Bookshop.org nutzt Stripe, um über 2 Mio. Kund/innen zu helfen, unabhängige Buchhandlungen im Zeitalter des E-Commerce zu unterstützen.

Bookshop.org stellt die Technologie bereit, mit der lokale unabhängige Buchhandlungen Ihren Kund/innen bequemes Onlineshopping für Bücher ermöglichen und so erfolgreich zu bleiben. Die Idee entstand in der Frühphase der COVID-19-Pandemie und es musste schnell eine skalierbare, intuitive E-Commerce-Plattform aufgezogen werden. Mit Stripe konnte Bookshop.org mehr als zwei Millionen Kund/innen gewinnen, ist nach Europa expandiert und wird dieses Jahr voraussichtlich einen Umsatz von über 45 Mio. $ erreichen.

Lösungen im Einsatz

    Connect
    Payments
Nordamerika
Growth

Herausforderung

Bücher standen bereits vor dem Dotcom-Boom im Epizentrum des E-Commerce für Endkund/innen und begründeten auch den Start des Unternehmens, das heute eines der größten Technologieunternehmen der Welt ist. Während aber ein großer Teil des Erfolgs dieser Ära auf die Disruption alter Branchen zurückgeht, hat sich der Verlust örtlicher Buchhandelsgeschäfte sehr negativ auf die lokalen Umfelder ausgewirkt. Angesichts der Pandemie, die drohte, diese sozial enorm bedeutungsvolle Nische zu zerrütten, wurde Bookshop.org aus der Taufe gehoben.

„Man hört über die Silicon Valley-Kultur immer wieder die Disruption von Branchen als Ziel“, sagt Andy Hunter, Gründer und CEO von Bookshop.org. „Warum sollten wir aber nicht die Mittel der Disruption einer Branche nicht auch zu deren Stärkung nutzen?“

Mit einem nur vierköpfigen Team begann Hunter, lokalen unabhängigen Buchhändler/innen die Vorteile einer modernen E-Commerce-Plattform anzubieten. Die Idee: Die Chancenverteilung gegenüber den riesigen Online-Buchhandelsplattformen zu verbessern und gleichzeitig den persönlichen Charakter und die lokale Bedeutung unabhängiger Buchhandelsgeschäfte zu erhalten. Das Team musste allerdings sehr schnell vorgehen, da kleine Unternehmen bereits stark unter den Pandemie-Lockdowns zu leiden begannen.

Lösung

Um die Lösung schnell an den Markt zu bringen, entschied sich Bookshop.org für Stripe Payments zur Umsetzung von Kundendarlehen und Debitkartenzahlungen und für Stripe Connect zur Erstellung von Direktauszahlungen an die einzelnen Buchläden. Mit Stripe Payments können Plattformen einfach in wenigen Minuten Zahlungen annehmen und profitieren von integrierter Betrugsprävention für mehr als 135 Währungen und dutzende Zahlungsmethoden. Stripe Connect ist eine schnelle und einfache Lösung zur Integration von weltweiten Zahlungen in Plattformen ohne die üblichen Einführungskosten und langen Entwicklungszeiten.

„Ich habe Bookshop.org gestartet, weil ich diesen kleinen Unternehmen helfen wollte, wettbewerbsfähiger zu sein und sie vor der existenziellen Bedrohung durch die Abwanderung der Kund/innen durch neue Gewohnheiten zu schützen“, erläutert Hunter. „Wir wollen die Barrieren einreißen, die kleine Unternehmen daran hindern, wirklich am E-Commerce erfolgreich teilzunehmen.“

In den ersten zwei Jahren seit dem Start hat Bookshop.org über 22 Mio. $ Gewinn für über 1.500 Buchhändler/innen auf seiner Plattform generieren können.

„Die Leute finden meinen Bookshop-Link entweder auf der Website oder über unseren Social-Media-Auftritt“, sagt Lucy Yu, Gründerin und Inhaberin von Yu and Me Books und Kundin von Bookshop.org. „Mich haben viele Menschen angerufen und mir gesagt, wie einfach und reibungslos das Ganze funktioniert und wie schnell die Bücher bei ihnen angekommen sind.“

Ergebnisse

Bookshop.org krempelt den E-Commerce-Markt um Pandemie – dieses Mal jedoch, indem es kleinen Unternehmen die Chance gibt, besser mitzuhalten und die lokale Kundschaft zu unterstützen. Als zertifiziertes B Corp-Unternehmen gibt Bookshop.org überdies 80 % seiner Gewinne an die unabhängigen Buchhändler/innen zurück.

36 % Steigerung der Konversionsrate auf Mobilgeräten

Mit den Mobillösungen von Stripe Payments konnte Bookshop.org die Konversionsrate für mobile Bezahlvorgänge um 36 % steigern und dadurch 1,7 Mio. an Mehrumsätzen für lokale Buchhändler/innen und deren Kundschaft generieren.

Hunter sagt: „Es ist echt ganz einfach, ein Buch online zu bestellen, es wird innerhalb von drei Tagen geliefert und das Geld geht an Ihren Buchhändler vor Ort.“

21 Mio. Gewinn für Buchhändler/innen

Stripe bildet das Fundament der E-Commerce-Plattform von Bookshop.org und ermöglicht kleinen Ladengeschäften, sofort neue Umsatzquellen zu erschließen.

Hunter dazu: „Manche dieser Buchhandlungen sind hundert Jahre alt und hätten es ohne Bookshop.org nicht durch die Pandemie geschafft.“

2 Millionen Kund/innen mehr seit dem Start

Indem Verbraucher/innen mehr Möglichkeiten an die Hand gegeben werden, online Bücher zu kaufen, können kleine Läden eher im Geschäft bleiben und ihren Platz als Zentren der lokalen Gemeinschaften behalten, die Kultur, Neugier und Bücherliebe fördern. Der überragende Erfolg in den USA sowie die Verfügbarkeit von Stripe in mehr als 50 Ländern verlieh Bookstore.org das nötige Selbstvertrauen für eine Expansion in das Vereinigte Königreich und Spanien.

Yu meint: „Durch Bookshop und all die Umsätze, die ich damit geschafft habe, konnte ich dann zu mir sagen: ,Okay, diesen Monat können wir die Miete bezahlen.'“

Wir wollen die Barrieren einreißen, die kleine Unternehmen daran hindern, wirklich erfolgreich am E-Commerce teilzunehmen.

Andy Hunter, Gründer und CEO

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Schnelle Integration

Starten Sie mit Stripe in weniger als 10 Minuten