FROM OR THROUGH THE SERVICES — WHETHER FROM STRIPE OR ANOTHER STRIPE ENTITY, AND WHETHER ORAL OR WRITTEN — CREATES OR IMPLIES ANY WARRANTY FROM A STRIPE ENTITY TO YOU.

YOU AFFIRM THAT NO STRIPE ENTITY CONTROLS THE PRODUCTS OR SERVICES THAT YOU OFFER OR SELL OR THAT YOUR CUSTOMERS PURCHASE USING THE PAYMENT PROCESSING SERVICES. YOU UNDERSTAND THAT WE CANNOT GUARANTEE AND WE DISCLAIM ANY KNOWLEDGE THAT YOUR CUSTOMERS POSSESS THE AUTHORITY TO MAKE, OR WILL COMPLETE, ANY TRANSACTION.

THE STRIPE ENTITIES DISCLAIM ANY KNOWLEDGE OF, AND DO NOT GUARANTEE: (a) THE ACCURACY, RELIABILITY, OR CORRECTNESS OF ANY DATA PROVIDED THROUGH THE SERVICES; (b) THAT THE SERVICES WILL MEET YOUR SPECIFIC BUSINESS NEEDS OR REQUIREMENTS; (c) THAT THE SERVICES WILL BE AVAILABLE AT ANY PARTICULAR TIME OR LOCATION, OR WILL FUNCTION IN AN UNINTERRUPTED MANNER OR BE SECURE; (d) THAT STRIPE WILL CORRECT ANY DEFECTS OR ERRORS IN THE SERVICE, API, DOCUMENTATION, OR DATA; OR (e) THAT THE SERVICES ARE FREE OF VIRUSES OR OTHER HARMFUL CODE. USE OF DATA YOU ACCESS OR DOWNLOAD THROUGH THE SERVICES IS DONE AT YOUR OWN RISK — YOU ARE SOLELY RESPONSIBLE FOR ANY DAMAGE TO YOUR PROPERTY, LOSS OF DATA, OR ANY OTHER LOSS THAT RESULTS FROM SUCH ACCESS OR DOWNLOAD. YOU UNDERSTAND THAT THE STRIPE ENTITIES MAKE NO GUARANTEES TO YOU REGARDING TRANSACTION PROCESSING TIMES OR PAYOUT SCHEDULES.

NOTHING IN THIS AGREEMENT OPERATES TO EXCLUDE, RESTRICT OR MODIFY THE APPLICATION OF ANY IMPLIED CONDITION, WARRANTY OR GUARANTEE, OR THE EXERCISE OF ANY RIGHT OR REMEDY, OR THE IMPOSITION OF ANY LIABILITY UNDER LAW WHERE TO DO SO WOULD: (A) CONTRAVENE THAT LAW; OR (B) CAUSE ANY TERM OF THIS AGREEMENT TO BE VOID.

9. Limitation of Liability

Under no circumstances will any Stripe Entity be responsible or liable to you for any indirect, punitive, incidental, special, consequential, or exemplary damages resulting from your use or inability to use the Services or for the unavailability of the Services, for lost profits, personal injury, or property damage, or for any other damages arising out of, in connection with, or relating to this Agreement or your use of the Services, even if such damages are foreseeable, and whether or not you or the Stripe Entities have been advised of the possibility of such damages. The Stripe Entities are not liable, and deny responsibility for, any damages, harm, or losses to you arising from or relating to hacking, tampering, or other unauthorised access or use of the Services, your Stripe Account, or Data, or your failure to use or implement anti-fraud measures, Security Controls, or any other data security measure. The Stripe Entities further deny responsibility for all liability and damages to you or others caused by (a) your access or use of the Services inconsistent with the Documentation; (b) any unauthorised access of servers, infrastructure, or Data used in connection with the Services; (c) interruptions to or cessation of the Services; (d) any bugs, viruses, or other harmful code that may be transmitted to or through the Services; (e) any errors, inaccuracies, omissions, or losses in or to any Data provided to us; (f) third-party content provided by you; or (g) the defamatory, offensive, or illegal conduct of others.

You agree to limit any additional liability not disclaimed or denied by the Stripe Entities under this Agreement to your direct and documented damages; and you further agree that under no circumstances will any such liability exceed in the aggregate the amount of Fees paid by you to Stripe during the three-month period immediately preceding the event that gave rise to your claim for damages.

These limitations on our liability to you will apply regardless of the legal theory on which your claim is based, including contract, tort (including negligence), strict liability, or any other theory or basis.

We provide some of the Services from facilities in the United States. We do not claim, and we cannot guarantee that Services we provide from the United States are or will be appropriate or available for any other location or jurisdiction, comply with the Laws of any other location or jurisdiction, or comply with Laws governing export, import, or foreign use.

Stripe may respond to and comply with any writ of attachment, lien, levy, subpoena, warrant, or other legal order (“Legal Process”) that we believe to be valid. We or any Payment Method Provider (or, where applicable, the Payment Method Acquirer for the Payment Method) may deliver or hold any funds or, subject to the terms of our Privacy Policy, any Data as required under such Legal Process, even if you are receiving funds or Data on behalf of other parties. Where permitted by Law, we will make reasonable efforts to provide you Notice of such Legal Process by sending a copy to the email address we have on file for you. Stripe is not responsible for any losses, whether direct or indirect, that you may incur as a result of our response or compliance with a Legal Process.

11. Dispute Resolution; Agreement to Arbitrate

a. Binding Arbitration: Any dispute, controversy or claim arising out of or relating to this contract, including the formation, interpretation, breach or termination thereof, including whether the claims asserted are arbitrable, will be referred to and finally determined by arbitration in accordance with the JAMS International Arbitration Rules. The tribunal will consist of a sole arbitrator. The place of the arbitration will be Dublin, Ireland. The language to be used in the arbitral proceedings will be English. Judgment upon the award rendered by the arbitrator may be entered by any court having jurisdiction.

This Agreement and the rights of the parties hereunder shall be governed and construed in accordance with the laws of Ireland, exclusive of conflict or choice of law rules. Nothing in this section will preclude the parties from seeking provisional remedies in aid of arbitration from a court of appropriate jurisdiction.

Either party may commence arbitration by providing to JAMS and the other party to the dispute a written demand for arbitration, setting forth the subject of the dispute and the relief requested.

b. Service of Process: Each party hereby irrevocably and unconditionally consents to service of process through personal service at their corporate headquarters, registered address, or primary address (for individuals or sole proprietors). Nothing in this Agreement will affect the right of any party to serve process in any other manner permitted by Law.

c. Class Waiver: To the fullest extent permitted by Law, each of the parties agrees that any dispute arising out of or in connection with this Agreement, whether in arbitration or in court, will be conducted only on an individual basis and not in a class, consolidated or representative action. If for any reason a claim or dispute proceeds in court rather than through arbitration, each party knowingly and irrevocably waives any right to trial by jury in any action, proceeding or counterclaim arising out of or relating to this Agreement or any of the transactions contemplated between the parties.

d. Provision of an Award: Subject to the limitations of liability identified in this Agreement, the appointed arbitrators may award monetary damages and any other remedies allowed by Law. In making a determination, the arbitrator will not have the authority to modify any term or provision of this Agreement. The arbitrator will deliver a reasoned written decision with respect to the dispute (the “Award”) to each party, who will promptly act in accordance with the Award. Any Award (including interim or final remedies) may be confirmed in or enforced by any court having jurisdiction over either party or its assets. The decision of the arbitrator will be final and binding on the parties, and will not be subject to appeal or review.

e. Fees: Each party will advance one-half of the fees and expenses of the arbitrator, the costs of the attendance of the court reporter at the arbitration hearing, and the costs of the arbitration facility. In any arbitration arising out of or related to this Agreement, the arbitrator will award to the prevailing party, if any, the costs and attorneys’ fees reasonably incurred by the prevailing party in connection with those aspects of its claims or defenses on which it prevails, and any opposing awards of costs and attorneys’ fees awards will be offset.

f. Confidentiality: The parties will maintain the confidential nature of the arbitration proceeding, the hearing and the Award, except (i) as may be necessary to prepare for or conduct the arbitration hearing on the merits, (ii) in connection with a court application as contemplated above for a preliminary remedy, or confirmation of an Award or its enforcement, (iii) our disclosure of the Award in confidential settlement negotiations, or (iv) as otherwise required by applicable Laws. The parties, witnesses, and arbitrator will treat as confidential and will not disclose to any third person (other than witnesses or experts) any documentary or other evidence produced in any arbitration hereunder, except as required by Law or except if such evidence was obtained from the public domain or was otherwise obtained independently from the arbitration.

g. Conflict of Rules: In the case of a conflict between the provisions of this Section E.11.g and the rules governing arbitration identified in Section E.11.a, the provisions of this Section E.11.g will prevail. If any provision of this Agreement to arbitrate is held invalid or unenforceable, it will be so held to the minimum extent required by Law and all the other provisions will remain valid and enforceable.

12. Entire Agreement

This Agreement and all policies and procedures that are incorporated by reference constitute the entire agreement between you and Stripe for provision and use of the Services. Except where expressly stated otherwise in a writing executed between you and Stripe, this Agreement will prevail over any conflicting policy or agreement for the provision or use of the Services. This Agreement sets forth your exclusive remedies with respect to the Services. If any provision or portion of this Agreement is held to be invalid or unenforceable under Law, then it will be reformed and interpreted to accomplish the objectives of such provision to the greatest extent possible, and all remaining provisions will continue in full force and effect.

13. Cumulative Rights, Construction, Waiver

The rights and remedies of the parties under this Agreement are cumulative, and either party may enforce any of its rights or remedies under this Agreement, along with all other rights and remedies available to it at Law, in equity or under the Payment Method Rules. No provision of this Agreement will be construed against any party on the basis of that party being the drafter. Unless expressly stated otherwise, the use of the term “including” or “such as” is not to be interpreted as limiting the generality of the text preceding the term. The failure of either party to enforce any provision of this Agreement will not constitute a waiver of that party’s rights to subsequently enforce the provision.

14. Survival

All provisions of this Agreement that give rise to a party’s ongoing obligation will survive termination of this Agreement, including Sections A.3 (“Your Relationship with Your Customers”), A.6 (“Taxes and Other Expenses”), A.7 (“Service Requirements, Limitations and Restrictions”), A.8 (“Suspicion of Unauthorised or Illegal Use”), A.9 (“Disclosures and Notices; Electronic Signature Consent”), A.10.b (“Effects of Termination”), B.2 (“Ownership of Stripe IP”), C.6 (“Specific Payment Methods”), C.7 (“Settlement and Payout Schedule”), C.8 (“Clearing Funds and Reserves”), C.9 (“Security Interests, Collection, and Set-Off Rights”), C.10 (“Reconciliation and Error Notification”), C.11 (“Dormant Accounts”), D.3 (“Security and Fraud Controls”), D.4 (“Your Use of Data with Stripe Connect and Stripe Relay”), D.5 (“Provision of Payment Account Details upon Termination”), E.4 (“No Agency; Third-Party Services”), E.5 (“Force Majeure”), E.6 (“Your Liability for Third-Party Claims Against Us”), E.7 (“Representations and Warranties”), E.8 (“No Warranties”), E.9 (“Limitation of Liability”), E.10 (“Responding to Legal Process”), E.11 (“Dispute Resolution; Agreement to Arbitrate”), E.12 (“Entire Agreement”), E.13 (“Cumulative Rights, Construction, Waiver”) and E.14 (“Survival”); and any related terms in the Agreement.

15. Language

The parties hereby acknowledge that they have required this Agreement and all related documents to be in the English language.

16. Complaints

If you have a complaint with the Payment Services we provide, please contact complaints@stripe.com. Further information on our Complaints Policy can be found here. If your complaint is unresolved, you may be entitled to refer to (i) the Financial Ombudsman Service (FOS) if SPUKL provides Authorised Payment Services to you or (ii) the Irish Financial Services and Pensions Ombudsman (FSPO) if STEL provides Authorised Payment Services to you. Further information on the FOS and FSPO, contact details and the eligibility requirements can be located at our Complaints Policy and at www.financial-ombudsman.org.uk and www.fspo.ie.

Stripe Services Agreement — Germany

Last updated: July 30, 2019

Willkommen bei Stripe.

Dieser Dienstvertrag von Stripe ("Vertrag") ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen der Stripe Payments Europe, Ltd. ("Stripe“, "uns“ oder "wir“) und der juristischen oder natürlichen Person ("Sie“, "Ihr“ oder der "Nutzer“), die sich auf der Kontoseite von Stripe zwecks Nutzung bestimmter, von Stripe und den mit ihr verbundenen Unternehmen bereitgestellter Dienste im Bereich Zahlungsverkehr, Datenverarbeitung, Technologie und Analyse (nachfolgend jeweils einzeln als ein "Dienst“ bezeichnet) registriert hat. Dieser Vertrag beschreibt die für Ihre Nutzung der Dienste geltenden Bedingungen.

Sollten Sie Bedingungen dieses Vertrages nicht verstehen, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, bevor Sie die Dienste nutzen.

Sie dürfen nur auf die Dienste zugreifen oder diese nutzen, soweit Sie sich zur Einhaltung sämtlicher Bedingungen in diesem Vertrag verpflichten.

Abschnitt A: Allgemeine Bedingungen

1. Übersicht über diesen Vertrag

Dieser Vertrag enthält eine allgemeine Beschreibung der Dienste, die Stripe Ihnen bereitstellen kann, einschließlich Diensten, die es Ihnen ermöglichen, Zahlungen von Käufern Ihrer Waren oder Dienstleistungen oder von Spendern für Ihre Organisation (Ihren "Kunden“) anzunehmen. Eine ausführlichere Beschreibung der Dienste erhalten Sie über veröffentlichte Software-Bibliotheken und Anwendungsprogrammierungsschnittstellen, die für den Zugriff auf die Dienste verwendet werden können (die "API“), sowie über weiteres Material, das wir Ihnen auf unserer Website zugänglich machen.

Vor der Nutzung der Dienste müssen Sie sich bei Stripe registrieren und ein Konto erstellen (ein "Stripe-Konto“).

Abschnitt A beschreibt den Registrierungsprozess für Ihr Stripe-Konto und dessen Nutzung.

Abschnitt B erläutert Ihre Nutzung der API und der Dienste.

Abschnitt C beschreibt die Zahlungsdienste, die eine Kategorie der von Stripe bereitgestellten Dienste darstellen.

Abschnitt D beschreibt die ordnungsgemäße Bearbeitung, Verwaltung und Nutzung von bei Ihrer Nutzung der Dienste generierten Daten, einschließlich der Daten Ihrer Kunden.

Schließlich werden in Abschnitt E Ihre Haftung gegenüber Stripe für sämtliche mit Ihrem Stripe-Konto verbundenen Verluste, Ihr Einverständnis zur Beilegung sämtlicher Streitigkeiten mit Stripe durch Schiedsverfahren und nicht durch Klageerhebung vor einem ordentlichen Gericht sowie weitere rechtliche Bestimmungen erläutert, die für Sie gelten.

2. Ihr Stripe-Konto

a. Registrierung und zulässige Aktivitäten: Nur Unternehmen (einschließlich Einzelkaufleuten), nicht gewinnorientierte Wohltätigkeitsorganisationen und andere juristische oder natürliche Personen, die in Deutschland ansässig sind, haben das Recht, ein Stripe-Konto zur Nutzung der in diesem Vertrag beschriebenen Dienste zu beantragen. Stripe und die mit ihm verbundenen Unternehmen können für Sie oder die mit Ihnen verbundenen Unternehmen Dienste in anderen Ländern oder Regionen nach gesonderten Verträgen bereitstellen.

Um sich für ein Stripe-Konto zu registrieren, müssen Sie oder die Person(en), die den Antrag einreicht bzw. einreichen (Ihr "Vertreter“), uns Ihren Geschäfts- oder Handelsnamen, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Steuernummer, URL, die Art Ihres Geschäfts oder Ihrer Tätigkeiten und bestimmte andere für uns erforderliche Informationen über Sie mitteilen. Wir können auch personenbezogene Daten (darunter Name, Geburtsdatum und amtliche Ausweisnummer) über Ihre wirtschaftlichen Eigentümer, Ihre Auftraggeber und den Administrator Ihres Stripe-Kontos erheben. Bis Sie alle erforderlichen Informationen eingereicht und wir diese geprüft und genehmigt haben, steht Ihr Stripe-Konto Ihnen nur vorläufig zur Verfügung und wir können es jederzeit und aus beliebigem Grund kündigen.

Nehmen Sie Zahlungsdienste in Anspruch, können Ihr Name (oder der zu Ihrer Identifizierung verwendete Name) und Ihre URL auf den Kontoauszügen oder sonstigen Unterlagen Ihrer Kunden erscheinen. Zur Minimierung von Verwechslungen und zur Verhinderung potenzieller Streitigkeiten müssen diese Deskriptoren für Ihre Kunden erkennbar sein und Ihr Geschäft oder Ihre Tätigkeiten korrekt beschreiben. Sie dürfen die Zahlungsdienste nur dazu nutzen, nachfolgend definierte Transaktionen mit Ihren Kunden zu ermöglichen. Sie dürfen Zahlungsdienste nicht dazu nutzen, um persönliche Transaktionen oder Peer-to-Peer-Geldüberweisungen durchzuführen, oder sie zu anderen nach diesem Vertrag unzulässigen Zwecken in Anspruch nehmen.

b. Unternehmensvertreter: Ihr Vertreter und Sie bestätigen Stripe gegenüber jeweils einzeln, dass Ihr Vertreter berechtigt ist, die in diesem Abschnitt A.2 beschriebenen Informationen in Ihrem Namen bereitzustellen und Sie an diesen Vertrag zu binden. Wir können von Ihrem Vertreter oder Ihnen verlangen, zusätzliche Informationen oder Dokumente zum Nachweis der Bevollmächtigung Ihres Vertreters vorzulegen. Ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Stripe können weder Sie noch Ihr Vertreter ein Stripe-Konto im Namen eines Nutzers registrieren, dessen Konto zuvor durch Stripe gekündigt wurde, und auch nicht den Versuch unternehmen, ein Stripe-Konto für einen solchen Nutzer zu registrieren.

Sind Sie ein Einzelunternehmer, so bestätigen Sie und Ihr Vertreter ferner, dass Ihr Vertreter für Ihre Nutzung der Dienste und Ihre Verpflichtungen gegenüber Kunden, einschließlich der Zahlung von gemäß diesem Vertrag geschuldeten Beträgen, persönlich verantwortlich ist und dafür haftet.

Es gelten die folgenden besonderen Anforderungen in Bezug auf Personen unter achtzehn (18) Jahren. Sind Sie eine Einzelperson oder ein Einzelunternehmer und unter achtzehn (18), aber über dreizehn (13) Jahre alt, so muss Ihr Vertreter eines Ihrer Elternteile oder ein Erziehungsberechtigter sein. Wenn Sie eine juristische Person sind, die sich direkt oder indirekt im Besitz einer Person befindet, die nicht mindestens 18 Jahre, aber 13 oder älter ist, muss Ihr Vertreter entweder die Zustimmung Ihres Vorstands oder eines Prokuristen einholen. Jeder Vorstand, bevollmächtigte leitende Angestellte, Elternteil oder Erziehungsberechtigte, der diese Zustimmung erteilt, ist gegenüber Stripe ebenso verantwortlich und durch diesen Vertrag rechtlich gebunden, als habe er sich selbst mit den Bedingungen dieses Vertrages einverstanden erklärt. Sie dürfen die Dienste nicht nutzen, wenn Sie unter dreizehn (13) Jahre alt sind.

c. Validierung und Risikobewertung: Jederzeit während der Laufzeit dieses Vertrages und Ihrer Nutzung der Dienste können wir zusätzliche Informationen von Ihnen verlangen, um das wirtschaftliche Eigentum oder die Beherrschung des Geschäfts zu überprüfen, von Ihnen vorgelegte Informationen zu validieren, Ihre Identität oder die Ihres Vertreters zu überprüfen und das mit Ihrem Geschäft verbundene Risiko zu bewerten. Zu diesen zusätzlichen Informationen können Rechnungen, Kopien amtlicher Ausweisdokumente, Geschäftslizenzen oder sonstige Informationen über Ihr Geschäft, Ihre wirtschaftlichen Eigentümer oder Ihre Auftraggeber gehören. Wenn Sie Zahlungsdienste nutzen, können wir von Ihnen auch verlangen, Kopien von Jahresabschlüssen oder Aufzeichnungen über Ihre Einhaltung dieses Vertrages vorzulegen, oder Sie auffordern, eine persönliche oder Unternehmensbürgschaft zu stellen. Legen Sie diese Informationen oder Aufzeichnungen nicht vor, kann dies zur Aussetzung oder Kündigung Ihres Stripe-Kontos führen.

Sie berechtigen uns, Informationen über Sie von unseren Dienstanbietern und anderen Drittanbietern einzuholen, einschließlich von Kreditbüros und Auskunfteien, und Sie ermächtigen und weisen diese Dritten an, solche Informationen zusammenzutragen und an uns weiterzugeben. Sie erkennen an, dass dies Ihren Namen, Ihre Adressen, Ihre Kredithistorie und andere Daten über Sie oder Ihren Vertreter beinhalten kann. Sie erkennen an, dass wir Ihre Daten zur Überprüfung anderer Informationen, die Sie uns vorlegen, verwenden können und dass alle von uns erhobenen Daten sich auf unsere Bewertung Ihres Gesamtrisikos für unser Unternehmen auswirken können. Sie erkennen an, dass diese Informationen in einigen Fällen zur Sperrung oder Kündigung Ihres Stripe-Kontos führen können. Stripe kann diese Informationen im Rahmen seiner Risikobewertungs-Kriterien und Risikoanalyse-Verfahren in regelmäßigen Abständen aktualisieren.

d. Änderungen Ihres Geschäfts, Aktualisierung Ihres Stripe-Kontos: Sie verpflichten sich, die Informationen in Ihrem Stripe-Konto auf dem neuesten Stand zu halten. Sie müssen Ihr Stripe-Konto bei allen Veränderungen mit Auswirkungen auf Sie, die Art Ihrer Geschäftstätigkeiten, Ihre Vertreter, wirtschaftlichen Eigentümer, Auftraggeber oder sonstige zugehörige Informationen unverzüglich aktualisieren. Wir können Ihr Stripe-Konto sperren oder diesen Vertrag kündigen, wenn Sie diese Informationen nicht auf dem neuesten Stand halten.

Sie verpflichten sich ferner, uns unverzüglich spätestens drei Tage nach Eintreten eines der nachstehenden Ereignisse schriftlich zu unterrichten: Sie sind Gegenstand eines freiwilligen oder zwangsweisen Insolvenzantrags oder -verfahrens oder eines Zwangsverwaltungs-, Konkurs- oder ähnlichen Verfahrens (nachfolgend jeweils als ein "Insolvenzverfahren“ bezeichnet), es ist eine nachteilige Veränderung Ihrer Finanzlage eingetreten, es erfolgt eine geplante Liquidation oder es wird eine Liquidation erwartet oder eine wesentliche Änderung der grundsätzlichen Art Ihres Geschäfts ist geplant oder wird erwartet, Sie übertragen oder verkaufen mindestens 25 % Ihres Gesamtvermögens oder es tritt eine Änderung der Beherrschungs- oder Eigentumsverhältnisse in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Muttergesellschaft ein oder gegen Sie ergeht ein Urteil, eine Anordnung oder ein Befehl zur Pfändung, Vollstreckung, Zurückbehaltung oder Beschlagnahme von mindestens 25 % Ihres Gesamtvermögens.

3. Ihre Beziehung zu Ihren Kunden

Sie dürfen die Dienste nur für rechtmäßige Transaktionen mit Ihren Kunden nutzen. Sie kennen Ihre Kunden besser als wir und Sie sind für Ihre Beziehung mit ihnen verantwortlich. Stripe ist nicht für die von Ihnen veröffentlichten oder verkauften Produkte oder Dienstleistungen verantwortlich oder dafür, dass Ihre Kunden ihre Käufe unter Verwendung der Dienste tätigen, oder, falls Sie Spenden annehmen, für Ihre Kommunikation mit Ihren Kunden über die vorgesehene Verwendung dieser Spenden. Sie bestätigen, dass allein Sie für Art und Qualität der von Ihnen bereitgestellten Produkte oder Dienstleistungen sowie für Lieferung, Support, Erstattungen, Rücksendungen oder sonstige Nebenleistungen, die Sie Ihren Kunden bereitstellen, verantwortlich sind.

Stripe stellt Ihnen die Dienste zur Verfügung, wir haben jedoch keine Möglichkeit, in Erfahrung zu bringen, ob ein bestimmter Kauf, Verkauf, eine Spende, Bestellung oder sonstige Transaktion (nachfolgend jeweils einzeln als eine "Transaktion“ bezeichnet) richtig oder vollständig oder für Ihr Geschäft üblich ist. Sie sind dafür verantwortlich, festzustellen, ob eine von Ihrem Kunden eingeleitete Transaktion fehlerhaft (wie etwa, wenn ein Kunde einen Artikel kauft, eigentlich jedoch einen anderen bestellen wollte) oder verdächtig ist (wie etwa ungewöhnliche oder große Käufe oder eine Aufforderung zur Lieferung ins Ausland, wenn dies in der Regel nicht vorkommt). Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Transaktion fehlerhaft oder verdächtig ist, verpflichten Sie sich, die Transaktion zu untersuchen und sich gegebenenfalls mit Ihrem Kunden in Verbindung zu setzen, bevor Sie die Transaktion abwickeln oder abschließen. Für alle Verluste, die Ihnen aufgrund von fehlerhaften oder betrügerischen Transaktionen im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste entstehen, sind allein Sie verantwortlich.

4. Gebühren und Geldstrafen

Stripe wird Ihnen die Dienste zu den Sätzen und den Gebühren ("Gebühren) bereitstellen, die in der hier verlinkten und in diesen Vertrag aufgenommenen Preisübersicht aufgeführt sind. Die Gebühren beinhalten Entgelte für Transaktionen (wie etwa die Abwicklung einer Zahlung) und für andere mit Ihrem Stripe-Konto verbundenen Vorgänge (wie etwa die Bearbeitung einer streitigen Belastung). Wir können die Gebühren jederzeit ändern. Wir werden Ihnen dies jedoch mindestens dreißig (30) Tage vor Inkrafttreten dieser Änderungen mitteilen (oder mit einer längeren Frist, soweit dies nach anwendbarem Recht vorgeschrieben ist).

Neben der Zahlung der Gebühren sind Sie auch für die Begleichung von Vertragsstrafen oder Geldstrafen verantwortlich, die im Zusammenhang mit Ihrem Stripe-Konto durch Stripe oder einen Zahlungsmittelanbieter oder eine Händlerbank (jeweils im nachfolgenden Abschnitt C definiert) aufgrund Ihrer gemäß diesem Vertrag oder den Regelungen und Richtlinien eines Zahlungsmittelanbieters nicht zulässigen Nutzung von Zahlungsdiensten gegen Sie oder Stripe erhoben werden.

Sie beantragen für kartengebundene Zahlungsvorgänge die Berechnung einer Durchschnittspauschale für sämtliche Einzelhändlergebühren (Merchant Services Charges, MSC), und zwar für alle Marken und Kategorien von Zahlungskarten, unabhängig von den unterschiedlichen Interbankenentgelten, die diesen Vorgängen zugrunde liegen. Wenn Sie die Gebührenübersicht nicht verstehen oder Fragen zu Gebühren haben oder keine Durchschnittssätze für kartengebundene Zahlungsvorgänge erhalten wollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Sie sind auch verpflichtet, alle Steuern, Gebühren und sonstigen Abgaben zu zahlen, die von einer Regierungsbehörde erhoben werden, einschließlich Mehrwertsteuer, Waren- und Dienstleistungssteuer, Umsatzsteuer und geltender indirekter und transaktionaler Steuern ("Steuern“) auf die im Rahmen dieses Vertrages erbrachten Dienstleistungen.

5. Support für die Dienste und das Stripe-Konto

Wir werden Ihnen Support zur Lösung allgemeiner Probleme im Zusammenhang mit Ihrem Stripe-Konto und Ihrer Nutzung der Dienste bereitstellen. Dieser Support beinhaltet Material und Dokumente, die wir Ihnen über die aktuellen Versionen der Stripe-Support-Seiten, der API-Dokumentation und weiterer Seiten auf unserer Website (nachfolgend gemeinsam als die "Dokumentation“ bezeichnet) zugänglich machen. Der effizienteste Weg, Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten, ist die Durchsicht unserer Dokumentation. Wenn Sie nach der Konsultation der Dokumentation noch Fragen haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Für die Bereitstellung von Kundensupport hinsichtlich Transaktionseingängen, der Lieferung von Produkten oder der Erbringung von Dienstleistungen, Support, Rücksendungen, Erstattungen und sonstigen Vorgängen im Zusammenhang mit Ihren Produkten und Dienstleistungen und Geschäftstätigkeiten sind allein Sie verantwortlich. Wir sind nicht für die Bereitstellung von Support für die Erbringung von Dienstleistungen gegenüber Ihren Kunden verantwortlich, soweit wir dies nicht in einem gesonderten Vertrag mit Ihnen oder einem Ihrer Kunden vereinbaren.

6. Steuern und sonstige Aufwendungen

Unsere Gebühren verstehen sich zuzüglich gegebenenfalls anfallender Steuern, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist. Sie tragen die alleinige Verantwortung und Haftung für: (i) die Ermittlung der Steuern, die gegebenenfalls für den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen, die Annahme von Spenden bzw. die im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Dienste bei Ihnen eingehenden Zahlungen anfallen, und (ii) die Ansetzung und Einziehung von Steuern für Ihr Geschäft sowie deren Meldung und Abführung an die zuständigen Finanz- und Steuerbehörden. Wenn wir zur Einbehaltung von Steuern verpflichtet sind oder wir keine Möglichkeit zur Überprüfung steuerbezogener Identifikationsdaten haben, die Sie uns vorlegen, können wir solche Steuern von ansonsten geschuldeten Beträgen abziehen und an die zuständige Finanzbehörde abführen. Sind Sie von der Zahlung solcher Steuern befreit, müssen Sie uns eine Bescheinigung im Original vorlegen, die den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften genügt und Ihren steuerbefreiten Status bestätigt. Auf unser angemessenes Verlangen hin müssen Sie uns Informationen über Ihre Steuerangelegenheiten vorlegen.

In Bezug auf die unter Verwendung der Dienste verarbeiteten Transaktionen können wir Ihnen und den Finanzbehörden Dokumente zusenden. Insbesondere könnten wir gesetzlich dazu verpflichtet sein, regelmäßig eine zu Informationszwecken dienende Steuererklärung bei den Steuerbehörden in Bezug auf Ihre Nutzung der Dienste einzureichen. Wenn Sie unsere Zahlungsdienste in Anspruch nehmen, erkennen Sie an, dass wir den Gesamtbetrag der Zahlungen, die Sie jedes Kalenderjahr erhalten, gemäß den Anforderungen der zuständigen Steuer- und Finanzbehörden melden. Wir sind auch berechtigt, aber nicht verpflichtet, Ihnen steuerliche Informationen elektronisch zuzusenden.

7. Anforderungen an die Dienste und Einschränkungen der Dienste

a. Einhaltung anwendbarer Gesetze: Sie sind verpflichtet, die Dienste in zulässiger Weise zu nutzen und sämtliche für die Nutzung der Dienste sowie für Transaktionen geltenden Gesetze, Vorschriften und Verordnungen ("Gesetze“) einzuhalten. Dies kann gegebenenfalls die Einhaltung inländischer und internationaler Gesetze über die Nutzung oder Bereitstellung von Finanzdienstleistungen, Benachrichtigungen und Verbraucherschutz, unlauteren Wettbewerb, Datenschutz und irreführende Werbung und sonstiger Gesetze im Zusammenhang mit den Transaktionen beinhalten.

b. Zustimmungsbedürftige und unzulässige Geschäfte und Aktivitäten: Sie dürfen die Dienste nicht nutzen, um sich oder anderen Personen zu ermöglichen, von Aktivitäten zu profitieren, die Stripe als zustimmungsbedürftige oder unzulässige Geschäfte und Aktivitäten (nachfolgend gemeinsam als "zustimmungsbedürftige und unzulässige Geschäfte“ bezeichnet) einstuft. Zu den zustimmungsbedürftigen oder unzulässigen Geschäften gehört die Nutzung der Dienste in oder zugunsten eines Landes, eines Unternehmens oder einer natürlichen oder juristischen Person, die von einer Regierung unter Embargo gestellt oder gesperrt wurden, darunter solcher, die auf Sanktionslisten der United States Office of Foreign Asset Control (OFAC), der Europäischen Kommission oder Deutschland stehen.

Bitte nehmen Sie eine genaue Prüfung der Übersicht über die zustimmungsbedürftigen und unzulässigen Geschäfte vor, bevor Sie sich für ein Stripe-Konto registrieren und dieses eröffnen. Wenn Sie unsicher sind, ob eine Kategorie von Geschäften oder Aktivitäten zustimmungsbedürftig oder unzulässig ist, oder wenn Sie Fragen dazu haben, ob und in welchem Umfang diese Beschränkungen für Sie gelten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir können die Übersicht über die zustimmungsbedürftigen und unzulässigen Geschäfte jederzeit ergänzen oder aktualisieren.

c. Weitere zustimmungsbedürftige oder unzulässige Geschäfte: Sie dürfen die Dienste nicht nutzen, um illegale Transaktionen durchzuführen, noch anderen gestatten, die Dienste für persönliche, familiäre oder haushaltsübliche Zwecke zu nutzen. Darüber hinaus sind Ihnen folgende Aktivitäten nicht gestattet und Sie dürfen diese auch anderen nicht gestatten: (i) der Zugriff oder versuchte Zugriff auf nicht-öffentliche Stripe-Systeme, Programme, Daten oder Dienste, (ii) das Kopieren, Vervielfältigen, Neuveröffentlichen, Hochladen, Veröffentlichen, Übermitteln, Weiterverkaufen oder Verbreiten von Daten, Inhalten oder Teilen der Dienste, der Dokumentation oder unserer Website, gleich auf welche Art und Weise, soweit dies nicht nach den anwendbaren Gesetzen ausdrücklich zulässig ist, (iii) das Auftreten als Servicebüro oder Durchleiter für die Dienste ohne Mehrwert für die Kunden, (iv) die Übertragung von Ihnen gemäß diesem Vertrag gewährten Rechten, (v) die Umgehung einer der technischen Beschränkungen der Dienste oder Aktivierung einer Funktion, die deaktiviert oder unzulässig ist, (vi) das Zurückentwickeln oder versuchte Zurückentwickeln der Dienste, soweit dies nicht nach den anwendbaren Gesetzen ausdrücklich zulässig ist, (vii) die Durchführung oder versuchte Durchführung von Handlungen, die den normalen Betrieb der Dienste stören oder die Nutzung der Dienste durch unsere anderen Nutzer beeinträchtigen würden, oder (ix) das Herbeiführen einer unangemessenen oder unverhältnismäßig hohen Auslastung des Dienstes.

8. Verdacht auf unbefugte oder rechtswidrige Nutzung

Wir können Transaktionen ablehnen, an Bedingungen knüpfen oder aussetzen, von denen wir annehmen, dass sie (i) diesen Vertrag oder andere Vereinbarungen, die Sie möglicherweise mit Stripe abgeschlossen haben, verletzen können, (ii) nicht genehmigt, betrügerisch oder rechtswidrig sind oder (iii) Sie, Stripe oder andere einem für Stripe unannehmbaren Risiko aussetzen. Wenn wir den Verdacht haben oder wissen, dass Sie die Dienste zu unbefugten, betrügerischen oder rechtswidrigen Zwecken nutzen oder genutzt haben, können wir Informationen über solche Aktivitäten in Übereinstimmung mit unseren gesetzlichen Verpflichtungen an das entsprechende Finanzinstitut, die zuständige Aufsichtsbehörde oder die zuständige Strafverfolgungsbehörde weiterleiten. Diese Informationen können Informationen über Sie, Ihr Stripe-Konto, Ihre Kunden und die über Ihre Nutzung der Dienste vorgenommenen Transaktionen beinhalten.

9. Offenlegungen und Mitteilungen; Einwilligung durch elektronische Signatur

a. Einwilligung in Offenlegungen und Mitteilungen: Mit der Registrierung für ein Stripe-Konto erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Registrierung Ihre elektronische Signatur darstellt, und Sie stimmen der elektronischen Bereitstellung aller Offenlegungen und Mitteilungen von Stripe ("Mitteilungen“) einschließlich der gesetzlich vorgeschriebenen Mitteilungen zu. Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass Ihre elektronische Einwilligung die gleiche Rechtswirkung hat wie eine physische Unterschrift.

b. Zustellungsarten: Sie erklären sich damit einverstanden, dass Stripe Ihnen Mitteilungen über die Dienste über unsere Website oder über das nachstehend definierte Dashboard oder durch Zusendung der Mitteilungen an die in Ihrem Stripe-Konto angegebenen E-Mail-Adressen oder Postanschriften zukommen lässt. Die Mitteilungen können Benachrichtigungen zu Ihrem Stripe-Konto, Änderungen der Dienste oder sonstige Informationen beinhalten, die wir Ihnen bereitstellen müssen. Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass die elektronische Zustellung einer Mitteilung die gleiche Rechtswirkung hat, als wenn wir Ihnen eine physische Kopie zukommen ließen. Als bei Ihnen eingegangen gilt eine Mitteilung spätestens vierundzwanzig (24) Stunden nach dem Zeitpunkt, zu dem sie entweder auf unserer Website veröffentlicht oder per E-Mail an Sie gesendet wurde.

c. SMS und Textnachrichten: Sie berechtigen uns, Ihnen Mitteilungen per Textnachricht zu senden, um Ihre Kontrolle oder die Ihres Vertreters über Ihr Stripe-Konto überprüfen zu können (wie etwa durch eine Zwei-Faktor-Verifizierung) und Ihnen andere wesentliche Informationen über Ihr Stripe-Konto zukommen zu lassen. Im Falle eines mutmaßlichen oder tatsächlichen Betrugs oder eines Sicherheitsrisikos in Bezug auf Ihr Stripe-Konto wird Stripe SMS, E-Mail oder ein anderes sicheres Verfahren verwenden, um Sie zu kontaktieren. Bei solchen Mitteilungen können Standardgebühren für Textnachrichten oder Datenverbrauch anfallen. Soweit dies angeboten wird, können Sie Benachrichtigungen per Textnachricht im Dashboard deaktivieren, indem Sie auf eine solche Mitteilung mit dem Wort "STOP“ antworten oder der in der Mitteilung angegebenen Anleitung folgen. Durch Deaktivierung des Erhalts von Textnachrichten könnte es jedoch sein, dass Sie die wichtigen, nachstehend definierten Sicherheitskontrollen Ihres Stripe-Kontos deaktivieren und das Risiko eines Verlusts für Ihr Geschäft erhöhen.

d. Zustellungsanforderungen: Es dürfte Sie nicht überraschen, dass Sie einen Computer oder ein mobiles Endgerät, einen Internetanschluss und einen aktuellen Browser benötigen, um auf Ihr Dashboard zuzugreifen und die Ihnen bereitgestellten Mitteilungen zu lesen. Sollten Probleme mit der Anzeige oder dem Zugriff auf Mitteilungen auftreten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und wir können eine andere Möglichkeit der Zustellung vereinbaren.

e. Widerrufen Ihrer Einwilligung: Aufgrund der Art der Dienste können Sie diese nicht nutzen, bevor Sie der elektronischen Zustellung von Mitteilungen zustimmen. Sie können sich jedoch entscheiden, Ihre Einwilligung zum Erhalt von Mitteilungen auf elektronischem Wege zu widerrufen, indem Sie Ihr Stripe-Konto kündigen.

10. Kündigung

a. Laufzeit und Kündigung: Dieser Vertrag tritt an dem Tag in Kraft, an dem Sie erstmals auf die Dienste zugreifen oder diese nutzen, und bleibt bis zur Kündigung durch Sie oder Stripe bestehen. Sie können diesen Vertrag jederzeit durch Schließung Ihres Stripe-Kontos kündigen, indem Sie den Datenreiter in Ihren Kontoeinstellungen öffnen, "Mein Konto schließen“ auswählen und die Dienste nicht weiter nutzen. Nutzen Sie die Dienste erneut oder registrieren Sie sich für ein anderes Stripe-Konto, willigen Sie wieder in diesen Vertrag ein. Wir können diesen Vertrag durch vorherige Mitteilung an Sie (die Kündigungsfrist richtet sich nach anwendbarem Recht) jederzeit aus beliebigem Grund kündigen oder Ihr Stripe-Konto schließen (insbesondere aufgrund von Aktivitäten, die dem Geschäftswert einer Zahlungsmethode Schaden zufügen oder Verluste verursachen können). Wir können Ihr Stripe-Konto und Ihre Möglichkeit zum Zugriff auf Mittel in Ihrem Stripe-Konto sperren oder diesen Vertrag kündigen, wenn (i) wir nach unserem alleinigen Ermessen feststellen, dass Sie aufgrund eines erheblichen Betrugs- oder Kreditrisikos oder sonstiger mit Ihrem Stripe-Konto verbundener Risiken keinen Anspruch auf Nutzung der Dienste haben, (ii) Sie die Dienste auf unerlaubte Art und Weise nutzen oder anderweitig die Bestimmungen dieses Vertrages nicht einhalten, (iii) ein Gesetz, ein Zahlungsmittelanbieter oder eine Händlerbank dies verlangt oder (iv) wir anderweitig nach diesem Vertrag berechtigt sind, dies zu tun. Ein Zahlungsmittelanbieter oder eine Händlerbank kann Ihre Berechtigung zur Nutzung einer Zahlungsmethode jederzeit und aus beliebigem Grund beenden; in diesem Fall können Sie die Zahlungsmethode gemäß diesem Vertrag nicht mehr nutzen.

b. Auswirkungen der Kündigung: Die Kündigung befreit Sie nicht sofort von den Verpflichtungen, die Ihnen gemäß diesem Vertrag auferlegt wurden. Nach der Kündigung verpflichten Sie sich, (i) alle schwebenden Transaktionen abzuschließen, (ii) die Annahme neuer Transaktionen einzustellen und (iii) unverzüglich alle Logos von Stripe und den Zahlungsnetzwerken von Ihrer Website zu entfernen (soweit deren Nutzung nicht aufgrund einer gesonderten Lizenz mit dem Zahlungsnetzwerk zulässig ist). Ihre weitere oder erneute Nutzung der Dienste nach Abwicklung aller schwebenden Transaktionen stellt eine Erneuerung Ihrer Zustimmung zu den Bedingungen dieses Vertrages dar. Wenn Sie diesen Vertrag kündigen, zahlen wir Ihnen sämtliche Restbeträge, die Ihnen geschuldet werden, in Übereinstimmung mit Abschnitt C aus.

Darüber hinaus ist Ihnen bei der Kündigung Folgendes bekannt und Sie erklären sich damit einverstanden, dass (i) alle Ihnen gemäß diesem Vertrag von Stripe erteilten Lizenzen enden, (ii) wir uns gemäß Abschnitt D.5 das Recht vorbehalten (aber nicht verpflichtet sind), alle Ihre auf unseren Servern gespeicherten Informationen und Kontodaten zu löschen, (iii) wir Ihnen gegenüber nicht zu Entschädigung, Erstattung oder Schadenersatz im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Dienste oder einer Kündigung oder Sperrung der Dienste oder der Löschung Ihrer Informationen oder Kontodaten verpflichtet sind und (iv) Sie uns gegenüber weiterhin für alle Gebühren oder Geldstrafen oder sonstige finanzielle Verpflichtungen haften, die Ihnen oder durch Ihre Nutzung der Dienste vor der Kündigung entstehen.

Abschnitt B: Technologie von Stripe

1. API und Dashboard

Stripe hat die API entwickelt, die für den Zugriff auf die Dienste verwendet werden kann, und stellt Zugang zu dieser bereit. Sie dürfen die API ausschließlich auf die in der Dokumentation beschriebene Art und Weise verwenden, um die Dienste auf Websites und über die in Ihrem Stripe-Konto angegebenen Anwendungen zu nutzen. Sie können Ihr Stripe-Konto verwalten, sich mit anderen Dienstleistern verbinden und weitere Funktionen aktivieren, indem Sie das Stripe-Management-Dashboard (das "Dashboard“) verwenden. Stripe wird das Dashboard nutzen, um Ihnen Informationen über Ihr Stripe-Konto bereitzustellen. Stripe wird Ihnen ferner Zugriff auf monatliche zusammenfassende Berichte ermöglichen, in denen alle Ihre Aktivitäten im Stripe-Konto nach Monaten aufgelistet und jeweils bis zum letzten vollen Tag enthalten sind. Die Informationen werden in Ihrer Sprache bereitgestellt; sollte dies nicht möglich sein, werden sie in englischer Sprache bereitgestellt. Einzelheiten zu den Informationen, die Ihnen über das Dashboard bereitgestellt werden, sind im Abschnitt Kontoberichte der Dokumentation verfügbar.

Sie dürfen die API nicht für Zwecke, Funktionen oder Merkmale verwenden, die in der Dokumentation nicht beschrieben sind oder die wir Ihnen nicht anderweitig mitgeteilt haben. Aufgrund der Art der Dienste werden wir die API und die Dokumentation von Zeit zu Zeit aktualisieren oder Funktionen hinzufügen oder entfernen. Wir werden Ihnen eine Mitteilung zukommen lassen, wenn an den Funktionen der API wesentliche Änderungen vorgenommen werden, Funktionen veraltet sind oder aus der API entfernt werden, sodass Sie die Nutzung der Dienste mit nur minimaler Unterbrechung fortsetzen können.

Wir werden Ihnen über das Dashboard sowohl publizierbare als auch geheime API-Schlüssel für Live- und Testtransaktionen zur Verfügung stellen. Publizierbare Schlüssel identifizieren Transaktionen mit Ihren Kunden, geheime Schlüssel erlauben jeden API-Aufruf an Ihr Stripe-Konto. Sie sind für die Vertraulichkeit Ihrer geheimen Schlüssel verantwortlich; Sie dürfen diese nicht veröffentlichen oder an Unbefugte weitergeben. Halten Sie Ihre geheimen Schlüssel nicht vertraulich, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Betrug auf Ihrem Stripe-Konto sowie von potenziellen Verlusten für Sie oder Ihre Kunden. Sie sollten sich unverzüglich mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie von einer unbefugten Nutzung Ihrer geheimen Schlüssel oder von einer anderen Sicherheitsverletzung im Zusammenhang mit den Diensten Kenntnis erhalten. Weitere Informationen über die ordnungsgemäße Nutzung von publizierbaren und geheimen API-Schlüsseln stellen wir Ihnen in der Dokumentation bereit. Informationen über die Sicherheit Ihres Stripe-Kontos sind in Abschnitt D zu finden.

2. Eigentum an den Immaterialgütern von Stripe

Im Verhältnis zwischen Ihnen und Stripe sind Stripe und seine Lizenzgeber die ausschließlichen Inhaber sämtlicher Rechte, Eigentumsansprüche und Anteile an den Patenten, Urheberrechten (einschließlich Rechten an abgeleiteten Werken), Urheberpersönlichkeitsrechten, Öffentlichkeitsrechten, Warenzeichen oder Dienstleistungsmarken, Logos und Geschmacksmustern, Geschäftsgeheimnissen und sonstigen Immaterialgütern, die mit der API, den Diensten, dem Dashboard und der Dokumentation oder Kopien davon verbunden oder darin enthalten sind (nachfolgend gemeinsam als die "Immaterialgüter von Stripe“ bezeichnet). Die Immaterialgüter von Stripe sind durch Gesetze zum Urheberrecht, zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen oder Patenten sowie andere Gesetze über geistiges Eigentum geschützt und Stripe behält sich alle Rechte an den Immaterialgütern von Stripe vor, die Ihnen in diesem Vertrag nicht ausdrücklich gewährt werden.

Sie können sich entscheiden oder wir können Sie einladen, Anmerkungen oder Ideen zur Verbesserung der Dienste, unserer API, unserer Plattform oder sonstigen Komponenten unserer Produkte oder Dienstleistungen ("Ideen“) einzureichen. Wenn Sie eine Idee bei uns einreichen, gehen wir davon aus, dass Ihre Einreichung freiwillig erfolgte, nicht von uns angefordert war und uns ohne Beschränkung einer Nutzung der Idee durch uns übermittelt wurde. Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass Stripe keine treuhänderische oder sonstige Verpflichtung Ihnen gegenüber im Zusammenhang mit einer Idee hat, die Sie bei uns eingereicht haben, und dass es uns freisteht, Ihre Ideen zu verwenden, ohne Sie namentlich zu nennen oder Sie dafür zu vergüten.

3. Lizenz

Ihnen wird eine nicht ausschließliche und nicht übertragbare Lizenz für den elektronischen Zugriff auf die Immaterialgüter von Stripe und deren Nutzung ausschließlich auf die in diesem Vertrag beschriebene Weise erteilt. Stripe verkauft Ihnen die Immaterialgüter von Stripe nicht und Sie haben nicht das Recht, Unterlizenzen an diesen zu vergeben. Wir können automatisch Aktualisierungen der Immaterialgüter von Stripe vornehmen oder Ihnen neue Dienste zugänglich machen, die von Stripe in elektronischer Form veröffentlicht werden, jedoch können wir Handlungen von Ihrer Seite verlangen, bevor Sie die Immaterialgüter von Stripe oder neue Dienste nutzen können (einschließlich einer Aktivierung über das Dashboard oder der Annahme neuer oder zusätzlicher Bedingungen). Stripe kann diese Lizenz jederzeit widerrufen oder kündigen, wenn Sie die Immaterialgüter von Stripe auf eine nach diesem Vertrag unzulässige Art und Weise verwenden.

Sie sind nicht berechtigt: (i) das Eigentum an den Immaterialgütern von Stripe in Ihrem Namen oder im Namen Dritter geltend zu machen oder eintragen zu lassen, (ii) Unterlizenzen an von uns gewährten Rechten an den Immaterialgütern von Stripe zu vergeben, (iii) die Immaterialgüter von Stripe unter Verletzung der Ausfuhrkontrollgesetze eines Landes an eine Person oder in ein Land zu importieren oder zu exportieren, (iv) die Immaterialgüter von Stripe auf eine Art und Weise zu verwenden, die diesen Vertrag verletzt oder gegen Gesetze verstößt, oder (v) den Versuch zu einer der vorstehenden Handlungen zu unternehmen.

4. Stripe-Marken; Hinweise auf unsere Geschäftsverbindung

Wir können bestimmte Stripe-Logos oder -Marken ("Stripe-Marken“) zur Verwendung durch Sie und andere Nutzer zugänglich machen, mit denen Stripe als Dienstleister identifiziert werden kann. Um Stripe-Marken verwenden zu können, müssen Sie zuvor der Nutzungsvereinbarung für Stripe-Marken zustimmen. Stripe kann Ihre Berechtigung zur Verwendung von Stripe-Markenzeichen jederzeit beschränken oder widerrufen. Sie dürfen Stripe-Marken oder die Immaterialgüter von Stripe, die aus Warenzeichen oder Dienstleistungsmarken bestehen, zu keinem Zeitpunkt ohne unsere ausdrückliche Genehmigung oder in einer Weise verwenden, die dazu führen könnte, dass Ihre Produkte oder Dienstleistungen uns zugeschrieben werden.

Während der Laufzeit dieses Vertrags sind Sie berechtigt, uns öffentlich als Ihr Dienstanbieter zu nennen, und wir können Sie als Stripe-Nutzer nennen. Sollten Sie nicht wünschen, dass wir Sie als Stripe-Nutzer nennen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Weder Sie noch wir werden eine nicht den Verhältnissen entsprechende Förderung, Unterstützung oder Verbindung zwischen Ihnen und Stripe andeuten. Nach der Kündigung Ihres Stripe-Kontos werden Sie und Stripe beiderseits jeden öffentlichen Verweis auf unsere Geschäftsverbindung von unseren jeweiligen Websites entfernen.

5. Inhalte

Sie können die Dienste zum Hochladen oder Veröffentlichen von Text, Bildern und sonstigen Inhalten (nachfolgend gemeinsam als "Inhalte“ bezeichnet) in Ihr Stripe-Konto sowie auf Websites oder in Anwendungen Dritter verwenden, müssen sich jedoch dazu bereiterklären, die entsprechenden Genehmigungen und gegebenenfalls Lizenzen zum Hochladen oder Veröffentlichen solcher Inhalte unter Nutzung der Dienste einzuholen. Sie verpflichten sich, Stripe sämtliche Gebühren, Geldstrafen, Verluste, Ansprüche und sonstigen Kosten, die uns entstehen und die sich durch eine Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte über die Dienste ergeben, oder sämtliche Ansprüche, die sich darauf gründen, dass der von Ihnen veröffentlichte Inhalt die geistigen Eigentumsrechte, Datenschutzrechte oder sonstige urheberrechtlich geschützte Rechte Dritter verletzt, in voller Höhe zu erstatten.

6. Zusatzdienste

a. Stripe Connect: Die Bedingungen in diesem Abschnitt haben nur Gültigkeit, wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Stripe-Konto unter Verwendung des Stripe Connect Dienstes mit dem Anbieter einer Plattform (jeweils eine "Plattform“) zu verbinden.

Mit Stripe Connect können Plattformen Sie bei der Verwaltung Ihres Stripe-Kontos und der Bereitstellung von Zusatzdiensten direkt für Sie oder Ihre Kunden unterstützen. Sie können Ihr Stripe-Konto bei der Registrierung oder über das Dashboard mit Plattformen verbinden. Um Stripe Connect verwenden zu können, müssen Sie zuvor der Stripe Connect Kontovereinbarung zustimmen. Durch die Verbindung Ihres Stripe-Kontos mit einer Plattform berechtigen Sie Stripe, der Plattform Folgendes zu gestatten: (i) auf Ihr Stripe-Konto und alle in Abschnitt D beschriebenen Daten zuzugreifen, die in Ihrem Stripe-Konto enthalten sind, (ii) Transaktionen mit Ihren Kunden zu erstellen und zu verwalten und (iii) Beträge (beispielsweise Gebühren für die Nutzung der Plattform) von den Mitteln abzuziehen, die aus den im Zusammenhang mit der Plattform erfolgten Transaktionen an Sie zahlbar sind ("Plattformgebühren“). Sie müssen mit der Plattform eine gesonderte Vereinbarung über die Zahlung von Plattformgebühren abschließen und alle Plattformgebühren fallen zusätzlich zu den Gebühren an.

Nachdem Sie die Verbindung einer Plattform mit Ihrem Stripe-Konto genehmigt haben, wird die Plattform so lange Zugang zu Ihrem Stripe-Konto haben und zur Ausführung der Funktionen, die in der Stripe Connect-Kontovereinbarung beschrieben werden, berechtigt sein, bis Sie durch Änderung Ihrer Stripe Connect-Einstellungen im Dashboard Ihre Autorisierung ausdrücklich zurückziehen.

b. Stripe Relay: Die Bedingungen in diesem Abschnitt haben nur Gültigkeit, wenn Sie sich entscheiden, Transaktionen mittels Stripe Relay über Ihr Stripe-Konto zu veröffentlichen oder anzunehmen.

Sie können mit Stripe Relay Beschreibungen von Produkten und Dienstleistungen, Lagerbestände, Preise, Vorratsbestände, Bilder und sonstige Informationen zur Beschreibung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen und deren Ausführungen (nachfolgend gemeinsam als die "Produktdaten“ bezeichnet) auf Online-, mobilen, Off-Site- oder verbundenen Kanälen (die "Apps“) veröffentlichen. Stripe Relay ermöglicht Ihnen auch die Annahme von Transaktionen von Ihren Kunden über die Apps und Sie können damit Bestands- und Kaufinformationen zu solchen Transaktionen verwalten. Im Sinne dieses Abschnitts bezeichnet "Auftragsdaten“ die in Abschnitt D definierten Daten, die unter Verwendung Ihrer Systeme oder durch Sie kontrollierter Systeme zu dem Zweck übermittelt werden, eine Transaktion einzuleiten oder abzuschließen, und in denen Produktdaten enthalten sind.

Über das Dashboard können wir den mit Ihrem Stripe-Konto verbundenen Apps Produktdaten bereitstellen und die verbundenen Apps können Produktdaten veröffentlichen, wenn Sie uns diese über Stripe Relay bereitgestellt haben. Für die Einholung der entsprechenden Rechte zur Veröffentlichung von Produktdaten über die Apps sowie für die Richtigkeit oder Unrichtigkeit von in Produktdaten enthaltenen Preisen, Vorratsdaten, Fakten oder Erklärungen – auch solchen, die irrtümlich angegeben wurden – sind allein Sie verantwortlich. Sie erteilen Stripe eine weltweite, gebührenfreie, nicht übertragbare Lizenz für Folgendes: (i) die Veröffentlichung von Produktdaten über die Apps, mit denen Sie Ihr Stripe-Konto verbunden haben, (ii) die Annahme und Übermittlung von Auftragsdaten an Sie, (iii) die Verwendung von Warenzeichen, Dienstleistungsmarken oder in Abschnitt D definierten personenbezogenen Daten, die in Produkt- oder Auftragsdaten enthalten sind, soweit diese zur Durchführung von Buchstabe (i) oder (ii) erforderlich sind, und (iv) die Berechtigung von Stripe zur Unterlizenzierung solcher Rechte an Apps, um Ihre Nutzung von Stripe Relay zu ermöglichen. Sie verpflichten sich, Stripe in voller Höhe alle Gebühren, Geldstrafen, Verluste, Ansprüche und sonstige Kosten zu erstatten, die uns aufgrund Ihrer Verwendung von Bestelldaten oder Ihrer Veröffentlichung von Produktdaten über die Apps entstehen können.

Sie bestätigen, dass Sie nicht wissentlich falsche oder irreführende Produktdaten veröffentlichen oder Stripe Relay dazu verwenden werden, rechtswidrige Produkte oder Dienstleistungen über die Apps zu verkaufen oder den Versuch zu deren Verkauf zu unternehmen, und dass Sie allein für die Herstellung, Abwicklung, den Versand und die Bereitstellung von Nebenleistungen im Zusammenhang mit Transaktionen, die Sie durch Ihre Nutzung von Stripe Relay erhalten, verantwortlich sind.

c. Sonstige Dienste: Von Zeit zu Zeit können wir Ihnen zusätzliche Funktionen oder Dienste anbieten, die zusätzlichen oder abweichenden Nutzungsbedingungen unterliegen können. Beispiele für derartige Zusatzdienste sind Stripe Radar und Stripe Sigma. Alle diese zusätzlichen Funktionen und Dienste sind Teil der Dienste und Sie können diese Zusatzdienste nur nutzen, wenn Sie der geltenden Vereinbarung oder den Bedingungen für diese Dienste (soweit vorhanden) zustimmen.

Wir können Ihnen auch den Zugang zu Diensten bereitstellen, die als "Beta“- oder Pre-Release-Dienste bezeichnet werden. Ihnen ist bekannt, dass diese Dienste sich noch in der Entwicklungsphase befinden, Programmier- oder andere Fehler enthalten können, nicht alle Funktionen aufweisen können, sich vor einer vollständigen Markteinführung wesentlich ändern können oder möglicherweise nie kommerziell veröffentlicht werden. Wir stellen Beta-Dienste ohne Mängelgewähr und ohne Garantie jeglicher Art bereit und Ihre Nutzung von Beta-Diensten oder Ihre Abstellung darauf erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.

Abschnitt C: Zahlungsdienste

1. Übersicht über die Zahlungsdienste

Stripe arbeitet mit diversen verbundenen Unternehmen, Zahlungsmittelanbietern und Händlerbanken zusammen, um Ihnen den Zugang zu den Zahlungsmethoden und Zahlungsdiensten zu ermöglichen. Wenn der Zahlungsdienst es Ihnen ermöglicht, die nachfolgend definierten Belastungen vorzunehmen, können wir die Bearbeitung von Belastungen für zustimmungsbedürftige oder unzulässige Geschäfte oder von Belastungen, die unter Verletzung dieses Vertrages eingereicht wurden, einschränken oder ablehnen.

Ihre Verwendung einer Zahlungsmethode kann gesonderten Bedingungen unterliegen, die für die Zahlungsmethode gelten. Beispielsweise verlangen Visa und Mastercard, dass Sie eine Vereinbarung mit der Händlerbank für Visa- und Mastercard-Transaktionen abschließen. Nähere Informationen finden Sie in nachstehendem Abschnitt C.5 und nachstehendem Abschnitt C.6.

Bei einigen der von Stripe angebotenen Zahlungsdienste handelt es sich um Dienste, die nur von einem zugelassenen Zahlungsdienstleister oder einem E-Geld-Institut ("Zugelassene Zahlungsdienste“) erbracht werden können. Soweit Sie zugelassene Zahlungsdienste erwerben, können die Dienste von der Stripe Payments UK, Ltd. ("SPUKL“) bereitgestellt werden. In diesem Fall gelten die SPUKL Authorised Payment Services-Bedingungen (Bedingungen von SPUKL für Zugelassene Zahlungsdienste). Alternativ können die Dienste von Stripe Technology Europe, Limited ("STEL“) erbracht werden. Dann gelten die STEL Authorised Payment Services-Bedingungen (Bedingungen von STEL für Zugelassene Zahlungsdienste). Autorisierte Zahlungsdienste werden Ihnen von SPUKL zur Verfügung gestellt, bis wir Sie (auch über das Dashboard) darüber informieren, dass diese Dienste von STEL bereitgestellt werden.

Die folgenden in diesem Vertrag verwendeten Begriffe beziehen sich auf Ihre Nutzung von Zahlungsdiensten:

"Belastung“ bezeichnet einen Überweisungs- oder Abbuchungsauftrag zum Abzug von Mitteln von einem Konto, das ein Kunde bei einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut unterhält, im Zusammenhang mit einer Transaktion.

"Reklamation“ bezeichnet die Anweisung eines Kunden zur Rückzahlung von Mitteln für eine vorgenommene Belastung (einschließlich einer Rückbelastung oder der Reklamation bei einer Zahlungsmethode).

"Geldstrafe“ bezeichnet Geldstrafen, Abgaben oder sonstige Kosten, die von uns oder einem Zahlungsmittelanbieter oder einer Händlerbank aufgrund Ihres Verstoßes gegen Gesetze oder diesen Vertrag verhängt werden oder die nach den Zahlungsmethodenregeln zulässig sind.

"durch den Händler veranlasste Transaktion“ bezeichnet eine von Ihnen veranlasste Belastung in Bezug auf Ihre Bereitstellung von Produkten oder Dienstleistungen für Ihren Kunden, gemäß einem Mandat Ihres Kunden, das Sie zur Veranlassung der Belastung oder einer Reihe von Belastungen berechtigt, ohne dass eine konkrete Maßnahme des Kunden zur Veranlassung der Belastung erforderlich ist.

"MOTO-Transaktion“ bezeichnet eine von Ihrem Kunden durch einen Versandhandel (Mail Order) oder telefonisch (Telephone Order) veranlasste Belastung.

"Zahlungsmethodenregeln“ bezeichnet die von den Zahlungsmittelanbietern und den Händlerbanken, die von Stripe unterstützte Zahlungsmethoden anbieten, auferlegten Richtlinien, Satzungen, Regeln und Vorschriften (einschließlich der Betriebsvorschriften für Zahlungskartennetzwerke ("Netzwerkregeln“) für die Netzwerke von Visa, Mastercard und American Express sowie der Betriebsvorschriften für Bacs, CHAPs und SEPA).

"Zahlungsmethode“ bezeichnet eine Zahlungsmethode, die Stripe als Teil der Zahlungsdienste akzeptiert, wie etwa Kreditkarte und Debitkarte.

"Händlerbank“ bezeichnet ein Finanzinstitut, das von einem Zahlungsmittelanbieter zugelassen wurde, um die Nutzung einer Zahlungsmethode zu ermöglichen, indem es Belastungen von Kunden im Namen des Zahlungsmittelanbieters akzeptiert und diese Belastungen an diesen weiterleitet.

"Zahlungsmittelanbieter“ bezeichnet den Anbieter einer Zahlungsmethode, wie etwa Visa, Mastercard oder American Express.

"Zahlungsdienste“ sind Dienste, die Sie nutzen können, um Zahlungen von Ihren Kunden für Transaktionen zu akzeptieren, andere Finanztransaktionen durchzuführen, Abonnements zu verwalten und Transaktionsberichte zu erstellen.

"Erstattung“ bezeichnet eine von Ihnen veranlasste Anweisung zur Rückzahlung von Mitteln an einen Kunden für eine vorgenommene Belastung.

"Rückzahlung“ bezeichnet eine von Ihnen, einem Kunden oder einem Zahlungsmittelanbieter oder einer Händlerbank veranlasste Anweisung zur Rückzahlung von Mitteln, die sich nicht auf eine vorgenommene Belastung bezieht.

"Rückbuchung“ bezeichnet eine von einem Zahlungsmittelanbieter oder einer Händlerbank oder uns veranlasste Anweisung zur Rückzahlung von Mitteln für eine vorgenommene Belastung. Rückbuchungen können sich ergeben aus Folgendem: (i) der Nichtigerklärung einer Belastung durch einen Zahlungsmittelanbieter oder eine Händlerbank, (ii) Mitteln, die irrtümlich oder unbefugt an Sie ausgezahlt wurden, und (iii) der Übermittlung einer Belastung unter Verstoß gegen die geltenden Zahlungsmethodenregeln oder der Übermittlung der Belastung oder Ihrer Nutzung von Zahlungsdiensten unter Verstoß gegen diesen Vertrag.

2. Registrierung für die Nutzung von Zahlungsdiensten

Wenn Sie sich für ein Stripe-Konto registrieren, können Sie nach Finanzinformationen oder Informationen gefragt werden, die wir zur Identifizierung von Ihnen, Ihren Vertretern, Auftraggebern, wirtschaftlichen Eigentümern und anderen mit Ihrem Stripe-Konto verbundenen Personen verwenden. Während der Laufzeit dieses Vertrags können wir Daten über Ihr Stripe-Konto an Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken weitergeben, um Ihre Berechtigung zur Nutzung der Zahlungsdienste zu überprüfen, erforderliche Abrechnungen oder Gutschriften bei Zahlungsmittelanbietern und Händlerbanken zu erstellen, Belastungen zu überwachen und Risikomanagement- und Compliance-Überprüfungen durchzuführen. Wir können Ihre nachstehend definierten Daten auch an Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken weitergeben, um die Einhaltung der geltenden Gesetze und Zahlungsmethodenregeln durch Stripe, die Zahlungsmittelanbieter und die Händlerbanken zu erleichtern. Wir werden Ihre Stripe-Kontodaten überprüfen und können weitere periodische Überprüfungen derselben durchführen, um festzustellen, ob Sie zur Nutzung der Zahlungsdienste berechtigt sind. Die Nutzung der Daten durch Stripe, die Sie uns gemäß diesem Vertrag vorlegen, wird in Abschnitt D ausführlicher beschrieben.

Stripe ist keine Bank und wir nehmen keine Einlagen an, gewähren keine Darlehen und geben keinen Kredit. Nehmen Sie Zahlungen für Produkte oder Dienstleistungen an (darunter auch für Veranstaltungen wie etwa Konzerte oder sonstige Aufführungen), die nicht unmittelbar an den Kunden geliefert werden können (eine "Vorbestellung“), können wir nach unserem alleinigen Ermessen Rückbuchungen vornehmen oder Rücklagen für alle oder einige der von uns für eine Vorbestellung verarbeiteten Belastungen unterhalten. Wenn Sie eine Zahlung für eine Vorbestellung erhalten möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, bevor Sie dies einleiten.

3. Abwicklung von Transaktionen; Reklamationen, Erstattungen, Rückbuchungen

Sie können Belastungen nur über die Zahlungsdienste übermitteln, die von Ihren Kunden zugelassen wurden. Damit wir Transaktionen für Sie abwickeln können, autorisieren und beauftragen Sie uns, die mit uns verbundenen Unternehmen sowie die Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken dazu, sämtliche Ihnen durch die Zahlungsdienste zustehenden Zahlungsverkehrserlöse einzuziehen und auszuzahlen. Sie sind nicht berechtigt, andere als die in den jeweils nachstehend definierten Finanzdienstleistungsbedingungen oder Zahlungsbedingungen vorgeschriebenen Zinsen auf Zahlungsverkehrserlöse Dritten zu gewähren oder an Dritte abzutreten, bis die Zahlungsverkehrserlöse auf Ihrem nachstehend definierten Auszahlungskonto eingegangen sind. Sie bestellen Stripe, SPUKL, STEL und Valitor (soweit zutreffend) zu Ihren Vertretern für die beschränkten Zwecke der Anweisung, des Erhalts, der Rückhaltung und Auszahlung dieser Erlöse. Sie erklären sich damit einverstanden, dass der Eingang dieser Erlöse bei diesen Vertretern die Zahlungsverpflichtungen des jeweiligen Endkunden erfüllt. Wir werden den Saldo Ihres Stripe-Kontos unverzüglich aktualisieren, um Erlöse zu berücksichtigen, die wir in Ihrem Namen erhalten.

Soweit Stripe und ein Kunden nicht etwas anderes vereinbart haben, unterhalten Sie die direkte Geschäftsverbindung mit Ihren Kunden und sind für Folgendes verantwortlich: (i) Einholen einer angemessenen Einwilligung zur Übermittlung von Belastungen über die Zahlungsdienste in ihrem Namen, (ii) Bereitstellen von Bestätigungen oder Belegen an die Kunden für jede Belastung, (iii) Überprüfung der Identität der Kunden und (iv) Ermittlung der Berechtigung und Befugnis des Kunden zum Abschluss von Transaktionen. Auch für autorisierte Transaktionen ist eine Reklamation möglich. Stripe ist Ihnen gegenüber nicht für autorisierte und abgeschlossene Belastungen verantwortlich oder haftbar, die zu einem späteren Zeitpunkt Gegenstand einer Reklamation, Erstattung oder Rückbuchung sind, ohne Autorisierung oder irrtümlich vorgenommen werden oder gegen Gesetze verstoßen.

Sie sind dafür verantwortlich, dass Sie nur Belastungen über die Zahlungsdienste als MOTO- oder durch den Händler veranlasste Transaktionen übermitteln, die dazu geeignet sind, in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieses Vertrages als solche abgewickelt zu werden, und dass Ihnen in Bezug auf eine durch den Händler veranlasste Transaktion ein entsprechendes Mandat Ihres Kunden vorliegt, das es Ihnen ermöglicht, die Belastung zu veranlassen. Sie müssen Aufzeichnungen über die Grundlage führen, auf der Sie festgestellt haben, dass eine eingereichte Belastung als MOTO- oder durch den Händler veranlasste Transaktion abgewickelt werden konnte, und uns, unseren Aufsichtsbehörden bzw. unseren Prüfern diese Aufzeichnungen auf Anfrage unverzüglich zur Verfügung stellen.

Sie sind uns gegenüber unmittelbar für alle Reklamationen, Erstattungen, Rückbuchungen, Rückzahlungen oder Geldstrafen verantwortlich, unabhängig von deren Grund oder Zeitpunkt. Wir können eine Handlung aufgrund einer Erstattungsanweisung ablehnen oder die Ausführung der Anweisung verschieben, wenn (i) dies dazu führen würde, dass der Saldo Ihres Stripe-Kontos negativ wird, (ii) ein Insolvenzverfahren über Sie eröffnet wurde oder (iii) wir aus anderen Gründen annehmen, dass ein Risiko besteht, dass Sie Ihre Verbindlichkeiten gemäß diesem Vertrag nicht begleichen werden (einschließlich in Bezug auf die Belastung, die Gegenstand der Erstattungsanweisung ist).

In vielen, jedoch nicht allen Fällen können Sie die Möglichkeit haben, durch Vorlage von Nachweisen über die API oder das Dashboard gegen eine Reklamation Widerspruch einzulegen. Wir können weitere Informationen zur Vorlage bei den Zahlungsmittelanbietern und Händlerbanken anfordern, um Sie bei einem Widerspruch gegen die Reklamation zu unterstützen, wir können jedoch nicht garantieren, dass Ihr Widerspruch erfolgreich sein wird. Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken können Ihren Widerspruch aus beliebigen ihnen angemessen erscheinenden Gründen ablehnen. Wenn ein Widerspruch ganz oder teilweise erfolgreich ist, werden Ihrem Stripe-Konto vorbehaltlich der Ausübung unserer Rechte gemäß Abschnitt C.9 die Beträge im Zusammenhang mit der Belastung, die Gegenstand der Reklamation ist (oder einem Teil davon), gutgeschrieben. Sie können keine neue Belastung übermitteln, die einer Transaktion entspricht, die Gegenstand einer Anfechtung ist.

Bitte denken Sie daran, dass Sie, wie in Abschnitt D.3 erläutert, für alle Ihnen entstehenden Verluste haften, wenn verloren gegangene oder gestohlene Zahlungslegitimationen oder Konten zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen von Ihnen verwendet werden. Stripe versichert Sie unter keinen Umständen gegenwärtig und zukünftig gegen Verluste, die durch Betrug verursacht wurden. Wenn beispielsweise jemand vorgibt, ein legitimer Käufer zu sein, tatsächlich aber ein Betrüger ist, sind Sie für alle dadurch entstehenden Kosten einschließlich Reklamationen verantwortlich, auch wenn Sie das betrügerisch gekaufte Produkt nicht zurückerhalten. Auch wenn wir mit Ihnen oder den Strafverfolgungsbehörden bei der Wiederbeschaffung verlorener Mittel zusammenarbeiten, haftet Stripe Ihnen gegenüber nicht für Ihre finanziellen Verluste oder sonstigen Konsequenzen eines solchen Betruges und ist nicht dafür verantwortlich.

Die Rückbuchung einer Belastung kann erfolgen, wenn die Belastung ohne Genehmigung des Kontoinhabers oder im Zusammenhang mit einem zustimmungsbedürftigen oder unzulässigen Geschäft, unter Verstoß gegen die geltenden Zahlungsmethodenregeln oder aus anderen geeigneten Gründen erfolgt. Wenn eine Rückbuchung erfolgt, werden wir Ihnen eine Mitteilung und eine Beschreibung des Grundes für die Rückbuchung zukommen lassen.

4. Verantwortlichkeiten und Offenlegungen gegenüber Ihren Kunden

Es ist uns sehr wichtig, dass Ihre Kunden den Zweck, die Höhe und die Bedingungen der Belastungen kennen, die Sie uns übermitteln. Vor diesem Hintergrund erklären Sie sich bei der Nutzung der Zahlungsdienste mit Folgendem einverstanden: (i) die Art der Transaktion und die Höhe der Belastung in der entsprechenden Währung vor der Übermittlung an die API genau mitzuteilen und nicht falsch darzustellen, (ii) einen Zahlungsbeleg bereitzustellen, der jede Transaktion für Kunden genau beschreibt, (iii) Kunden eine sinnvolle Möglichkeit zu bieten, Sie zu kontaktieren, falls das Produkt oder die Dienstleistung nicht wie beschrieben bereitgestellt wird, (iv) die Dienste nicht zu nutzen, um Produkte oder Dienstleistungen in einer Weise zu verkaufen, die unlauter oder irreführend ist, Kunden unangemessenen Risiken aussetzt oder wesentliche Bedingungen für einen Kauf nicht im Voraus offenlegt, und (v) die Kunden darüber zu informieren, dass Stripe und die mit ihr verbundenen Unternehmen Transaktionen (einschließlich Zahlungsvorgängen) für Sie abwickeln. Sie verpflichten sich ferner, Ihren Kunden angemessene Rückzahlungs-, Erstattungs-, Stornierungs- oder Berichtigungsrichtlinien zur Verfügung zu stellen und das Verfahren, mit dem Kunden eine Erstattung erhalten können, verständlich zu erläutern.

Die Zahlungsdienste können Funktionen beinhalten, die es Ihnen ermöglichen, wiederkehrende oder Abonnementzahlungen von Ihren Kunden zu erhalten und Rechnungen an Ihre Kunden auszustellen. Wenn Sie die Zahlungsdienste zur Übermittlung von wiederkehrenden oder abonnementsbezogenen Belastungen nutzen, verpflichten Sie sich zur Einhaltung der anwendbaren Gesetze und Zahlungsmethodenregeln, einschließlich dazu, Kunden vor der Übermittlung der ersten Belastung eindeutig zu informieren, dass ihnen laufend Beträge berechnet werden, und ihnen die Möglichkeit zur Abbestellung oder Stornierung ihrer wiederkehrenden Zahlungen oder ihres Abonnements zu erläutern. Wenn Sie die Zahlungsdienste nutzen, um Rechnungen an Ihre Kunden auszustellen, verstehen Sie und erklären Sie sich damit einverstanden, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, sicherzustellen, dass Form und Inhalt der Rechnungen den geltenden Gesetzen entsprechen und ausreichen, um die von Ihnen angestrebte rechtliche oder steuerliche Wirkung zu erzielen.

Führen Sie Transaktionen mit Kunden durch, die natürliche Personen sind (d. h. Verbraucher), verpflichten Sie sich ausdrücklich, gegenüber den Verbrauchern die gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegungen vorzunehmen und keine unlauteren, betrügerischen oder missbräuchlichen Handlungen oder Praktiken zu vollführen.

5. Zahlungsbedingungen und Bedingungen für Finanzdienstleistungen

Für Ihre Nutzung der Zahlungsdienste gelten zusätzliche Bedingungen, die zwischen Ihnen und einer oder mehreren Parteien von Stripe, verbundenen Unternehmen von Stripe und einem Zahlungsmittelanbieter zur Anwendung kommen. Wenn sich diese zusätzlichen Bedingungen auf eine bestimmte Zahlungsmethode beziehen, werden sie nachfolgend als "Zahlungsbedingungen“ bezeichnet, und wenn sie sich auf bestimmte Zahlungsdienste beziehen, werden sie als "Finanzdienstleistungsbedingungen“ bezeichnet. Mit der Nutzung der Zahlungsdienste stimmen Sie den entsprechenden Zahlungsbedingungen und Finanzdienstleistungsbedingungen zu, die auf unserer Rechtsseite angegeben sind (einschließlich solcher, die Sie gesondert an die mit uns verbundenen Unternehmen, Zahlungsmittelanbieter bzw. Händlerbanken binden). Darüber hinaus kann ein Zahlungsmittelanbieter die Bedingungen dieses Vertrages direkt gegen Sie durchsetzen.

Wir können Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken jederzeit hinzufügen oder entfernen. Auch die Zahlungsbedingungen und die Finanzdienstleistungsbedingungen können von Zeit zu Zeit geändert werden. Ihre weitere Nutzung der Zahlungsdienste stellt Ihre Zustimmung und Ihr Einverständnis mit diesen Hinzufügungen, Entfernungen und Änderungen dar.

6. Besondere Zahlungsmethoden

a. Zahlungskarten: Wenn Sie Kartenzahlungen akzeptieren, müssen Sie alle anwendbaren Netzwerkregeln einhalten, einschließlich der Visa-Regeln und -Vorschriften von Visa International ("Visa“), der Mastercard-Regeln von MasterCard International Incorporated ("Mastercard“) und der Netzwerkregeln von American Express. In diesem Vertrag werden Visa, Mastercard und American Express nachfolgend gemeinsam als die "Netzwerke“ bezeichnet.

Darüber hinaus verlangen Visa und Mastercard für Visa- und Mastercard-Transaktionen, dass Sie für diese Arten von Transaktionen ein direktes Vertragsverhältnis mit der Händlerbank eingehen, wie in den Finanzdienstleistungsbedingungen von STEL und SPUKL beschrieben ist.

In den Netzwerkregeln ist festgelegt, dass Sie Kartenzahlungen nur für rechtmäßige und in gutem Glauben vorgenommene geschäftliche Transaktionen zwischen Ihnen und Ihren Kunden für Waren oder Dienstleistungen, die frei von Pfandrechten, Forderungen und Belastungen sind, akzeptieren dürfen. Sie dürfen nur mit den Netzwerkregeln übereinstimmende Waren- oder Dienstleistungszeichen für Zahlungsnetzwerke verwenden und die Netzwerkregeln schränken auch Ihre Möglichkeiten ein, hinsichtlich der Akzeptanz von Zahlungskarten auf der Basis von Kartentypen oder Gebührenzuschlägen unterschiedlich zu verfahren.

Die Netzwerke können die Netzwerkregeln jederzeit ohne Mitteilung an Sie ändern und Stripe behält sich das Recht vor, die Zahlungsdienste jederzeit so zu ändern, dass sie den Netzwerkregeln entsprechen. Wir können die Informationen, die Sie uns vorlegen und die wir zur Identifizierung der Art der Produkte oder Dienstleistungen verwenden, an die Netzwerke (und Zahlungsmethodenerwerber) weiterleiten, einschließlich Zuordnung Ihrer Geschäftstätigkeiten zu einem bestimmten Händlergruppencode (Merchant Category Code, MCC) in einem Zahlungsnetzwerk.

Kunden machen in der Regel Zahlungskartennetzwerkreklamationen (auch als "Rückbelastungen“ bezeichnet) geltend, wenn ein Händler das Produkt oder die Dienstleistung nicht an den Kunden liefert oder wenn der Zahlungskarten-Kontoinhaber die Belastung nicht autorisiert hatte. Hohe Rückbelastungsraten (in der Regel solche über 1 %) können dazu führen, dass Sie die Zahlungsdienste nicht mehr in Anspruch nehmen können. Werden Reklamationen nicht zeitnah und erfolgreich mit Ihren Kunden geregelt, kann dies letztlich dazu führen, dass Sie für Ihr Geschäft keine Zahlungskarten mehr zu Zahlungszwecken akzeptieren dürfen.

Wenn Sie Transaktionen mit Zahlungskarten annehmen, ist es Ihnen gemäß den Netzwerkregeln ausdrücklich untersagt, (i) Barerstattungen für eine Belastung einer Kreditkarte zu gewähren, soweit dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, (ii) eine Erstattung mehr als fünf (5) Kalendertage nach Ausstellung einer Gutschrift an Ihren Kunden zu veranlassen, (iii) Bargeld, Bargeldäquivalente oder sonstige Gegenstände von Wert als Erstattung anzunehmen, (iv) als Zahlungsmittler oder -aggregator aufzutreten oder Zahlungsdienste auf andere Art und Weise im Auftrag Dritter weiterzuverkaufen, (v) eine Belastung zu übermitteln, von der Sie annehmen oder wissen, dass es sich um eine betrügerische Belastung handelt oder dass sie vom Karteninhaber nicht autorisiert wurde, (vi) eine Belastung zu übermitteln, wenn die Transaktion nicht abgeschlossen wurde oder die Waren oder Dienstleistungen nicht versandt oder erbracht wurden (soweit der Karteninhaber nicht eine teilweise oder vollständige Vorauszahlung geleistet oder die Zustimmung des Karteninhabers für eine wiederkehrende Transaktion eingeholt hat), (vii) Transaktionen in mehrere Belastungen aufzuteilen, soweit nicht bestimmte Kriterien erfüllt werden, oder (vii) die Zahlungsdienste auf eine Weise zu nutzen, die einen Missbrauch der Zahlungskartennetzwerke oder einen Verstoß gegen die Netzwerkregeln darstellt.

Sollten Sie Zahlungsdienste für Zahlungskartentransaktionen missbrauchen oder sich an Aktivitäten beteiligen, die die Netzwerke als markenschädlich einstufen, oder wenn wir gezwungen sind, dies gemäß den Netzwerkregeln zu tun, können wir Informationen über Sie, Ihre Vertreter, Auftraggeber, Ihre wirtschaftlichen Eigentümer und sonstige mit Ihrem Stripe-Konto verbundene Personen an die Liste der gekündigten Händler ("MATCH“), die von MasterCard geführt wird und von Visa und American Express eingesehen und aktualisiert werden kann, oder an die von Discover geführte Consortium Merchant Negative File (Konsortial-Negativkartei von Händlern) melden. Eine Eintragung in eine dieser Listen kann dazu führen, dass Sie keine Kartenzahlungen mehr annehmen können. Ihnen ist bekannt und Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir diese Informationen weitergeben und dass Sie gegebenenfalls in diese Liste eingetragen werden, und Sie werden uns alle Verluste, die uns durch Ansprüche Dritter entstehen, in voller Höhe erstatten und verzichten auf Ihre Rechte, direkte Ansprüche gegen uns geltend zu machen, die sich aus der genannten Meldung ergeben. Unsere Meldung von Informationen gemäß diesem Absatz erfolgt unabhängig von allen weiteren Rechten, die wir nach diesem Vertrag ausüben können, und wir können diesen Vertrag unabhängig davon kündigen oder Ihr Stripe-Konto aufgrund des Missbrauchs oder schädlicher Aktivitäten, die uns veranlasst haben, die Meldung vorzunehmen, sperren.

Wenn Sie einen Drittanbieter beauftragen, eine Zahlungskartentransaktion zu erstellen und direkt an das Zahlungskartennetzwerk zu übermitteln, können Sie möglicherweise angeben, dass die Transaktion von Stripe über unsere Zahlungsdienste genehmigt und abgewickelt wird. Wenn Sie beabsichtigen, diese Dienstleistung in Bezug auf die Zahlungsdienste von Stripe in Anspruch zu nehmen, müssen Sie uns vorab benachrichtigen. Wenn Sie einen Dritten mit der Erbringung dieser Dienstleistung beauftragen und es Ihnen gestattet ist, Stripe auf diese Weise anzugeben, haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass der Dritte die Transaktion ordnungsgemäß an das Zahlungskartennetzwerk übermittelt. Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass Stripe nur Gelder für Transaktionen verfügbar macht und an Sie auszahlt, die tatsächlich vom Zahlungskartennetzwerk empfangen werden. Sie übernehmen ferner die Verantwortung für die Einhaltung der geltenden Netzwerkregeln durch diesen Dritten.

b. American Express-Umwandlung: Wenn Ihr American Express-Transaktionsvolumen einen von American Express festgelegten Schwellenwert überschreitet, kann American Express Sie in einen American Express-Akzeptanzpartner umwandeln, was bedeutet, dass Ihre Annahme von American Express-Transaktionen durch den zu dem Zeitpunkt gültigen American Express-Akzeptanzvertrag geregelt wird, und Ihre Preise und sonstigen Gebühren für die Annahme von American Express-Transaktionen werden direkt zwischen Ihnen und American Express vereinbart. Im Falle einer solchen Umwandlung wird Ihre Beziehung zu Stripe nicht anderweitig beeinträchtigt und Stripe wird Ihre American Express-Transaktionen weiterhin in Übereinstimmung mit diesem Vertrag abwickeln.

7. Zahlungsabwicklung und Auszahlungsplan

a. Ihr Auszahlungskonto: Stripe wird mit seinen Bankpartnern dafür sorgen, dass Gelder auf das von Ihnen angegebene Bank- oder andere Finanzinstitutskonto ausgezahlt werden (Ihr "Auszahlungskonto“). Sie bestätigen, dass Sie berechtigt sind, Auszahlungen an und Abbuchungen vom Auszahlungskonto zu veranlassen, und Sie Inhaber des Auszahlungskontos sind und dass dieses von einem Finanzinstitut mit Sitz in der Europäischen Union verwaltet wird. Wenn Sie Ihr Auszahlungskonto aktualisieren (auch über das Dashboard), dann müssen Sie sicherstellen, dass Sie die Anforderungen dieses Abschnitts weiterhin erfüllen. Wir können von Ihnen verlangen, dass Sie uns gegenüber einen dokumentarischen Nachweis über Ihre Einhaltung dieses Abschnitts erbringen, und wenn Sie diesen Nachweis nicht erbringen, stellt dies eine Verletzung dieses Vertrages dar.

b. Zahlung auf Ihr Auszahlungskonto: Ein positiver Saldo auf Ihrem Stripe-Konto führt zur Auszahlung an Ihr Auszahlungskonto und ein negativer Saldo auf Ihrem Stripe-Konto führt zu einem Abzug, einer Verrechnung bzw. einer Belastung der geschuldeten Beträge gemäß Abschnitt C.9 unten. Wir können den auf Ihr Auszahlungskonto eingezahlten Betrag um den Betrag von Gebühren, Geldstrafen und Beträgen, die uns aus irgendeinem Grund geschuldet werden, reduzieren.

c. Auszahlung an Drittempfänger: Wir können Ihnen die Möglichkeit bieten, Gelder gemäß Ihrer Anweisung an Stripe an eine andere Person (einen "Drittempfänger“) auszahlen zu lassen (einschließlich durch Überweisung des gesamten oder eines Teils des positiven Saldos auf Ihrem Stripe-Konto auf das Stripe-Konto eines solchen Drittempfängers), anstatt Gelder auf Ihr Auszahlungskonto zu zahlen. Wenn Stripe oder eine Händlerbank (einschließlich STEL, SPUKL und Valitor) Gelder gemäß Ihren Anweisungen an einen Drittempfänger auszahlt (oder das gesamte oder einen Teil des Guthabens auf Ihrem Stripe-Konto an das Stripe-Konto eines Drittempfängers überweist), stimmen Sie zu, dass Stripe damit seinen Verpflichtungen (und den Verpflichtungen des jeweiligen Zahlungsmittelanbieters und der jeweiligen Händlerbank) zur Auszahlung von Geldern an Sie nachkommt, und wir werden Ihren Stripe-Kontostand umgehend aktualisieren, um diese Auszahlung oder diesen Transfer abzubilden.

d. Mehrwährungsabwicklung: Wir können Ihnen die Möglichkeit anbieten, Mittel in einer anderen als der Währung, in der Sie eine Zahlung von einem Kunden angenommen hatten, auf Ihr Auszahlungskonto auszahlen zu lassen ("Mehrwährungsabwicklung“). Um diesen Dienst nutzen zu können, müssen Sie uns ein gültiges Auszahlungskonto für jede Währung mitteilen, in der Sie die Auszahlung wünschen und die Sie in unserer Liste verfügbarer Abrechnungswährungen finden. Wir können jederzeit Währungen zu unserer Liste verfügbarer Abrechnungswährungen hinzufügen oder aus dieser entfernen. Wenn Sie die Mehrwährungsabwicklung nutzen, werden wir zum Zeitpunkt der Belastung (zum Beispiel über die API) den für die Belastung geltenden Wechselkurs angeben. Wenn Sie eine Belastung erstatten, gilt der zum Zeitpunkt der Erstattung geltende Kurs als Wechselkurs, nicht der zum Zeitpunkt der Belastung geltende Kurs. Die Übermittlung einer Belastung oder Erstattung gilt als Ihre Annahme des anwendbaren Wechselkurses. Sie können sich jederzeit entscheiden, den Mehrwährungsabwicklungsdienst nicht zu nutzen. Sie können auch die Angaben zum Auszahlungskonto oder andere Einstellungen im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Mehrwährungsabwicklung ändern, aber diese Änderungen wirken sich nur auf nachfolgende Belastungen aus.

e. Auszahlungsplan: Der Begriff "Auszahlungsplan“ bezeichnet die Zeit, die wir benötigen, um eine Überweisung auf Ihr Auszahlungskonto zu veranlassen. Ihr Auszahlungsplan wird im Dashboard angezeigt. Stripe kann vor der Veranlassung einer ersten Überweisung auf das Auszahlungskonto eine Wartezeit verlangen. Nach der ersten Auszahlung werden wir die Auszahlungen auf das Auszahlungskonto gemäß dem Auszahlungsplan vornehmen. Wenn das Institut, bei dem Sie Ihr Auszahlungskonto unterhalten, seinen Sitz in der Europäischen Union hat, gehen wir davon aus, dass die maximale Ausführungszeit für die Ausführung einer Überweisung auf Ihr Auszahlungskonto den nächsten Arbeitstag nach unserer Veranlassung der Auszahlung darstellt; bitte beachten Sie jedoch, dass ein Zahlungsmittelanbieter oder eine Händlerbank oder das Finanzinstitut, das Ihr Auszahlungskonto führt, die Abwicklung aus verschiedenen Gründen aufschieben kann. Wir sind nicht verantwortlich für Maßnahmen des Instituts, das Ihr Auszahlungskonto führt, Beträge nicht auf dem Auszahlungskonto gutzuschreiben oder Ihnen Mittel anderweitig nicht wie erwartet zur Verfügung zu stellen.

Wir behalten uns das Recht vor, den Auszahlungsplan zu ändern oder Auszahlungen an Sie auszusetzen. Dies können wir beispielsweise in folgenden Fällen tun: (i) wenn Reklamationen, Erstattungen oder Rückbuchungen schweben oder zu erwarten sind oder wenn diese überhöht sind, (ii) wenn wir eine verdächtige Aktivität vermuten oder von ihr Kenntnis erhalten oder (iii) wenn wir durch das Gesetz oder einen Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind. Wir sind berechtigt, die Zahlung auf Ihr Auszahlungskonto nach Beendigung dieses Vertrages zurückzuhalten, wenn wir berechtigterweise feststellen, dass uns Verluste aufgrund von Krediten, Betrug oder anderen rechtlichen Risiken im Zusammenhang mit Ihrem Stripe-Konto entstehen können. Wenn wir unser Recht ausüben, eine Auszahlung aus beliebigem Grund zurückzuhalten, werden wir den allgemeinen Grund für die Zurückhaltung der Auszahlung mitteilen und Ihnen einen Zeitrahmen für die Freigabe der Mittel zukommen lassen.

f. Fehlerhafte Zahlungsabwicklungen: Die für eine Auszahlung erforderlichen Informationen richten sich nach dem Finanzinstitut, welches das Auszahlungskonto führt. Bitte sorgen Sie dafür, dass Informationen über die Auszahlungskonten, die Sie uns gegenüber angegeben haben, richtig und vollständig sind. Wenn Sie uns unrichtige Informationen bereitstellen, (i) ist Ihnen bekannt, dass Beträge auf das falsche Konto ausgezahlt werden können und dass wir diese fälschlich überwiesenen Mittel möglicherweise nicht zurückholen können, und (ii) erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie für alle Ihnen oder Dritten aufgrund fehlerhafter Auszahlungstransaktionen entstandenen Verluste allein verantwortlich sind, dass Sie keine Ansprüche gegen uns im Zusammenhang mit diesen Transaktionen geltend machen werden und dass Sie uns alle uns entstandenen Verluste in voller Höhe erstatten werden.

8. Verrechnungsmittel und Reserven

Alle Mittel, die sich aus Belastungen ergeben, werden in gepoolten Verrechnungskonten (die "Verrechnungskonten“) unserer Partnerbanken vorgehalten. Wir werden Auszahlungen auf die und von den Verrechnungskonten in der in diesem Vertrag beschriebenen Weise vornehmen; Sie haben jedoch keine Rechte an den Verrechnungskonten oder an auf den Verrechnungskonten vorgehaltenen Mitteln, Sie sind nicht zur Entnahme von Mitteln aus den Verrechnungskonten berechtigt und Sie erhalten keine Zinsen auf die auf den Verrechnungskonten vorgehaltenen Mittel.

In bestimmten Fällen können wir von Ihnen verlangen, Mittel in eine Reserve einzustellen oder Bedingungen für die Freigabe von Mitteln zu bestimmen (jeweils eine "Reserve“). Wir können Ihnen eine Reservepflicht aus beliebigen Grund auferlegen, wenn wir feststellen, dass das Verlustrisiko für Stripe, Kunden oder andere mit Ihrem Stripe-Konto verbundene Parteien höher als üblich ausfällt. So können wir zum Beispiel eine Reserve halten, wenn: (i) Ihre Aktivitäten oder die Ihrer Kunden das Verlustrisiko für uns oder Ihre Kunden erhöhen, (ii) Sie diesen Vertrag verletzt haben oder voraussichtlich verletzen werden oder (iii) Ihr Stripe-Konto eine erhöhte oder ungewöhnlich hohe Anzahl von Reklamationen aufweist. Wenn wir eine Reservepflicht auferlegen, werden wir die Bedingungen der Reserve festlegen und Ihnen eine Mitteilung über Höhe, Zeitpunkt und Bedingungen zukommen lassen, zu denen die Mittel in der Reserve an Sie freigegeben werden. In vielen Fällen ist die Höhe der Reserve der Gesamtbetrag der unter Nutzung der Zahlungsdienste verarbeiteten Belastung. Wir können die Bedingungen der Reserve aufgrund unserer laufenden Bewertung und unserer Kenntnis der mit Ihrem Stripe-Konto verbundenen Risiken ändern oder diese an weitere Bedingungen knüpfen, wenn dies von den Zahlungsmittelanbietern oder Händlerbanken vorgeschrieben wird oder aus sonstigen Gründen. Wir können Mittel in die Reserve einstellen, die durch Ihre Nutzung von Zahlungsdiensten verarbeitet werden, indem wir das Auszahlungskonto oder ein anderes mit Ihrem Stripe-Konto verbundenes Bankkonto belasten oder die Mittel direkt von Ihnen anfordern.

Soweit möglich, überprüfen wir die Notwendigkeit einer Reserve, bevor wir eine Reserve einrichten. Wenn Sie Bedenken haben, dass wir Ihnen aufgrund der Art Ihrer Geschäftstätigkeiten eine Reservepflicht auferlegen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, bevor Sie die Dienste nutzen.

9. Sicherungsrechte, Einzugs- und Verrechnungsrechte

a. Sicherungsrechte: Sie gewähren uns ein Pfand- und Sicherungsrecht an allen für Transaktionen, die wir für Sie abwickeln, vorgesehenen Mitteln, einschließlich der Mittel, die wir auf Ihre Auszahlungskonten einzahlen, sowie Mittel, die auf allen anderen Bankkonten gehalten werden, auf die diese Transaktionsmittel eingezahlt oder überwiesen werden. Das bedeutet, dass wir dann, wenn Sie Mittel nicht gezahlt haben, die Sie uns, Ihren Kunden oder einem unserer verbundenen Unternehmen schulden, ein gegenüber den Rechten Ihrer anderen Gläubiger vorrangiges Recht zur Beschlagnahme oder Einbehaltung von Mitteln, die Ihnen für Transaktionen geschuldet werden, die wir über die Dienste abwickeln, sowie zur Belastung oder Einziehung von Geldern von jedem mit Ihrem Stripe-Konto verbundenen Bankkonto haben (einschließlich Ihrer Auszahlungskonten). Auf unser Verlangen werden Sie alle Dokumente ausfertigen und übergeben und alle damit verbundenen Gebühren zahlen, die wir zur Bestellung, Ergänzung und Aufrechterhaltung eines Sicherungsrechts an diesen Mitteln für erforderlich halten.

b. Einziehungs- und Verrechnungsrechte: Sie verpflichten sich, alle uns und unseren verbundenen Unternehmen geschuldeten Beträge auf Verlangen zu zahlen. Eine Nichtzahlung von Beträgen, die Sie uns oder unseren verbundenen Unternehmen gemäß diesem Vertrag schulden, stellt eine Verletzung des Vertrages dar und Sie haften für alle uns durch die Einziehung entstehenden Kosten zusätzlich zu dem geschuldeten Betrag. Inkassokosten können Anwaltshonorare und -kosten, Kosten für ein Schiedsverfahren oder Gerichtsverfahren, Gebühren eines Inkassobüros, etwa anfallende Zinsen und sonstige damit verbundene Kosten sein. Wenn möglich, werden wir zunächst versuchen, die uns und unseren verbundenen Unternehmen geschuldeten Beträge aus dem Guthaben auf Ihren Stripe-Konten, das aus Ihrer Nutzung der Zahlungsdienste oder aus den von uns in Reserve gehaltenen Mitteln stammt, einzuziehen oder mit diesem zu verrechnen. Wir können jedoch alle Beträge, die Sie uns nach diesem Vertrag schulden, einziehen, indem wir von dem Guthaben auf jedem Stripe-Konto, in Bezug auf das wir nach billigem Ermessen feststellen, dass es mit Ihrem Stripe-Konto verbunden ist, die von Ihnen geschuldeten Beträge abziehen oder mit dem Guthaben verrechnen (oder indem wir das Auszahlungskonto dieses Stripe-Kontos belasten). Ebenso können wir Beträge von Ihrem Stripe-Konto-Guthaben abziehen oder mit diesem verrechnen (oder Ihre Auszahlungskonten belasten), um uns in Bezug auf diese verbundenen Stripe-Konten geschuldete Beträge einzuziehen.

In bestimmten Fällen können wir eine persönliche Bürgschaft, eine Patronatserklärung oder eine sonstige Bürgschaft (eine "Bürgschaft“) vom Auftraggeber oder Eigentümer eines Nutzers oder einem anderen Bürgen verlangen. Eine Bürgschaft besteht aus einer rechtlich bindenden Zusage einer natürlichen oder juristischen Person zur Zahlung von Beträgen, die der Nutzer schuldet, falls der Nutzer zahlungsunfähig ist. Wenn wir von Ihnen die Vorlage einer Bürgschaft verlangen, werden wir Sie ausdrücklich über die Höhe und die Gründe für die Bürgschaft unterrichten. Können Sie, soweit diese verlangt wird, eine solche Bürgschaft nicht vorlegen, sind Sie nicht zur Nutzung der Dienste berechtigt.

10. Abstimmung und Fehlermeldung

Das Dashboard enthält nähere Angaben über Belastungen, die Belastungs-Historie und andere Aktivitäten auf Ihrem Stripe-Konto. Soweit dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sind Sie allein für die Abstimmung der Informationen im Dashboard, die durch Ihre Nutzung der Zahlungsdienste generiert werden, mit Ihren Aufzeichnungen von Kundentransaktionen sowie für die Feststellung von Transaktionsfehlern verantwortlich.

Sie verpflichten sich, Ihr Stripe-Konto zu überprüfen und uns über alle Fehler unverzüglich zu benachrichtigen. Wir werden alle gemeldeten Fehler untersuchen, einschließlich aller Fehler, die von Stripe oder einem Zahlungsmittelanbieter begangen wurden, und soweit möglich versuchen, diese zu beheben, indem wir einen Betrag auf das im Dashboard angegebene Auszahlungskonto gutschreiben oder dieses belasten. Sie sollten jedoch beachten, dass es nur begrenzt möglich oder sogar unmöglich sein kann, Mittel, die Sie aufgrund eines Fehlers verloren haben, zurückzuerlangen, insbesondere dann, wenn nicht wir den Fehler verursacht haben oder wenn Mittel in einem Auszahlungskonto nicht mehr verfügbar sind.

Bei Transaktionsfehlern werden wir mit Ihnen und unseren Zahlungsmittelanbietern zusammenarbeiten, um einen Transaktionsfehler in Übereinstimmung mit den geltenden Zahlungsmethodenregeln zu beheben. Wenn Sie uns einen Fehler nicht unverzüglich und in jedem Fall nicht innerhalb von dreizehn (13) Monaten nach seiner Entdeckung und Markierung im Dashboard zur Überprüfung mitteilen, verzichten Sie auf Ihr Recht, Ansprüche gegen uns oder unsere Zahlungsmittelanbieter für alle mit dem Fehler verbundenen Beträge geltend zu machen.

11. Inaktive Konten

Wenn Sie Mittel in einem Stripe-Konto ruhen lassen und uns keine Anweisungen erteilen, wohin wir sie weiterleiten sollen, können wir gesetzlich verpflichtet sein, die Mittel als von Ihnen aufgegeben zu behandeln und sie verschiedenen staatlichen Behörden zu übergeben. Soweit gesetzlich vorgeschrieben, werden wir versuchen, Ihnen eine Mitteilung zukommen zu lassen, wenn wir an Sie zahlbare Mittel auf einem Konto über den anwendbaren Inaktivitätszeitraum für aufgegebenes Vermögen hinaus verwahren. Sollten wir Sie nicht kontaktieren können, werden wir die Mittel in Ihrem Stripe-Konto als aufgegeben behandeln und sie den zuständigen staatlichen Behörden übergeben.

Abschnitt D: Datennutzung, Datenschutz und Sicherheit

1. Übersicht über die Datennutzung

Schutz, Sicherheit und Aufbewahrung der Daten, die mittels der Dienste verarbeitet werden, haben bei uns oberste Priorität und das sollte auch bei Ihnen so sein. In diesem Abschnitt werden unsere jeweiligen Verpflichtungen bei der Verarbeitung und Speicherung der mit den Diensten verbundenen Daten beschrieben. Die nachstehend in diesem Abschnitt verwendeten Begriffe beziehen sich auf Daten, die Stripe von Ihnen oder Ihren Kunden bereitgestellten wurden oder die Sie durch Ihre Nutzung der Dienste erhalten haben oder auf die Sie darüber zugreifen können:

"Zahlungskontodaten“ bezeichnet die auf die Zahlungsmethode bezogenen Kontodaten eines Kunden; dazu gehören bei Kredit- und Debitkarten die Kontonummer des Karteninhabers, das Ablaufdatum der Karte und die Kartenprüfnummer CVV2.

"Zahlungsdaten“ bezeichnet Zahlungskontodaten, Daten, die an oder von Zahlungsmittelanbietern oder Händlerbanken übermittelt werden, Finanzdaten, die ausdrücklich durch Gesetze und Zahlungsmethodenregeln geregelt sind, sowie weitere Daten, die mit den Zahlungsdiensten zur Durchführung einer Transaktion verwendet werden

"Personenbezogene Daten“ bezeichnet Daten, die eine bestimmte lebende Person (keine Gesellschaft, juristische Person oder Maschine) identifizieren und die an die Dienste übermittelt werden oder über diese zugänglich sind.

"Stripe-Daten“ bezeichnet Einzelheiten zu API-Transaktionen über die Stripe-Infrastruktur, bei der Betrugserkennung und -analyse verwendete Daten, aus Daten gewonnene aggregierte oder anonymisierte Daten und alle sonstigen Daten, die durch Stripe oder die Dienste generiert wurden oder von ihnen stammen.

"Nutzerdaten“ bezeichnet Daten, die Ihr Geschäft und Ihre Tätigkeiten, Ihre Produkte oder Dienstleistungen und von Kunden erteilte Aufträge beschreiben.

Ohne nähere Bestimmung bezeichnet der Begriff "Daten“ alle personenbezogenen Daten, Nutzerdaten, Zahlungsdaten und Stripe-Daten.

Stripe verarbeitet, analysiert und verwaltet Daten zu folgenden Zwecken: (a) Bereitstellung der Dienste für Sie, andere Stripe-Nutzer und Kunden, (b) Verringerung von Betrug, finanziellen Verlusten oder sonstiger Schädigung von Nutzern, Kunden und Stripe und (c) Analyse, Entwicklung und Verbesserung unserer Produkte, Systeme und Werkzeuge. Stripe stellt Daten externen Dienstleistern, einschließlich Zahlungsmittelanbietern und Händlerbanken und ihren verbundenen Unternehmen, sowie den verbundenen Unternehmen von Stripe zur Verfügung, um uns die Bereitstellung der Dienste für Sie und andere Nutzer zu ermöglichen. Wir übermitteln personenbezogene Daten nicht an Parteien, die nicht mit uns verbunden sind, zur Vermarktung ihrer Produkte an Sie. Ihnen ist bekannt und Sie stimmen zu, dass Stripe Daten für die Zwecke und in einer Weise verwendet, die mit diesem Abschnitt D übereinstimmt.

2. Datenschutz und Privatsphäre

a. Geheimhaltung: Stripe wird Nutzerdaten nur so verwenden, wie es gemäß diesem Vertrag, anderen Vereinbarungen zwischen Ihnen und uns oder sonstigen Anweisungen oder Autorisierungen von Ihnen zulässig ist. Sie werden alle Daten schützen, die Sie über die Dienste erhalten, und diese Daten nicht offenlegen oder verbreiten, und Sie werden diese Daten nur in Verbindung mit den Diensten und nur so nutzen, wie es gemäß diesem Vertrag oder anderen Vereinbarungen zwischen Ihnen und uns zulässig ist. Keine Partei darf personenbezogene Daten für die Vermarktung an Kunden nutzen, soweit diese nicht von einem bestimmten Kunden die ausdrückliche Zustimmung dazu eingeholt hat. Sie dürfen Zahlungsdaten Dritten gegenüber nur im Zusammenhang mit einer Abwicklung von Transaktionen offenlegen, die von Kunden gewünscht werden, und nur in Übereinstimmung mit anwendbaren Gesetzen und den Zahlungsmethodenregeln.

b. Datenschutz: Der Schutz personenbezogener Daten ist uns sehr wichtig. In unserer Datenschutzerklärung wird erläutert, in welcher Weise und zu welchen Zwecken wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber bereitstellen, erheben, nutzen, aufbewahren, offenlegen und schützen. Sie erklären sich mit den Bedingungen unserer Datenschutzerklärung einverstanden, die wir von Zeit zu Zeit aktualisieren können.

Sie bestätigen, dass Sie alle anwendbaren Gesetze über Privatsphäre, Datenschutz und Nutzung von Daten, die Sie uns gegenüber bereitstellen oder auf die Sie durch Ihre Nutzung der Dienste zugreifen, gegenwärtig erfüllen und auch weiterhin erfüllen werden. Sie bestätigen ferner, dass Sie alle erforderlichen Rechte und Einwilligungen nach den anwendbaren Gesetzen eingeholt haben, um Stripe sämtliche personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber bereitstellen oder zu deren Erhebung Sie uns berechtigen, offenzulegen oder Stripe deren Erhebung, Nutzung, Aufbewahrung und Offenlegung zu gestatten, einschließlich Daten, die wir über Cookies oder ähnliche Mittel direkt von Kunden erheben können. Soweit gesetzlich und im Zusammenhang mit diesem Vertrag vorgeschrieben, sind Sie allein für die Offenlegung der Information gegenüber Kunden verantwortlich, dass Stripe Transaktionen (einschließlich Zahlungsvorgängen) für Sie abwickelt und personenbezogene Daten von Ihnen erhalten kann. Darüber hinaus können wir, soweit gesetzlich oder nach den Zahlungsmethodenregeln erforderlich, die personenbezogenen Daten eines Kunden aus Ihrem Stripe-Konto löschen oder entfernen, wenn dies vom Kunden verlangt wird.

Stripe wird einige oder alle Dienste über Systeme erbringen, die sich innerhalb der Vereinigten Staaten oder anderen Ländern außerhalb von Deutschland befinden. Daher sind Sie verpflichtet, Ihren Kunden gegenüber offenzulegen, dass Zahlungsdaten in Länder außerhalb von Deutschland übertragen werden, dort verarbeitet und gespeichert werden können und gemäß den Angaben in unserer Datenschutzerklärung der Offenlegung unterliegen, wenn dies nach anwendbaren Gesetzen vorgeschrieben ist, und Sie sind verpflichtet, von Ihren Kunden alle nach den anwendbaren Gesetzen erforderlichen Einwilligungen im Zusammenhang mit den vorstehenden Bestimmungen einzuholen.

Sollten wir von einem unbefugten Erwerb, einer Offenlegung oder dem Verlust personenbezogener Daten von Kunden auf unseren Systemen erfahren, werden wir Sie in Übereinstimmung mit unseren Verpflichtungen nach anwendbarem Recht davon unterrichten. Wir werden Sie ferner benachrichtigen und Ihnen ausreichende Informationen über den unbefugten Erwerb, die Offenlegung oder den Verlust personenbezogener Daten bereitstellen, um Sie bei der Minderung nachteiliger Auswirkungen auf den Kunden zu unterstützen.

c. PCI-Compliance: Wenn Sie Zahlungsdienste zur Annahme von Transaktionen mit Zahlungskarten nutzen, müssen Sie die Payment Card Industry Data Security Standards (Datensicherheitsstandards der Zahlungskartenindustrie, "PCI-DSS“) und, soweit dies auf Ihr Geschäft zutrifft, die Payment Application Data Security Standards (Datensicherheitsstandards für Zahlungsanwendungen, "PA-DSS“) erfüllen (nachfolgend zusammen als die "PCI-Standards“ bezeichnet). Die PCI-Standards enthalten Anforderungen an die sichere Aufbewahrung von Materialien oder Aufzeichnungen, die Zahlungskarten- oder Transaktionsdaten enthalten, mit beschränktem Zugriff für autorisiertes Personal. Stripe stellt Tools bereit, die Ihre Erfüllung der PCI-Standards vereinfachen, allerdings müssen Sie die Compliance durch Ihr Unternehmen sicherstellen. Welche konkreten Maßnahmen Sie zur Erfüllung der PCI-Standards unternehmen müssen, hängt von Ihrer Implementierung der Zahlungsdienste ab. Weitere Informationen über die Implementierung von Stripe in einer Weise, die den PCI-Standards gerecht wird, finden Sie in unserer Dokumentation. Sie werden uns oder einem geeigneten Zahlungsmittelanbieter oder einer geeigneten Händlerbank auf unser Verlangen unverzüglich Unterlagen zur Verfügung stellen, aus denen hervorgeht, dass Sie die PCI-Standards einhalten. Wenn Sie nicht in der Lage sind, ausreichende Nachweise zur Verfügung zu stellen, um uns, den Zahlungsmittelanbietern oder den jeweiligen Händlerbanken zu bestätigen, dass Sie die PCI-Standards einhalten, können Stripe und die jeweiligen Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken mit angemessener Vorankündigung Ihre Geschäftsräume betreten, um Ihre Einhaltung der PCI-Standards zu überprüfen.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, "Kontodaten“ (einschließlich Kontonummer und Ablaufdatum der Kundenkarte) gemäß PCI-Standards-Definition zu speichern und aufzubewahren, muss Ihr System den PCI-Standards entsprechen. Wenn Sie die PCI-Standards nicht einhalten oder wenn wir oder ein anderer Zahlungsmittelanbieter oder eine andere Händlerbank nicht in der Lage sind, Ihre Einhaltung der PCI-Standards zu überprüfen, können wir Ihr Stripe-Konto sperren oder diesen Vertrag kündigen. Wenn Sie beabsichtigen, dritte Dienstleister zur Speicherung und Übertragung von Kontodaten einzusetzen, dürfen Sie keine Daten an den Dienstleister weitergeben, bis Sie überprüft haben, ob der Dritte über ausreichende Zertifizierungen nach den PCI-Standards verfügt, und uns mitteilen, dass Sie die Weitergabe von Kontodaten an einen Dienstleister beabsichtigen. Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, niemals irgendwelche "sensiblen Authentifizierungsdaten“ gemäß den PCI-Standards (einschließlich CVC oder CVV2) zu speichern oder aufzubewahren. Informationen über die PCI-Standards erhalten Sie auf der Website von PCI Council.

d. Datenverarbeitung: Sie sind der Verantwortliche und wir sind Auftragsverarbeiter im Zusammenhang mit den personenbezogenen Daten, die in Ihrem Auftrag gemäß diesem Vertrag verarbeitet werden, mit der Ausnahme, dass wir verantwortlich in Bezug auf solche personenbezogenen Daten sind, bei denen wir die Zwecke und die Art der Verarbeitung der personenbezogenen Daten bestimmen (einschließlich bei der Erfüllung von Vorschriften oder Gesetzen, die uns durch Zahlungsmethodenregeln oder Zahlungsmittelanbieter oder Händlerbanken auferlegt werden).

Soweit wir Auftragsverarbeiter sind, werden wir personenbezogene Daten gemäß den Bedingungen dieses Vertrages und rechtmäßigen Anweisungen verarbeiten, die uns von Zeit zu Zeit von Ihnen erteilt werden, und wir werden geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz solcher personenbezogenen Daten treffen. Wir haften nicht für Ansprüche, die von einer betroffenen Person geltend gemacht werden und aus einer Handlung oder Unterlassung von uns entstehen, soweit diese Handlung oder Unterlassung sich aus Ihren Anweisungen ergab.

3. Sicherheits- und Betrugskontrollen

a. Sicherheit von Stripe: Stripe ist dafür verantwortlich, die Sicherheit von in unserem Besitz befindlichen Daten zu wahren. Wir werden wirtschaftlich angemessene administrative, technische und physische Verfahren zum Schutz von Nutzerdaten und personenbezogenen Daten, die auf unseren Servern gespeichert sind, vor unbefugtem Zugriff, unbeabsichtigtem Verlust, Änderung oder Verletzung unterhalten und wir werden im Umgang mit Nutzerdaten und personenbezogenen Daten anwendbare Gesetze und Zahlungsmethodenregeln erfüllen. Allerdings ist kein Sicherheitssystem unüberwindbar und wir können nicht garantieren, dass Unbefugte zu keinem Zeitpunkt in der Lage sein werden, unsere Sicherheitsmaßnahmen zu überwinden oder in unserem Besitz befindliche Daten zu missbrauchen. Sie stellen Stripe Nutzerdaten und personenbezogene Daten in dem Wissen bereit, dass die von uns getroffenen Sicherheitsmaßnahmen möglicherweise für Ihr Geschäft nicht ausreichend oder nicht angemessen sind, und Sie verpflichten sich, die nachstehend definierten Sicherheitskontrollen sowie alle zusätzlichen Kontrollen einzurichten, mit denen Ihre besonderen Anforderungen erfüllt werden können. Nach unserem alleinigen Ermessen können wir jede Maßnahme einschließlich Sperrung Ihres Stripe-Kontos treffen, um die Integrität und Sicherheit der Dienste oder Daten zu wahren oder Schaden von Ihnen, uns, den Kunden oder Dritten abzuwenden. Sie verzichten auf jedes Recht, einen Anspruch gegen uns für Ihnen entstehende Verluste, die sich aus solchen Handlungen ergeben können, geltend zu machen.

b. Ihre Sicherheit: Für die Sicherheit aller Daten auf Ihrer Website, Ihren Servern oder in Ihrem Besitz oder aller Daten, zu deren Abruf oder Verarbeitung Sie in sonstiger Weise berechtigt sind, sind allein Sie verantwortlich. Sie werden die geltenden Gesetze und Zahlungsmethodenregeln bei der Verarbeitung und Aufbewahrung von Nutzerdaten und personenbezogenen Daten einhalten und uns auf unser Verlangen einen Nachweis dieser Einhaltung vorlegen. Wenn Sie den Nachweis einer solchen Einhaltung nicht zu unserer Zufriedenheit erbringen, können wir Ihr Stripe-Konto sperren oder diesen Vertrag kündigen.

c. Sicherheitskontrollen: Sie sind für die Beurteilung der Sicherheitsanforderungen Ihres Unternehmens sowie für die Auswahl und Implementierung von Sicherheitsverfahren und -kontrollen ("Sicherheitskontrollen“) verantwortlich, die geeignet sind, Ihr Risiko für Sicherheitsvorfälle zu verringern. Wir können Sicherheitskontrollen als Teil der Dienste bereitstellen oder vorschlagen, dass Sie bestimmte Sicherheitskontrollen implementieren. Ihre Verantwortung für die Sicherheit Ihres Unternehmens wird jedoch nicht durch von uns bereitgestellte oder vorgeschlagene Sicherheitskontrollen gemindert, und wenn Sie der Meinung sind, dass die von uns bereitgestellten Sicherheitskontrollen unzureichend sind, dann müssen Sie separat zusätzliche Kontrollen implementieren, die Ihren Anforderungen entsprechen. Einige Details unserer Sicherheitskontrollen können Sie sich auf unserer Website ansehen.

d. Betrugsrisiko: Wir können Ihnen Sicherheitskontrollen bereitstellen oder empfehlen, können jedoch nicht garantieren, dass Sie oder Kunden nie Opfer von Betrug werden. Von uns bereitgestellte oder empfohlene Sicherheitskontrollen können Prozesse oder Anwendungen beinhalten, die von Stripe, den mit Stripe verbundenen Unternehmen oder anderen Gesellschaften entwickelt wurden. Sie verpflichten sich, alle von uns vorgeschlagenen Sicherheitskontrollen zu prüfen und diejenigen auszuwählen, die für Ihr Geschäft zum Schutz vor nicht autorisierten Transaktionen geeignet sind, sowie unabhängig davon weitere, nicht von uns bereitgestellte Sicherheitsverfahren und -kontrollen einzurichten, soweit dies für Ihr Geschäft angemessen ist. Sollten Sie Sicherheitskontrollen deaktivieren oder nicht ordnungsgemäß einsetzen, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit von nicht autorisierten Transaktionen, Reklamationen, Betrug, Verlusten und anderen ähnlichen Vorkommnissen. Denken Sie daran, dass Sie allein für Verluste verantwortlich sind, die Ihnen durch die Nutzung von verloren gegangenen oder gestohlenen Zahlungslegitimationen oder Konten durch Betrüger, die betrügerische Transaktionen mit Ihnen durchführen, entstehen, und dass Ihre Nichteinrichtung der Sicherheitskontrollen nur das Betrugsrisiko erhöhen wird. Wir können Ihnen bei der Wiederbeschaffung verlorener Mittel behilflich sein, jedoch sind für Verluste aufgrund von verloren gegangenen oder gestohlenen Zahlungslegitimationen oder Konten, die Kompromittierung Ihres Benutzernamens oder Passworts, Änderungen Ihres Auszahlungskontos und jede sonstige nicht autorisierte Nutzung oder Änderung Ihres Stripe-Kontos allein Sie verantwortlich. Stripe haftet Ihnen gegenüber nicht und ist nicht verantwortlich für Verluste, die aus der Nutzung von verloren gegangenen oder gestohlenen Zugangsdaten oder der unerlaubten Nutzung oder Änderung Ihres Stripe-Kontos entstehen, und Sie verzichten auf sämtliche Rechte auf Geltendmachung von Ansprüchen gegen uns, soweit diese Verluste nicht aus vorsätzlichen oder bewussten Handlungen von Stripe entstehen. Darüber hinaus werden Sie uns alle uns entstehenden Verluste, die sich aus der Nutzung verloren gegangener oder gestohlener Zugangsdaten oder Konten ergeben, in voller Höhe erstatten.

Wir können Ihnen ferner Daten über die Möglichkeit oder Wahrscheinlichkeit bereitstellen, dass eine Transaktion betrügerisch ist. Wir können alle Ihre nachfolgenden Handlungen oder Unterlassungen in unser Betrugsmodell aufnehmen, um zukünftige potenzielle Betrugsfälle zu erkennen. Ihnen ist bekannt, dass wir Ihnen diese Daten zur Berücksichtigung durch Sie bereitstellen, dass Sie jedoch für alle Handlungen, deren Vornahme oder Nichtvornahme Sie im Zusammenhang mit diesen Daten beschließen, allein verantwortlich sind.

4. Ihre Nutzung von Daten bei Stripe Connect und Stripe Relay

Bei Verwendung von Stripe Connect oder Stripe Relay haben Sie die Möglichkeit, Ihr Stripe-Konto mit einer Plattform oder einer App zu verbinden. Angeschlossene Plattformen und Apps können bestimmte Handlungen in Ihrem Namen vornehmen und auf Daten zugreifen, die über Ihr Stripe-Konto verfügbar sind, einschließlich einiger Nutzerdaten. Durch Nutzung von Stripe Connect oder Stripe Relay berechtigen Sie Stripe zum Austausch von Daten mit jeder Plattform oder App, mit der Sie durch Ihr Stripe-Konto über das Dashboard oder die API verbunden sind. Ihnen ist ferner bekannt, dass Sie einen solchen Austausch jederzeit durch Entfernung der Plattform oder App aus Ihrem Stripe-Konto verweigern können. Sie verzichten auf Ihr Recht, Ansprüche gegen Stripe für Verluste geltend zu machen, die Ihnen aus Handlungen oder der Nutzung von Daten durch eine mit Ihrem Stripe-Konto verbundene Plattform oder App entstehen, und Sie werden uns in voller Höhe alle uns entstehenden Verluste erstatten, die sich aus Ihren Handlungen oder der Nutzung dieser Daten durch eine Plattform oder App ergeben.

5. Bereitstellung von Zahlungskontodaten bei Kündigung

Innerhalb einer Frist von dreißig (30) Tagen nach der Kündigung Ihres Stripe-Kontos können Sie schriftlich verlangen, dass wir einem alternativen Zahlungsdienstleister die Zahlungskontodaten für Transaktionen zwischen Ihnen und Ihren Kunden bereitstellen, zu deren Erhalt Sie berechtigt sind. Wir können von Ihnen verlangen, dass Sie als Voraussetzung für die Bereitstellung von Zahlungskontodaten den Nachweis erbringen, dass der alternative Zahlungsdienstleister über geeignete Systeme und Kontrollen verfügt. Ferner muss der Zahlungsdienstleister bei Zahlungskontodaten im Zusammenhang mit Zahlungskartentransaktionen nach PCI-DSS Level 1 zertifiziert sein. Unsere Verpflichtung, einem Verlangen gemäß diesem Abschnitt nachzukommen, ist auf einen wirtschaftlich angemessenen Umfang begrenzt und wir können ein Verlangen verschieben oder ablehnen, wenn unserer Ansicht nach bei dem von Ihnen benannten Zahlungsdienstleister keine angemessenen Systeme vorhanden sind oder keine ausreichenden Kontrollen stattfinden, um den Schutz der Zahlungskontodaten sicherzustellen, wenn die Integrität der Zahlungskontodaten verletzt werden könnte oder wenn die Bereitstellung der Zahlungskontodaten durch uns nach Gesetzen oder Zahlungsmethodenregeln nicht zulässig ist.

Abschnitt E: Weitere rechtliche Bestimmungen

1. Recht zur Änderung

Wir haben das Recht, die Bedingungen dieses Vertrages jederzeit ausschließlich mit zukünftiger Wirkung zu ändern oder zu ergänzen und die Dienste oder Bedingungen für deren Nutzung zu ändern, zu entfernen, einzustellen oder festzulegen, indem wir diese Änderungen auf unserer Website oder einer anderen Website, die wir hosten oder betreiben, veröffentlichen. Wir können Ihnen eine Mitteilung zu Änderungen über das Dashboard, per E-Mail oder über ein anderes angemessenes Mittel zukommen lassen. Wenn Sie bereits ein Nutzer von Stripe sind, treten die Änderungen an dem Tag in Kraft, den wir in der Benachrichtigung angeben, und Ihre Nutzung der Dienste, API oder Daten nach Inkrafttreten einer Änderung stellt Ihre Annahme der Bedingungen des geänderten Vertrages dar. Sie können jederzeit ein Exemplar der derzeit geltenden Bedingungen dieses Vertrages auf unserer Website abrufen. Sie können feststellen, wann dieser Vertrag zuletzt geändert wurde, indem Sie das eingangs genannte Datum "Zuletzt geändert am“ prüfen.

2. Abtretung

Sie dürfen diesen Vertrag, in diesem Vertrag gewährte Rechte oder Lizenzen oder den Betrieb Ihres Stripe-Kontos nicht ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung an Dritte abtreten. Wenn Sie eine solche Abtretung vornehmen möchten, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Stimmen wir der Abtretung zu, verpflichtet sich der Abtretungsempfänger zur Übernahme aller Ihrer von Ihnen geschuldeten Rechte und Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Abtretung und muss sich damit einverstanden erklären, die Bedingungen dieses Vertrages zu erfüllen. Stripe kann diesen Vertrag ohne Ihre Zustimmung oder sonstige Beschränkungen abtreten. Wir werden Ihnen eine Abtretung mit angemessener Frist mitteilen.

3. Recht zur Prüfung

Wenn unserer Einschätzung nach eine Sicherheitsverletzung, eine Sicherheitslücke, ein Verlust oder eine Gefährdung von Daten auf Ihren Systemen, Ihrer Website oder einer App aufgetreten ist, die Ihre Einhaltung dieses Vertrages beeinträchtigt, können wir von Ihnen verlangen, einem von uns bestellten externen Prüfer die Durchführung einer Sicherheitsprüfung Ihrer Systeme und Anlagen zu gestatten, und Sie müssen vollumfänglich bei allen Anfragen um Informationen oder Unterstützung zusammenarbeiten, die der Prüfer Ihnen im Rahmen des Sicherheitsaudits stellt. Der Prüfer wird uns einen Bericht vorlegen, den wir an unsere Zahlungsmittelanbieter und Händlerbanken weitergeben können.

4. Kein Vertretungsverhältnis; Drittanbieterdienste

Soweit in diesem Vertrag nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, dient keine Bestimmung in diesem Vertrag zur Begründung einer Partnerschaft, eines Joint Ventures oder eines anderen Vertretungsverhältnisses zwischen Ihnen und uns oder mit einem beliebigen Zahlungsmittelanbieter. Jede Partei dieses Vertrages und jeder Zahlungsmittelanbieter und jede Händlerbank ist ein selbständiges Unternehmen. Soweit nicht ein Zahlungsmittelanbieter oder eine Händlerbank ausdrücklich zustimmt, können weder Sie noch wir einen solchen an einen Vertrag oder eine Verpflichtung binden, und keine Partei wird behaupten, dass Ihnen oder uns dies möglich wäre.

Wir können auf Dienste, Produkte und Werbeaktionen Dritter hinweisen oder Zugang zu ihnen gewähren, die unsere Dienste nutzen oder integrieren oder Zusatzleistungen zu unseren Diensten bereitstellen ("Drittanbieterdienste“). Die Bereitstellung dieser Drittanbieterdienste erfolgt unverbindlich und stellt keine Genehmigung, Billigung oder Empfehlung solcher Drittanbieterdienste durch uns dar. Abruf und Nutzung von Drittanbieterdiensten erfolgen auf der Grundlage Ihrer eigenen Bewertung und auf Ihr eigenes Risiko. Ihnen ist bekannt, dass Ihre Nutzung von Drittanbieterdiensten nicht durch diesen Vertrag geregelt wird. Sollten Sie sich entscheiden, einen Drittanbieterdienst zu nutzen, sind Sie für die Prüfung, Kenntnisnahme und Annahme der mit dieser Nutzung verbundenen Geschäftsbedingungen verantwortlich. Wir lehnen ausdrücklich jede Verantwortung und Haftung für Ihre Nutzung von Drittanbieterdiensten ab. Bitte denken Sie auch daran, dass unsere Datenschutzerklärung keine Gültigkeit mehr hat, wenn Sie einen Drittanbieterdienst nutzen. Ihre Nutzung von Drittanbieterdiensten, einschließlich solcher, die auf unserer Website verlinkt sind, unterliegt den Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen dieser Drittanbieterdienste.

5. Höhere Gewalt

Keine Partei haftet für Verzögerungen bei der Verarbeitung oder eine sonstige Nichterfüllung, die durch Ausfall von Telekommunikation, Versorgungsleistungen oder Geräten, Arbeitskämpfe, Aufstände, Krieg oder Terroranschläge, Nichterfüllung durch unsere Anbieter oder Lieferanten, Brände oder Naturkatastrophen oder sonstige Ereignisse verursacht werden, auf welche die jeweilige Partei nach vernünftigem Ermessen keinen Einfluss hat. Keine Bestimmung in diesem Abschnitt wird jedoch Ihre Verbindlichkeiten oder Ihre Verpflichtung zur Zahlung von Gebühren, Geldstrafen, Reklamationen, Erstattungen, Rückbuchungen oder Rückzahlungen gemäß diesem Vertrag berühren oder Sie davon befreien.

6. Ihre Haftung für Ansprüche Dritter gegen uns

Ohne Einschränkung und zusätzlich zu allen anderen Verpflichtungen, die Sie gemäß diesem Vertrag schulden, sind Sie jederzeit für die Handlungen und Unterlassungen Ihrer Mitarbeiter, Auftragnehmer und Vertreter verantwortlich, soweit diese Personen im Rahmen ihrer Beziehung zu Ihnen handeln.

Sie verpflichten sich, Stripe, unsere verbundenen Unternehmen und deren jeweilige Angestellte, Vertreter und Dienstleister (jeweils ein "Stripe-Unternehmen“) gegen alle Ansprüche, Streitigkeiten, Forderungen, Verluste, Verbindlichkeiten, Schäden, Klagen oder Verfahren (jeweils ein "Anspruch“) zu verteidigen, die von einem Dritten gegen ein Stripe-Unternehmen geltend gemacht werden, und Sie verpflichten sich, den Stripe-Unternehmen in voller Höhe alle Ansprüche zu erstatten, die sich aus Folgendem ergeben: (i) der Verletzung einer Bestimmung dieses Vertrages durch Sie, (ii) Gebühren, Geldstrafen, Reklamationen, Erstattungen, Rückbuchungen, Rückzahlungen oder sonstigen uns entstehenden Verbindlichkeiten, die sich aus Ihrer Nutzung der Zahlungsdienste ergeben, (iii) fahrlässigem oder vorsätzlichem Fehlverhalten Ihrer Angestellten, Auftragnehmer oder Vertreter oder (iv) vertraglichen oder sonstigen Beziehungen zwischen Ihnen und Kunden.

**Wichtiger Hinweis für Einzelunternehmer: Wenn Sie die Dienste als Einzelkaufmann nutzen, denken Sie bitte daran, dass das Gesetz und die Bedingungen dieses Vertrages Sie und Ihr Geschäft rechtlich als ein und dieselbe Einheit betrachten. Sie sind für Ihre Nutzung der Dienste, die Zahlung von Gebühren, Erstattungen, Rückbuchungen, Geldstrafen, Verlusten aufgrund von Reklamationen oder Betrug und sonstigen Beträgen, die Sie gemäß diesem Vertrag aufgrund Ihrer Nichteinrichtung von Sicherheitskontrollen schulden, sowie für alle sonstigen Verpflichtungen uns und Ihren Kunden gegenüber persönlich verantwortlich und haftbar. Sie riskieren persönliche finanzielle Verluste, wenn Sie geschuldete Beträge nicht zahlen. Bitte nehmen Sie sich die Zeit, unsere Dokumentation zu lesen, und treffen Sie alle zum Schutz vor solchen Verlusten geeigneten Maßnahmen.

7. Zusicherungen

Durch Annahme der Bedingungen dieses Vertrages sichern Sie Folgendes zu: (a) Sie sind berechtigt, sich für die Dienste zu registrieren und sie zu nutzen, und haben die Befugnis zur Unterzeichnung dieses Vertrages und zur Erfüllung der darin vorgeschriebenen Verpflichtungen, (b) alle Information, die Sie uns über Ihr Geschäft, Ihre Produkte oder Dienstleistungen angeben, sind richtig und vollständig, (c) alle Belastungen stellen eine Transaktion für zulässige Produkte, Dienstleistungen oder Spenden dar und die diesbezüglichen Informationen stellen eine genaue Beschreibung der Transaktion dar, (d) Sie werden alle Ihre Verpflichtungen gegenüber Kunden erfüllen und alle Streitigkeiten mit ihnen beilegen, (e) Sie werden alle für Ihr Geschäft und Ihre Nutzung der Dienste geltenden Gesetze einhalten, (f) Ihre Angestellten, Auftragnehmer und Vertreter werden jederzeit in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieses Vertrages handeln, (g) Sie werden die Zahlungsdienste nicht zu persönlichen, familiären oder haushaltsüblichen Zwecken oder zur Peer-to-Peer-Geldüberweisung oder (ausgenommen im üblichen Geschäftsverlauf) für konzerninterne Transaktionen verwenden und (h) Sie werden die Dienste weder direkt noch indirekt für betrügerische oder rechtswidrige Aktivitäten oder auf eine Art und Weise nutzen, die den bestimmungsgemäßen Betrieb der Dienste in irgendeiner Weise stört.

8. Keine Garantien/Gewährleistungen

WIR STELLEN DIE DIENSTE UND DIE IMMATERIALGÜTER VON STRIPE "OHNE MÄNGELGEWÄHR“ UND "JE NACH VERFÜGBARKEIT“ BEREIT, OHNE AUSDRÜCKLICHE, STILLSCHWEIGENDE ODER GESETZLICHE RECHTSMÄNGELHAFTUNG, GEWÄHRLEISTUNG DER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DER EIGNUNG ZU EINEM BESTIMMTEN ZWECK ODER DER NICHTVERLETZUNG VON SCHUTZRECHTEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN ODER GARANTIEN SONSTIGER ART. DATEN, DOKUMENTE ODER SONSTIGE INFORMATIONEN, DIE VON STRIPE BEREITGESTELLT WERDEN ODER VON IHNEN DURCH ODER ÜBER DIE DIENSTE BESCHAFFT WERDEN – GLEICH, OB VON STRIPE ODER EINEM ANDEREN STRIPE-UNTERNEHMEN, UND GLEICH, OB MÜNDLICH ODER SCHRIFTLICH –, BEGRÜNDEN ODER IMPLIZIEREN KEINE GARANTIE EINES STRIPE-UNTERNEHMENS IHNEN GEGENÜBER.

SIE BESTÄTIGEN, DASS KEIN STRIPE-UNTERNEHMEN DIE PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN KONTROLLIERT, DIE UNTER NUTZUNG DER ZAHLUNGSDIENSTE VON IHNEN ANGEBOTEN ODER VERKAUFT ODER VON IHREN KUNDEN GEKAUFT WERDEN. IHNEN IST BEKANNT, DASS WIR NICHT WISSEN UND NICHT GEWÄHRLEISTEN KÖNNEN, DASS IHRE KUNDEN DIE BEFUGNIS ZUR VORNAHME EINER TRANSAKTION HABEN ODER DIESE VOLLSTÄNDIG DURCHFÜHREN WERDEN, UND WIR ERKLÄREN AUSDRÜCKLICH, DASS SICH DIES UNSERER KENNTNIS ENTZIEHT.

DIE STRIPE-UNTERNEHMEN DEMENTIEREN JEDE KENNTNIS DES FOLGENDEN UND LEHNEN JEDE GEWÄHRLEISTUNG DAFÜR AB: (a) DIE GENAUIGKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT ODER RICHTIGKEIT VON DATEN, DIE DURCH DIE DIENSTE BEREITGESTELLT WERDEN, (b) DASS DIE DIENSTE IHRE BESONDEREN GESCHÄFTLICHEN BEDÜRFNISSE ODER ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN, (c) DASS DIE DIENSTE ZU EINEM BESTIMMTEN ZEITPUNKT ODER AN EINEM BESTIMMTEN ORT VERFÜGBAR SIND ODER STÖRUNGSFREI ARBEITEN ODER SICHER SIND, (d) DASS STRIPE ALLE MÄNGEL ODER FEHLER IN DEN DIENSTEN, IN DER API, DER DOKUMENTATION ODER DEN DATEN BEHEBEN WIRD UND (e) DASS DIE DIENSTE FREI VON VIREN ODER SONSTIGEN SCHADCODES SIND. DIE NUTZUNG VON DATEN, AUF DIE SIE ZUGREIFEN ODER DIE SIE ÜBER DIE DIENSTE HERUNTERLADEN, ERFOLGT AUF IHR EIGENES RISIKO; FÜR ALLE SCHÄDEN AN IHREM EIGENTUM, FÜR DATENVERLUST ODER SONSTIGE VERLUSTE, DIE DURCH EINEN SOLCHEN ZUGRIFF ODER DOWNLOAD ENTSTEHEN, SIND ALLEIN SIE VERANTWORTLICH. IHNEN IST BEKANNT, DASS DIE STRIPE-UNTERNEHMEN IHNEN GEGENÜBER KEINE GARANTIEN HINSICHTLICH DER ABWICKLUNGSZEITEN ODER AUSZAHLUNGSPLÄNE FÜR TRANSAKTIONEN ABGEBEN.

KEINE BESTIMMUNG IN DIESEM VERTRAG GILT ALS AUSSCHLUSS, BESCHRÄNKUNG ODER ÄNDERUNG DER ANWENDUNG EINER STILLSCHWEIGENDEN BEDINGUNG, GEWÄHRLEISTUNG ODER GARANTIE ODER AUSÜBUNG EINES RECHTS ODER RECHTSBEHELFS ODER AUFERLEGUNG EINER HAFTUNG NACH DEM GESETZ, WENN DURCH DIESE: (A) GEGEN DAS BETREFFENDE GESETZ VERSTOSSEN WÜRDE ODER (B) EINE BESTIMMUNG DIESES VERTRAGES NICHTIG WÜRDE.

9. Haftungsbeschränkung

Ein Stripe-Unternehmen ist unter keinen Umständen Ihnen gegenüber für mittelbare Schäden, Strafschadenersatz, beiläufig entstandene, besondere oder Folgeschäden oder exemplarische Schäden, die sich aus Ihrer Nutzung oder der Unmöglichkeit der Nutzung der Dienste ergeben, oder für die Nichtverfügbarkeit der Dienste, für entgangene Gewinne, Personenschäden, Sachschäden oder sonstige Schäden verantwortlich oder haftbar, die aus oder in Verbindung oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag oder Ihrer Nutzung der Dienste entstehen, auch wenn solche Schäden vorhersehbar sind, und unabhängig davon, ob Sie oder die Stripe-Unternehmen auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurden. Die Stripe-Unternehmen haften nicht und schließen eine Verantwortung aus für Schäden, Beeinträchtigungen oder Verluste für Sie, die durch Hackerangriffe, Manipulationen oder sonstigen unbefugten Zugriff auf Dienste, Ihr Stripe-Konto oder Daten oder deren unbefugte Nutzung entstehen oder dadurch, dass Sie die Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung, die Sicherheitskontrollen oder sonstige Datensicherheitsmaßnahmen nicht anwenden oder einrichten. Die Stripe-Unternehmen lehnen ferner die Haftung für Ihnen oder Dritten entstehende Schäden ab, die durch Folgendes verursacht werden: (a) nicht der Dokumentation entsprechenden Zugriff oder dieser nicht entsprechende Nutzung der Dienste durch Sie, (b) unbefugten Zugriff auf Server, Infrastruktur oder Daten, die im Zusammenhang mit den Diensten genutzt werden, (c) Unterbrechungen oder Störungen der Dienste, (d) Programmierfehler, Viren oder andere Schadcodes, die in oder über die Dienste übertragen werden können, (e) Fehler, Ungenauigkeiten, Auslassungen oder Verluste in oder an den uns bereitgestellten Daten, (f) von Ihnen bereitgestellte externe Inhalte oder (g) diffamierendes, beleidigendes oder rechtswidriges Verhalten Dritter.

Sie verpflichten sich, jede weitere durch die Stripe-Unternehmen nicht ausgeschlossene oder abgelehnte Haftung gemäß diesem Vertrag auf Ihre unmittelbaren und nachweisbaren Schäden zu beschränken, und Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass eine solche Haftung unter keinen Umständen insgesamt die Höhe der Gebühren, die Sie während des Drei-Monats-Zeitraums unmittelbar vor dem Ereignis, das zu Ihrem Schadenersatzanspruch führte, an Stripe gezahlt hatten, übersteigen wird.

Diese Beschränkungen unserer Haftung Ihnen gegenüber gelten ungeachtet des Rechtsgrunds, auf den sich Ihr Anspruch gründet, einschließlich vertraglich, aus unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), verschuldensunabhängiger Haftung oder einer anderen Rechtsgrundlage.

Wir stellen einige der Dienste von Einrichtungen in den Vereinigten Staaten aus bereit. Wir erheben keine Ansprüche und können nicht garantieren, dass die von uns aus den Vereinigten Staaten bereitgestellten Dienste für einen anderen Standort oder eine andere Gerichtsbarkeit geeignet oder verfügbar sind oder sein werden und dass sie den Gesetzen eines anderen Standorts, einer anderen Gerichtsbarkeit oder den Gesetzen über Export, Import oder ausländische Nutzung entsprechen.

10. Befolgung gerichtlicher Anordnungen

Stripe kann auf jeden Pfändungsbefehl, jedes Pfandrecht, jede Beschlagnahme, Vorladung oder richterliche Anordnung oder jeden sonstigen Gerichtsbeschluss reagieren und diesen befolgen, den wir für gültig halten ("gerichtliche Anordnung“). Wir oder ein Zahlungsmittelanbieter (oder, falls zutreffend, die Händlerbank der Zahlungsmethode) kann Mittel oder – vorbehaltlich der Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung – Daten, die gemäß einer solchen gerichtlichen Anordnung verlangt werden, übermitteln oder verwahren, auch wenn Sie Mittel oder Daten im Namen anderer Parteien annehmen. Soweit gesetzlich zulässig, werden wir angemessene Anstrengungen unternehmen, Ihnen eine Mitteilung über diese gerichtliche Anordnung zukommen zu lassen, indem wir Ihnen eine Kopie an die E-Mail-Adresse senden, die wir für Sie hinterlegt haben. Stripe ist nicht für direkte oder indirekte Verluste verantwortlich, die Ihnen aufgrund unserer Reaktion auf eine oder unsere Befolgung einer gerichtlichen Anordnung entstehen können.

11. Streitbeilegung; Schiedsvereinbarung

a. Bindendes Schiedsverfahren: Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche, die aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschließlich seines Abschlusses, seiner Auslegung, Verletzung oder Kündigung, sowie aus der Frage entstehen, ob die geltend gemachten Ansprüche schiedsfähig sind, werden zur endgültigen Entscheidung in einem Schiedsverfahren nach der Internationalen Schiedsordnung von JAMS an ein Schiedsgericht verwiesen. Das Schiedsgericht besteht aus einem Einzelschiedsrichter. Der Schiedsort ist Dublin, Irland. Die Verfahrenssprache ist Englisch. Ein Urteil über den durch den Schiedsrichter erlassenen Schiedsspruch kann durch jedes zuständige Gericht ergehen.

Dieser Vertrag und die Rechte der Parteien gemäß diesem Vertrag unterliegen irischem Recht und sind dementsprechend auszulegen; ausgenommen sind dessen Rechtswahl- und kollisionsrechtliche Bestimmungen. Keine Bestimmung in diesem Abschnitt schließt aus, dass die Parteien bei einem zuständigen Gericht vorläufigen Rechtsschutz zusätzlich zum Schiedsverfahren beantragen können.

Jede Partei kann ein Schiedsverfahren einleiten, indem sie JAMS und der anderen Partei der Streitigkeit eine schriftliche Schiedsklage vorlegt, in der der Gegenstand der Streitigkeit und der gewünschte Rechtsschutz dargelegt sind.

b. Klagezustellung: Jede Partei stimmt hiermit unwiderruflich und bedingungslos der Klagezustellung durch persönliche Zustellung an ihre Unternehmenszentrale, eingetragene Anschrift oder Hauptadresse (bei natürlichen Personen oder Einzelkaufleuten) zu. Keine Bestimmung in diesem Vertrag berührt das Recht einer Partei zur Klagezustellung in einer anderen gesetzlich zulässigen Weise.

c. Verzicht auf Sammelklage: Im weitesten gesetzlich zulässigen Umfang erklärt sich jede der Parteien damit einverstanden, dass eine aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehende Streitigkeit – gleich ob in einem Schiedsverfahren oder durch Klageerhebung vor einem ordentlichen Gericht – nur auf Einzelfallbasis und nicht als Sammelklage, konsolidierte oder Verbandsklage verhandelt wird. Sollte aus beliebigem Grund ein Anspruch oder eine Streitigkeit vor Gericht und nicht in einem Schiedsverfahren verhandelt werden, verzichtet jede Partei wissentlich und unwiderruflich auf das Recht auf ein Schwurgerichtsverfahren bei einer Klage, einem Verfahren oder einem Gegenanspruch, die aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag oder einer der zwischen den Parteien vorgesehenen Transaktionen entstehen.

d. Erlass eines Schiedsspruchs: Vorbehaltlich der in diesem Vertrag angegebenen Haftungsbeschränkungen können die bestellten Schiedsrichter einen Schiedsspruch zu finanziellem Schadenersatz und anderen gesetzlich zulässigen Rechtsbehelfen erlassen. Bei seiner Entscheidung hat der Schiedsrichter nicht die Befugnis, eine Bedingung oder Bestimmung dieses Vertrages zu ändern. Der Schiedsrichter wird jeder der Parteien eine begründete schriftliche Entscheidung der Streitigkeit (der "Schiedsspruch“) übergeben und diese werden unverzüglich in Übereinstimmung mit dem Schiedsspruch handeln. Schiedssprüche (einschließlich vorläufigem oder endgültigem Rechtsschutz) können durch jedes Gericht, das für eine der Parteien oder deren Vermögen zuständig ist, bestätigt oder vollstreckt werden. Die Entscheidung des Schiedsrichters ist endgültig und für die Parteien bindend und eine Berufung oder Überprüfung ist nicht möglich.

e. Kosten: Jede Partei wird eine Hälfte der Honorare und Auslagen des Schiedsrichters, die Kosten der Anwesenheit des Gerichtsschreibers in der Schiedsverhandlung und die Kosten der Schiedseinrichtung vorauszahlen. In einem aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehenden Schiedsverfahren wird der Schiedsrichter der obsiegenden Partei gegebenenfalls die Kosten und Anwaltshonorare zuerkennen, die der obsiegenden Partei nach vernünftigem Ermessen in Verbindung mit den Abwehrmaßnahmen und Aspekten ihrer Ansprüche, in denen sie obsiegt hat, entstanden waren, und gegenteilige Entscheidungen über Kosten und Anwaltshonorare werden verrechnet.

f. Geheimhaltung: Die Parteien wahren den vertraulichen Charakter des Schiedsverfahrens, der Verhandlung und des Schiedsspruchs, außer (i) soweit dies zur Vorbereitung oder Führung der Verhandlung über die Begründetheit erforderlich ist, (ii) im Zusammenhang mit einem vorstehend beschriebenen Gerichtsantrag auf vorläufigen Rechtsschutz oder der Bestätigung eines Schiedsspruchs oder dessen Vollstreckung, (iii) soweit der Schiedsspruch in vertraulichen Vergleichsverhandlungen durch uns offengelegt wird oder (iv) soweit durch geltende Gesetze anders vorgeschrieben. Die Parteien, die Zeugen und der Schiedsrichter werden alle Urkundenbeweise oder sonstigen Beweise, die in einem Schiedsverfahren gemäß diesem Vertrag vorgelegt wurden, vertraulich behandeln und keinem Dritten (ausgenommen Zeugen oder Sachverständige) gegenüber offenlegen, soweit dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder diese Beweise öffentlich zugänglich waren oder anderweitig unabhängig vom Schiedsverfahren beschafft wurden.

g. Widersprüche zwischen Vorschriften: Im Falle eines Widerspruchs zwischen den Bestimmungen dieses Abschnitts E.11.g und der in Abschnitt E.11.a genannten Schiedsordnung zur Regelung des Schiedsverfahrens sind die Bestimmungen dieses Abschnitts E.11.g maßgeblich. Wird eine Bestimmung dieser Schiedsvereinbarung für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden, so wird sie in dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestumfang für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden und alle übrigen Bestimmungen bleiben gültig und durchsetzbar.

12. Gesamter Vertrag

Dieser Vertrag und sämtliche durch Bezugnahme in diesen aufgenommenen Richtlinien und Verfahren stellen die gesamte Abrede zwischen Ihnen und Stripe über die Bereitstellung und Nutzung der Dienste dar. Soweit in einem zwischen Ihnen und Stripe abgeschlossenen Dokument nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, hat dieser Vertrag Vorrang vor sämtlichen diesem widersprechenden Richtlinien oder Vereinbarungen über die Bereitstellung oder Nutzung der Dienste. In diesem Vertrag werden Ihre ausschließlichen Rechtsbehelfe im Zusammenhang mit den Diensten festgelegt. Wird eine Bestimmung oder ein Teil dieses Vertrages für nach dem Gesetz ungültig oder nicht durchsetzbar befunden, so wird diese bzw. dieser so neugefasst und ausgelegt, dass die Zwecke dieser Bestimmung im größtmöglichen Umfang erfüllt werden, und alle übrigen Bestimmungen bleiben vollumfänglich wirksam und in Kraft.

13. Kumulative Rechte, Auslegung, Verzicht

Die Rechte und Rechtsbehelfe der Parteien nach diesem Vertrag sind kumulativ, und jede Partei kann alle ihre Rechte und Rechtsbehelfe nach diesem Vertrag sowie alle weiteren, ihr nach Gesetz, dem Billigkeitsrecht oder nach den Zahlungsmethodenregeln zustehenden Rechte und Rechtsbehelfe geltend machen. Keine Bestimmung dieses Vertrages wird aus dem Grund, dass diese Partei der Verfasser ist, gegen eine Partei ausgelegt. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes festgelegt ist, sind die Begriffe "einschließlich“ oder "wie etwa“ nicht so auszulegen, als schränkten sie die Allgemeingültigkeit des dem Begriff vorausgehenden Textes ein. Das Versäumnis einer der Parteien, eine Bestimmung dieses Vertrages durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf die Rechte dieser Partei dar, die Bestimmung zu einem späteren Zeitpunkt durchzusetzen.

14. Fortbestand

Sämtliche Bestimmungen dieses Vertrages, die zu einer dauerhaften Verpflichtung einer Partei führen, bestehen auch nach der Kündigung dieses Vertrages weiterhin fort, einschließlich der Abschnitte A.3 ("Ihre Beziehung zu Ihren Kunden“), A.6 ("Steuern und sonstige Aufwendungen“), A.7 ("Anforderungen an die Dienste und Einschränkungen der Dienste“), A.8 ("Verdacht auf unbefugte oder rechtswidrige Nutzung“), A.9 ("Offenlegungen und Mitteilungen; Einwilligung durch elektronische Signatur“), A.10.b ("Auswirkungen der Kündigung“), B.2 ("Eigentum an den Immaterialgütern von Stripe“), C.6 ("Besondere Zahlungsmethoden“), C.7 ("Abrechnung und Auszahlungsplan“), C.8 ("Verrechnungsmittel und Reserven“), C.9 ("Sicherungs-, Einzugs- und Verrechnungsrechte“), C.10 ("Abstimmung und Fehlermeldung“), C.11 ("Inaktive Konten“), D.3 ("Sicherheits- und Betrugskontrollen“), D.4 ("Ihre Nutzung von Daten bei Stripe Connect und Stripe Relay“), D.5 ("Bereitstellung von Zahlungskontodaten bei Kündigung“), E.4 ("Kein Vertretungsverhältnis; Drittanbieterdienste“), E.5 ("Höhere Gewalt“), E.6 ("Ihre Haftung für Ansprüche Dritter gegen uns“), E.7 ("Gewährleistungen“), E.8 ("Keine Garantien/Gewährleistungen“), E.9 ("Haftungsbeschränkung“), E.10 ("Befolgung gerichtlicher Anordnungen“), E.11 ("Streitbeilegung; Schiedsvereinbarung“), E.12 ("Gesamter Vertrag“), E.13 ("Kumulative Rechte, Auslegung, Verzicht“) und E.14 ("Fortbestand“) sowie weiterer damit verbundener Bestimmungen in dem Vertrag.

15. Sprache

Die Parteien bestätigen hiermit, dass sie diesen Vertrag und alle zugehörigen Dokumente in englischer Sprache verlangt haben.

16. Beschwerden

Wenn Sie eine Beschwerde über die von uns angebotenen Zahlungsdienste haben, wenden Sie sich bitte an complaints@stripe.com. Weitere Informationen zu unserer Beschwerderichtlinie finden Sie hier. Wenn Ihre Beschwerde noch nicht erledigt ist, können Sie sich möglicherweise wenden an (i) den Financial Ombudsman Service (FOS), wenn SPUKL Ihnen autorisierte Zahlungsdienste anbietet, oder (ii) den Irish Financial Services and Pensions Ombudsman (FSPO), sofern STEL Ihnen zugelassene Zahlungsdienste anbietet. Weitere Informationen über den FOS und den FSPO, Kontaktdaten und die Voraussetzungen finden Sie in unserer Beschwerderichtlinie und auf www.financial-ombudsman.org.uk und www.fspo.ie.

On this page