So akzeptieren Sie Zahlungen per iPhone: Ein Quickstart-Leitfaden für Unternehmen

Payments
Payments

Akzeptieren Sie Zahlungen online, vor Ort und weltweit mit einer Zahlungslösung, die für jede Art von Unternehmen geeignet ist – vom Start-up bis zum globalen Konzern.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Können Sie Kreditkartenzahlungen per iPhone akzeptieren?
  3. Welche Arten von Unternehmen müssen Zahlungen per iPhone akzeptieren?
  4. Wie hoch sind die Kosten für Zahlungen per iPhone?
  5. Vorteile, wenn Sie Zahlungen per iPhone akzeptieren
  6. So akzeptieren Sie Kundenzahlungen per iPhone
    1. 1. Zahlungsabwicklungsdienst auswählen
    2. 2. Stripe-Konto erstellen
    3. 3. Entscheiden, ob Sie ein Kartenlesegerät oder eine Lösung ohne Hardware nutzen möchten
    4. 4. Zahlungssystem individualisieren
    5. 5. Eine Zahlung abwickeln
    6. 6. Aufgaben nach der Transaktion bearbeiten
    7. 7. Gelder überweisen

Durch die Akzeptanz von Zahlungen per iPhone können Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben, indem sie den Zahlungsvorgang bequemer machen und die Kundenerfahrung optimieren. Gemäß einem Bericht von Insider Intelligence haben 2020 mehr als 1,18 Milliarden Menschen weltweit kontaktlose mobile Zahlungen genutzt, was einer Steigerung von mehr als 22 % gegenüber 2019 entspricht. Es wird davon ausgegangen, dass das Volumen mobiler Zahlungen in Zukunft exponentiell ansteigen wird. 2025 wird es gemäß diesem Bericht weltweit fast 1,5 Milliarden Nutzer kontaktloser mobiler Zahlungen geben – das entspricht fast der Hälfte aller Smartphone-Nutzer.

Wenn Unternehmen Transaktionen flexibel immer und überall verarbeiten können, haben sie die Möglichkeit, mit ihrer Kundschaft auf neue Art und Weise zu interagieren, deren Präferenzen Rechnung zu tragen und ihre Anforderungen effizienter zu erfüllen. Fachkräfte aus vielen Bereichen, darunter freiberufliche Berater/innen, Personal Trainers und Anbieter/innen von häuslichen Dienstleistungen, profitieren erheblich von dieser Möglichkeit.

Die Akzeptanz von Zahlungen per iPhone ist nicht mehr nur ein Vorteil, sondern wird für viele Unternehmen zur Notwendigkeit. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie darüber wissen müssen, wie Zahlungen per iPhone funktionieren und wie Sie schnell loslegen können.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Können Sie Kreditkartenzahlungen per iPhone akzeptieren?
  • Welche Arten von Unternehmen müssen Zahlungen per iPhone akzeptieren?
  • Wie hoch sind die Kosten für Zahlungen per iPhone?
  • Vorteile, wenn Sie Zahlungen per iPhone akzeptieren
  • So akzeptieren Sie Kundenzahlungen per iPhone

Können Sie Kreditkartenzahlungen per iPhone akzeptieren?

Ja, es ist möglich, Kreditkartenzahlungen per iPhone zu akzeptieren. Dazu können Sie mit einem Dienstleister für die Abwicklung mobiler Zahlungen wie Stripe zusammenarbeiten. Stripe stellt Ihnen ein Kartenlesegerät bereit, das Sie mit Ihrem iPhone verbinden können, um Kreditkarten durchzuziehen, einzustecken oder anzulegen und so Zahlungen zu akzeptieren. Alternativ können Zahlungsabwickler eine App anbieten, über die Sie kontaktlose Zahlungen mit NFC-fähigen Karten und Digital Wallets ermöglichen können. Diese Apps können auch Transaktionen verwalten, Belege ausstellen und Verkäufe nachverfolgen.

Welche Arten von Unternehmen müssen Zahlungen per iPhone akzeptieren?

Von der Akzeptanz von Kreditkartenzahlungen per iPhone kann ein breites Spektrum von Unternehmen und Fachkräften profitieren. Nachfolgend finden Sie einige Sektoren, in denen diese Funktionalität besonders nützlich ist:

  • Kleine Einzelhandelsgeschäfte
    Diese Unternehmen sind häufig an besonderen Standorten tätig, etwa Boutiquen, Foodtrucks und Pop-up-Stores. Wenn diese Unternehmen täglich an unterschiedlichen Standorten arbeiten, schafft die Akzeptanz von Kreditkartenzahlungen per iPhone eine bequeme, konsistente Zahlungserfahrung.

  • Freiberufler/innen und unabhängige Auftragnehmer/innen
    Freiberufler/innen wie Autorinnen/Autoren, Designer/innen und Berater/innen arbeiten häufig remote oder treffen Kundinnen und Kunden an verschiedenen Standorten. Wenn sie Zahlungen unterwegs akzeptieren können, kann dies den Transaktionsprozess vereinfachen.

  • Personal Trainers und Coaches
    Für Personal Trainer, Yogalehrer/innen und Life Coaches, die ihre Dienste an unterschiedlichen Orten (etwa bei Kundinnen und Kunden zu Hause, in einem öffentlichen Park oder einem gemieteten Studio) anbieten, kann es günstig sein, Zahlungen per iPhone zu akzeptieren. Zahlungen per Smartphone können sie direkt nach einer Sitzung erhalten und müssen nicht erst warten, bis sie wieder im Büro sind.

  • Persönliche Dienstleister/innen
    Persönliche Dienstleister/innen sind beispielsweise Elektriker/innen, Installateure/Installateurinnen oder Rasenpfleger/innen. Wenn diese Fachkräfte Dienste bei Kundinnen und Kunden zu Hause erbringen, können sie Zahlungen sofort nach Erledigung der Arbeit vor Ort akzeptieren.

  • Veranstaltungsanbieter/innen
    Anbieter/innen bei Messen, Festivals und auf Märkten, die Waren oder Dienstleistungen verkaufen, haben möglicherweise keinen Zugang zu herkömmlichen Zahlungssystemen. Wenn sie Zahlungen per iPhone akzeptieren können, vereinfacht dies Transaktionen und ermöglicht es den Anbieterinnen und Anbietern, die beliebtesten persönlichen Zahlungsmethoden anzunehmen. Dadurch können sie den Umsatz steigern, da sie die verschiedenen Kundinnen und Kunden schneller bedienen können.

  • Gemeinnützige Organisationen
    Gemeinnützige Organisationen veranstalten häufig Fundraisingveranstaltungen an unterschiedlichen Orten. Wenn sie Spenden per iPhone akzeptieren können, ist es für Spender/innen einfacher, vor Ort einen Beitrag zu leisten.

Wie hoch sind die Kosten für Zahlungen per iPhone?

Die Kosten für das Akzeptieren von Zahlungen per iPhone hängen von dem gewählten Zahlungsabwicklungsdienst für mobile Zahlungen ab. Jeder Anbieter hat seine eigene Gebührenstruktur, die die Erhebung eines Prozentsatzes pro Transaktion oder einer festen Gebühr pro Transaktion beinhalten kann. Stripe berechnet z. B. 2,9 % + 0,30 USD pro erfolgreicher Kartenabbuchung für Onlinetransaktionen. Persönliche Zahlungen über Stripe Terminal kosten 2,7 % + 0,05 USD pro Transaktion.

Vorteile, wenn Sie Zahlungen per iPhone akzeptieren

Indem Unternehmen Zahlungen per iPhone akzeptieren, können sie Transaktionen vereinfachen und eine flexible Zahlungsumgebung schaffen. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die Hauptvorteile:

  • Mobilität und Bequemlichkeit
    Einer der größten Vorteile der Nutzung eines iPhones für die Zahlungsverarbeitung ist die Möglichkeit, sich frei zwischen verschiedenen Standorten zu bewegen. Egal, ob Sie eine Freiberuflerin oder ein Freiberufler sind, die/der sich in einem Café mit einer Kundin oder einem Kunden trifft, ein Einzelhändler auf einem Pop-up-Markt oder ein Dienstleister, der bei einer Kundin oder einem Kunden zu Hause arbeitet – Sie können Zahlungen umgehend abwickeln. Auf diese Weise benötigen Sie keinen statischen Point-of-Sale(POS)-Terminal mehr und Ihre Kundschaft profitiert von einer benutzerfreundlichen, reibungslosen Transaktionserfahrung.

  • Schnelle Transaktionen
    Wenn Sie Zahlungen per iPhone akzeptieren, reduziert dies verglichen mit anderen Zahlungsarten wie Bargeld oder Schecks die Dauer der Transaktion und macht das manuelle Schreiben von Belegen überflüssig. Schnellere Transaktionen bedeuten auch kürzere Warteschlangen, was wiederrum zu einer besseren Kundenerfahrung führt.

  • Sichere Transaktionen
    iPhone-Zahlungssysteme nutzen robuste Technologie wie Verschlüsselung, um Transaktionsdaten zu sichern. Da viele Zahlungsabwicklungsanbieter, darunter Stripe, auch Betrugserkennungsfunktionen anbieten, kann die Akzeptanz von Zahlungen per iPhone zusätzliche Sicherheit bieten.

  • Einfache Einrichtung und Nutzung
    Die meisten iPhone-Zahlungssysteme lassen sich relativ einfach implementieren und nutzen. In der Regel gibt es keine Anforderungen im Hinblick auf neue Hardware und komplexe Software. Sie benötigen lediglich ein Kartenlesegerät, das sich mit Ihrem Gerät verbinden lässt, und eine App, mit der Sie Zahlungen verarbeiten können. Dies eignet sich besonders für Plattformunternehmen, die persönliche Zahlungen in großem Maßstab abwickeln müssen. Sie müssen keine neue Hardware für ihre geschäftlichen Nutzer/innen bereitstellen, denn sie können über die Plattform Zahlungen per iPhone akzeptieren.

  • Digitale Belege
    Viele iPhone-Zahlungssysteme ermöglichen es Ihnen, Ihren Kundinnen und Kunden elektronische Belege per E-Mail oder Textnachricht zu senden. Dadurch wird nicht nur Papier gespart, es macht auch die Nachverfolgung und das Management von Verkaufsdatensätzen einfacher.

  • Bessere Liquiditätslage
    Da Zahlungen per iPhone umgehend verarbeitet werden, muss nicht darauf gewartet werden, dass Schecks eingelöst werden oder Kundinnen und Kunden Rechnungen verarbeiten und bezahlen. Dies kann die Liquiditätslage Ihres Unternehmens verbessern, was besonders für kleine Unternehmen und Freiberufler/innen vorteilhaft ist.

  • Flexible Zahlungsoptionen
    In der Regel können Sie der Kundschaft durch die Verarbeitung von Zahlungen per iPhone verschiedene Zahlungsmethoden anbieten, darunter Kreditkarten, Debitkarten und Digital Wallets. Wenn die Kundschaft mehr Optionen hat, kann dies die Kundenzufriedenheit erhöhen und möglicherweise den Umsatz steigern.

So akzeptieren Sie Kundenzahlungen per iPhone

Sie haben zwei Möglichkeiten, um Kundenzahlungen per iPhone zu akzeptieren: Über ein physisches Kartenlesegerät, das mit einem iPhone verbunden ist, oder über eine Software, die kontaktlose Tap to Pay-Zahlungen ohne zusätzliche Hardware ermöglicht.

Hier finden Sie einen Schritt-für-Schritt-Leitfaden, in dem Sie erfahren, wie Sie mit den beiden Methoden loslegen können:

1. Zahlungsabwicklungsdienst auswählen

Es gibt verschiedenen Zahlungsabwicklungsanbieter, darunter Stripe, die mobile Zahlungen per iPhone unterstützen. All diese Dienste erheben in der Regel eine Gebühr pro Transaktion. Berücksichtigen Sie Faktoren wie Kosten, Benutzerfreundlichkeit, Kundensupport und die akzeptierten Zahlungsarten.

2. Stripe-Konto erstellen

Wenn Sie Stripe nicht bereits nutzen, melden Sie sich für ein Stripe-Konto an. Machen Sie dazu Angaben zur Ihrem Unternehmen und Ihren Bankinformationen für Überweisungen. Bevor Sie Zahlungen akzeptieren können, müssen Sie einen Verifizierungsprozess durchlaufen.

3. Entscheiden, ob Sie ein Kartenlesegerät oder eine Lösung ohne Hardware nutzen möchten

Stripe Reader

Wenn Sie ein Kartenlesegerät nutzen möchten, können Sie Stripe Reader verwenden, ein kleines Handheld-Gerät, das sich mit Ihrem iPhone koppeln lässt und über das Sie Zahlungen akzeptieren können. Es unterstützt Tap to Pay für kontaktlose Zahlungen sowie Zahlungen per Chipkarte und Magnetstreifenkarte.

  • Bestellen Sie das Lesegerät direkt auf der Website von Stripe.
  • Laden Sie die App Stripe Terminal aus dem App Store herunter und melden Sie sich mit Ihrem Stripe-Konto an. Anhand der App können Sie Ihr iPhone für die Verarbeitung von Zahlungen nutzen.
  • Befolgen Sie die von Stripe bereitgestellten Anweisungen, um Stripe Reader mit Ihrem iPhone zu verbinden. In der Regel erfolgt dies in der Stripe Terminal-App über Bluetooth.

Tap to Pay auf dem iPhone

Wenn Sie lieber eine Zahlungslösung ohne Hardware nutzen möchten, können Sie Tap to Pay auf dem iPhone aktivieren. Mit dieser Funktion können Sie kontaktlose Zahlungen direkt über Ihr Gerät akzeptieren. Sie können diese Funktion in Ihren iPhone-Einstellungen aktivieren, in der Regel unter „Wallet und Apple Pay“.

4. Zahlungssystem individualisieren

Stripe ermöglicht es Ihnen, Ihre Zahlungsumgebung entsprechend Ihren geschäftlichen Anforderungen zu konfigurieren. Sie können Ihren Produktkatalog, Ihren Steuersatz und andere Einstellungen im Stripe-Dashboard einrichten, das mit der Stripe Terminal-App synchronisiert wird.

5. Eine Zahlung abwickeln

Um eine Zahlung zu akzeptieren, geben Sie den Kaufpreis in der Stripe Terminal-App auf Ihrem iPhone ein. Die Kundin oder der Kunde kann dann ihre bzw. seine kontaktlose Karte bzw. das entsprechende Gerät – etwa iPhone mit Apple Pay oder ein anderes Digital Wallet – an Stripe Reader halten, um die Zahlung zu tätigen. Alternativ können Sie Chipkarten einstecken oder Karten mit Magnetstreifen durch das Kartenlesegerät ziehen. Wenn eine Kundin oder ein Kunde Tap to Pay nutzt, kann sie bzw. er die Karte oder das Gerät an Ihr iPhone anlegen.

6. Aufgaben nach der Transaktion bearbeiten

Nach der Zahlungsabwicklung können Sie Ihrer Kundschaft einen Beleg ausstellen. Stripe bietet digitale Belege per E-Mail oder SMS an. Dank der APIs und Integrationen von Stripe ist es auch ganz einfach, Ihre Verkäufe nachzuverfolgen, angefochtene Zahlungen zu verwalten und Rückerstattungen zu verwalten – all das direkt über Ihr Stripe-Dashboard.

7. Gelder überweisen

Mit Stripe verarbeitete Zahlungen werden direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen. Dies erfolgt basierend auf dem gewählten Plan für die Auszahlung (beispielsweise täglich oder wöchentlich).

Mit Stripe erhalten Sie neben den Funktionen des iPhones für Sicherheit und Datenschutz zudem ein hohes Sicherheitsniveau. Stripe ist nach PCI DSS Level 1 – die höchste Zertifizierungsstufe für Service-Provider in der Zahlungsindustrie – zertifiziert. Weitere Informationen zum Akzeptieren von Zahlungen per iPhone mit Stripe erhalten Sie hier.

The content in this article is for general information and education purposes only and should not be construed as legal or tax advice. Stripe does not warrant or guarantee the accurateness, completeness, adequacy, or currency of the information in the article. You should seek the advice of a competent attorney or accountant licensed to practice in your jurisdiction for advice on your particular situation.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.