In welchen Ländern wird der US-Dollar (USD) verwendet? Eine vollständige Liste

Payments
Payments

Akzeptieren Sie Zahlungen online, vor Ort und weltweit mit einer Zahlungslösung, die für jede Art von Unternehmen geeignet ist – vom Start-up bis zum globalen Konzern.

Mehr erfahren 
  1. Einführung
  2. Wie der US-Dollar die Weltwirtschaft bestimmt
  3. Länder, die den US-Dollar verwenden
    1. Hauptwährung
    2. Nebenwährung

Der US-Dollar, der allgemein als die führende Reservewährung der Welt gilt, hat einen enormen Einfluss auf das globale Finanzwesen und den Handel. Der Internationale Währungsfonds berichtete, dass der US-Dollar im dritten Quartal 2023 etwa 59 % der weltweiten Devisenreserven der Zentralbanken ausmachte. Dies entspricht fast 6,5 Billionen USD und übertrifft bei weitem den Anteil des Euro (19,5 %) und des japanischen Yen (5,5 %).

Die Position des US-Dollars ist das Ergebnis von Faktoren wie der wirtschaftlichen Stärke und Stabilität der Vereinigten Staaten, der Liquidität und Tiefe ihrer Finanzmärkte sowie der angenommenen Zuverlässigkeit ihres rechtlichen und institutionellen Rahmens. Diese Faktoren haben den US-Dollar als sicheren Hafen in Zeiten von Marktturbulenzen etabliert und internationale Investorinnen und Investoren angezogen, wodurch eine Nachfrage nach auf US-Dollar lautenden Vermögenswerten entstand.

Der Aufstieg des US-Dollars zur globalen Reservewährung begann mit dem Bretton-Woods-Abkommen von 1944, das den US-Dollar an Gold und andere Währungen an den US-Dollar koppelte und den Dollar als einzige direkt in Gold konvertierbare Währung etablierte. Während der Goldstandard 1971 endete, hielt die Dynamik des Dollars an, gefördert durch die anhaltende Widerstandsfähigkeit der amerikanischen Wirtschaft und das Fehlen einer praktikablen Alternative.

Obwohl die Rolle des Dollars im globalen Finanzwesen derzeit sicher ist, deutet der Aufstieg anderer Länder wie China und die zunehmende Beliebtheit alternativer Reservewährungen, einschließlich des Euro und der Sonderziehungsrechte, auf eine Zukunft hin, in der sich der Einfluss des Dollars lockern könnte. Das Aufkommen von Kryptowährungen stellt ebenfalls eine potenzielle Herausforderung dar, auch wenn ihre Volatilität und regulatorischen Unwägbarkeiten ein deutliches Hindernis darstellen.

Während sich die Weltwirtschaft weiterentwickelt, wird die Position des Dollars von seiner Fähigkeit abhängen, flexibel, reaktionsfähig und für eine sich verändernde Finanzwelt attraktiv zu bleiben. Im Folgenden gehen wir auf die allgemeine Rolle des Dollars in der Weltwirtschaft ein und geben eine Liste der Länder an, in denen der US-Dollar verwendet wird.

Worum geht es in diesem Artikel?

  • Wie der US-Dollar die Weltwirtschaft bestimmt
  • Länder, die den US-Dollar verwenden

Wie der US-Dollar die Weltwirtschaft bestimmt

Der US-Dollar ist in vielen Bereichen der Weltwirtschaft fest verankert und der Wert des Dollars hat weitreichende Auswirkungen auf die positive Entwicklung und Stabilität der globalen Finanzmärkte. Die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank wirken sich auf die US-Wirtschaft und die Weltwirtschaft insgesamt aus und beeinflussen die Kapitalströme, die Inflation und das Wirtschaftswachstum weltweit. Der enorme Einfluss des Dollars hat die wirtschaftliche und politische Macht der Vereinigten Staaten ausgeweitet. Die „Dollarisierung“ einer Volkswirtschaft führt häufig dazu, dass sich das betreffende Land enger an die Politik und die Interessen der USA anpasst. Der Status des Dollars als Benchmark in den globalen finanziellen Interaktionen und als Zeichen der Stabilität in der Weltwirtschaft hat die USA als Finanzmacht gefestigt.

Im Folgenden erfahren Sie, wie der US-Dollar in den globalen Finanzinteraktionen verwendet wird:

  • Reservewährung: Der US-Dollar ist die wichtigste Reservewährung der Welt. Die Zentralbanken auf der ganzen Welt halten einen beträchtlichen Teil ihrer Reserven in US-Dollar.

  • Globaler Handel und Transaktionen: Ein großer Teil der internationalen Handelstransaktionen wird in US-Dollar abgewickelt, auch zwischen Ländern, die den Dollar im Inland nicht verwenden. Diese standardisierte Verwendung vereinfacht Transaktionen und reduziert das Wechselkursrisiko.

  • Rohstoffpreise: Die Preise für wichtige Rohstoffe wie Öl und Gold werden normalerweise in US-Dollar festgelegt. Dollarschwankungen können weitreichende Auswirkungen auf den globalen Handel, Investitionen und die wirtschaftliche Stabilität haben.

  • Anlagewährung: Der US-Dollar ist aufgrund seiner angenommenen Stabilität oft die bevorzugte Währung für internationale Investitionen und Sparanlagen.

  • Wechselkurse: Der Kurs des US-Dollars hat großen Einfluss auf die weltweiten Wechselkurse. Schwankungen des Dollars können weitreichende Auswirkungen auf den globalen Handel, Investitionen und die wirtschaftliche Stabilität haben.

  • Darlehen und Kredite: Viele internationale Darlehen und Kredite, einschließlich Staatsschulden, lauten auf US-Dollar.

Länder, die den US-Dollar verwenden

Der US-Dollar wird in mehreren Ländern und Gebieten auf der ganzen Welt verwendet, sowohl als Hauptwährung als auch zusammen mit einer lokalen Währung. In vielen Teilen der Welt, insbesondere in Ländern mit weniger stabilen lokalen Währungen oder volatilen Volkswirtschaften, wird der US-Dollar häufig als stabiles Zahlungsmittel oder für hochwertige Transaktionen wie für Immobilien, Luxusgüter und internationalen Handel verwendet. Selbst in Ländern mit starken Landeswährungen wird der Dollar meist in den wichtigsten Touristengebieten, in großen Hotels und in internationalen Geschäften akzeptiert.

In den Ländern, in denen der US-Dollar keine offizielle Währung ist oder nicht weithin akzeptiert wird, gilt er nach wie vor als Standard im globalen Finanzwesen. Die folgenden Länder und Territorien verwenden den US-Dollar als Währung:

Hauptwährung

Außerhalb der USA und ihrer Territorien verwenden die folgenden Regionen und Länder den US-Dollar als Hauptwährung. Dafür gibt es mehrere Gründe, wie beispielsweise wirtschaftliche Stabilität, historische Vereinbarungen oder einfach nur praktische Erwägungen. Der US-Dollar wird häufig in Gebieten verwendet, die politisch oder wirtschaftlich eng mit den USA verbunden sind.

  • Bonaire, Sint Eustatius und Saba: Bonaire, Sint Eustatius und Saba gelten als „Besondere Gemeinden“ der Niederlande, die 2011 den US-Dollar eingeführt haben und ihn neben dem Euro verwenden.

  • Ecuador: Ecuador hat den US-Dollar im Jahr 2000 nach einer Finanzkrise eingeführt.

  • El Salvador: El Salvador wechselte 2001 aus Gründen der wirtschaftlichen Stabilität zum US-Dollar.

  • Palau, die Marshallinseln und die Föderierten Staaten von Mikronesien: Palau, die Marshallinseln und die Föderierten Staaten von Mikronesien verwenden den US-Dollar im Rahmen der Abkommen über die freie Assoziierung.

  • Panama: Panama verwendet den US-Dollar als Hauptwährung neben dem panamaischen Balboa.

  • Die Britischen Jungferninseln und die Turks- und Caicosinseln: Die Britischen Jungferninseln und die Turks- und Caicosinseln – zwei britische Überseegebiete – verwenden den US-Dollar als offizielle Währung.

  • Timor-Leste (Osttimor): Timor-Leste verwendet seit dem Jahr 2000 den US-Dollar.

  • Simbabwe: Simbabwe verwendet aufgrund der Hyperinflation seiner eigenen Währung mehrere Währungen, darunter den US-Dollar als Hauptwährung.

Nebenwährung

Die folgenden Länder und Gebiete akzeptieren den US-Dollar neben einer lokalen Währung:

  • Aruba: Aruba verwendet den US-Dollar neben dem arubanischen Florin (AWG). Sowohl der Florin als auch der US-Dollar werden allgemein akzeptiert.

  • Die Bahamas: Die Bahamas verwenden den US-Dollar neben dem Bahama-Dollar (BSD). Der US-Dollar ist weithin akzeptiert und wird oft zum Wechselkurs von 1:1 gegen den Bahama-Dollar gewechselt.

  • Barbados: Barbados verwendet den US-Dollar neben dem Barbados-Dollar (BBD). Der US-Dollar wird allgemein akzeptiert, vor allem in touristischen Regionen, und die Wechselkurse sind jeweils deutlich angegeben.

  • Belize: Belize verwendet den US-Dollar neben dem Belize-Dollar (BZD). Der US-Dollar wird vor allem in den Touristengebieten weitgehend akzeptiert, und zwar zu einem festen Wechselkurs von 2 BZD zu 1 USD.

  • Bermudas: Auf den Bermudas wird neben dem US-Dollar auch der Bermuda-Dollar (BMD) verwendet, vor allem in touristischen Gegenden.

  • Kambodscha: Kambodscha verwendet den US-Dollar neben dem kambodschanischen Riel (KHR). Der US-Dollar wird für viele Transaktionen, einschließlich Handel und Gehälter, verwendet.

  • Kanada: In Kanada wird der US-Dollar neben dem Kanadischen Dollar (CAD) verwendet. Der US-Dollar wird weitgehend akzeptiert, vor allem in den Grenzgebieten und in den wichtigsten Touristenorten.

  • Kaimaninseln: Auf den Kaimaninseln wird neben dem US-Dollar auch der Kaiman-Dollar (KYD) verwendet, der mit 1,25 USD zu 1 KYD an den US-Dollar gebunden ist.

  • Costa Rica: Costa Rica verwendet den US-Dollar neben dem Costa-Rica-Colón (CRC). Der US-Dollar wird weitgehend akzeptiert, insbesondere im Tourismussektor.

  • Curaçao: Curaçao verwendet den US-Dollar neben dem Antillen-Gulden (ANG), der mit 1 USD zu etwa 1,80 ANG an den US-Dollar gebunden ist. Der US-Dollar wird überall auf der Insel akzeptiert.

  • Guatemala: Guatemala verwendet den US-Dollar neben dem guatemaltekischen Quetzal (GTQ). Der US-Dollar wird häufig akzeptiert, vor allem in Touristengebieten und größeren Städten.

  • Honduras: Honduras verwendet den US-Dollar neben dem honduranischen Lempira (HNL). US-Dollars werden in Touristengebieten und bei großen Einkäufen oft akzeptiert.

  • Jamaika: Jamaika verwendet den US-Dollar neben dem Jamaika-Dollar (JMD). Der US-Dollar wird in den Touristengebieten weithin akzeptiert und oft für größere Transaktionen bevorzugt.

  • Libanon: Der Libanon verwendet den US-Dollar neben dem Libanesischen Pfund (LBP). Aufgrund der wirtschaftlichen Instabilität des Libanesischen Pfunds wird der US-Dollar für viele Transaktionen verwendet.

  • Liberia: Liberia verwendet den US-Dollar neben dem Liberianischen Dollar (LRD). Der US-Dollar wird im ganzen Land akzeptiert.

  • Mexiko: Mexiko verwendet den US-Dollar neben dem mexikanischen Peso (MXN). Der US-Dollar wird in Touristengebieten, Grenzstädten und Großstädten allgemein akzeptiert.

  • Myanmar: Myanmar verwendet den US-Dollar neben dem Myanmar-Kyat (MMK). Der US-Dollar wird generell in den Touristengebieten akzeptiert.

  • Nicaragua: Nicaragua verwendet den US-Dollar neben dem Nicaraguanischen Córdoba (NIO). Der US-Dollar wird weithin akzeptiert, vor allem in der Tourismus- und Dienstleistungsbranche.

  • St. Kitts und Nevis: St. Kitts und Nevis verwendet den US-Dollar neben dem Ostkaribischen Dollar (XCD). Der US-Dollar wird häufig akzeptiert, insbesondere in den Touristengebieten.

  • Sint Maarten: Sint Maarten verwendet neben dem US-Dollar auch den Antillen-Gulden (ANG), der mit 1 USD zu etwa 1,80 ANG an den US-Dollar gebunden ist. Der US-Dollar wird überall auf der Insel akzeptiert.

  • Vietnam: Vietnam verwendet den US-Dollar neben dem vietnamesischen Dong (VND). Der US-Dollar wird vielerorts akzeptiert, insbesondere in Touristengebieten und bei größeren Einkäufen.

The content in this article is for general information and education purposes only and should not be construed as legal or tax advice. Stripe does not warrant or guarantee the accurateness, completeness, adequacy, or currency of the information in the article. You should seek the advice of a competent attorney or accountant licensed to practice in your jurisdiction for advice on your particular situation.

Startklar?

Erstellen Sie direkt ein Konto und beginnen Sie mit dem Akzeptieren von Zahlungen. Unser Sales-Team berät Sie gerne und gestaltet für Sie ein individuelles Angebot, das ganz auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.