Blockchain.com geht eine Partnerschaft mit Stripe ein, um mehr Nutzer/innen die Krypto-Ökonomie näherzubringen

Blockchain.com war im Jahr seiner Gründung 2011 einer der ersten Infrastruktur-Pioniere der Bitcoin-Community. In seinem nun zweiten Jahrzehnt und inmitten eines erheblich stärkerem Wettbewerbs, aber auch mehr Chancen ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit Stripe eingegangen, um eine intuitivere Fiat-to-Crypto-Lösung für eine breitere Zielgruppe zu schaffen.

Lösungen im Einsatz

    Elements
    Payments
    Radar
Global
Startup

Das Ende von unnötigen Komplikationen im Bezahlvorgang bei der Krypto-Onboarding-Erfahrung

Blockchain.com begann als Bitcoin-Block Explorer, eine Website, auf der Bitcoin-Nutzer/innen die Details der öffentlichen Kryptowährungstransaktionen sehen konnten. Das Unternehmen führte später eine Digital Wallet und einen Börsenmarktplatz ein, wo Nutzer/innen ihre Kryptowährungen kaufen, sichern und handeln konnten. Außerdem betrieb es eines der größten Institutional-Markets-Geschäfte und bietet den größten Handels-, Investment- und Mining-Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen im Krypto-Ökosystem. Stand Januar 2022 haben 37 Millionen verifizierte Nutzer/innen über 80 Millionen Krypto-Geldbörsen erstellt und Transaktionen im Wert von mehr als 1 Billion USD über fast alle Länder der Erde hinweg durchgeführt.

Das Unternehmen plant weiteres Wachstum und will die Zahl der Blockchain.com-Nutzer/innen auf Hunderte Millionen bringen. Daher hat es sich an Stripe gewandt, um die Prozesse um die Übertragung von Fiat in Krypto zu verbessern und das Onboarding-Erlebnis für neue Krypto-Investor/innen radikal zu vereinfachen.

Viele Krypto-Plattform-Bezahlvorgänge sind von niedrigen Zahlungsakzeptanzquoten, unsicherer Verlässlichkeit und frustrierenden Kundenerfahrungen geprägt, was das Vertrauen der Nutzer/innen schwächt und neue Nutzer/innen abschreckt, sich zu registrieren. Dabei war Blockchain.com keine Ausnahme. Durch die Partnerschaft mit Stripe steigert Blockchain.com bereits jetzt seine Zahlungsakzeptanzquote um 20 %, akzeptiert mehr Zahlungsmethoden und ist stärker in der Betrugsprävention.

„Für uns geht es sehr stark um Vertrauen, weil Verbraucher/innen beim Tranfer ihres Interesses an Krypto in tatsächliche Transaktionen so viele Probleme bekommt“, sagt Justin Dorfman, Senior Marketing Manager bei Blockchain.com. „Eine reibungslose Nutzererfahrung ist entscheidend beim Aufbau von Vertrauen, deshalb konzentrieren wir uns darauf, den Wechsel von Fiat in Krypto so einfach wie möglich zu gestalten und die Unterstützung durch Stripe spielt dabei eine riesige Rolle.“

Steigerung der Krypto-Akzeptanz mit Stripe

Mit nur einer einzigen Integration hat Stripe Payments Blockchain.com geholfen, seine Fiatgeld-Einzahlungen zu erleichtern und Kartenzahlungen sicher zu akzeptieren sowie bald auch Apple Pay und Google Pay zu ermöglichen. Der neue Bezahlvorgang von Blockchain.com wurde mittels Stripe Elements entwickelt, der Suite an UI-Bausteinen von Stripe und so kann innerhalb von nur vier Wochen eine sichere, voll gebrandete Zahlungserfahrung bereitgestellt werden, bei minimalem Einsatz von Entwicklungsressourcen. Blockchain.com nutzt außerdem Stripe Radar, um mit dem Modell von Stripe auf Basis maschinellen Lernens besser zwischen Betrügern und legitimen Kund/innen unterscheiden zu können. Das führt zu optimierter Zahlungsakzeptanz auf Grundlage der Daten und Signale von Millionen von Unternehmen.

„Natürlich sind die Konversionsraten von Stripe hervorragend, aber was unser Team am meisten begeistert hat, war dass Stripe in erster Linie ein Entwickler-Unternehmen ist, das konstant Innovationen hervorbringt“, sagt Jim Wang, Payments Product Manager bei Blockchain.com. „Stripe hat eine hoch entwickelte API mit toller Dokumentation und einer robusten Sandbox-Umgebung für das Testwesen. Außerdem war der Übergang sehr reibungslos, weil wir uns auf die Weltklasse-Integrationsspezialisten von Stripe verlassen konnten.“

Eine einzige Zahlungsplattform für globales Krypto-Wachstum

Die Partnerschaft unterstützt zuvorderst das Wachstum von Blockchain.com auf bestehenden Märkten wie den USA und dem Vereingten Königreich. Aber eine große Chance zur Gewinnung neuer Nutzer/innen liegt im Eintritt in neue Märkte wie Lateinamerika. Dazu müssen Investoren auf der ganzen Welt in der Lage sein, ein Onboarding mit ihren Geldbörsen zu durchlaufen und dabei mit ihren jeweils beliebtesten örtlichen Zahlungsmethoden agieren zu können. Vor der Partnerschaft mit Stripe, musste Blockchain.com neue, ressourcenintenive Integrationen für jede zusätzliche Zahlungsmethode entwickeln, die sie unterstützen wollte. Mit Stripe ist das Hinzufügen einer neuen Zahlungsmethode mitunter nur eine Sache eines einzelnen Klicks.

„Wir erwarten uns von der Partnerschaft mit Stripe enorme Verbesserungen bei lokalen Übernahmen, besonders in den USA“, fasst Wang zusammen. „Aber Stripe hat ein großartiges Portfolio an Zahlungsmethoden, sowohl in den USA aber auch anderswo, und das ist es, was Stripe so einzigartig macht.“

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Schnelle Integration

Starten Sie mit Stripe in weniger als 10 Minuten