Monis wechselt zu Stripe und verbessert seine Akzeptanzraten um 40 %

Monis ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen, das Verbraucher/innen in Brasilien eine einfache Möglichkeit bietet, im Rahmen eines Abonnement-Modells Geld anzusparen. Dabei wird bei Kund/innen, die ihre Kreditkarte benutzen, jede Woche automatisch ein Sparbetrag abgebucht. Als Monis jedoch feststellte, dass die Akzeptanzraten auf bis zu 60 % sanken, wurde klar, dass eine bessere Zahlungsinfrastruktur gefunden werden musste. Monis wechselte zu Stripe und verzeichnete einen Anstieg der Akzeptanzraten auf fast 99 %, während im ersten Jahr 25.000 Neukund/innen hinzukamen.

Lösungen im Einsatz

    Billing
    Payments
    Radar
Nordamerika
Start-up

Herausforderung

Monis gründete sein Finanzdienstleistungsunternehmen, um Menschen beim Aufbau von Ersparnissen zu helfen, mit denen sie ihre Reiseträume, größere Kaufentscheidungen oder andere Ziele verwirklichen können. Mit Abonnements investieren die Kund/innen einen festen monatlichen Betrag, der von Monis in ihrem Namen automatisch angespart wird. Doch schon bald nach dem Start musste Monis feststellen, dass die Akzeptanzrate für Zahlungen auf bis zu 60 % sank.

„Wir wollen das Finanzsystem so verändern, dass es den Menschen bei der Verwirklichung ihrer Träume hilft“, sagt André Vilar, Gründer und CEO von Monis. „Aber als kurz nach dem Start niedrige Akzeptanzraten unsere Dynamik aufzuhalten drohten, mussten wir schnell reagieren.“

Schnell musste Monis eine neue Zahlungsinfrastruktur finden und implementieren, die die Akzeptanzraten deutlich erhöhen und zugleich eine schnelle Skalierung des noch jungen Unternehmens ermöglichen würde. Das Unternehmen prüfte mehr als zwei Dutzend Zahlungsanbieter, bevor es auf Stripe stieß, das gerade seinen Launch im brasilianischen Markt vollzogen hatte.

Lösung

Mit Stripe hatte Monis eine Lösung für beide Herausforderungen. Mit der klaren und intuitiven Dokumentation kam das Entwicklungsteam von Monis schnell voran. Die Dashboards von Stripe bieten Echtzeit-Transparenz für Zahlungen, mit der Monis sein schnell wachsendes Geschäft besser verwalten kann. Das Unternehmen nutzt Stripe Payments für eine umfassende Zahlungsplattform, die schnell zu integrieren und in Betrieb zu nehmen war. Zur Verbesserung der Akzeptanzraten fügte Monis auch Stripe Radar hinzu, das maschinelles Lernen auf Grundlage der Daten von Millionen globaler Unternehmen nutzt, um Betrug zu erkennen und zu verhindern.

„Unser Entwicklungsteam war von der Dokumentation und der einfachen Einrichtung von Stripe sehr angetan“, fügt Vilar hinzu. „Die gesamte Erfahrung mit Stripe war rundum schneller, einfacher und agiler – sogar unser Vertrag mit Stripe ist transparent und leicht zu verstehen.“

Auch bei der Umstellung des Zahlungsverkehrs verließ sich Monis auf den Support von Stripe und nutzte legte nach Anleitung von Stripe Meilensteine fest, lud Beta-Tester/innen zum Onboarding ein und entwickelte die Produkt-Roadmap.

Ergebnisse

Mit Stripe konnte Monis die Akzeptanzraten erheblich steigern und sich wieder ganz auf den Vermögensaufbau seiner Kund/innen konzentrieren.

Erhöhung der Akzeptanzraten um 40 Prozentpunkte mit Stripe

Dank Stripe konnte Monis sein akutes Akzeptanzraten-Problem schnell lösen: durch die automatische Erkennung und Blockierung von Betrug und die Bereitstellung von besseren Informationen zu Mustern, Risiken und Schlüssel-Kennzahlen.

Vilar: „Akzeptanzraten sind entscheidend für unser Unternehmenswachstum. Vor der Nutzung von Stripe haben wir 60 % der Zahlungen abgelehnt, mit Stripe haben wir eine Akzeptanzrate von 99 %. Mit Stripe Radar ist es einfach, Akzeptanzmuster zu erkennen und Risiken zu managen.“

25.000 neue Nutzer/innen im ersten Produktjahr

Mit einer Akzeptanzrate von nahezu 99 % konnte sich Monis wieder auf das Wachstum seines Unternehmens konzentrieren und wurde zu einem der am schnellsten wachsenden Start-ups in Brasilien. Die intuitiven Business-Dashboards von Stripe liefern den Teams von Monis alle für die Skalierung erforderlichen Informationen: Die Finanzabteilung erhält wichtige operative Daten, die Risikomanagement-Abteilung verfügt über optimierte Informationen zu Betrugsfällen und Zahlungsanfechtungen, und die Infrastruktur-Teams haben jederzeit Zugriff auf Wartungs-, Technik- und sonstige Daten.

„Für unser Wachstum benötigen wir eine möglichst einfache und problemlose Kundenerfahrung und gleichzeitig geringe Transaktionskosten“, so Vilar. „Stripe liefert das Beste aus beiden Welten, indem es unseren Kund/innen hilft, Geld zu niedrigen Gebühren anzusparen. Und als CEO habe ich nun mehr Kontrolle über unseren gesamten Zahlungsverkehr, da ich einfach auf Stripe zugreifen kann, um unsere Kennzahlen zu sehen.“

< 10 % Abwanderungsrate – dank einer besseren Kundenerfahrung

Stripe unterstützt Monis dabei, genau die unkomplizierte und intuitive Erfahrung zu bieten, die Kund/innen wünschen. Intern liefert Stripe Kennzahlen und Informationen, die Monis für seine Konzentration auf Geschäftsbereiche benötigt, die für die Kundenzufriedenheit und das Wachstum am wichtigsten sind.

Vilar weiter: „Unsere Abwanderungsrate liegt unter 10 %, woran Stripe einen großen Anteil hat. Denn alles hängt mit der Zahlungserfahrung zusammen, die wir bieten. Mit den Stripe-Dashboards und -Berichten ist das ganz einfach, weil wir täglich sehen können, wie unser Unternehmen abschneidet und dann Entscheidungen treffen können, die uns beim Wachstum helfen.“

Stripe ist nicht nur unser Partner – es ist unser Rückgrat. Gemeinsam haben wir innovative Finanzprodukte geschaffen, mit denen jeder seine Ziele erreichen kann.

André Vilar, Gründer und CEO

Absolute Preistransparenz

Integrierte Preisgestaltung pro Transaktion ohne versteckte Transaktionsgebühren

Schnelle Integration

Mit Stripe starten Sie in weniger als 10 Minuten